Sonnenschutz für die Haare: So schützt du dein Haar vor UV-Strahlung

Sonnenschutz für die Haare
Credit: Pexels/Anastasia Shuraeva

Jeden Morgen Sonnencreme aufzutragen ist uns bereits ins Blut übergegangen und auch das regelmäßige Nachcremen in der Sonne ist selbstverständlich – doch was ist eigentlich mit den Haaren? Brauchen die nicht auch Schutz?

Ja! Und wie sie das brauchen! Denn sind sie der UV-Strahlung und den warmen Sonnenstrahlen schutzlos ausgeliefert, können sie austrocknen, abbrechen und verblassen. Um das zu verhindern, zeigen wir dir effektiven Sonnenschutz für die Haare und geben dir tolle Tipps mit auf den Weg.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Jaike Zobel
Jaike Zobel
Hi, ich bin Jaike. Fachkosmetikerin und Journalistin. „Effortless natural beauty“ ist mein Motto.

Ich liebe es, die natürliche Schönheit zu unterstreichen und dabei an die Umwelt zu denken. Go green with me!

Das Wichtigste in Kürze

  • Genau wie unsere Haut muss auch das Haar vor der Sonne geschützt werden, um Schäden an der Struktur vorzubeugen.
  • Die Sonne trocknet das Haar nicht nur aus, sondern entzieht ihm Farbe. Das ist vor allem bei frisch gefärbtem Haar schade.
  • Du kannst deine Haare auf unterschiedliche Weise vor UV-Strahlung schützen – mit einem Shampoo, einem Spray, Haarmasken und Hüten.

Die beste Sonnenschutz-Haarpflege

Beauty Works After Sun Haarpflege-Set

Jaikes_liebling_Schriftzug

Sonnenschutz Shampoo Haarpflege

Das Pflegeset findest du hier bei Asos.

Eine Rundum-Pflege für gesundes und geschütztes Haar. Das süße Set von Beauty Works enthält ein Farbschutz-Shampoo und ein Öl-Spray. Mit diesem Duo ist deine Haarfarbe vor dem Ausbleichen geschützt und UV-Strahlen können deiner Haarstruktur nichts anhaben. Beide Produkte sind in Originalgröße und 100 Prozent vegan. Wir lieben es!

Beauty Works UV-Spray

Sonnenschutz Spray Haare

Das schützende UV-Spray gibt es hier bei Asos.

Möchtest du weiter auf dein Lieblingsshampoo setzen, dann empfehlen wir dir anstelle des Sets ganz einfach nur das UV-Spray. Auf diese Weise pflegst du dein Haar wie gewohnt und kannst es anschließend mit dem tollen Öl-Spray vor UV-Strahlen, Hitzeschäden und dem Ausbleichen schützen. Die super leichte Formel kann auf nassem und trockenem Haar angewendet werden.

Marlies Möller UV-Light & Pollution Protect

Sonnenschutz Spray für die Haare

Das UV-Protect Spray gibt es hier bei Douglas und hier bei Flaconi.

Marlies Möller vereint in diesem UV-Protect Spray umfassenden Schutz und haltbares Styling. Die leichte Formel schützt dein Haar vor UV-Strahlung und anderen schädlichen Umwelteinflüssen, während sie deiner Frisur gleichzeitig mehr Halt schenkt. Pflegende Inhaltsstoffe wie Rizinusöl und Grüntee sorgen dafür, dass das Haar nicht austrocknet.

Aveda After Sun Haarmaske

After Sun Haarmaske

Du findest die Maske hier bei Douglas und hier bei Flaconi.

War das Sonnenbad sehr intensiv, kann am Abend eine pflegende Haarmaske Abhilfe schaffen. Wir empfehlen die sun care Maske von Aveda. Aveda ist ein Redaktionsliebling und steht für besonders hochwertige Haarpflege. Die Creme-Haarmaske regeneriert, spendet Feuchtigkeit und schützt vor freien Radikalen.

DIY: After Sun Haarmaske selber machen

DIY ist total im Trend und super simpel – so kannst du dir zum Beispiel mit wenigen Zutaten eine intensiv pflegende After Sun Haarmaske herstellen. Hier das Rezept:

Du brauchst:

Wichtig: Die Maske sollte immer frisch angerührt und ganz aufgebraucht werden!

So geht’s:

  1. Mische alle drei Zutaten zu einer homogenen Masse und stell die Maske dann noch kurz in den Kühlschrank. Der kühlende Effekt wird deiner Kopfhaut guttun.
  2. Kämme dein Haar sanft durch und trage dann die gekühlte DIY-Maske auf dein Haar und deine Kopfhaut auf. Sei dabei schön vorsichtig, da dein Haar eventuell von der Sonne beschädigt wurde.
  3. Lass die Maske nun etwa 20 Minuten einwirken, wasche sie anschließend aus und shampooniere und pflege dein Haar wie gewohnt.
Urlaubstipp: Eine DIY-Maske im Urlaub anzurühren gestaltet sich sehr schwierig. Deshalb raten wir dir, für deine Reise in sonnige Gebiete auf jeden Fall ein fertiges Sonnenschutzprodukt für deine Haare einzupacken. Viele Produkte gibt es auch in praktischen Reisegrößen.

Warum ist Sonnenschutz wichtig für die Haare?

