Shampoo ohne Silikone: Darum solltest du silikonfreie Shampoos verwenden

Shampoos ohne Silikone

Hast auch du bei all den Silikonen, Parabeln, Paraffinen und Co. so langsam den Überblick verloren, und bist dir nicht mehr sicher, welche Inhaltsstoffe deinem Haar überhaupt guttun und welche nicht? Keine Sorge, du bist nicht alleine. Wir erklären, was Silikone in Shampoos überhaupt sind, warum du besser auf sie verzichten solltest und welches die besten silikonfreien Shampoos sind.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Kyra Piontek
Kyra Piontek

Hi, ich bin Kyra und zeige dir gerne meinen kleinen Beauty-Kosmos. Mit meinen Sommersprossen bin ich der Sunshine des Beauty Report Teams und weiß deshalb genau, wie man einen glowy Beachgirl-Look zaubert.

In meiner Strandtasche immer dabei: UV-Schutz und Bronzing Powder.

Das Wichtigste in Kürze

    • Hast du oft plattes Haar, einen fettigen Ansatz und trockene Spitzen, kann das an Silikonen im Shampoo liegen.
    • Ein silikonfreies Shampoo versorgt dein Haar in der Tiefe mit den Pflegestoffen und macht es langfristig gesünder.
    • Bei der Umstellung auf silikonfreie Produkte braucht das Haar ein paar Wochen, um sich an die neue Pflege zu gewöhnen.

Silikone sind nicht nur schlecht für dein Haar und deine Kopfhaut, sie können auch der Umwelt schaden.

Warum sollte ich ein Shampoo ohne Silikone verwenden?

Jeder wünscht sich schöne, glänzende, gesunde Haare. Doch die Mittel, die die Kosmetik teilweise dafür einsetzt, können nicht nur unserem Haar, sondern auch der Natur schaden. Silikone sind ein solches Mittel und sind deshalb sehr umstritten.

Silikone machen das Haar seidig weich und glänzend. Dabei legen sie sich um das Haar wie ein Film und versiegeln es. Die Folge: Das Haar hat mehr Glanz, fühlt sich weich an und hat ein glatteres, gesundes Erscheinungsbild.

Du fragst dich, was der Haken daran ist? Es gibt sogar eine Menge:

  • Unter der Silikonschicht trocknet das Haar aus.
  • Durch die Versiegelung des Haars mit den Silikonen kann es keine pflegenden Stoffe mehr aufnehmen.
  • Silikone sind wasserunlöslich. Das heißt, dass bei regelmäßiger Verwendung ein Build-Up-Effekt entsteht. Bei jeder Haarwäsche legen sich mehr und mehr Silikone um das Haar und beschweren es so.
  • Silikone können auf Dauer die Poren der Kopfhaut verstopfen. Das sorgt dafür, dass du schneller einen fettigen Ansatz bekommst und die Haar öfter waschen musst.
  • Auch der Natur können die Silikone schaden, da sie durch den Abfluss ins Grundwasser gelangen und sich hier anlagern. Die genauen Folgen für die Umwelt sind jedoch noch nicht ausreichend erforscht.

Welches Shampoo ohne Silikone ist gut?

Nur weil ein Shampoo keine Silikone enthält, heißt das nicht, dass es frei von schädlichen Kunststoffverbindungen ist. Denn oft ersetzen die Hersteller die Silikone einfach durch andere Kunststoffe, die die Haare glänzend machen. Mikroplastik kann also auch in Shampoos mit dem Siegel „Silikonfrei“ enthalten sein.

Öko-Test hat 2020 insgesamt 40 silikonfreie Shampoos untersucht. Dabei fielen sieben Produkte durch den Test und 17 schneiden mit der Note „sehr gut“ ab. Generell sind Shampoos der zertifizierten Naturkosmetik empfehlenswert. Diese schneiden im Öko-Test durchweg mit der Bestnote ab.

Wer also weder das eigene Haar, noch die Umwelt mit Schadstoffen wie Silikonen belasten will, sollte auf Naturkosmetik Shampoos setzen. Wir stellen hier unsere vier Favoriten vor:

Die 4 besten Shampoos ohne Silikone

Annemarie Börlind Volume Shampoo

Im Öko-Test bekommt es die Note „sehr gut“: Das silikonfreie Volume Shampoo von Annemarie Börlind. Es ist perfekt für alle mit feinem Haar, die sich mehr Volumen und Spannkraft wünschen, ohne das Haar mit Silikonen zu beschweren. Aloe Vera versorgt das Haar zusätzlich mit Vitaminen, Mineralstoffen und schützt es vor dem Austrocknen.

Annemarie Börlind silikonfreies Shampoo

Annemarie Börlind silikonfreies Shampoo, Credit: Hagel-Shop

Annemarie Börlind Volume Shampoo ohne Silikone hier im Hagel-Shop kaufen.

