Haarwachstum anregen Männer: Haarausfall bekämpfen

Daniel Weimer
Daniel Weimer

Beauty Editor

Daniel Weimer
Daniel Weimer

Beauty Editor

🕘 Aktualisiert am 6. Juli 2023

🖥 264 Tsd. mal angesehen

🕘 Aktualisiert am 6. Juli 2023

🖥 264 Tsd. mal angesehen

Haarwachstum anregen Männer
Pexels/Ralph Rabago
Haarwachstum anregen Männer
Pexels/Ralph Rabago

Ob lichter gewordenes Haar oder sogar erblich bedingter Haarausfall – mit effektiven Haarwuchsmitteln kannst du dein Haarwachstum anregen, Haarausfall stoppen und wieder für eine volle Mähne sorgen. Wir zeigen dir die besten Haarwuchsmittel für Männer, welche Ursachen es für Haarausfall gibt und wie du dein Haarwachstum am besten anregst.

Das Wichtigste in Kürze

  • 80% aller Männer in Deutschland leiden unter erblich bedingtem Haarausfall
  • Das Hormon Dihydrotestosteron (DHT) verursacht erblich bedingt Haarausfall
  • Mit effektiven Haarwuchsmitteln kannst du Haarausfall stoppen und Haarwachstum anregen

Haarwuchsmittel Männer Testsieger

Angebot
Regaine Minoxidil Lösung 5% Männer
  • Verlängert Wachstumsphase der Haare
  • Einfache tägliche Anwendung
  • Überzeugende Ergebnisse nach wenigen Monaten

Minoxidil ist das beste Mittel, um das Haarwachstum anzuregen. Es sorgt dafür, dass die Haare länger in der Wachstumsphase verbleiben und so über längerem Zeitraum stärker und länger werden. Wenn du Minoxidil konsequent und langfristig anwendest, kannst du dein Haar tatsächlich bewahren – auch bei erblich bedingtem Haarausfall.

Fakten zum Produkt
  • Minoxidil sorgt für eine verlängerte Wachstumsphase der Haare
  • Auch für erblich bedingten Haarausfall geeignet
  • Die Lösung lässt sich mit Applikator gezielt auftragen – bei längerem Haar sehr hilfreich
  • Minoxidil Schaum eignet sich für kurze Haare besser
  • Hoher Anteil an Ethanol kann Haare und Kopfhaut austrocknen
  • Es wird 1-2 Mal täglich aufgetragen
  • 3 x 60 ml hält für 3 – 4 Monate
Achtung:

Am Anfang der Anwendung kann es zu einem stärkeren Haarausfall kommen – die sogenannte Erstverschlimmerung. Grund hierfür ist, dass die Haare, die in der Ausfallphase sind, direkt ausfallen, damit die Haarwurzeln sofort in die Wachstumsphase übergehen können und neue stärkere Haare wachsen.

Bei erblich bedingtem Haarausfall ist zu beachten, dass, sobald du komplett aufhörst, Minoxidil anzuwenden, auch die Wirkung des Mittels aufhört. Die Haare werden nicht mehr ausreichend gestärkt und dein Haarausfall nimmt den Zustand an, als hättest du kein Minoxidil verwendet.

Unsere Erfahrung
Unser Redakteur Daniel verwendet schon seit 2021 Minoxidil täglich und das ist seine Erfahrung:

Ich hatte bis zu meinem 18. Lebensjahr sehr volles und starkes Haar gehabt. Aber von Jahr zu Jahr wurde mein Haar immer lichter. Es stellte sich heraus, dass ich unter erblich bedingtem Haarausfall leide. Um mich vor dem Fortschreiten des Haarausfalls oder einer möglichen Glatze zu bewahren, habe ich mich für die Verwendung von Minoxidil entschieden.

