Bestes Shampoo gegen fettige Haare: Testsieger 2023

Kyra Piontek
Kyra Piontek

Beauty Editor

Kyra Piontek
Kyra Piontek

Beauty Editor

🕘 Aktualisiert am 25. April 2023
🕘 Aktualisiert am 25. April 2023
Bestes Shampoo gegen fettige Haare
Amazon
Bestes Shampoo gegen fettige Haare
Amazon

Dein Haaransatz fettet schnell nach und du würdest deine Haare am liebsten jeden Tag waschen? Wir kennen das Problem! Deshalb haben wir über vier Jahre zahlreiche Anti-Fett Shampoos getestet und zeigen dir jetzt die fünf besten Shampoos gegen fettige Haare. Unser Testsieger von Lavera überzeugt mit einem besonders angenehmen Haargefühl.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Shampoo gegen fettige Haare hat eine reinigende Wirkung und entfernt überschüssigen Talg
  • Wählst du ein falsches Shampoo, kann dein Haar noch schneller nachfetten
  • Auch ein Kopfhautpeeling und Haarwasser wirken effektiv gegen einen fettigen Ansatz

Die 5 besten Shampoos gegen fettige Haare 2023

Platz 1: Lavera Frische & Balance Shampoo

Lavera Frische & Balance Shampoo
183 Bewertungen
Lavera Frische & Balance Shampoo
  • Milde Naturkosmetik
  • Reinigt fettiges Haar besonders gründlich
  • Ohne Silikone

Das Lavera Shampoo reinigt effektiv dank Bio-Matcha und Bio-Quinoa und bringt die Talgproduktion auf lange Sicht wieder in eine gesunde Balance. Vorteil hier: Bei diesem Shampoo handelt es sich um Naturkosmetik. Es reinigt schnell nachfettendes Haar zwar intensiv, wirkt dabei jedoch nicht austrocknend und verzichtet auf Silikone.

Fakten zum Produkt
  • Bio-Matcha und Bio-Quinoa reinigen schnell nachfettendes Haar besonders gründlich
  • Schenkt dem Haar anhaltende Frische
  • Deutlich verbesserte Kämmbarkeit
  • Biologisch abbaubare Rezeptur
  • Enthält keine Silikone, kein festes und flüssiges Mikroplastik, keine künstlichen Farb- und Konservierungsstoffe
  • Vegane Formel
Kundenbewertungen
Auf Amazon erhält das Lavera Shampoo 4,5 von 5 Sternen. Das schreiben die Kunden:

Dieses Shampoo ist das einzige bei dem ich wirklich nur alle 2 tage meine Haare waschen muss ohne dass sie fettig aussehen … Früher musste ich sie jeden tag waschen.
Das ist das beste Shampoo was ich bis dato gefunden habe für fettige Haare.
Angenehmer Duft, hält was es verspricht.

Platz 2: Guhl Frische & Leichtigkeit Shampoo

Guhl Anti-Fett Shampoo
434 Bewertungen
Guhl Anti-Fett Shampoo
  • Reinigt effektiv, ohne die Haare auszutrocknen
  • Sorgt für ein besonderes Frischegefühl
  • Ohne Silikone

Das Guhl Frische & Leichtigkeit Shampoo hält, was sein Name verspricht. Es riecht angenehm frisch und sauber, reinigt die Kopfhaut gründlich, ohne austrocknend zu wirken und hinterlässt das Haar rein und voller Volumen. Zudem verzichtet es auf Silikone und schäumt sehr angenehm. Wir finden: DAS ist ein Shampoo wie es im Buche steht.

Fakten zum Produkt
  • Speziell formuliertes Anti-Fett-Shampoo
  • Fettige Haar und die Kopfhaut werden intensiv gereinigt
  • Mit Zitronenmelisse und Vitamin C
  • Langanhaltendes Frischegefühl
  • Ohne Silikone
  • Vegane Formel
Kundenbewertungen
Auf Amazon erhält das Guhl Shampoo 4,4 von 5 Sternen. Das schreiben die Kunden:

Sehr ergiebiges Shampoo mit angenehmen frischen Geruch. Da das Shampoo stark schäumt wird nur eine kleine Menge benötigt.
Das Haar ist nach dem Waschen sehr gut kämmbar und sieht lange frisch aus. Der Geruch ist dezent und dadurch angenehm.

Platz 3: Kérastase Specifique Bain Divalent

Angebot
Kérastase Specifique Shampoo
4.292 Bewertungen
Kérastase Specifique Shampoo
  • Salonqualität
  • Reinigt fettige Kopfhaut & pflegt trockene Spitzen
  • Ohne Silikone

Shampoos in Salonqualität sind besonders lohnenswert und auf spezielle Haarbedürfnisse abgestimmt. Das Kérastase Bain Divalent Shampoo reinigt deinen fettigen Ansatz effektiv, während die Längen und Spitzen geschont und gepflegt werden. Somit wird der Zustand deiner Haare optimal wieder ausgeglichen. Plus: Auch dieses Shampoo verzichtet auf Silikone.

