Dermaroller gegen Haarausfall: Wirkung & Anwendung

Dermaroller gegen Haarausfall
Credit: iStock/ipopba

Geheimratsecken, Kranz und schütteres Haar – Haarausfall kann alle erwischen, hat die unterschiedlichsten Ursachen und ist vor allem eines: belastend. Auf dem Markt werden viele Mittel und Kapseln gegen den Haarverlust angeboten. Doch eine hochwirksame Methode wird oft gar nicht ins Auge gefasst: Der Dermaroller gegen Haarausfall.

Wir erklären dir hier, warum er eines der besten Tools bei lichterwerdendem Haar ist, wie du ihn sicher anwendest und welche Modelle für die Anwendung zu Hause geeignet sind.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Jaike Zobel
Jaike Zobel
Hi, ich bin Jaike. Fachkosmetikerin und Journalistin. „Effortless natural beauty“ ist mein Motto.

Ich liebe es, die natürliche Schönheit zu unterstreichen und dabei an die Umwelt zu denken. Go green with me!

Das Wichtigste in Kürze

  • 40 Prozent aller Männer und 20 Prozent aller Frauen leiden laut BVZ an Haarausfall.
  • Ein Dermaroller festigt die Haarfollikel und unterstützt das Haarwachstum.
  • Bei der Anwendung solltest du dich immer an die vorgegebenen Hygienemaßnahmen halten.

Die besten Dermaroller gegen Haarausfall

FACES OF FEY Dermaroller

Professioneller Dermaroller
1.509 Bewertungen
Professioneller Dermaroller
Optimaler Dermaroller für Anfänger*innen und Fortgeschrittene.

Der Dermaroller von FACES OF FEY ist ein Amazon-Bestseller. Die Nadelköpfe sind mit 192 chirurgischen Stahlnadeln in Premium-Qualität besetzt und versprechen auch für Anfänger*innen eine leichte Handhabung. Hast du dich an 0,25 Millimeter gewöhnt, kannst du anschließend zu 0,5 Millimeter wechseln.

Koi Beauty Dermaroller

Dermaroller für Bart und Haare
Dermaroller mit 200 Nadeln in 0,25 mm Länge.

Der Dermaroller von Koi Beauty ist CE-medizinisch zertifiziert und eignet sich mit seinen 0,25 mm-Nadeln sehr gut für die Anwendung auf der Kopfhaut und für intensiveren Bartwuchs. Dabei sind die 200 Titannadeln extra sanft und liefern beste Ergebnisse.

EXTSUD Dermaroller

bestes Schnäppchen logo

Dermaroller mit Titannadeln
Dermaroller für eine sichere & leichte Anwendung.

Ein echtes Schnäppchen ist der Dermaroller von EXTSUD. Der schwarz-pinke Roller ist mit hochwertigen Mikronadeln besetzt und eignet sich auch für empfindliche Kopfhaut. Möchtest du also erstmal nur einen Test durchführen und nicht so viel Geld zahlen, ist das hier das richtige Modell für dich.

Welche Nadellänge brauche ich?

Für die Behandlung von Haarausfall und um das Haarwachstum wieder anzuregen, werden von Dermatolog*innen zwei verschiedene Nadellängen empfohlen.

Um den Haarausfall zu stoppen eignet sich eine Länge von 0,25 Millimeter. Nach etwa sechs bis acht Anwendungen (wenn der Roller sowieso gewechselt werden muss) kannst du auf längere Nadeln von 0,5 Millimeter umsteigen, um das Haarwachstum intensiv anzuregen.

So stoppt ein Dermaroller Haarausfall

Überall dort, wo der Dermaroller am Körper angewendet wird, fördert er den Wundheilungsprozess. Das bezieht sich in diesem Fall nicht auf offene Wunden und Verletzungen, sondern auf Unreinheiten, Dehnungsstreifen, Hauterkrankungen und Haarausfall. Was macht der Roller also auf unserer Kopfhaut, um das Haar vor dem Ausfallen zu bewahren?

Ganz einfach: Er unterstützt die Bildung von Proteinen, die für die Entstehung neuer Haarfollikel notwendig sind. Zudem wird die Blutzirkulation angeregt und die Nährstoffversorgung der Follikel gefördert. Die University of Pennsylvania hat übrigens bereits 2007 eine Studie zur Einflussnahme von Proteinen auf das menschliche Haarwachstum veröffentlicht.

Die richtige Anwendung: Step by Step

Hast du dich für einen passenden Dermaroller entschieden, kann es nun losgehen mit der Anwendung:

