Kokosöl Haarkur: Goodbye sprödes Haar!

Schöne Haare mit Kokosöl Haarkur

Trockenes und sprödes Haar nervt. Kein Glanz, kein Schwung und fährst du mit den Fingern durchs Haar, bleibst du hängen oder Spitzen brechen ab. Um deinen Haaren wieder gesunden Schwung und Kraft zu verleihen, gibt es unzählige Produkte auf dem Markt. Aber was viele dieser Produkte enthalten ist eines: Kokosöl! 

Ich zeige dir die besten Kuren, tolle DIY-Rezepte und wie du deine Haarkur am effektivsten anwendest. Goodbye sprödes Haar!

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Jaike Zobel
Jaike Zobel
Hi, ich bin Jaike. Fachkosmetikerin und Journalistin. „Effortless natural beauty“ ist mein Motto.

Ich liebe es, die natürliche Schönheit zu unterstreichen und dabei an die Umwelt zu denken. Go green with me!

Das Wichtigste in Kürze

  • Neben einer Haarspülung (nach jeder Haarwäsche), solltest du mindestens einmal pro Woche auch eine Haarkur verwenden.
  • Haarkuren spenden deinem Haar intensive Pflege.
  • Kokosöl ist ein fetthaltiges, vitaminreiches Naturprodukt und bestens für die Haare geeignet.
  • Für das beste Ergebnis kommt es auf die richtige Anwendung an.

Die besten Kokosöl-Haarkuren

Coco & Eve „Like a Virgin“ Haarkur

Jaikes_liebling_Schriftzug

Der Coconut-Influencer
Sie ist überall auf Instagram zu sehen. Und das hat einen Grund! „Like A Virgin“ hat deinem Haar einiges zu bieten.

Die „Social-Media-Sensation“ von Coco & Eve vereint Kokosnuss und Feige zu einer pflegenden Haarkur. Warum sie diesen Namen trägt? Influencer aus der ganzen Welt sind verrückt nach ihr und das nicht ohne Grund. Sie wurde mit 13 Beauty-Awards ausgezeichnet.

Die Haarkur ist für alle Haartypen geeignet und bietet dir alles, was eine glänzende und gesunde Mähne braucht. Sie spendet Feuchtigkeit, verbessert die Haarstruktur, behandelt Spliss und zähmt Frizz in nur 10 Minuten.

Und es kommt NOCH BESSER! „Like A Virgin“ ist tierversuchsfrei, von PETA geprüft, 100 % vegan und enthält keine Sulfate, Parabene oder Phthalate.

Mermaid + Me The Raw Coconut Clay Mask

Meerjungfrau-Magie mit Kokos und Tonerde
Die richtige Mischung aus Feuchtigkeitspflege und Tiefenreinigung für schnell fettendes Haar.

Diese Haarpflege mit der doppelten Portion Kokosnuss (Kokosöl + Kokoswasser) spendet deinen Haaren Feuchtigkeit und reinigt und regeneriert deine Kopfhaut in nur 15 Minuten.

Blaue Tonerde ist ein sehr wirksames Produkt gegen Talg. Deshalb macht sie sich in dieser Haarkur perfekt. Während du deinen Kopf mit ganz viel Pflege aus der Kokosnuss versorgst, sorgt die Tonerde dafür, dass dein Haaransatz nicht direkt wieder fettig wird.

Aufgrund der Tonerde solltest du diese Haarpflege aber nur bei normalem und schnell fettendem Haar verwenden und das auch nur die angegebenen 15 Minuten lang.

Jean & Len Philosophie Kokosöl Haarkur

Angebot
Günstig aber oho!
„Ohne Gedöns“ verspricht das Unternehmen und hält es auch. Jean & Len gibt deinem Haar pure Pflege aus der Natur.

“ Was Dich berührt, wird ein Teil von Dir.“– das ist die Philosophie von Jean & Len. Und das zeigt sich in jedem einzelnen Produkt. Sorgfältig ausgewählte, vegane Inhaltsstoffe und keine Spur von Chemie.

