Microneedling: Alles zur Behandlung & Erfahrungen

Microneedling Behandlung & Erfahrungen
Credit: iStock/domoyega

Hast du Angst vor Nadeln? Dann musst du jetzt einmal tief ein- und ausatmen. Beim sogenannten Microneedling werden einem nämlich mehrere kleine Nadeln gleichzeitig in die Haut gestochen. Was sich wie Folter anhört, ist tatsächlich eine sehr beliebte Schönheitsbehandlung, die mittlerweile in den meisten Kosmetikstudios und Hautarztpraxen durchgeführt werden kann. Sie soll das Hautbild verfeinern, Akne mindern, Narben verblassen und sogar Fältchen ausgleichen.

Doch was genau hat es mit dem Beauty Trend auf sich und ist er wirklich effektiv? Wir klären alle Fragen, die du zu dem Thema hast und verraten dir, welche Erfahrungen wir mit der Microneedling Behandlung gemacht haben.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Kyra Piontek
Kyra Piontek

Hi, ich bin Kyra und zeige dir gerne meinen kleinen Beauty-Kosmos. Mit meinen Sommersprossen bin ich der Sunshine des Beauty Report Teams und weiß deshalb genau, wie man einen glowy Beachgirl-Look zaubert.

In meiner Strandtasche immer dabei: UV-Schutz und Bronzing Powder.

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim Microneedling werden mehrere kleine Nadeln in die obere Hautschicht gestochen.
  • Dadurch werden der Haut kleine Verletzungen zugeführt, sodass sie die Regeneration selbst antreibt.
  • Mit dem Microneedling kann das Hautbild verfeinert werden, die Haut wieder mehr Spannkraft und Elastizität bekommen und kleine Fältchen und Narben werden ausgebessert.

Was ist Microneedling genau?

Microneedling (auch Mesotherapie genannt) ist eine kosmetische Behandlung, die in der Regel von einem Kosmetiker oder einem Dermatologen durchgeführt wird. Hierbei wird mit einem Microneedling-Pen, der mehrere feine Nadeln in unterschiedlichen Längen an der Spitze hat, mehrmals über die Haut gefahren, wodurch viele kleine Stiche in der oberen Hautschicht (Epidermis) verursacht werden.

Im Grunde werden der Haut so feinste Verletzungen zugeführt. Doch was ist der Sinn dahinter? Die Wunden werden nur der Epidermis zugeführt und gelangen nicht in die tiefen Hautschichten. Das verhindert eine Verletzung der tiefen Hautschichten und die obere Hautschicht wird zur Regeneration angeregt. Die Haut wird quasi durch die kleinen Verletzungen gezwungen, die kleinen Wunden zu heilen.

Bei diesem Neubildungsprozess wird die Produktion von Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure angekurbelt – alle drei sind wichtig für eine gesunde, pralle, ebenmäßige Haut. Doch für wen ist Microneedling geeignet und welche Wirkung hat es? Das klären wir im folgenden Absatz.

Welche Wirkung hat Microneedling?

Microneedling ist im Grunde für alle geeignet, die ihr Hautbild verfeinern und der Haut wieder mehr Spannkraft verleihen wollen. In der Regel wird es im Gesicht angewendet, es kann aber nach Belieben auch am Körper oder auf der Kopfhaut zum Einsatz kommen.

Die jeweilige Wirkung hängt jedoch vor allem von der Länge der Nadeln ab. Je nachdem, wie tief die Nadel in die Haut eindringt, kann sie sich unterschiedlich auf die Haut auswirken und verschiedene unerwünschte „Hautproblemchen“ lösen.

Guide Nadellänge Microneedling

Hautbildverfeinerung

Du hast große Poren und einen eher unebenmäßigen Teint? Microneedling wirkt hautbildverfeinernd und sorgt dafür, dass die Haut kurz nach der Anwendung ebenmäßiger und strahlender aussieht. Auch Pigmentflecke können durch die Behandlung optisch ausgeglichen werden. Für eine dauerhafte Verbesserung des Hautbildes solltest du die Anwendung jedoch öfter wiederholen, denn erst dann werden Strukturschäden dauerhaft behoben.