Ich benutze daher seit Anfang 2021 jeden Tag Minoxidil. Ich habe die ersten Monate konsequent die Lösung täglich aufgetragen, trotz anfänglicher Erstverschlimmerungen. Nach drei Monaten konnte ich jedoch erkennen, dass erste neue Härchen am Haaransatz und an den Geheimratsecken sprießen

Minoxidil Vorher Nachher nach 2 Jahren

Minoxidil Vorher Nachher nach 2 Jahren

Nach fast 2 Jahren bin ich recht zufrieden mit den Ergebnissen mit Minoxidil. Es hat mir zwar mein Haar wie früher nicht zurückgebracht, aber dafür ist mein Haaransatz in den letzten zwei Jahren konstant geblieben. Es bekämpft die Ursache (das DHT) nicht, aber es fördert den Haarwachstum, sodass meine Haare genug gestärkt werden und nicht mehr ausfallen.

Für Minoxidil braucht man viel Geduld, denn es dauert einige Monate, bis man erste Ergebnisse sehen kann. Außerdem hält das Ergebnis von Minoxidil beim erblich bedingtem Haarausfall nur so lange an, wie man das Produkt verwendet. Sprich, höre ich jetzt komplett auf mit Minoxidil, wird innerhalb weniger Monate mein Haarausfall wieder zurückkehren und nimmt den Zustand an, als hätte ich nie damit angefangen.

Da mir volles Haar sehr wichtig ist, ist die tägliche Anwendung kein Problem für mich. Es ist für mich zur Gewohnheit geworden, wie das Zähne putzen, und ich muss gar nicht mehr daran denken.

Kundenbewertungen
Auf Amazon hat die Regaine Minoxidil Lösung 5% Männer bei 1.609 Bewertungen eine Gesamtbewertung von 4 von 5 Sternen. Das sagen die Kunden:

Tatsächlich… es funktioniert!
Wie schon oft geschrieben: zweimal täglich auftragen und nach knapp drei Monaten sprießen nun ca. 30 neue Härchen und werden die Denkerstirn bald verkleinern.
Nebenwirkungen lesen sich auf dem Papier dramatisch. Ich bin verschont geblieben, obwohl ich recht empfänglich bin.
Ich verwende Regaine seit 9 Wochen und habe bereits gute Resultate erzielen können. Vor ca 2 Jahren begann mein Haaransatz zurückzugehen und es bildeten sich Geheimratsecken, das Haar zwischen den Ecken dünnte zuletzt stark aus, regelmäßig mit Haar gefüllte Haarbürsten waren die Resultate.
Die Anwendung ist sehr einfach, nur muss diese regelmäßig durchgeführt werden, ich verwende es, der Einfachheit halber, morgens und abends.
Die ersten 6 Wochen sind keine Resultate zu erkennen, jedoch stellten sich bei mir schnell Schuppen ein, diese sind jedoch leicht zu entfernen und nicht mit „normalen“ Schuppen zu vergleichen, eher etwas größer, aber leicht auszuspülen.
Jetzt, nach 9 Wochen, sind mir viele kleine und stabile Haare im Auftragebereich aufgefallen. Die eigentliche Zeit für erkennbare Resultate wird vom Hersteller nach 12 Wochen angegeben.
Ich bin gespannt, was noch kommt.

Haarwuchsmittel Männer Tabletten

Xpecia DHT Blocker Tabletten
  • Bekämpft die Ursache von erblich bedingtem Haarausfall
  • Hemmt die Bildung von DHT
  • Weitere Nährstoffe stärken das Haar

Das beste Mittel gegen erblich bedingten Haarausfall ist Finasterid. Es blockt die Umwandlung des männlichen Hormons Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT), welches für den Haarausfall verantwortlich ist. Hierbei handelt es sich allerdings um rezeptpflichtige Tabletten.

Alternativ kannst du auf freiverkäufliche Tabletten auf natürlicher Basis setzen – zum Beispiel von Xpecia. Sägepalm-Extrakt dient hier ebenfalls als DHT-Blocker.

Fakten zum Produkt
  • Sägepalm-Extrakt hemmt die Bildung von DHT und schützt so vor Haarausfall
  • Gingko Biloba Extrakt regt die Durchblutung der Kopfhaut an
  • Biotin, Pantothensäure (Vitamin B5), Folsäure und Zink stärken das Haar
  • Aminosäuren L-Cystin und L-Methionin fördern den Haarwachstum
  • Keratin sorgt für kräftigeres Haar
  • Soja-Isoflavone ähnelt dem Hormon Östrogen und fördert den Haarwachstum
  • 2 Tabletten täglich einnehmen
  • 60 Tabletten halten für 1 Monat
Achtung:

Aufgrund der Wirkungsweise von Finasterid wird es auch gegen die Vergrößerung der Prostata verwendet und weist leider auch einige Nebenwirkungen auf. Daher ist Finasterid verschreibungspflichtig und nur durch eine nötige ärztliche Konsultation mit einer Anamnese zu erhalten. So kann sichergestellt werden, dass das Medikament für dich geeignet ist.