Die Repair Haarkur mit Kokosöl und Macadamia ist besonders reichhaltig und deshalb optimal für stark geschädigtes Haar. Der Duft von Kokosnüssen entführt dich an einen tropischen Strand, während deine Haare bis in die Tiefe gepflegt und mit Feuchtigkeit und Proteinen versorgt werden.

Gönn dir das pflegende Sommerfeeling zum Beispiel nach jeder Haarwäsche in den Längen und Spitzen für fünf Minuten oder trage die Kur an deinem Beauty-Tag 20 Minuten in der Badewanne. Die Anwendung kannst du ganz auf die Bedürfnisse deiner Haare abstimmen.

Haarkuren selber machen

Die Basis für deine Haarkur
Der Amazon-Liebling ist das perfekte Kokosöl für deine selbst gemachten Haarkuren.

Die Grundlage für jede selbst gemachte Kokosöl-Haarkur ist natürlich ein gutes Kokosöl. Das 1-Liter-Glas von MonteNativo ist kaltgepresst, naturrein und verspricht Bio-Qualität. Mit dieser Menge solltest du einige Monate auskommen.

Geballte Power mit Olivenöl

Die perfekte DIY-Haarkur für sehr trockenes und strapaziertes Haar.

Zutaten:

  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL Olivenöl

So gehts:
Schmelze zwei Esslöffel Kokosöl in der Mikrowelle und vermische es dann mit zwei Esslöffeln Olivenöl. Anschließend auf die Haare auftragen, in ein Handtuch gewickelt mindestens 30 Minuten einziehen lassen und später mit Shampoo auswaschen. Am besten ist es, wenn du unter dem Handtuch noch eine Duschhaube trägst.

Kokos-Banane-Orange

Mach dein Badezimmer zu einem tropischen Paradies mit dieser super einfachen, aber effektiven Haarkur.

Zutaten:

  • 1 Banane
  • 2 EL Kokosöl
  • Saft von ½ Orange

So gehts:

Erwärme zwei Esslöffel Kokosöl in der Mikrowelle, damit es flüssig ist. In der Zwischenzeit zerdrückst du eine Banane, die du anschließend mit dem flüssigen Kokosöl und dem Saft der halben Orange verrührst. Die fertige Haarkur kannst du jetzt in deinen Längen und Spitzen verteilen und nach 15 Minuten ganz einfach mit Shampoo auswaschen.

Anwendung

Vor der Dusche

Die beste Art Haarkuren anzuwenden ist, sie VOR dem Duschen aufzutragen. Dafür kannst du dein Haar vorher nass machen oder es einfach trocken lassen. Trage die Haarkur (egal ob gekauft oder selbst gemacht) auf, knete sie üppig in die Längen und Spitzen und massiere sie sanft in die Kopfhaut ein.

Setze anschließend eine Duschhaube auf (bitte benutze eine wiederverwendbare Duschhaube!) und wickel zusätzlich ein Handtuch um deinen Kopf. Die Wärme, die jetzt entsteht, sorgt dafür, dass die Inhaltsstoffe ihre volle Wirkung entfalten können.

Die Einwirkzeit bestimmst du. Das Minimum sollte 20 Minuten betragen und ein Maximum gibt es nicht. Du kannst die Haarkur drei Stunden einwirken lassen und sogar damit zu Bett gehen. Gehst du anschließend duschen, wasche alles ganz normal aus und shampooniere deine Haare wie gewohnt.

Anmerkung: Natürlich kannst du die Haarkur auch ohne Duschhaube anwenden. Auch so pflegst du deine Haare.

Wiederverwendbare Duschhaube
Super geeignet für die Einwirkzeit von Haarkuren. Brause sie nach dem Gebrauch ganz einfach unter der Dusche ab und hänge sie zum Trocknen auf.

