Hair Plopping: So funktioniert der Trick für definierte Locken ohne Hitze

Frau mit Handtuch auf dem Kopf
Credit: Pexels/Cottonbro

Kommt dir dieser Trick bekannt vor? Sicherlich hast du ihn schon mal in den Feeds mehrere Social Media Plattformen wie TikTok oder Instagram gesehen. Die sogenannte Hair Plopping Methode ist perfekt für alle Lockenköpfe und hilft euch dabei, noch definierter Locken zu bekommen. Und das ganz ohne schädliche Hitze! Wir verraten euch, wie es funktioniert.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Kyra Piontek
Kyra Piontek

Hi, ich bin Kyra und zeige dir gerne meinen kleinen Beauty-Kosmos. Mit meinen Sommersprossen bin ich der Sunshine des Beauty Report Teams und weiß deshalb genau, wie man einen glowy Beachgirl-Look zaubert.

In meiner Strandtasche immer dabei: UV-Schutz und Bronzing Powder.

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim Hair Plopping werden die Haare nach dem Waschen so in ein Handtuch gebunden, dass sie anschließend wundervoll voluminös und gelockt sind.
  • Die Methode eignet sich vor allem für Naturlocken und welliges Haar.
  • Für das Plopping brauchst du etwas Zeit, denn die Haare sollten vollständig in dem Handtuch trocknen. Am besten machst du es also über Nacht.

Was genau ist Plopping?

Beim sogenannten Plopping handelt es sich um eine Heatless-Haarstylingmethode, bei der die Haare auf eine spezielle Art geformt und getrocknet werden, ohne dass dabei Hitze von Stylingtools zum Einsatz kommt. Das Ergebnis sind wundervolle Locken oder Wellen mit Sprungkraft und Definition.

Die Bezeichnung stammt übriges vom englischen Wort „to plop“ was so viel bedeutet wie „hineinpumpen lassen“ – und genau das passiert bei der Plopping Methode auch. Die Haare werden nach dem Waschen im noch feuchten Zustand kopfüber in ein Handtuch oder ein Baumwollshirt gelegt und dann in einen Turban hochgebunden. In dieser Position eng am Kopf trocknen die Haare dann und haben am Ende extra viel Volumen.

Plopping ist ursprünglich ein Teil der Curly Girl Methode nach Lorraine Massey. Wir haben die Curly Girl Methode selber getestet. In diesem Artikel erfährst du, wie genau sie funktioniert.

Für wen eignet sich die Plopping Methode?

Die Plopping Technik eignet sich vor allem für diejenigen, die bereits Naturlocken oder -wellen haben und ihnen mehr Form, Definition, Volumen und Sprungkraft verleihen wollen. Bei sehr glattem Haar funktioniert die Methode leider nicht und schafft es nicht, als glattem Haar Locken zu kreieren.

Gerade Naturlocken sind oft sehr anfällig für Stylinghitze und können schnell austrocknen und frizzig werden. Deshalb ist die Plopping Technik perfekt für diese Haartypen, denn die Haare werden schonend getrocknet und verlieren nicht so viel Feuchtigkeit wie beim Föhnen.

Etwas Geduld brauchst du aber schon, denn bis die Haare vollständig getrocknet sind, kann es je nach Haarlänge mehrere Stunden dauern. Deshalb kann es sinnvoll sein, die Haare am Abend zu waschen und über Nacht im Handtuchturban trocknen zu lassen. Alternativ wenden viele die Plopping Methode aber auch als ersten Schritt an, lassen die Haare nur antrocknen und erledigen dann den Rest mit einem Diffusor-Föhn.

Das brauchst du für das Hair Plopping

Das Hair Plopping wird nach der Haarwäsche im noch feuchten Haar angewendet. Am besten verwendest du vorher eine für Locken geeignete Leave-in Pflege, die den Locken Feuchtigkeit spendet und die Sprungkraft und Definition intensiviert.

Außerdem brauchst du ein Handtuch, das du einfach um den Kopf binden kannst. Da normale Frotteehandtücher allerdings nicht sehr schonend zum Haar sind, solltest du ein Mikrofaserhandtuch verwenden.

Eine noch haarschonendere Alternative ist ein einfaches Baumwollshirt. Die glatte Oberfläche des Stoffs raut das Haar nicht auf und verringert so das Risiko für Spliss und Haarbruch.

