Honig: So gut ist das Hausmittel wirklich für die Haare

Honig
Credit: Pexels/Anna Tis

Er ist das süße Etwas auf unserem Frühstückstisch: Honig. Doch Honig gehört nicht nur auf den Teller. Auch in der Haarpflege ist er eine echte Beauty-Geheimwaffe. Mit Honig lassen sich die Haare natürlich aufhellen und besonders gut pflegen. Was das Hausmittel alles kann und wie es richtig im Haar angewendet wird, verraten wir hier.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Kyra Piontek
Kyra Piontek

Hi, ich bin Kyra und zeige dir gerne meinen kleinen Beauty-Kosmos. Mit meinen Sommersprossen bin ich der Sunshine des Beauty Report Teams und weiß deshalb genau, wie man einen glowy Beachgirl-Look zaubert.

In meiner Strandtasche immer dabei: UV-Schutz und Bronzing Powder.

Das Wichtigste in Kürze

  • Honig eignet sich nicht nur zum Verzehr, er lässt sich auch sehr gut zur Pflege von Haut und Haar verwenden.
  • Im Haar sorgt Honig für mehr Glanz und Geschmeidigkeit und kann sogar eine gereizte Kopfhaut lindern oder das Haarwachstum anregen.
  • Neben der pflegenden Wirkung hat Honig noch eine aufhellende Wirkung und kann dabei helfen, die Haare natürlich einige Nuancen aufzuhellen.

So wirkt Honig im Haar

Haarpflege muss nicht immer teuer sein. Viele Wundermittel lassen sich bereits bei uns zu Hause in der Küche oder den Vorratsschränken finden. Und der Hair-Hero, den wir uns jetzt genauer anschauen, ist bestimmt in jedem Haus zu finden: Honig. Er macht nicht nur den Tee süßer oder ist ein leckerer Aufstrich auf der morgendlichen Stulle, er ist auch ein sehr gutes Hausmittel zur Pflege der Haare. Seine Wirkung erklären wir hier.

Honig hellt die Haare auf

Um die Haare aufzuhellen, greifen die meisten zu aggressiven Blondierungen. Doch das muss manchmal gar nicht sein. Auch mit Hausmitteln lassen sich die Haare natürlich aufhellen. Honig ist besonders gut dafür geeignet und kann für natürliche Highlights im Haar sorgen.

Grund dafür ist das im Honig enthaltene Enzym Glucose-Oxidase, das in geringen Mengen Wasserstoffperoxid produziert. Das ist der Wirkstoff, der auch in Bleichmitteln für die aufhellende Wirkung sorgt. Die Menge Wasserstoffperoxid im Honig ist zwar sehr gering, doch nach ein paar Anwendungen kann Honig nach und nach für eine schonende Aufhellung der Haare sorgen.

Honig regt das Haarwachstum an

Honig ist reich an Antioxidantien und versorgt das Haar dank des hohen Zuckergehalts mit reichlich Feuchtigkeit. Beides sorgt dafür, dass Honig auch das Haarwachstum anregen kann. Honig pflegt Haar und Kopfhaut und versorgt die Haarwurzeln mit mehr Feuchtigkeit. So kann das Wachstum stimuliert werden und Haarausfall wird entgegengewirkt. Weiter unten zeigen wir dir, wie genau du mit Honig das Haarwachstum anregen kannst.

Honig pflegt die Haare

Honig ist ein natürlicher Weichmacher und sorgt dafür, dass das Haar weich, geschmeidig und flexibel wird. Außerdem ist Honig ein Feuchthaltemittel, das verhindert, dass die Haare austrocknen. Das liegt vor allem am hohen Zuckergehalt im Honig.

Die Feuchtigkeit wird im Haar gebunden und die Haare werden nicht so schnell kraus und brüchig. Somit ist Honig ein wirksames natürliches Pflegemittel für die Haare und kann Spliss, Haarbruch und Frizz vorbeugen.

Honig reinigt die Kopfhaut

Honig hat eine antibakterielle Wirkung. Somit schützt Honig die Kopfhaut vor Bakterien und Infektionen. Das macht ihn zum natürlichen Wundermittel gegen Schuppen und Juckreiz auf der Kopfhaut. Wie genau er auf der Kopfhaut verwendet werden kann, erklären wir weiter unten.

Honig sorgt für mehr Glanz

Honig spendet Feuchtigkeit und lässt das Haar glänzen. Das Gold der Bienen kann durch eine Honigkur dafür sorgen, dass stumpfes, glanzloses Haar wieder mehr Strahlkraft bekommt und gesünder aussieht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gisou (@gisou)

Dieser Honig eignet sich für die Haare

Im Grunde kannst du jeden handelsüblichen Honig auch für die Pflege deiner Haare verwenden. Hierbei ist es egal welche Sorte du wählst, ob Waldhonig, Rapshonig oder Blütenhonig. Beachte auch: Flüssiger Honig ist aufgrund der flüssigen Konsistenz zur Haarpflege besser geeignet als fester Honig.

Alnatura Bio Blütenhonig
Wir würden dir empfehlen, auf einen guten Bio Honig wie diesen hier zu setzen.