  1. Sprühe deinen Dermaroller vor jeder Anwendung mit geeignetem Desinfektionsspray ein und lass ihn mit den Nadeln nach oben auf einem sauberen Kosmetiktuch etwa zehn Minuten liegen.
  2. Nimm in der Zwischenzeit eine Dusche und reinige sanft deine Kopfhaut. Wahlweise kannst du dein Haar auch nur anfeuchten. Dann musst du deine Kopfhaut aber zusätzlich mit Alcoderm einsprühen. Der Roller sollte grundsätzlich nur auf feuchtem Haar angewendet werden, damit sich keine Haare in der Rolle verfangen und herausreißen.
  3. Sind die Haare feucht und die Kopfhaut sauber, dann kann die Behandlung starten. Wichtig ist ein steriles Umfeld. Trage also am besten Einmalhandschuhe und führe die Anwendung im Bad durch.
  4. Lege nun den Dermaroller an und rolle sanft etwa 10 Mal in jede Richtung über die betroffene Stelle – diagonal, horizontal, vertikal.
  5. Hast du langes Haar, empfehlen wir dir dieses immer ein bisschen zu spannen, damit es sich nicht in der Rolle verfängt.
  6. Sind alle betroffenen Partien bearbeitet, bist du fertig. Lass dein Haar nun an der Luft trocknen (die Hitze eines Föhns kann deine Kopfhaut jetzt stark strapazieren) und spüle deinen Dermaroller mit warmem Wasser ab. Anschließend nochmal mit Desinfektionsspray einsprühen und in seiner Aufbewahrungsbox trocknen lassen.

Wie oft darf ich den Dermaroller anwenden?

Wie oft du deinen Dermaroller auf dem Kopf anwenden darfst, hängt von der gewählten Nadellänge ab. Wählst du die empfohlene Länge von 0,25 Millimeter, kannst du deinen Roller etwa zwei Mal pro Woche anwenden. Bei einer Nadellänge von 0,5 Millimeter solltest du dich auf eine Anwendung pro Woche beschränken, da hier die Regenerationszeit der Kopfhaut länger ist.

Die Ursachen von Haarausfall

Wie bereits oben kurz angeschnitten, leiden etwa 40 Prozent der Männer und 20 Prozent der Frauen unter Haarausfall (auch Alopezie genannt). Der Ausgang einer Alopezie ist immer gleich: Der Verlust des Haupthaares. Unterschiedlich aber sind die Ursachen dafür. Die häufigsten Ursachen für Haarausfall sind:

  • Erblich bedingt (androgenetische Alopezie)
  • Hormonell bedingt (gestörte Östrogen-Produktion)
  • Voranschreitendes Alter
  • Krankheiten & Medikamente
  • Stress & ungesunder Lebensstil

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ℕ?????? ???? (@alopecia_fashionista)

Haarausfalltypen

Haarausfall kann auch in Kategorien eingeordnet werden. Hier unterscheidet man vor allem drei Arten:

  • Androgenetische Alopezie
  • Kreisrunde Alopezie
  • Diffuse Alopezie

Die androgenetische Alopezie ist die häufigste Form des Haarausfalls und erblich bedingt. Sie tritt vor allem bei Männern auf und beginnt mit ausgeprägten Geheimratsecken. Die kreisrunde Alopezie ist vor allem im Alter zu bemerken. Es entwickelt sich eine runde, kahle Stelle am Hinterkopf. Diffuse Alopezie bringt schütteres, dünnes Haar mit sich und kommt oft bei Frauen vor.

FAQ

Kann ich Dermaroller und Haarwachstumsmittel kombinieren?

Auf dem Markt gibt es mittlerweile viele Mittel, die dem Haarausfall den Kampf ansagen und schnelleren Haarwuchs versprechen. Einige von ihnen wirken auch wirklich sehr gut. Sind die Produkte frei von Alkohol und Minoxidil (Arzneistoff gegen Haarausfall) kannst du sie mit dem Dermaroller in die Kopfhaut einarbeiten. Andernfalls solltest du abwechselnd arbeiten.

Wann sehe ich erste Ergebnisse?

Je nach Ursache und Problem dauert es kürzer oder länger, bis erste Resultate sichtbar sind. Bei dünner werdendem Haar stellen sich erste Ergebnisse nach etwa vier bis acht Wochen ein. Bei stärkerem Haarausfall ist eine Anwendung über mindestens drei Monate notwendig.

Gibt es Nebenwirkungen?

Nennenswerte Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Achte aber darauf, dass du in der Zeit der Dermaroller-Anwendungen auf strapazierende Inhaltsstoffe in deinen Haarpflegeprodukten verzichtest. Sonst kann es zu Juckreiz, Rötungen und Schuppen kommen.

Darf ich den Roller bei Schuppen anwenden?

Deinen Dermaroller kannst du natürlich auch anwenden, wenn deine Kopfhaut Schuppen aufweist. Die Behandlung kann sogar dabei helfen, die Schuppenbildung zu stoppen. Denke aber grundsätzlich daran, deinen Dermaroller vor und nach jeder Anwendung zu reinigen und zu desinfizieren.

Fazit

Unsere Haare sind uns heilig und zu sagen „sind doch nur Haare“ kommt nur für all die infrage, bei denen sie noch wie gewohnt nachwachsen. Ist der Prozess des Haarwachstums aber gestört und es fallen immer mehr Haar aus, kann das belastend sein.

Schreitest du früh genug und mit den richtigen Tools und Mitteln ein, kannst du Haarausfall aber sehr gut entgegenwirken. Der Dermaroller unterstützt deine Kopfhaut dabei, die Follikel zu festigen und neue Haare sprießen zu lassen. Möchtest du also effektiv gegen Alopezie ankämpfen, dann greife zum Nadelroller.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.