Inhaltsstoffe

AQUA [WATER], LAURYL GLUCOSIDE, GLYCERIN, SODIUM CHLORIDE, COCO-GLUCOSIDE, SODIUM LAURYL SULFOACETATE, DISODIUM COCOYL GLUTAMATE, SODIUM LAUROYL GLUTAMATE, SODIUM COCOYL GLUTAMATE, INULIN, CAPRYLYL/CAPRYL GLUCOSIDE, GLYCERYL OLEATE, AROMA [FRAGRANCE], LIMONENE, PCA GLYCERYL OLEATE, CITRIC ACID, SODIUM PCA, POTASSIUM SORBATE, ACER SACCHARUM EXTRACT [SUGAR MAPLE], HYDROLYZED WHEAT PROTEIN, LECITHIN, BETAINE, ARGININE, LYSOLECITHIN, ALOE BARBADENSIS LEAF JUICE POWDER, AVENA STRIGOSA SEED EXTRACT, TILIA TOMENTOSA BUD EXTRACT, SODIUM BENZOATE, ASCORBYL PALMITATE, TOCOPHERYL ACETATE

Sante Glanz Shampoo

Das Naturkosmetik Glanz Shampoo von Sante pflegt die Haare mit Bio-Orange, Aloe Vera und Kokos, ist vegan und verzichtet komplett auf Silikone und Parabene. Hast du stumpfes, glanzloses Haar ist ein solches silikonfreies Shampoo deutlich besser, als ein Shampoo mit Silikonen, denn es versorgt dein Haar in der Tiefe mit reichhaltigen Wirkstoffen und trocknet es nicht aus.

Sante silikonfreies Shampoo

Sante silikonfreies Shampoo, Credit: Amazon

Sante Glanz Shampoo ohne Silikone hier bei Amazon kaufen.

Inhaltsstoffe

Aqua (Water), Sodium Coco-Sulfate, Coco-Glucoside, Lauryl Glucoside, Inulin, Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Peel Oil*, Cocos Nucifera (Coconut) Fruit Extract*, Betaine, Glyceryl Oleate, Citric Acid, Maris Sal (Sea Salt), PCA Glyceryl Oleate, Arginine, Glycerin, Phytic Acid, Potassium Sorbate, PCA Ethyl Cocoyl Arginate, Tocopherol, Hydrogenated Palm Glycerides Citrate, Parfum (Fragrance)**, Limonene** Bestandteile: gereinigtes Wasser, Pflanzenöltensid, Zuckertensid, Zuckertensid, Oligofruktose, Aloe Vera Saft*, Orangenöl*, Kokosextrakt*, pfl. Betain, Glyceryloleat, Zitronensäure, Meersalz, Glycerylmonooleat-Ester, pfl. Aminosäure, pfl. Glycerin, Phytinsäure, Kaliumsorbat, kationisches Aminosäurederivat, Vitamin E, Zitronensäureester, äth. Öl**, äth. Ölinhaltsstoff**

*aus kontrolliert biologischem Anbau **aus natürlichen ätherischen Ölen

Lavera Glanz & Geschmeidigkeit Pflegeshampoo

Mit Bio-Avocado und Bio-Quinoa pflegt das Lavera Shampoo glanzloses Haar ohne Silikone. Außerdem enthält es kein festes und flüssiges Mikroplastik, keine künstlichen Farb- und Konservierungsstoffe und die Verpackung besteht zu 93 Prozent aus recyceltem Material.

Lavera silikonfreies Shampoo

Lavera silikonfreies Shampoo, Credit: Amazon

Lavera Glanz & Geschmeidigkeit Pflegeshampoo ohne Silikone hier bei Amazon kaufen.

Inhaltsstoffe

Water (Aqua), Sodium Coco-Sulfate, Glycerin, Lauryl Glucoside, Coco-Glucoside, Inulin, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder*, Persea Gratissima (Avocado) Fruit Extract*, Euterpe Oleracea Fruit Extract*, Chenopodium Quinoa Seed Extract*, Cananga Odorata Flower Extract*, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Undecylenate, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Sodium Cocoyl Glutamate, Disodium Cocoyl Glutamate, Sodium Cetearyl Sulfate, Sodium PCA, Hydrogenated Rapeseed Oil, Arginine, Alcohol** denat., Sea Salt (Maris Sal), Fragrance (Parfum)***, Limonene***, Linalool***, Benzyl Salicylate***, Citral***

* Stoffe aus organischer Herstellung ** aus organischen Stoffen *** aus natürlicher Herkunft

Logona Intensiv Repair Shampoo

Das Intensiv Repair Shampoo von Logona benutzt die Kraft des Ginkgobaumes, um strapaziertes und geschädigtes Haar vom Ansatz, bis in die Spitzen zu reparieren und pflegen. Ringelblumenextrakt versorgt das Haar mit Feuchtigkeit. Dank der natürlichen Inhaltsstoffe ist das silikonfreie Shampoo besonders sensibel und auch für empfindliche Kopfhaut geeignet.