Anti-Aging

Hast du ein erschlafftes Bindegewebe? Mit einem Microneedling sieht die Haut nach der Behandlung praller und straffer aus. So eignet sich das Ganze besonders für alle, die sich eine Behandlung mit Anti-Aging Effekt wünschen. Durch die kleinen Verletzungen in der Haut wird die Kollagen-, Elastin- und Hyaluronsäureproduktion angeregt. Diese Stoffe sind besonders wichtig für die Elastizität der Haut.

Außerdem ist die Haut nach der Behandlung besonders durchlässig und kann so Wirkstoffe von Seren besser aufnehmen. Deshalb sollten nach der Anwendung eines Microneedlings auch immer Wirkstoffe wie Hyaluronsäure, Antioxidantien und Vitamine aufgetragen werden, die dann tief in die Haut eindringen können und hier besser wirken.

Falten

Sind bereits kleine Fältchen zu sehen? Diese kannst du mit einem Microneedling behandeln und die Haut wieder straffer und praller machen. Kleine Fältchen werden ausgeglichen und optisch minimiert. Besonders an Stellen wie der Augenpartie oder der Oberlippe eignet sich der Microneedling-Pen sehr, da er sehr gezielt arbeitet. Beachte aber, dass Microneedling kein Wundermittel ist, das tiefe Nasolabialfalten oder Zornesfalten wie durch Magie verschwinden lässt.

Aknenarben und andere Narben

Haben sich bei dir Aknenarben gebildet oder du hast andere kleine Narben, die du verschwinden lassen möchtest? Auch in diesem Fall kann Microneedling eine Lösung sein. Die Struktur der Epidermis wird durch die Behandlung verändert und Narben werden optisch blasser und ebenmäßiger. Beachte jedoch: Je tiefer die Narbe, desto schwerer die Behandlung. Und auch aktive Akne kann mit den Nadeln nicht behandelt werden. Spreche den behandelnden Kosmetiker oder Arzt vor der Behandlung auf deine Narben an und bespreche deine Behandlungsmöglichkeiten.

Dehnungsstreifen und Cellulite

Dich stören deine Schwangerschaftsstreifen oder Cellulite? Ein Microneedling ist auch am Körper anwendbar. Hier werden jedoch tiefere Nadeln verwendet, da die Haut an diesen Stellen deutlich dicker ist als im Gesicht.

Haarausfall

Wird dein Haar immer dünner und lichter? Das kann sowohl erblich bedingte als auch hormonelle oder Stress-bedingte Gründe haben. Auch in diesem Fall kann ein Microneedling eine wirksame Behandlung sein. Durch die kleinen Nadelstiche wird die Durchblutung angeregt und das Haarwachstum aktiviert. Bei regelmäßiger Behandlung kann das wieder neue Haare spießen lassen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Estrid (@heyestrid) am

Ist Microneedling effektiv?

Microneedling ist seit einiger Zeit in aller Munde und viele Hollywood Stars schwören auf die piksende Behandlung mit den feinen Nadeln. Einige Experten halten jedoch nicht so viel vom oberflächlichen Microneedling und bestreiten sogar dessen Wirkung. Für andere ist es vor allem eine Methode, um die Haut durchlässiger zu machen, damit sie anschließend Cremes und Seren besser aufnehmen kann.

Fakt ist: Für eine deutliche und dauerhafte Verbesserung des Hautbildes muss die Behandlung mehrmals wiederholt werden. Kleine Fältchen und Narben, ein schlaffes Bindegewebe, große Poren und Unebenheiten in der Haut können definitiv gut mit einem Microneedling behandelt werden. Bei besonders tiefen Falten, Narben und extrem erschlafftem Gewebe kann die kosmetische Behandlung keine Wunder bewirken.

Welche Nachteile und Risiken kann Microneedling haben?

Die Risiken einer Behandlung sind überschaubar. So können beispielsweise nach der Behandlung Sonnenbrand oder Pigmentstörungen entstehen, wenn kein ausreichender Sonnenschutz aufgetragen wurde. Wird das Gesicht vor und nach der Behandlung nicht ausreichend gereinigt, können auch Entzündungen und Unreinheiten entstehen.

Deshalb ist es auch so wichtig, die Behandlung von einem Fachmann durchführen zu lassen. Personen mit Hautkrankheiten wie Rosacaea oder Akne wird übrigens grundsätzlich vom Microneedling abgeraten.