Während der Dusche

Hast du deine Haare gewaschen und deinen Conditioner verwendet, kannst du die Haarkur nun in deine nassen Haare einmassieren. Pass auf, dass du nicht zu wild massierst, damit dir keine Spitzen abbrechen. Sei schön sanft zu deinen Haaren. Außerdem sparst du den Ansatz bei der Anwendung unter der Dusche am besten aus, um fettige Kopfhaut zu vermeiden.

Lass die Haarkur jetzt fünf bis zehn Minuten einwirken. In der Zwischenzeit kannst du dich zum Beispiel um Körperpeeling und Rasur kümmern. Aber denk daran, das Wasser auszustellen! 😉

Wasche die Haarkur nach der Einwirkzeit gründlich aus und schon bist du fertig.

Tipp: Schließe die Dusche mit ein paar Sekunden unter eiskaltem Wasser ab. Das versiegelt die Haare nach der warmen Dusche wieder etwas, regt die Durchblutung in deiner Kopfhaut an und ist gut für deinen Kreislauf und dein Immunsystem!

Was ist Kokosöl?

Kokosöl gewinnt man aus dem „Kopra“ genannten Fruchtfleisch der Kokosnuss. Es wird zerkleinert, getrocknet und in Ölmühlen ausgepresst. Entdeckt wurde es von einem neuseeländischen Forscher namens Dr. Ian Prior, in den 60er Jahren.

Er stieß auf ein bis dato völlig isoliert lebendes Inselvolk in Polynesien, dessen nahezu perfekter Gesundheitszustand ihn faszinierte. Darauf folgende Untersuchungen ergaben, dass sich die Inselbewohner zu einem Großteil von Kokosnüssen ernährten. Die Forschung begann damit, sich der Kokosnuss zu widmen und entdeckte ihre vielfältige Wirkung.

Die Wirkung von Kokosöl

Ganz gleich welche Probleme du grad mit deinem Haar hast, Schuppen, Glanzlosigkeit oder Trockenheit: Kokosöl besitzt eine pflegende, regulierende Wirkung auf Haar, Haarwurzeln und Kopfhaut und weist keinerlei Nebenwirkungen auf. Ein perfektes Allround-Mittel also!

Reines Bio-Kokosöl besitzt eine ganze Reihe verschiedener Vitamine und Mineralien, die das trockene Haar von innen heraus stärken können und dabei helfen, Schäden zumindest teilweise zu beheben. Hier ist es aber wichtig, zu sagen: Nein es kann deine kaputten Haare nicht im Alleingang reparieren, wie so oft behauptet wird. Dafür braucht es mehr.

Dennoch wirkt Kokosöl befeuchtend, was insbesondere bei sprödem und trockenem Haar unbedingt notwendig ist. Das Haarwachstum wird angeregt und Spliss und Haarausfall bekämpft.

Fazit

Kokosöl ist ein wahres Beautygeheimnis! Die Haut liebt es, die Nägel lieben es, die Haare lieben es… und ICH liebe es! Kokosöl steht grundsätzlich in meinem Badschrank und ist es mal leer, wird es schnellstmöglich nachgekauft.

Die Handhabung ist so simpel, DIY-Kuren sind super schnell angerührt und die Ergebnisse überzeugen mich jedes Mal. Mein Favorit ist die „Geballte Power mit Olivenöl“. Ich lasse die Kur an einem freien Tag 8 – 9 Stunden im Haar, bis ich sie abends sorgfältig auswasche.

Mein Haar wurde vor knapp acht Monaten blondiert und ich lasse die Blondierung seitdem wieder rauswachsen. Kokosöl hat viel dazu beigetragen, dass mein Haar nicht komplett zerstört wurde, es sich wieder erholt hat, wunderschön gesund nachwächst und kaum noch etwas von der aggressiven Blondierung übrig ist. Kokosöl ist mein Retter!

Möchtest du noch mehr über Kokosöl erfahren und es auch anders nutzen? Erfahre in diesem Artikel von uns, wie du deine Haut mit Kokosöl pflegen kannst.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.