Bist du bereit, etwas mehr Geld auszugeben, kannst du auch Manuka Honig verwenden. Dieser tut vor allem der Kopfhaut gut und kann hier gerade bei Schuppen und gereizter Kopfhaut lindernd wirken. Alles, was du über Manuka Honig wissen musst, erfährst du in diesem Artikel:

Anleitung: Haare aufhellen mit Honig

Honig hat eine natürlich aufhellende Wirkung auf das Haar. Willst du deine Haare um einige Nuancen aufhellen und wünschst dir einen sonnengeküssten Farbton, dann eignet sich diese schonende Methode sehr gut. Am besten funktioniert die Aufhellung mit Honig im braunen und blonden Haar, das nicht vorgefärbt ist.

  • Um die klebrige Konsistenz von Honig etwas angenehmer zu machen, kannst du ihn mit etwas Wasser oder deinem Conditioner mischen. Dafür mische vier Teile Honig mit einem Teil Wasser oder Conditioner. Wie viel du brauchst, hängt von der Länge deiner Haare ab. Lass die Mischung etwas ziehen, bevor du loslegst.
  • Lege dir ein Handtuch um die Schultern, um deine Kleidung zu schonen und gib die Honigmischung nach und nach ins Haar. Mit den Fingern kannst du den Honig verteilen und einmassieren, bis alle Haare mit der Mischung benetzt sind. Danach mit einem grobzinkigen Kamm durchkämmen.
  • Decke deine Haare mit einer Duschhaube oder etwas Frischhaltefolie ab. Darüber bindest du einen Handtuchturban. Das ist nicht nur angenehmer beim Einwirken, es intensiviert auch durch die entstehende Wärme den Vorgang.
  • Lass den Honig etwa zwei bis drei Stunden einwirken. Du kannst das Ganze aber auch über Nacht einwirken lassen und morgens auswaschen. Wie schnell die Haare sich aufhellen, kann von Person zu Person unterschiedlich sein.
  • Wasche deine Haare nach dem Einwirken gründlich mit warmem Wasser aus. Verwende wie gewohnt Shampoo und Spülung und lass deine Haare anschließend an der Luft oder mit dem Föhn trocknen (hier den Hitzeschutz nicht vergessen).
  • Wiederhole diesen Vorgang so lange, bis du mit dem Farbergebnis zufrieden bist.
Bedenke: Durch die natürliche Aufhellung mit Honig werden die Haare nur einige wenige Nuancen heller. Willst du deine Haare stark aufhellen, solltest du lieber zum Friseur gehen und deine Haare professionell blondieren lassen. Mit Honig erreichst du lediglich einen frischen, sonnengeküssten Look und sanfte Highlights. Dafür sind allerdings mehrere Anwendungen nötig.

Rezept: Pflegende Honig Haarmaske selber herstellen

Wünschst du dir glänzendes, geschmeidiges und gepflegtes Haar, solltest du am besten eine Haarmaske mit Honig verwenden. Honig spendet Feuchtigkeit und macht das Haar flexibler und weicher. Das beste Rezept stellen wir dir hier vor:

  • Mische ein bis drei Esslöffel Honig (je nach Haarlänge) mit ein paar Tropfen Olivenöl.
  • Das Ganze gut und lange vermengen, bis eine cremige Masse entsteht.
  • Verteile das Honig-Olivenöl-Gemisch im gesamten Haar und bürste es mit einem grobzinkigen Kamm gut durch.
  • Danach das Haar mit einer Duschhaube oder Frischhaltefolie und einem Handtuch abdecken. So entsteht Wärme und die Haarmaske kann besser einwirken.
  • Nach etwa 30 Minuten die Haarkur gut mit warmem Wasser ausspülen. Verwende Shampoo und Conditioner wie gewohnt und lass deine Haare an der Luft oder mit dem Föhn trocknen (hier den Hitzeschutz nicht vergessen).

So geht’s: Honig zur Behandlung der Kopfhaut

Auch die Kopfhaut profitiert von der Pflege mit Honig. Das liegt daran, dass Honig eine antibakterielle und feuchtigkeitsspendende Wirkung hat. Schuppen, Reizungen und Jucken der Kopfhaut werden gelindert und das Wachstum der Haarwurzeln kann angeregt werden. Und so geht’s:

  • Mische zwei Esslöffel Honig mit einem Esslöffel Pfefferminzöl und einem Esslöffel Kokosnussöl.
  • Das Ganze im nassen Haar und auf der Kopfhaut verteilen und gründlich einmassieren.
  • Lass die Maske etwa 20 Minuten einwirken und wasch sie anschließend gut aus.
  • Dafür verwendest du ein mildes Shampoo und anschließend eine saure Rinse, die den pH-Wert der Kopfhaut ausbalanciert.
  • Die Haare an der Luft oder mit dem Föhn trocknen (hier den Hitzeschutz nicht vergessen).

Unsere liebste Haarpflege mit Honig

Alle Hair-Freaks kennen die Haircare von Gisou bestimmt schon. Die Haarpflege von Negin Mirsalehi erlebt seit einiger Zeit einen absoluten Hype und das nicht ohne Grund.

Wir haben das beliebte Honey Inflused Hairoil bereits getestet und lieben es! Die Haare sind sofort super weich und geschmeidig, haben einen tollen Glanz und dieser Geruch… 😍 Der Honig wird übrigens aus dem eigenen Bienengarten von Negin und ihrem Vater gewonnen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gisou (@gisou)

Fazit

Honig ist eines der besten Hausmittel zur Pflege der Haare. Er macht die Haare geschmeidig und flexibel, sorgt für mehr Glanz und kann sogar eine aufhellende Wirkung haben. Wir haben dir hier die genaue Wirkung von Honig im Haar erklärt und dir die besten Methoden gezeigt, wie du Honig im Haar anwenden kannst.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.