Vorteile / Nachteile vom Microneedling

Wie gut ist Microneedling wirklich? Wir checken die Fakten und zeigen dir auf einem Blick die Vor- und Nachteile auf.

Vorteile

  • Die Haut kann anschließend Wirkstoffe besser aufnehmen
  • Erhöhte Produktion von Kollagen, Elastin und Hyaluron in der Haut
  • Zellerneuerung wird angekurbelt
  • Direkt nach der Behandlung wirkt die Haut praller und strahlender
  • Unebenheiten, kleine Narben und Fältchen können ausgebessert werden
  • Der Teint wirkt ebenmäßiger und Poren werden optisch verkleinert
  • Kann auch das Haarwachstum auf der Kopfhaut anregen
  • Auch am Körper lässt sich die Behandlung durchführen
  • Cellulite und Dehnungsstreifen können gemindert werden

Nachteile

  • Nicht empfehlenswert bei sehr empfindlicher Haut
  • Auch bei Hautkrankheiten wie Akne oder Rosacaea nicht empfohlen
  • Ist in der Regel etwas schmerzhaft
  • Bakterien könnten in die Wunden kommen und der Haut schaden
  • Sollte am besten nur von einem Profi durchgeführt werden
  • Die Haut ist nach der Behandlung sehr gerötet und brennt etwas
  • Nach der Behandlung ist die Haut empfindlicher für UV-Strahlung
  • Sollte mehrmals durchgeführt werden
  • Ist kostenintensiv

Wie läuft eine Behandlung ab?

In der Regel besteht eine Microneedling Behandlung aus sechs Schritten. Diese können sich jedoch von Arzt zu Arzt etwas unterscheiden. Meist dauert die Durchführung nicht länger als eine Stunde. Beim ersten Mal solltest du aber etwas mehr Zeit für ein Vorgespräch einplanen, bei dem deine Hautprobleme besprochen werden und deine Haut analysiert wird.

  1. Betäubungscreme: Nicht alle behandelnden Kosmetiker oder Ärzte verwenden eine Betäubungscreme. Ohne diese kann die Anwendung jedoch wirklich schmerzhaft sein (mit übrigens auch, aber dazu mehr weiter unten im Erfahrungsbericht)
  2. Reinigung: Bevor der Haut die kleinen Verletzungen zugeführt werden, muss sie selbstverständlich gründlich gereinigt werden. So wird verhindert, dass kein Schmutz oder Bakterien in die Wunden kommen.
  3. Serum: In den meisten Fällen wird gleichzeitig ein Pflegeserum eingearbeitet. Oft handelt es sich hierbei um Vitamin C Serum. Je nach Hautbeschaffenheit und Wirkungswunsch kann dies jedoch variieren.
  4. Needling: Nun geht es ans Piksen. Mit dem Needling-Pen fährt der Arzt oder Kosmetiker mehrmals über die Haut. Vorher wird die passende Nadellänge ausgewählt, die aber von Partie zu Partie noch mal angepasst werden kann. An dieser Stelle fängt die Haut meist an, leicht zu bluten – das ist ganz normal.
  5. Pflege: Ist der schlimmste Teil vorbei, ist die Haut sehr gereizt. Nun muss sie beruhigt und gepflegt werden. Ein Serum oder eine Tuchmaske übernehmen diesen Job.
  6. Sonnenschutz: Bevor du die Praxis verlässt, muss auf jeden Fall ein UV-Schutz aufgetragen werden, denn deine Haut ist gerade sehr empfindlich und kann schneller einen Sonnenbrand bekommen (übrigens auch im Winter).
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Estrid (@heyestrid) am

Wie schmerzhaft ist das Microneedling?

Wir wollen es gar nicht beschönigen: Microneedling kann ganz schön wehtun. Dabei kommt es jedoch immer auf das eigene Schmerzempfinden an und darauf, ob vorher eine wirksame Betäubungscreme verwendet wurde oder nicht.

Doch auch mit Betäubungscreme kann die Behandlung schmerzhaft sein, wie wir feststellen mussten. Mehr dazu weiter unten im Erfahrungsbericht.

Wie schnell wirkt das Microneedling?