„Natürliche Alternative“ heißt jedoch nicht gleich besser. Da das Sägepalme-Extrakt einen ähnlichen Effekt wie Finasterid aufweist, sind auch mit ähnlichen Wechselwirkungen und Nebenwirkungen zu rechnen. Daher empfiehlt sich auch vor der Verwendung von natürlichen Varianten, ein Gespräch mit dem Hausarzt.

Kundenbewertungen
Auf Amazon haben die Xpecia DHT Blocker Tabletten bei 469 Bewertungen eine Gesamtbewertung von 4,1 von 5 Sternen. Das sagt ein Kunde:

Schnelle Lieferung wie gewohnt bei Amazon. Seit Oktober 2019 nehme ich Xpecia, um vor meiner Haartransplantation das Wachstum schon zu fördern. Nach dieser Transplantation habe ich durch die Tabletten das Gefühl, volleres und dickeres Haar bekommen zu haben. Sogar der Bart wächst schneller und dichter. Mein Haarausfall wurde von den Tabletten definitiv gestoppt! Nebenwirkungen habe ich seit eineinhalb Jahren noch keine feststellen können. Es ist nicht gerade ein billiges Produkt, jedoch bin ich mit diesem voll zufrieden und kann es nur weiterempfehlen. Da diese Tabletten eigentlich aus der Türkei kommen, war ich positiv über den deutschen Beipackzettel überrascht, der bei liegt.

Haarwuchsmittel Männer aus der Apotheke

Ell-Cranell Lösung
  • Schützt Haarwurzeln lokal vor DHT
  • Nimmt keinen Einfluss auf Hormonhaushalt
  • Einfache Anwendung mit Applikator

Neben Finasterid dient auch Ell-Cranell als DHT-Blocker. Dieses Haarwuchsmittel setzt auf den Wirkstoff Alfatradiol, welches eine abgewandelte Form des weiblichen Hormons 17β-Estradiol darstellt.

Während Finasterid als Tablette eingenommen wird und sich auf den ganzen Körper auswirkt, wird mit Ell-Cranell die Bildung von DHT lokal an der Kopfhaut gehemmt. So wirkt es sich nicht auf den Hormonhaushalt aus.

Fakten zum Produkt
  • Alfatradiol hemmt die Bildung von DHT direkt an der Kopfhaut
  • Wirkt sich nicht auf den Hormonhaushalt aus
  • Keine starken Nebenwirkungen wie Finasterid
  • Der patentierte Applikator sorgt für eine gezielte und einfache Anwendung
  • Es wird 1 Mal am Tag aufgetragen
  • 100 ml reicht für 1-2 Monate
Kundenbewertungen
Auf Amazon hat die Ell-Cranell Lösungbei 477 Bewertungen eine Gesamtbewertung von 4,2 von 5 Sternen. Das sagen die Kunden:

Bin männlich und 39 Jahre alt.
Seit bestimmt 3 Jahren merke ich bei jedem Haarewaschen, dass ich immer so 20 – 30 Haare in den Händen halte. Vor einem Jahr dann mit diesem Mittel angefangen.

Also ich kann jetzt nicht genau beurteilen, ob die Haare vermehrt nachwachsen… Aber ich habe seitdem wenig bis keine Haare mehr in meinen Händen beim Waschen. Und das sieht man auch. Das Haar ist wieder dichter. Also der Ausfall „kann“ gestoppt oder verlangsamt werden.

Ich nutze es jetzt nur noch jeden 2-3ten Tag. Ich bin zufrieden.

