Ferulasäure: So pflegt das Antioxidans strapazierte Haut

Ferulasäure
Credit: iStock/LaylaBird

UV-Strahlung, Smog, Heizungsluft, Bakterien – all das kann der Haut immens zusetzen, sie strapazieren und ihren Feuchtigkeitshaushalt aus der Balance bringen. Um dem vorzubeugen oder die Gesundheit der Haut wieder ins Gleichgewicht zu bringen eignet sich Ferulasäure.

Noch handelt es sich hierbei um einen eher unbekannten Wirkstoff, doch sein Durchbruch lässt nicht mehr lange auf sich warten. Wir zeigen dir schon jetzt die besten Produkte mit Ferulasäure, wie sie wirkt und wie du sie in deine Skincare Routine einbinden kannst.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Jaike Zobel
Jaike Zobel
Hi, ich bin Jaike. Fachkosmetikerin und Journalistin. „Effortless natural beauty“ ist mein Motto.

Ich liebe es, die natürliche Schönheit zu unterstreichen und dabei an die Umwelt zu denken. Go green with me!

Das Wichtigste in Kürze

  • Ferulasäure ist ein pflanzliches Antioxidans und wird auch im indischen Ayurveda angewendet.
  • Ferulasäure eignet sich besonders gut für trockene und strapazierte Haut und kann diese wieder aufpäppeln.
  • Am beliebtesten und effektivsten ist Ferulasäure in Seren.

Was ist Ferulasäure?

Die sogenannte Ferulasäure (auch bekannt als Hydroxyzimtsäure) ist ein pflanzlicher Wirkstoff und zählt zu den Antioxidantien. Diese stärken die Haut und helfen dabei, sie vor oxidativem Stress durch freie Radikale wie zum Beispiel UV-Strahlung und Smog zu schützen. Gewonnen wird die milde Säure beispielsweise aus Weizenkleie oder aus Reiskleie-Öl. Dabei ist sie nicht mit Säurepeelings zu vergleichen, sondern eignet sich viel eher für trockene und strapazierte Haut.

Die besten Produkte mit Ferulasäure

The Ordinary Resveratrol + Ferulic Acid

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kira (@kiptalksskincare)

Bei flaconi ansehen Bei Douglas ansehen

The Ordinary ist ein absoluter Redaktionsliebling. Wir sind zu hundert Prozent von der Brand, den Inhaltsstoffen und der Wirkung überzeugt. Das Resveratrol + Ferulic Acid kombiniert zwei unglaublich starke Antioxidantien zu einer effektiven Formel, die du einzeln, nach deinem herkömmlichen Serum oder in deine Creme gemischt anwenden kannst. Zudem zählt die Lösung zur „Clean Beauty“ und ist somit „frei von Inhaltsstoffen, deren Unbedenklichkeit nicht vollständig geklärt ist.“

Paula’s Choice C15 Super Booster

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SkincareByFrancois (@skincarebyfrancois)

Bei Niche Beauty ansehen

Paula’s Choice hat stolze Preise, doch ebenso stolze Inhaltsstoffe. Denn hier wird auf 1A-Formulierungen gesetzt, die ergiebig und hochwirksam sind. Der C15 Super Booster ist ein wahrer Vitamin-Kick für die Haut und kombiniert Vitamin C, Vitamin E und Ferulasäure. Diese drei Allrounder verstärken gegenseitig ihre Wirkungen und sorgen für eine strahlende, ebenmäßige, gut versorgte Haut.

facetheory Resvera-F Antioxidans Serum

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Luchy| Skincare| (@skinlovewithl)

Auch facetheory hat Ferulasäure in seinen Reihen. Das Resvera-F Antioxidans Serum hilft gegen feine Linien, dunkle Flecken und Elastizitätsverlust und versorgt die Haut intensiv mit Feuchtigkeit. Zudem neutralisiert das vegane Serum jene Moleküle, die Schäden durch Lichtalterung verursachen und sonst zu Pigmentflecken führen würden. Anti-Aging vom Feinsten.

Kaufen kannst du das Serum hier auf facetheory.com

Wichtig: Hersteller:innen raten davon ab, Ferulasäure in Kombination mit anderen starken Säuren – zum Beispiel AHA und BHA – anzuwenden. Diese Kombination könnte zu Reizungen der Haut führen und diese überstrapazieren.

Wirkung von Ferulasäure

Auch wenn wir es gewohnt sind, dass sich die meisten säurehaltigen Produkte am besten für unreine und fettige Haut eignen, so ist es bei Ferulasäure anders. Denn diese hat nicht zum Ziel Pickel zu eliminieren, sondern den Schutzmantel der Haut gesund zu halten. Ihre Wirkungen:

  • Beruhigt die Haut
  • Polstert Trockenheitsfältchen auf
  • Gleicht Pigmentstörungen aus
  • Schützt die Zellen vor Schäden durch freie Radikale
  • Schwächt den Alterungsprozess ab

Diese Eigenschaften machen Ferulasäure zu einem optimalen Anti-Aging-Wirkstoff oder zu einer guten Wahl für Haut, die von der Sommersonne ausgelaugt wurde. Wir empfehlen die Anwendung etwa ab dem 25. Lebensjahr.

So baust du Ferulasäure in deine Hautpflege ein

Am beliebtesten ist Ferulasäure wenn sie in Seren verarbeitet wurde. Auf diese Weise kann sie sehr gut in die Haut eindringen und dort effektiv ihre Wirkung entfalten. Besonders in Kombination mit Vitamin C und E verhilft Ferulasäure zu ebenmäßiger und gesunder Haut. Denn das pflanzliche Antioxidans verstärkt die Wirkung dieser Vitamine, indem es ihre kosmetische Formulierung stabilisiert.

Empfehlenswert ist eine tägliche Anwendung morgens und/oder abends nach einem ausgleichenden Toner und vor einer pflegenden Tages- oder Nachtcreme.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von RHEANNA (@rheanna.mariee)

Fazit

Mit der richtigen Pflege können Falten lange warten. Und in der Ferulasäure haben wir einen Wirkstoff gefunden, der dafür sorgt, dass unsere Haut von vorzeitiger Hautalterung durch oxidativen Stress verschont bleibt und der Hydro-Lipid-Film unserer Haut seine Balance halten kann. Kombinierst du Ferulasäure mit Vitamin C und wendest es täglich als Serum an, wird dein Hautbild also strahlen wie nie zuvor. Wundervoll!

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.