Fischgrätenzopf: Mit dieser Anleitung gelingt er dir

Fischgrätenzopf

Immer wieder sehen wir ihn im Haar von Stars, Influencern und Co.: der Fischgrätenzopf. Mit seinem detaillierten Muster sieht er zwar super kompliziert aus, aber ist er das auch?

Wir zeigen dir hier eine Schritt für Schritt Anleitung, die für Anfänger geeignet ist, geben dir wichtige Tipps und Tricks für das Haareflechten mit an die Hand und stellen dir die coolsten Fischgrätenzopf Varianten zum Nachstylen vor.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Kyra Piontek
Kyra Piontek

Hi, ich bin Kyra und zeige dir gerne meinen kleinen Beauty-Kosmos. Mit meinen Sommersprossen bin ich der Sunshine des Beauty Report Teams und weiß deshalb genau, wie man einen glowy Beachgirl-Look zaubert.

In meiner Strandtasche immer dabei: UV-Schutz und Bronzing Powder.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Fischgrätenzopf (engl. Fishtail Braid) ist ein Dauerbrenner unter den Flechtfrisuren und kann auf verschiedenste Weisen gestylt werden.
  • Er eignet sich vor allem für mittellanges bis langes Haar, aber auch wenn du einen Bob hast, kannst du einen Fischgrätenzopf flechten.
  • Seinen Namen hat der Fischgrätenzopf übrigens seinem Aussehen zu verdanken. Das Muster erinnert nämlich etwas an Fischgräten.

Das brauchst du zum Haareflechten

Möchtest du deine Haare flechten, brauchst du auch die richtigen Utensilien. Wichtig ist, dass du dir zuvor alles zurechtlegst, damit du es griffbereit hast. Neben einer Bürste und einem Stilkamm dürfen diese beiden Helfer nicht fehlen:

Transparente Mini Haargummis

Angebot
Anpro Haargummis
Enthalten sind 2000 transparente Mini Haargummis.

Sie sind die perfekten Helfer für so ziemlich jede Flechtfrisur: Mini Haargummis. Dank der transparenten Farbe passen sie zu jeder Haarfarbe und sind besonders unauffällig. Mit ihnen kannst du deine Flechtwerke optimal fixieren, ohne dass ein lästiges dickes Haargummi die Optik zerstört.

Texture Spray

Moroccanoil Texture Spray
Das Texture Spray verleiht deinem Haar mehr Fülle und Griffigkeit.

Hast du sehr weiches Haar, kann dir das beim Flechten etwas im Wege stehen. Die Flechtfrisur zerfällt schneller und ist nicht so lange haltbar. Deshalb kann ein Texture Spray sehr hilfreich sein. Das Trockenspray von Moroccanoil (übrigens eine unserer Lieblingsbrands für die Haare) bringt nicht nur mehr Fülle ins Haar, sondern macht es auch griffiger. So lassen sich deine Haare einfacher flechten und die Frisur hält anschließend besser.

Fischgrätenzopf: Schritt für Schritt Anleitung

Der Fischgrätenzopf ist einer der einfacheren Flechtfrisuren. Er mag vielleicht zunächst etwas kompliziert wirken, hast du aber einmal den Dreh raus, ist es super leicht. Wir erklären dir hier die Basic Variante des Fischgrätenzopfes. Weiter unten findest du noch weitere Varianten.

Fischgrätenzopf Anleitung

Fischgrätenzopf Anleitung Teil 1

  • Um den Fischgrätenzopf zu lernen, solltest du deine Haare zunächst oben mit einem Haargummi fixieren. So funktioniert es deutlich leichter. Später, wenn du geübter bist, kannst du auch das Haargummi weglassen.
  • Teile deinen Zopf in der Mitte in zwei Stränge.
  • Nun nimmst du von einem der Stränge von außen eine dünne Strähne. Je dünner die Strähne, desto feiner und detaillierter der Fischgrätenzopf.
Fischgrätenzopf Anleitung