Mir wurde Ell-Cranell von meinem Hautarzt empfohlen und seit 2 Jahren wende ich es 1 mal am Tag (abends) auf die Kopfhaut auf (nur auf die Stellen, die vom Haarausfall betroffen sind) und kann garantieren, dass dieses Mittel bei hormonellem Haarausfall sehr gut hilft und das Ergebnis lässt sich schon nach ca. 3 Monaten sehen. Das Wichtigste ist, das man diszipliniert jeden Tag das Mittel auf die Kopfhaut aufträgt und Geduld zeigt, dann wachsen die Haare schön nach!

Haarwuchsmittel Männer Shampoo

Angebot
Sebamed Anti-Haarverlust Shampoo
1.158 Bewertungen
Sebamed Anti-Haarverlust Shampoo
  • Fördert die Durchblutung der Kopfhaut
  • Sanft zu Kopfhaut und Haar
  • Sorgt für mehr Griffigkeit im Haar

Auch ein Koffein-Shampoo kann dein Haarwachstum anregen. Es sorgt für eine verbesserte Durchblutung der Kopfhaut, wodurch die Haarwurzeln gestärkt werden. So fallen weniger Haare aus als vorher.

Während Koffein-Shampoos bei diffusem Haarausfall hilfreich sind, können diese bei erblich bedingtem Haarausfall alleine allerdings nicht helfen! Hier ist die Auswirkung von DHT zu groß, um dagegen anzukommen. Das Shampoo kann jedoch eine zusätzliche Unterstützung für Finasterid, Ell-Cranell oder Minoxidil sein.

Fakten zum Produkt
  • Koffein und Gingko Biloba Extrakt sorgen für eine bessere Durchblutung der Kopfhaut
  • Die Haare werden gestärkt und fallen weniger aus
  • Sorgt für mehr Griffigkeit im Haar
  • pH-Wert 5,5 schonend zur Kopfhaut
  • 200 ml
Kundenbewertungen
Auf Amazon hat das Sebamed Anti-Haarverlust Shampoo bei 940 Bewertungen eine Gesamtbewertung von 4,2 von 5 Sternen. Das sagen die Kunden:

Auf dieses Shampoo kam ich durch meine Mutter. Sie hat es in einer Zeitschrift gesehen und wusste von meinem Leiden. Ich hatte sehr starken Haarausfall, sodass ich mich gar nicht mehr getraut habe, meine Haare zu waschen oder zu kämen. Ich habe mir nicht viel davon versprochen, denn meistens sind Produkte wie diese sehr vielversprechend, aber bringen nichts. Verwende das Shampoo nun schon seit 2 Monaten und bin echt begeistert. Das Shampoo löst bei mir keine Reizungen auf der Kopfhaut aus. Es riecht auch angenehm. Man braucht aber unbedingt eine Haarmaske oder Conditioner nach dem Haarewaschen. Muss dazu sagen, dass ich neben der Anwendung dieses Shampoos auch Tabletten gegen Haarausfall im gleichen Zeitraum eingenommen habe. Jetzt wachsen sie wie wahnsinnig und der Haarausfall hat aufgehört.
Sehr empfehlenswert bei Haarausfall! Ich wasch leider aufgrund schnell fettender Kopfhaut zu oft die Haare und bei mir (36) fallen besonders auch in Stressphasen mit Hormonstörungen viele Haare aus, sodass ich beim Anblick des Abflusssiebs erschrecke. Seit mehr als einem Jahr benutz ich in solchen Phasen dieses Sebamed-Shampoo und erkenn schon nach 2 Anwendungen eine DEUTLICHE Reduzierung des Haarausfalls, die man sich in dem Ausmaß auch nicht einbilden/einreden kann.

Wie funktioniert Haarwuchsmittel?

Da es verschiedene Arten von Haarwuchsmitteln gibt, funktionieren diese auch unterschiedlich. Hier erklären wir dir, wie die verschiedenen Haarwuchsmittel wirken:

Haarwuchsmittel Minoxidil

Minoxidil wird topisch auf der Kopfhaut aufgetragen, wobei es den Zyklus der Haare beeinflusst. Minoxidil verlängert die Wachstumsphase der Haare. So können die Haare über einen längeren Zeitraum mit den wichtigen Nährstoffen versorgt und gestärkt werden.