Logona silikonfreies Shampoo

Logona silikonfreies Shampoo, Credit: Hagel-Shop

Logona Intensiv Repair Shampoo ohne Silikone hier im Hagel-Shop kaufen.

Inhaltsstoffe

Aqua (Water), Alcohol denat.*, Coco- Glucoside, Glycerin, Disodium Cocoyl Glutamate, Sodium Cocoyl Glutamate, Sodium PCA, Betaine, Glyceryl Oleate, Ginkgo Biloba Leaf Extract, Calendula Officinalis Flower Extract*, Hydrolyzed Corn Protein, Hydrolyzed Wheat Protein, Hydrolyzed Soy Protein, Leuconostoc/Radish Root Ferment Filtrate, PCA Ethyl Cocoyl Arginate, Xanthan Gum, Sodium Stearoyl Lactylate, Citric Acid, Phytic Acid, Tocopherol, Hydrogenated Palm Glycerides Citrate, Parfum (Fragrance)**, Limonene**

*aus kontrolliert biologischem Anbau **natürliche ätherische Öle

Wie erkenne ich Silikone in den Inhaltsstoffen?

Bei all dem Kauderwelsch in den Angaben der Inhaltsstoffe von Kosmetika verlieren wir doch alle den Überblick, oder? Damit du auch ohne Chemiestudium erkennen kannst, wann ein Produkt Silikone enthält, solltest du auf folgende Endungen in den Angaben achten:

  • -cone
  • -conol
  • -oxane
  • -glycol

Auch ein interessanter Artikel: Inhaltsstoffe in Kosmetik erkennen: Alkohol, Mikroplastik, tierische Produkte und Co. >

Was muss ich bei der Umstellung auf silikonfreie Shampoos beachten?

Bei der Umstellung auf eine silikonfreie Haarpflege solltest du nicht nur ein Shampoo ohne Silikone benutzen. Alle Produkte, die du für die Pflege deiner Haare verwendest, ob Conditioner, Haarkur oder Haaröl sollten silikonfrei sein. Sonst macht das Ganze natürlich keinen Sinn.

Es dauert etwa zwei bis drei Wochen, bis wirklich alle Silikonrückstande aus deinem Haar herausgewaschen sind. Ein Tiefenreinigungsshampoo hilft dir dabei, die Produktreste besser loszuwerden. In meinem Artikel über Reinigungsshampoos erfährst du mehr zu dem Thema.

In den ersten Wochen fühlen sich die Haare eventuell etwas rauer an stumpfer an, als gewohnt. Das Haar muss sich erst mal an die neue Pflege gewöhnen, doch sobald sich alles eingespielt hat, merkst du, wie dein Haar nach und nach gesünder, glänzender und geschmeidiger wird.

Willst du deinen Haaren in der Übergangszeit etwas Gutes tun, dann pflege die Längen der Haare mit einer Kokosöl-Haarkur. Alles über die Wirkung von Kokosöl im Haar und wie du die Haarmaske anwendest, erfährst du in diesem Artikel.

Fazit

Seit längerer Zeit sind silikonfreie Produkte in der Haarpflege in aller Munde. Doch ist es nur ein weiterer unnötiger Beauty-Trend, oder macht ein Shampoo ohne Silikone wirklich Sinn?

In diesem Artikel habe ich dir erklärt, warum Silikone nicht nur deinem Haar und der Kopfhaut, sondern auch der Umwelt schaden. Hier noch mal einige Punkte im Überblick:

  • Silikone beschweren das Haar, machen es platt und trocknen es aus.
  • Sie lassen sich nur schwer aus dem Haar waschen, es entsteht ein Build-Up-Effekt.
  • Durch die Silikonschicht können reichhaltige Wirkstoffe nicht ans Haar gelangen.
  • Silikone können die Poren der Kopfhaut verstopfen und so für einen fettigen Ansatz sorgen.
  • Sie sind wasserunlöslich und gelangen durch das Abwasser in die Gewässer und können so der Natur schaden.

Bei einer Umstellung auf silikonfreie Produkte solltest du alle Haarprodukte ohne Silikone wählen und deinem Haar einige Wochen für die Umgewöhnung geben. Am besten eignen sich silikonfreie Shampoos aus der Naturkosmetik, da diese in der Regel auch auf andere Kunststoffverbindungen verzichten. Weiter oben findest du unsere liebsten Shampoos ohne Silikone.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

back_to_top

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.