Dass die Sonne und die uns umgebende UV-Strahlung unserer Haut schaden, ist längst allen bewusst. Doch auch unser Haar leidet unter den Schäden, die die Strahlung ihm zufügt. Zwar entstehen keine sichtbaren Verbrennungen, Rötungen und Entzündungen, aber die Schuppenschicht der Haarfasern wird stark angegriffen.

Die Brücken zwischen den Keratinschichten werden geschwächt, das Haar trocknet aus, wird strohig und neigt so viel schneller zu Haarbruch und abbrechenden Spritzen. Und auch die Haarfarbe leidet unter der Sonneneinstrahlung. Gefärbtes Haar verliert seine Pigmente und auch Naturhaarfarben bleichen aus. Also? Immer schön schützen und pflegen!

Wie kann man das Haar noch schützen?

Um dein Haar so wenig wie möglich zu strapazieren, kannst du neben Sonnenschutzprodukten auch auf folgende Punkte achten, damit deine Mähne auch nach dem Sommer noch gesund ist:

  • Auswaschen: Warst du im Meer baden und hast den Tag am Strand verbracht, ist es super wichtig, dass du deine Haare abends ausspülst. Salzwasser trocknet das Haar aus und macht es brüchiger. Verwende unbedingt auch einen guten Conditioner!
  • Flechten: Möchtest du nervige Knoten nach dem Strandtag oder dem Ausflug vermeiden, dann flechte deine Haare zu einem oder direkt zu zwei Zöpfen. So sind sie gut geschützt und können abends viel besser durchgekämmt werden.
  • Kopfhaut schützen: Deine Haare können keinen Sonnenbrand bekommen – aber deine Kopfhaut. Und scheint die Sonne zu lange auf deinen Kopf, läufst du sogar Gefahr, einen Hitzschlag zu erleiden. Also trage am besten einen Sonnenhut, eine Cap oder einen trendy Bucket Hat.
  • Gefärbte Haare: Hast du die Haare gerade frisch gefärbt, dann solltest du unbedingt auf ein Shampoo setzen, das deine Coloration schützt (wir empfehlen das Colour Shampoo von Shyne ). So gehst du sicher, dass deine Farbe nicht nach kurzer Zeit wieder verblasst.
  • Styling: Sind deine Haare zum Beispiel im Strandurlaub viel der Sonne ausgesetzt, dann versuche auf Stylings mit Lockenstab und Glätteisen zu verzichten. Probier doch lieber mal süße Flechtfrisuren oder lass deiner Naturmähne freien Lauf. Und auch das Föhnen nach der Haarwäsche solltest du überdenken. An der Luft trocknen die Haare viel schonender.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SAMIRA☽ travel • fashion (@samira_so)

Expertenmeinung: Das sagt Shan Rahimkhan

Shan ist Celebrity Hairstylist, Gründer der Marke Shyne (hier findest du unseren Glossing-Test) und unser beratender Experte, wenn es um Haarstyling und -pflege geht. Shan sagt:

„Sonnenschutz für die Haare wird oft vernachlässigt, dabei ist er für die Erhaltung von gesundem Haar unabdingbar. Das Sonnenlicht bleicht ungeschütztes Haar aus und schwächt die Keratinstruktur, die für gesundes Haar zuständig ist, sodass es zum Haarbruch kommen kann. Neben klassischen Sonnenhüten, die das Haar natürlich vor der Sonne schützen, können auch Produkte mit einem UV-Schutz verwendet werden.“

Shan empfiehlt das Color Protect Shampoo von Shyne (hier bei Douglas). Dieses enthält Kerarice, einen natürlichen Farbschutzkomplex, der die Haarfasern nicht nur vor oxidativen Schäden, sondern eben auch vor UV-Strahlen schützt.

FAQ

Muss jede Haarfarbe geschützt werden?

Grundsätzlich ja. Denn es geht nicht nur um den Schutz der Haarfarbe, sondern auch um den Schutz der Haarstruktur. Natürlich gibt es hier einen Unterschied wie bei der Haut auch. Helles und rötliches Haar wird schneller beschädigt als dunkles Haar. Das liegt am Melanin, das wir in Haut und Haaren tragen. Je mehr Melanin, desto geringer der Schaden.

Wie oft muss ich Sonnenschutz fürs Haar benutzen?

Im Sommerurlaub und auch vor dem Sonnenbad auf dem Balkon solltest du immer auf ein Sonnenschutz-Spray oder Öl setzen. Auch wenn du an einem sonnigen Tag einen Ausflug planst, ist es ratsam, vorher einen Schutz auf das Haar zu sprühen. Nach einem Strandtag ist es außerdem wichtig, die Haare abends gründlich auszuspülen und nach belieben mit einer After Sun-Maske zu verwöhnen.

Allgemein kann gesagt werden:

Sonnenschutz für die Haut ► Immer

Sonnenschutz für das Haar ► Bei längerer Zeit in der Sonne

Fazit

Beach Waves und von der Sonne geküsstes Haar sehen klasse aus, doch leider kann die Haarstruktur sehr darunter leiden. Deshalb ist es wichtig, eine gute Balance zu schaffen und die Haare vor zu starker Sonneneinstrahlung zu schützen. Weiter oben findest du verschiedene Produkte mit unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten, die dein Haar vor UV-Strahlung schützen.

Nimmst du dir also unsere Tipps und die Expertenmeinung von Shan zu Herzen, dann kommen deine Haare gesund durch den Sommer und sehen auch im Herbst fabelhaft aus!

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.