Die gute Nachricht: Mit der Microneedling Behandlung kannst du relativ schnell erste Ergebnisse erkennen. Direkt nach der Anwendung ist die Haut zwar noch sehr gerötet und brennt etwas, doch sie sieht schon jetzt etwas praller und frischer aus.

Gerade bei Falten, Narben oder einem schlaffen Bindegewebe braucht es mehrere Sitzungen, um eine Veränderung zu erkennen. Hier kann es bis zu zehn Behandlungen brauchen, bis ein wirklicher Unterschied zu sehen ist.

Wie oft muss man die Behandlung wiederholen?

Wie oft du die Anwendung wiederholen solltest, hängt ganz von deiner Haut und deinen gewünschten Ergebnissen ab. Soll lediglich der Haut etwas Frische und Ebenmäßigkeit verliehen werden, reichen zwei bis vier Sitzungen aus.

Bei größeren „Problemchen“ wie Falten oder Narben können es auch bis zu zehn Sitzungen werden. Was in deinem Fall sinnvoll ist, solltest du mit deinem Kosmetiker oder Dermatologen besprechen.

Wie viel kostet eine Microneedling Behandlung?

Wie viel eine Microneedling Behandlung kostet, kann stark variieren. Meist sind sie im Kosmetiksalon etwas günstiger. Beim Dermatologen kann eine Behandlung zwischen 200 und 300 Euro kosten. Einige Praxen und Studios bieten aber auch Paketpreise für mehrere Sitzungen an, mit denen die Kosten minimiert werden können.

Dermapen versus Dermaroller

Du kannst ein Microneedling nicht nur professionell beim Arzt oder beim Kosmetiker mit einem Microneedling-Pen (auch Dermapen genannt) machen lassen, sondern es auch selbst zu Hause durchführen. Hierfür wird in der Regel ein sogenannter Dermaroller verwendet. Dieser enthält eine mit kleinen Nadeln besetzte Walze, die über die Haut gerollt wird. Die Anwendung ist besonders einfach, nur lässt sich hier meist nicht die Länge der Nadeln verändern.

Ein Dermapen kommt vor allem beim Dermatologen zum Einsatz und ähnelt der Form eines Stiftes (daher auch der Name). An der Spitze sind mehrere kleine Nadelspitzen, deren Länge individuell eingestellt werden kann. Der Dermapen wird elektrisch betrieben und die Nadeln bewegen sich auf und ab.

Doch was ist besser? Wir haben die Dermatologin Dr. Alice Martin von der Online Hautarztpraxis Dermanostic gefragt:

„Der Needling-Pen ist präziser im Einstich, da er senkrecht auf die Haut auftritt. Dadurch sind die Mikroverletzungen kleiner und die Haut wird weniger strapaziert.“

Dermaroller kaufen

Willst du das Microneedling selbst zu Hause machen, brauchst du einen Dermaroller. Dieser kostet knapp 26 Euro – das macht das Needling mit dem Roller zu Hause deutlich günstiger als das professionelle Needling beim Arzt.

Faces of Fey Dermaroller
Der Dermaroller hat 192 Nadeln mit einer Länge von 0,5 mm.

Erfahrungen: Microneedling Behandlung

Wir haben den Selbstversuch gewagt und die Microneedling Behandlung bei uns anwenden lassen. Dafür waren wir in der Hamburger Facharztpraxis für Dermatologie von Frau Dr. med. Susanne Steinkraus. Durchgeführt wurde die knapp 60-minütige Behandlung von einer medizinischen Kosmetikerin und hat etwa 270 Euro gekostet.

Vor der Behandlung

Kurz vor der Behandlung wurde ich von der medizinischen Kosmetikerin in der Praxis von Dr. Steinkraus beraten und es wurde besprochen, welche Ergebnisse ich mir wünsche, welche Art der Anwendung für meine Haut geeignet ist und mir wurde erklärt, wie das Microneedling ablaufen wird.

Ich habe wirklich ziemlich gute Haut. Mir 27 habe ich noch keine tiefen Falten, habe kein schlaffes Bindegewebe und auch Aknenarben oder große Poren sind nicht vorhanden. Mein Ziel war es lediglich, meine Haut wieder etwas mehr Frische, Spannkraft und Glow zu verleihen und sie durchlässiger für Pflegeseren und Cremes zu machen. Daher kann ich leider auch keine Aussage darüber machen, wie sich das Microneedling bei Fältchen oder Narben auswirkt.