Fakten zum Produkt
  • Ultraleichte Textur
  • Reinigt fettige Kopfhaut & pflegt trockene Spitzen
  • Mattierend und volumengebend
  • Baut die Haarfaser wieder auf
  • Ohne Silikone – enthält jedoch Sulfate
Kundenbewertungen
Auf Amazon erhält das Kérastase Shampoo 4,3 von 5 Sternen. Das schreiben die Kunden:

Sehr zufrieden mit dem Shampoo, es hilft bei fettiger Kopfhaut und trockenen, geschädigten Spitzen.
Für Leute mit fettigem Haar ist es großartig! Ohne Zweifel hilft es sehr, die Fettproduktion zu regulieren und das Haar bleibt länger sauber.

Platz 4: L’Oréal Elvital Tonerde Absolue

L'Oréal Elvital Shampoo
315 Bewertungen
L'Oréal Elvital Shampoo
  • Reinigt fettige Kopfhaut & pflegt trockene Spitzen
  • Talg wird optimal absorbiert
  • Ohne Silikone und ohne Parabene

Das L’Oréal Elvital Tonerde Shampoo ist die günstige Alternative zum Kérastase Shampoo. Es enthält Tonerde und bindet so Talg optimal an sich, um das Haar tief zu reinigen. Auch sind weder Silikone noch Parabene enthalten. Allerdings hinterlässt es die Haare aufgrund von Sulfaten nicht ganz so weich und glänzend wie die Shampoos von Lavera und Kérastase.

Fakten zum Produkt
  • Angereichert mit drei Tonerde-Arten
  • Reinigt fettige Kopfhaut & pflegt trockene Spitzen
  • Befreit intensiv von Fett und Schmutz
  • Beruhigt die Kopfhaut
  • Ohne Silikone und ohne Parabene
Kundenbewertungen
Auf Amazon erhält das L’Oréal Shampoo 4,5 von 5 Sternen. Das schreiben die Kunden:

Macht was es soll und riecht gut 👍 seit der Nutzung wesentlich weniger Probleme mit den Haaren
Ich habe es zum ersten Mal im Ausland benutzt und war begeistert von der Wirkung und dem Duft. Seitdem ein treuer Nutzer.

Platz 5: Head & Shoulders Deep Clean Shampoo

Head & Shoulders Anti-Fett Shampoo
313 Bewertungen
Head & Shoulders Anti-Fett Shampoo
  • Entfernt fettige Schuppen
  • Sorgt für angenehme Frische auf der Kopfhaut
  • Ohne Silikone

Fettige Kopfhaut und Schuppen? Das Problem regelt Head & Shoulders für dich. Es entfernt ölige Schuppen, reinigt fettige Kopfhaut und ist dabei sanft zu Längen und Spitzen. Ebenso wie bei Guhl wird auch hier mit Zitrone gearbeitet – ein sehr wirkungsvoller Inhaltsstoff. Die Haare sind sauber, erfrischt und schwungvoll.

Fakten zum Produkt
  • Sorgt für eine gründliche Reinigung
  • Entfernt fettige Schuppen
  • Angereichert mit Zitrusextrakt
  • Für ein sauberes Gefühl, bis zu 100 % schuppenfrei
  • Ohne Silikone
Kundenbewertungen
Auf Amazon erhält das Head & Shoulders Shampoo 4,5 von 5 Sternen. Das schreiben die Kunden:

Normalerweise bevorzuge ich Shampoos mit natürlicheren Inhaltsstoffen, aber es ist ein gutes Produkt. Der Geruch ist angenehm, bildet einen guten Schaum und lässt sich leicht abspülen. Trocknet das Haar nicht aus.
Mit diesem Shampoo bin ich sehr zufrieden! Das Haar fühlt sich richtig frisch an, lässt sich auch leicht durchkämmen und fettet nicht mehr so schnell nach, so dass ich mir nicht mehr so oft Haare waschen muss.

Shampoo gegen fettige Haare: Unsere Erfahrung

Kyra's Erfahrung mit Anti-Fett Shampoos

Kyra’s Erfahrung mit Anti-Fett Shampoos

Ich habe schon seit Jahren schnell nachfettendes Haar und habe es mit einigen Tricks und dem richtigen Shampoo mittlerweile gut in den Griff bekommen – auch wenn es Ups and Downs gibt. Bei einem fettigen Ansatz ist Geduld gefragt und eine penible Routine von Nöten.