Hierbei werden am Anfang der Behandlung alle Haare, die sich in der Ruhephase befinden, direkt ausfallen, damit die Haarwurzeln in die Wachstumsphase kommen. Daher spricht man bei Minoxidil immer von einer Erstverschlimmerung. Lass dich davon nicht beirren – die Haar werden wieder nachwachsen.

Hast du erblich bedingten Haarausfall, kann Minoxidil eine hilfreiche Behandlung sein. Diese muss jedoch kontinuierlich angewendet werden. Hörst du auf Minoxidil zu verwenden, werden die erhaltenen Haare wieder ausfallen. Sprich, dein Haarausfall nimmt den Zustand an, als hätte du es nie verwendet.

Haarwuchsmittel Finasterid

Das effektivste Mittel gegen erblich bedingten Haarausfall ist Finasterid. Beim erblich bedingten Haarausfall wird im Körper Testosteron durch das Enzym 5α-Reduktase in das Hormon Dihydrotestosteron (DHT) verwandelt. Das DHT greift die Haarwurzeln an, wodurch die Haare immer schwächer und dünner werden, bis sie schlussendlich nicht mehr nachwachsen.

Finasterid hilft, indem es das Enzym hemmt und somit die Bildung von DHT blockt. So können die Haare wieder ausreichend versorgt werden und der Haarausfall wird gestoppt.

Finasterid ist nur durch ein ärztliches Rezept zu erhalten, da dieses aufgrund der Wirkungsweise auch Nebenwirkungen haben kann. Eine ärztliche Anamnese ist vorab zu empfehlen, um sicher zu gehen, dass es wirklich die beste Behandlung für dich ist.

Haarwuchsmittel Shampoo

Anti-Haarausfall Shampoos wirken durch den enthaltenen Wirkstoff Koffein. Dieser sorgt dafür, dass die Durchblutung der Kopfhaut angeregt wird. So wird die Haarwurzel mit ausreichend Blut versorgt und das Haar kann gestärkt werden. Außerdem sorgt es für mehr Griffigkeit im Haar, wodurch es den Anschein erweckt, dichteres Haar zu haben.

Während bei diffusem Haarausfall ein Koffein-Shampoo hilfreich sein kann, hilft es bei erblich bedingtem Haarausfall leider nicht. Die Ursache für erblich bedingten Haarausfall sind die Hormone und gegen diese kommt Shampoo allein nicht an. Es kann jedoch als unterstützendes Mittel neben Finasterid oder Minoxidil verwendet werden.

Haarausfall Männer Ursachen

Die häufigsten Ursachen für Haarausfall bei Männer sind Folgende:

  • Hormone: Rund 80% aller Männer in Deutschland leiden an erblich bedingtem Haarausfall. Hier sind die Hormone die Ursache. Im Körper wird Testosteron in DHT umgewandelt, welches die Haarwurzeln angreift. Über einen längeren Zeitraum werden die Haare schwächer, bis sie ausfallen und nicht mehr nachwachsen.
  • Stress: Bist du unter stetigem Stress, kann auch das zu Haarausfall führen. Das Stresshormon Cortisol kann das Haarwachstum hemmen, wodurch die Haare schneller ausfallen.
  • Krankheit: Je nach Krankheit kann es während oder nach einer Erkrankung zu Haarausfall kommen. Hier spricht man auch von einem diffusen Haarausfall. Bei einer Autoimmun-Krankheit kann es zum kreisrunden Haarausfall kommen.
  • Vitaminmangel: Auch unsere Haare brauchen bestimmte Vitamine, um gesund und stark zu bleiben. Erhält dein Körper nicht genügend Vitamine durch eine mangelnde ausgewogene Ernährung, kann es dazu kommen, dass deine Haare nicht mit genügend Nährstoffe versorgt werden und schlussendlich ausfallen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Joan Palà Argemí (@joanpala)

Arten von Haarausfall

Ein Mensch verliert durchschnittlich bis zu 100 Haare am Tag. Verliert er mehr, spricht man von Haarausfall. Haarausfall ist jedoch nicht gleich Haarausfall. Es gibt viele Gründe, warum er entstehen kann und somit auch unterschiedliche Methoden, ihn zu bekämpfen.