Während der Behandlung

Zunächst bekam ich eine Haube auf die Haare, damit diese aus dem Gesicht sind. Dann wurde auf mein ungeschminktes Gesicht eine Betäubungscreme aufgetragen. Diese musste etwa 10 bis 15 Minuten einwirken und hat währenddessen leicht gekribbelt. Ansonsten war es aber ganz unspektakulär.

Anschließend wurde die Betäubungscreme entfernt und mein Gesicht gründlich mit etwas Reinigungsgel und Wasser gereinigt. Dieser Schritt ist besonders wichtig, so wurde mir erklärt, damit beim folgenden Needling keine Bakterien und Schmutz in die offene Haut gelangen.

Bevor es an den Needling-Pen ging, wurde mir noch ein Serum aufgetragen, dass dann gleichzeitig mit den Nadeln in die Haut eingearbeitet werden sollte. Bei mir wurde ein Vitamin C Serum verwendet.

Nun kam der Needling-Pen zum Einsatz und das Geräusch erinnert mich etwas an den Bohrer beim Zahnarzt, denn die Nadeln werden elektrisch betrieben. An einigen Stellen war kaum etwas zu spüren und an anderen tat es wirklich sehr weh  – das will ich gar nicht beschönigen. Vor allem an Kiefer und Stirn musste ich ordentlich die Zähne zusammen beißen. Beim Microneedling trifft auf jeden Fall das Sprichwort: ‚Wer schön sein will, muss leiden‘ zu.

Meine Haut hat an einigen Stellen leicht geblutet, es war jedoch kein richtiges ‚Blutbad‘, wie man es sich vielleicht vorher vorstellt. Nachdem das komplette Gesicht behandelt wurde, wurde meine Haut noch mal leicht gereinigt und ich bekam eine kühlende und erfrischende Sheet Mask aufgelegt. Diese musste etwa 10 bis 20 Minuten einwirken und zum Abschluss der Behandlung wurde mir noch ein starker Sonnenschutz aufgetragen, da meine Haut nach dem Microneedling besonders anfällig für UV-Strahlung ist.

Nach der Behandlung

Direkt nach der Behandlung war meine Haut wirklich sehr gerötet. Es sah aus, als hätte ich den krassesten Sonnenbrand meines Lebens im Gesicht – und es hat sich auch ähnlich angefühlt. Die Haut spannte sehr und schmerzte etwas. Den restlichen Tag über habe ich meine Haut gekühlt und mit pflegenden Seren beruhigt. Jedes Mal, wenn ich die Seren auftrug, brannte meine Haut stark.

Am nächsten Morgen ging es meiner Haut deutlich besser. Sie war zwar immer noch etwas gerötet, aber tat gar nicht mehr weh. Am dritten Tag war die Rötung komplett verschwunden und meine Haut sah frisch, prall und strahlend aus. Ich hab gemerkt, dass sie die Seren und Cremes, die auch auftrug, besser aufnahm und insgesamt wirkte mein Hautbild ebenmäßiger. Für einen langfristigen Effekt müsste ich die Anwendung aber mehrmals wiederholen.

Bilder: Microneedling Vorher/Nachher Ergebnisse

Microneedling Ablauf 1

Microneedling Ablauf 2

Microneedling Vorher Nachher

Fazit

Microneedling ist eine effiziente kosmetische Behandlung, um das Hautbild zu verfeinern, der Haut mehr Spannkraft, Frische und Ebenmäßigkeit zu verleihen. Neben kleinen Fältchen können auch Narben, Pigmentflecken und ein erschlafftes Bindegewebe mit der Nadel-Behandlung gemindert werden. Werden anschließend Seren oder Cremes verwendet, können diese deutlich besser von der Haut aufgenommen werden, da die Haut nach der Behandlung durchlässiger ist.

Am besten wird die Anwendung von einem Dermatologen oder einem geschulten Kosmetiker durchgeführt. Wichtig ist, dass die Haut vorher komplett gereinigt wurde, damit keine Bakterien in die kleinen Wunden gelangen. Nach dem Microneedling sollte unbedingt ein hoher Sonnenschutz verwendet werden, da die Haut nun besonders empfindlich der UV-Strahlung gegenüber ist.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.