Ich verwende seit einiger Zeit das Frische & Balance Shampoo von Lavera. Für mich stimmt hier einfach das Preis-Leistungs-Verhältnis und ich setze bei meiner Haar- und Hautpflege am liebsten auf gute Naturkosmetik und natürliche Inhaltsstoffe. Das Shampoo reinigt meine Kopfhaut sehr gut und nimmt dem Haar den Fettfilm.

Es ist wirklich wichtig, ein Shampoo und andere Pflegeprodukte zu verwenden, die sich genau für den individuellen Haartyp eignen. Dennoch ist es ausschließlich mit einem Anti-Fett Shampoo nicht getan und nur ein Shampoo wird nicht auf wundersame Weise deine fettige Kopfhaut lindern.

Fettige Haare in den Griff zu bekommen, ist immer ein Zusammenspiel aus den richtigen Pflegeprodukten und einer Reihe an Pflegetipps.

Welches die besten Tipps sind, mit denen auch du deinen fettigen Ansatz mindern kannst, erfährst du weiter unten.

Ursachen für fettiges Haar

Zu den häufigsten Ursachen für fettiges Haar zählen hormonelle Umstellung, Stress, unausgewogene Ernährung, Medikament und falsche Haarpflege.

Wichtig zu wissen ist jedoch, dass der Talg auf der Kopfhaut im Grunde nichts Schlechtes ist. Das auf der Kopfhaut produzierte Sebum hat nämlich wichtige Funktionen: Es schützt vor dem Austrocknen, stärkt den Säureschutzmantel und verhindert, dass Viren und Bakterien der Kopfhaut schaden können. Deshalb sollte das Ziel immer eine gesunde Balance sein.

Kann man Haare ausfetten lassen?

Dass die Haare „ausfetten“, wenn du sie über einen langen Zeitraum nicht wäschst, ist leider ein Mythos. Da die Talgproduktion hormonell bedingt ist, lässt sie sich auf diese Weise nicht austricksen. Wir haben es allerdings selber schon getestet und dabei bemerkt, dass die Haare sehr viel geschmeidiger sind, wenn man sich daran gewöhnt, die Haare nur etwa zweimal pro Woche zu waschen – ein gesunder, hygienischer Mittelweg.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von FELICIA WEDIN (@wefelicia)

Fettiges Haar richtig waschen

Nicht nur das richtige Shampoo ist wichtig, auch die Art und Weise, wie du deine Haare wäschst, ist essenziell, um gesundes Haar zu bekommen und den schnell nachfettenden Ansatz zu mindern. Das sind unsere Tipps für dich:

  • Wasche deine Haare nicht zu oft. Etwa zweimal die Woche reicht vollkommen aus. Wäschst du deine Haare jeden Tag, gewöhnt sich die Kopfhaut daran und produziert schneller Talg nach. Die Folge: Dein Haar fettet schnell nach und du musst es direkt am nächsten Tag wieder waschen. Ein Teufelskreis.
  • Wasche deine Haare nicht mit zu heißem Wasser. Dadurch wird die Durchblutung sehr stark angeregt und die Kopfhaut produziert mehr Talg. Auch kaltes Wasser ist eher ungeeignet, da es Schmutz und Talg nicht ausreichend aus dem Haar waschen kann. Am besten ist lauwarmes Wasser geeignet.
  • Gib dein Shampoo NUR auf die Kopfhaut. Massiere es gut und gründlich ein. Keine Sorge: Auch die Längen werden mit dem Shampoo ausreichend gereinigt, sobald es beim Auswaschen herunterrinnt. Shampoo hat vor allem eine reinigende Funktion, kaum eine pflegende. Daher kann es strapazierte Längen und Spitzen schnell austrocknen. Somit ist dies die beste Methode.
  • Ein Shampoo öffnet die Schuppenschicht, um Talg und Co. herauszuwaschen. Wird sie nicht wieder geschlossen, trocknen die Haare schneller aus und werden brüchig. Verwende deshalb bei jeder Haarwäsche einen Conditioner. Dieser schließt die Schuppenschicht wieder, macht die Haare geschmeidig und schützt sie. Wichtig: Gib den Conditioner NUR in die Spitzen und Längen.
  • Rubbel deine Haare nach der Haarwäsche nicht mit einem Handtuch ab! Das sorgt für Haarbruch. Lass es an der Luft trocknen oder wickle es in ein Baumwollshirt oder Mirkofaserturban und knete es vorher leicht aus.