Erblich bedingter Haarausfall

An erblich bedingtem Haarausfall sind unsere Hormone Schuld. Hierbei wird Testosteron durch das Enzym 5α-Reduktase in das Hormon Dihydrotestosteron (DHT) umgewandelt. Unsere Haarfollikel sind gegenüber DHT sehr empfindlich, wodurch die Haare nicht mehr ausreichend gestärkt werden. Über längere Zeit wird das Haar immer schwächer, bis es komplett ausfällt und nicht mehr nachwächst. Erblich bedingter Haarausfall zeigt sich an Geheimratsecken und lichterem Haar an der Haarkrone, was unbehandelt zu einer Glatze führen kann.

Diffuser Haarausfall

Wenn dein Haar gleichmäßig am ganzen Kopf lichter wird, spricht man von diffusem Haarausfall. Hier können Stress und Erkrankungen Auslöser sein. Dabei kommen die Haare entweder zu früh in die Ausfallphase oder fallen bereits in der Wachstumsphase aus. Nachdem die Ursache gefunden und behandelt wird, kann es bis zu 12 Monate dauern, bis die Haare wieder in ihren normalen Zyklus zurückfinden.

Kreisrunder Haarausfall

Der kreisrunde Haarausfall ist eine entzündliche Form des Haarausfalls, bei dem sich vereinzelt kahle Stelle an der Kopfhaut bilden. Die genauen Ursachen für diesen Haarausfall sind noch ungeklärt, aber man geht von einer Autoimmunreaktion aus. Hier greifen Abwehrzellen die Zellen in den Haarfollikeln an, wodurch es zu dieser Entzündung kommt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von André Lamoglia (@andrelamoglia)

Wie kann ich das Haarwachstum beschleunigen?

Um das Haarwachstum zu beschleunigen, kannst du neben Haarwuchsmitteln auch folgende Maßnahmen treffen:

  1. Ernährung umstellen: Unsere Haare brauchen bestimmte Nährstoffe, um gesund und stark zu werden. Besonders die Zufuhr von Biotin, Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E und die B-Vitamine ist wichtig. Integriere daher unter anderem Nüsse, Bananen, Avocados und Eier in deine Ernährung, um dein Haarwachstum anzuregen.
  2. Nahrungsergänzungsmittel: Neben Ernährung kannst du auch auf Nahrungsergänzungsmittel setzen, um deinen Haaren, die nötigen Vitamine zu geben. In unserer Redaktion setzen wir am liebsten Auf Biotin-Tabletten.
  3. Sanft zur Kopfhaut: Verwende ein sanftes Shampoo, um deine Kopfhaut nicht zu irritieren. Nach dem Haarewaschen solltest du deine Haare und Kopfhaut mit einem Handtuch sanft abtupfen, anstatt aggressiv zu rubbeln. Das könnte sonst zu Haarbruch führen.
  4. Koffein-Shampoo: Setze auf ein Koffein-Shampoo, um dein Haarwachstum zu beschleunigen. Es hilft dabei, die Durchblutung an den Haarwurzeln zu fördern, wodurch die Haare stärker werden. Es ist bei diffusem Haarausfall sehr hilfreich und bei erblich bedingten Haarausfall als zusätzlichen Schritt neben Finasterid oder Minoxidil zu empfehlen.
  5. Durchblutung ankurbeln: Dank einer guten Durchblutung der Kopfhaut werden die Haarwurzeln mit viel Blut versorgt und das Haar wird gestärkt. Hier kannst du neben Koffein-Shampoos auch auf wohltuende Kopfhaut-Massagen setzen. 5-10 Minuten vor der Haarwäsche mit den Fingerkuppen zu massieren wirkt sehr stimulierend.
  6. Bei Haarausfall zum Arzt: Wenn nichts hilft und die Haare trotzdem ausfallen, solltest du zum Arzt gehen. Er kann dir genau sagen, ob du Haarausfall hast und was die Ursachen sind. Bei erblich bedingtem Haarausfall wird der Arzt dir in den meisten Fällen Finasterid oder Minoxidil verschreiben.

