Sebaceous Filaments: Deshalb sind sie wichtig für deine Haut

sebaceous filaments
Credit: Pexels/Chloe Amaya

Na? Standest du bei deinem letzten Beautytag wieder vor dem Spiegel und hast vergeblich versucht, diese kleinen dunklen Pünktchen von Nase und Kinn zu peelen und zu drücken? Dann möchten wir dir sagen: Wahrscheinlich handelt es sich hierbei auch ganz einfach um harmlose Sebaceous Filaments.

Wir erklären dir, was das genau ist, warum sie in der Haut sind und wie sie sich von den störenden Mitessern unterscheiden. Außerdem haben wir ein paar tolle Tipps für dich, mit denen du deine Haut rein und mitesserfrei hältst.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Jaike Zobel
Jaike Zobel
Hi, ich bin Jaike. Fachkosmetikerin und Journalistin. „Effortless natural beauty“ ist mein Motto.

Ich liebe es, die natürliche Schönheit zu unterstreichen und dabei an die Umwelt zu denken. Go green with me!

Das Wichtigste in Kürze

  • Sebaceous Filaments sind keine Mitesser oder andere Unreinheiten, sondern Talgfäden, die wichtig für die Hautgesundheit sind.
  • Möchtest du, dass deine Follikel-Filamente weniger sichtbar sind, dann solltest du deine Poren regelmäßig reinigen und das Verstopfen der Poren verhindern.

Was bedeutet Sebaceous Filaments?

Hast du auf deiner Nase oder am Kinn schon mal kleine dunkle Punkte gesehen und versucht sie auszudrücken, ohne dass etwas passiert ist? Ganz genau diese winzigen Punkte sind die sogenannten Sebaceous Filaments (dt. Follikel-Filamente oder Talgfäden). Hierbei handelt es sich um Ablagerungen von Talg und Horn und keineswegs um schädliche oder ungesunde Pickelarten.

Wie sichtbar die Sebaceous Filaments jeweils sind, hängt von deinen Poren und deinem Hauttyp ab. Bei feinen Poren fallen sie weniger intensiv auf als zum Beispiel bei großen Poren und unreiner Haut.

Warum haben wir Follikel-Filamente?

Die Follikel-Filamente helfen deinem Talg dabei, durch die Poren nach außen zu gelangen und deine Haut auf natürliche Weise zu befeuchten und vor schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen. Somit sind sie super nützlich für deine Hautgesundheit und gehören zum natürlichen Hautbild.

Der Unterschied zwischen Follikel-Filamenten und Mitessern

Sebaceous Filaments unterscheiden sich zwar für das ungeschulte Auge optisch nicht allzu sehr von Mitessern, doch eigentlich heben sich die beiden sehr stark voneinander ab und haben so einige Unterschiede:

Sebaceous Filaments

  • Sebaceous Filaments sind Talgablagerungen
  • Sebaceous Filaments sorgen für die natürliche Geschmeidigkeit der Haut
  • Sie sind hilfreich und harmlos
  • Die Filamente sollten nicht ausgedrückt werden. Sie gehören zum natürlichen Hautbild

Mitesser

  • Mitesser sind Hautunreinheiten und eine besondere Abstufung der Akne
  • Mitesser entstehen durch übermäßige Talgproduktion und von abgestorbenen Hautschüppchen verstopfte Poren
  • Entzündete Mitesser können zu Hautproblemen führen
  • Mitesser sollten (professionell) entfernt und behandelt werden

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von MTL ESTHETICIAN (@skinbykrysti)

Poren richtig reinigen

Damit deine Haut gesund bleibt und wirklich nur Sebaceous Filaments zu sehen sind und keine störenden Mitesser, ist es wichtig, dass du deine Haut gründlich und ausgiebig pflegst. Das funktioniert natürlich am besten mit einer täglichen Routine und den passenden Beautytools.