Die 5 besten Tipps gegen fettige Haare

  1. Nicht zu häufig waschen: Wir haben es bereits erwähnt und sagen es nochmal: Nicht so oft die Haare waschen! Wir wissen, dass es schwer ist, doch du musst durchhalten. Wasche deine Haare nur etwa zweimal die Woche und mit der Zeit gewöhnt sich dein Haar daran und fettet nicht mehr so schnell nach. Zur Überbrückung helfen Trockenshampoo und Sleek Bun.
  2. Kopfhautpeeling: Jede Woche peelen wir unser Gesicht und befreien es von toten Hautzellen, Schmutz und Talg. Doch was ist mit unserer Kopfhaut? Auch die sollte hin und wieder gepeelt werden. Mit einem Kopfhautpeeling werden die Poren wieder befreit und die Talgproduktion hat die Chance, sich zu regulieren.
  3. Haarwasser: Ein Haarwasser nährt mit seinen Inhaltsstoffen die Kopfhaut und wirkt erfrischend und abkühlend. Verwendest du ein spezielles Haarwasser für fettige Kopfhaut direkt nach der Dusche, kann das sehr hilfreich gegen einen fettigen Ansatz sein.
  4. Trockenshampoo: Trockenshampoo ist ein echter SOS-Held gegen fettiges Haar. Es kann besonders hilfreich sein, wenn du deine Haare an weniger Haarwäschen gewöhnen möchtest und den Haarwaschtag noch etwas hinauszögern willst. Plus: Es sorgt für tolles Volumen.
  5. Nicht in die Haare fassen: Wir wissen, wie schwer es ist, sich nicht ständig in die Haare zu fassen. Doch um deine fettigen Haare loszuwerden, solltest du es so gut es geht vermeiden. Denn: Durch die Berührungen transportierst du Schmutz und Öl, die auf den Fingern sitzen, ins Haar. Die Folge: Die Haare wirken strähnig und fettig. Auch Mützen solltest du weniger tragen, da du unter diesen schnell schwitzt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @hichasestokes geteilter Beitrag

FAQ

Welches Shampoo hilft am besten gegen fettige Haare?

Das beste Shampoo gegen fettige Haare ist das Lavera Frische & Balance Shampoo. Es überzeugt mit intensiver Reinigungskraft, ohne das Haar auszutrocknen und hinterlässt ein erleichtertes, frisches Gefühl auf der Kopfhaut.

Was hilft wirklich gegen fettige Haare?

Gegen fettige Haare hilft ein ausgleichendes Shampoo (zum Beispiel das Lavera Frische & Balance Shampoo) in Verbindung mit Geduld und dem richtigen Umgang mit deinem Haar. Achte darauf, dass du dein Haar nur etwa zweimal pro Woche wäschst, regelmäßig ein Kopfhautpeeling oder Haarwasser anwendest und dir nicht zu oft ins Haar fasst.

Warum habe ich so schnell fettige Haare?

Schnell fettendes Haar ist in den meisten Fällen hormonell bedingt. Aber auch die Ernährung, Stress und Medikamente können eine Rolle spielen, ebenso wie der Umgang mit deinem Haar. Zu häufige Haarwäschen können zum Beispiel ebenfalls eine Ursache sein.

Wie oft sollte man fettige Haare Waschen?

Grundsätzlich sind zwei Haarwäschen pro Woche für jeden Haartyp die beste Wahl. Somit bleibt es sauber und hygienisch, hat aber die Chance sich selbst zu durchfeuchten und trocknet nicht aus. Zwischen den Haarwäschen kannst du zu einem Trockenshampoo greifen.

Hinweis: Wäschst du deine Haare wie empfohlen nur zweimal pro Woche ist es wichtig, dass du deinen Kopfkissenbezug ebenfalls ein- bis zweimal pro Woche wechselst – am besten am Haarwaschtag. Das ist kein großer Aufwand und verhindert, dass du dein sauberes Haar auf einem „dreckigen“ Kissen bettest.

Was tun gegen fettige Haare Last Minute?

Die drei besten Last Minute-Tipps gegen fettiges Haar sind Trockenshampoo, Babypuder oder ein Sleek Bun. Trockenshampoo und Babypuder absorbieren das Fett auf der Kopfhaut und sorgen für Volumen. Ein Sleek Bun ermöglicht dir, das Fett einfach im Haar zu lassen, ohne dass es auffällig wirkt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Molly-Mae Hague (@mollymae)

Fazit

Fettiges Haar kann ganz schön nerven. We know the struggle. Aber mit dem richtigen Shampoo für fettige Haare kannst du dein Haar sehr gut von überschüssigem Talg befreien und es gründlich säubern. Und das ist der erste Schritt zu einer reinen, ausbalancierten Kopfhaut. Unser Testsieger von Lavera sorgt für frische Kopfhaut, ohne deine Längen auszutrocknen – jetzt hast du nur noch good hair days.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 10

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

Skin Care Guide kommt in kürze

Das E-Book ist in den letzten Zügen und erscheint bald. Trag dich in die E-Mail Liste ein und erhalte eine kurze Nachricht sobald sobald es da ist.