Haarpflege Männer Tipps

Neben der Förderung des Haarwachstums, kannst du auf folgende Haarpflegetipps setzen, um das Beste aus deiner Mähne rauszuholen:

  • Gutes Shampoo: Bei der Wahl deines Shampoos solltest du auf deinen Haartyp und auf deine Kopfhaut achten. Je nach Haartyp oder Empfindlichkeit der Kopfhaut empfehlen sich unterschiedliche Shampoos. Zu aggressive Shampoos können die Kopfhaut irritieren und das Haar spröde aussehen lassen.
  • Conditioner: Hast du längeres Haar, empfiehlt sich auf jeden Fall eine Haarspülung – auch Conditioner genannt. Nach der Haarwäsche sorgt es dafür, dass die Schuppenschicht der Haare geschlossen wird. So wird das Haar vor Spliss geschützt und ist geschmeidiger und glänzender.
  • Haaröl: Als Leave-in Pflege kannst du ein Öl für deine Haare verwenden. Dieses legt sich um das Haar und schützt so vor Haarbruch und weiteren Haarschäden. Außerdem sorgt es auch für einen gesunden und schönen Glanz.
  • Haare trocknen: Beim trocknen deiner Haar mit einem Handtuch solltest du immer sanft vorgehen. Aggressives Rubbeln sorgt schnell für Haarbruch, da nasses Haar sehr viel empfindlicher ist. Stattdessen lieber sanft abtupfen.
  • Hitzeschutz: Verwendest du regelmäßig einen Föhn zum Trocknen oder andere Hitzestyling-Tools, dann empfiehlt sich ein Hitzeschutz. So schützt du dein Haar vor Hitzeschäden. Als Hitzeschutz eignen sich auch wunderbar Haaröle.

FAQ

Wie schnell wachsen Haare überhaupt?

Pro Tag wächst das Haar ca. 0,3 bis 0,4 Millimeter. Das entspricht ungefähr 1 bis 1,5 Zentimeter im Monat.

Was fördert das Haarwachstum Männer?

Neben effektiven Haarwuchsmitteln kannst du auf eine ausgewogene Ernährung setzen, um dein Haarwachstum zu fördern. Besonders wichtig für den Haarwuchs sind die B-Vitamine, Biotin, Proteine, Silizium und Antioxidantien. Mal zur Banane zu greifen ist also sehr empfehlenswert.

Was regt das Haarwachstum an?

Zur Anregung des Haarwachstums kannst du nebst ausgewogener Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel auch auf Haarwuchsmittel setzen. Empfehlenswert ist Minoxidil, welches die Wachstumsphase der Haare verlängert. Mit einem Koffein-Shampoo förderst du die Durchblutung an der Kopfhaut, womit das Haar zusätzlich gestärkt werden kann.

Können Haare wieder voller werden?

Ja, Haare können wieder voller werden. Neben einer ausgewogenen Ernährung und guter Haarpflege kannst du auf Haarwuchsmittel zurückgreifen, um volleres Haar zu bekommen. Wie schnell und wie voll deine Haare schlussendlich werden, hängt jedoch von deinen Genen ab.

Welches Hormon regt den Haarwuchs an?

Für die Regulation des Haarwachstums sind Östrogen und Testosteron verantwortlich. Im Körper wird bei erblich bedingtem Haarausfall das männliche Hormon Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT) umgewandelt. Bei einer starken Produktion an DHT können die Haarwurzeln angegriffen werden, was zu Haarausfall führt.

Fazit

Das Haarwachstum kann auf unterschiedliche Weise angeregt werden. Gerade bei uns Männern kann erblich bedingter Haarausfall belastend sein, aber hierfür gibt es effektive Haarwuchsmittel.

Egal ob du auf unseren Testsieger Minoxidil setzt, dir Finasterid verschreiben lässt oder Koffein-Shampoos verwendest, solltest du vorher der Ursache deines Haarausfalls auf den Grund gehen. Nur so kannst du das beste Haarwuchsmittel für dich finden und deine tolle Mähne erhalten.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

Skin Care Guide kommt in kürze

Das E-Book ist in den letzten Zügen und erscheint bald. Trag dich in die E-Mail Liste ein und erhalte eine kurze Nachricht sobald sobald es da ist.