Tägliche Beautyroutine

Wichtig für ein gesundes Hautbild ist eine tägliche Pflegeroutine, die an deinen Hauttyp angepasst ist. Reinige dein Gesicht morgens und abends mit entsprechenden Produkten und spende deiner Haut anschließend mit Seren und Cremes Feuchtigkeit. Zudem solltest du ein- bis zweimal pro Woche auf ein effektives Peeling und eine Maske setzen. Mehr Tipps findest du hier:

AHA/BHA Peeling

Super beliebt und vor allem wirksam sind Fruchtsäurepeelings. Diese lösen die Bindungen zwischen den abgestorbenen Hautschüppchen und deine Haut wird wieder ebenmäßig, weich und rein. Ein Peeling ganz ohne kantige Körnchen und Rubbeln, das der Entstehung von Unreinheiten vorbeugt. Mehr dazu findet du in diesem Artikel:

Porenreiniger

Eine weitere tolle Möglichkeit zur Tiefenreinigung der Poren ist ein Porenreiniger (auch Mitesser-Sauger genannt). Er zieht Schmutz und Bakterien aus den Poren, ohne die Haut zu verletzen oder auszutrocknen. Ein- bis zweimal im Monat angewendet kannst du stark sichtbare Ergebnisse schaffen. Wir haben das beliebte Beautytool 16 Monate getestet und sind begeistert. Hier erfährst du mehr:

Achtung bei Nose Strips! Die praktisch scheinenden Pflaster für die T-Zone sollen im Handumdrehen Unreinheiten und Mitesser aus der Haut ziehen. Doch leider ziehen sie auch Teile der obersten Hautschicht mit ab und begünstigen somit nicht nur Entzündungen, sondern auch Trockenheit gefolgt von einer Talgüberproduktion, die zu neuen Mitessern führt.

Video: So verhinderst du das Verstopfen und Dehnen deiner Poren

James Welsh ist ein echter Skincare-Experte und erklärt dir in diesem Video, wie du verhindern kannst, dass deine Poren sich dehnen oder verstopfen.

Produkte gegen verstopfte Poren

Natürlich möchten wir dir auch gern ein paar hochwertige Wirkstoffe und Produkte empfehlen, die dich von verstopften Poren und übermäßiger Talgproduktion befreien:

  1. Niacinamid: Niacinamid ist hoch im Kurs und bei Skincare-Fans total beliebt. Auch bekannt als Vitamin B3 wirkt es gegen Falten, Unreinheiten und Trockenheit und sollte in jeder Beautyroutine verankert sein. Unser Favorit ist übrigens das The Ordinary Niacinamide 10% + Zinc 1%. Mehr erfährst du auch hier:
  2. Heilerde: Heilerde ist ein natürliches, mineralisches Pulver. Besonders als Gesichtsmaske angewendet wirkt es hautberuhigend und antibakteriell. Unser Favorit: Luvos Heilerde Anti-Pollution Maske
  3. Retinol: Retinol enthält Vitamin A, macht die Haut prall und beugt Entzündungen und Hautunreinheiten vor. Außerdem hat es eine antioxidative Wirkung und unterstützt die natürliche Hautschutzfunktion. Unser Favorit: Baxter Oil Free Moisturizer
  4. Sonnenfluid: Das tägliche Auftragen eines Sonnenschutzes ist genauso wichtig, wie das tägliche Abschminken. Möchtest du großen Poren vorbeugen, empfehlen wir dir anstelle einer Sonnencreme ein Sonnenfluid. Unser Favorit: Garnier Sensitive UV-Schutz-Fluid

Fazit

Als natürlicher Teil der Haut und des Hydro-Lipid-Films haben Sebaceous Filaments eine wichtige Aufgabe zur Aufrechterhaltung unserer Hautgesundheit und des Hautschutzes. Deshalb ist es wichtig zu akzeptieren, dass deine Haut nie poren- und strukturfrei ist. Und das soll sie auch gar nicht sein, denn Poren und Talg sind sehr hilfreich.

Aufgrund dieser wichtigen Funktionen sollten die Filamente nicht entfernt werden. Viel mehr sollte das Ziel sein, die Poren stets sauber zu halten, damit keine Mitesser und Pickel entstehen. Und denk immer dran: Nicht ausdrücken!

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.