So funktioniert Plopping Schritt für Schritt

  1. Wasche deine Haare wie gewohnt. Am besten verwendest du hierfür ein Lockenshampoo, das sich perfekt für Naturlocken und-wellen eignet. Ein Conditioner ist ein absolutes Muss.
  2. Anschließend drückst du das überschüssige Wasser sanft aus den Haaren (nicht wringen!). Hier kannst du schon die Haare nach oben kneten.
  3. Sind die Haare nicht mehr triefend nass, kannst du deine Leave-in Pflege ins Haar geben. Gib diese nur in die Spitzen und Längen und spare den Haaransatz aus.
  4. In der Regel werden die Haare vor dem Ploppen nicht durchgekämmt, da das die natürliche Struktur der Locken zerstören würde. Für einige funktioniert es aber auch, die Haare mit einer Denman Brush vorher zu entwirren und die Locken in Form zu bringen oder diese mit den Fingern einzudrehen – auch „Coiling“ genannt.
  5. Nun legst du dein Handtuch oder Baumwollshirt ausgebreitet auf einen Tisch, Hocker oder aufs Bett. Lass die Haare kopfüber in das Handtuch oder Shirt fallen, sodass sich diese quasi aufstapeln. Dann das Handtuch wie ein Turban um den Kopf wickeln und fest schließen.
  6. Nun heißt es abwarten. Du kannst das Ganze über Nacht trocknen lassen, sodass du morgens mit perfekten Locken aufwachst und diese nur mit einem grobzinkigen Kamm auflockerst. Oder du lässt die Haare mindestens 30 Minuten im Handtuch antrocknen und erledigst den Rest mit einem Diffusor-Föhn.

Video Tutorial: Hair Plopping

Unsere Erfahrungen mit der Plopping Technik

Ich habe mich einem Selbstversuch unterzogen und die Plopping Technik zusammen mit der Curly Girl Methode an meinem eher glatten Haar getestet. Hier sind meine Erfahrungen.

Nach meiner Recherche zu dem Thema dachte ich: ‚Das will ich auch versuchen‘. Ich habe von Natur aus eher glattes, aber welliges Haar. Sie sind also nicht komplett glatt und nicht allzu fein und haben eine leichte Naturwelle. Mal schauen, ob ich den Lockenkopf aus mir holen kann.

Ich habe meine Haare ausschließlich mit silikonfreien Produkten gewaschen, sie nur während des Einwirkens des Conditioners mit der Tangle Teezer Wet Brush gebürstet und danach die Cantu Curling Cream (siehe oben) in das noch feuchte Haar geknetet. Anschließend habe ich die Haare entsprechend der Anleitung (siehe oben) in den Mikrofaserturban für etwa eine Stunde ‚geploppt‘. 

Das Ergebnis nach dem ersten Mal: Ich bin wirklich überrascht, was schon bei der ersten Anwendung der Methode für ein Unterschied zu erkennen ist. Einfach nur die richtigen Produkte und vor allem die richtige Vorgehensweise beim Trocknen der Haare zaubern mir richtig intensive Beach Waves. Ich werde von nun an meine Haare nur noch so stylen und beobachten, wie sich meine Locken nach und nach noch mehr definieren.

Vorher / Nachher

Vorher Curly Girl Methode

So sahen meine Haare vor der Anwendung der Curly Girl Methode aus

Nachher Curly Girl Methode

Nach der Anwendung der Curly Girl Methode sehen meine Haare so aus

Fazit

Hast du Naturlocken oder welliges Haar, solltest du die Hair Plopping Technik unbedingt ausprobieren, um denen Locken mehr Definition, Schwungkraft und Volumen zu verleihen. Das Beste daran: Du schonst deine Haare, denn austrocknende Hitze ist nicht notwendig. Und zusätzlich brauchst du nicht mal viele Utensilien. Lediglich deine liebste Leave-in Pflege und ein Mikrofaserhandtuch oder ein Baumwollshirt reichen aus, um gesunde und perfekt gestylte Locken zu bekommen.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 3.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein
back_to_top

Skin Care Guide kommt in kürze

Das E-Book ist in den letzten Zügen und erscheint bald. Trag dich in die E-Mail Liste ein und erhalte eine kurze Nachricht sobald sobald es da ist.