Fischgrätenzopf Anleitung Teil 2

  • Diese Strähne legst du nun auf die andere Seite.
  • Fasse die Strähne nun mit dem anderen Strang zusammen.
  • Danach wiederholst du das Ganze auf der anderen Seite, nimmst eine dünne Strähne von dem Strang und legst diese wieder auf die andere Seite, wo du sie mit dem anderen Strang zusammenfasst.
Fischgrätenzopf Anleitung

Fischgrätenzopf Anleitung Teil 3

  • So arbeitest du dich nach und nach vor und legst immer wieder von dem einen Strang eine dünne Strähne auf die andere Seite und umgekehrt.
  • Mir hilft es immer, wenn ich den Zopf leicht über die Schulter lege und dann im Spiegel kontrollieren kann, wie ich vorgehen muss.
  • Meist trenne ich die dünne Strähne mithilfe des Daumens vom größeren Strang und lege sie anschließend auf die andere Seite. Bin ich unten angekommen, fixiere ich den Zopf mit einem transparenten Mini Haargummi.

Video: Fischgrätenzopf flechten für Anfänger

@beautyreport_deFishtail Braid für Anfänger ##fishtailbraidtutorial ##fischgrätenzopf ##haareflechten ##fy ##fyp ##fürdich♬ Astronaut In The Ocean – Masked Wolf

Die verschiedenen Fischgrätenzopf Varianten

Fischgrätenzopf ohne Haargummi

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Iselin Halvorsen (@iselinhalvorsen)

Bei der Anfängervariante weiter oben hilft dir das Haargummi dabei, die Haare von Anfang an zu fixieren. So fallen die Strähnen nicht so schnell aus den Händen. Etwas lockerer und schöner sieht es aber aus, wenn du das Haargummi weglässt. Hierbei gehst du im Grunde genauso vor wie oben beschrieben, nur dass du gerade zu Beginn besonders darauf achten musst, deine Strähnen festzuhalten, damit sie nicht aus dem Zopf fallen.

Fischgrätenzopf hochgesteckt

Hast du etwas längere Haare, kannst du dir mit dem Fischgrätenzopf auch eine ganz tolle Hochsteckfrisur machen. Das Ganze kannst du komplett hoch oder als Half-updo machen, bei dem du die unteren Haare offen lässt. Und so funktioniert’s:

  • Drehe deine Haare mit einem Lockenstab auf, sodass du leichte Beach Waves hast. Das bringt mehr Struktur ins Haar und auch die herausfallenden Strähnen am Gesicht haben einen schönen Schwung.
  • Nun ziehst du dir einen Mittelscheitel und bindest dir tief im Nacken zwei Zöpfe. Beide Zöpfe anschließend wie weiter oben in der Anleitung beschrieben jeweils zu einem Fischgrätenzopf flechten und unten mit einem Mini Haargummi fixieren.
  • Danach legst du den rechten Zopf nach links und den linken Zopf nach rechts und fixierst beide mit Haarspangen direkt am Kopf, sodass sich die Haarspitzen vorne kurz hinter dem Haaransatz in der Mitte treffen.
  • Zum Schluss noch ein paar Strähnen locker rausziehen und du hast eine wunderschöne Boho-Hochsteckfrisur.

French Fischgrätenzopf (halb oder ganz)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Fanny Staaf (@fannystaaf)

Sie ist die Königsdisziplin unter den Fischgrätenzöpfen: French Fishtail. Hierbei fängst du direkt oben an der Haarkrone damit an, die Haare in einen Fischgrätenzopf zu flechten. Hast du die Anfängervariante weiter oben gemeistert, kannst du dich an dieser Variante versuchen. Und so gehst du vor:

  • Nimm eine kleine Strähne in der Mitte am oberen Hinterkopf. Teile diese in 2 Stränge und fange an, einen normalen Fischgrätenzopf zu flechten.
  • Hast du zweimal in jede Richtung geflochten, fängst du nun an, Strähnen außerhalb der beiden Stränge hinzuzunehmen. Starte dabei mit den Strähnen, die das Gesicht einrahmen. Nimm also eine dünne Strähne, die links außerhalb des Zopfes an deinem Gesicht ist und lege sie rüber nach rechts. Hier greifst du sie zusammen mit dem rechten Strang.
  • Wiederhole das Ganze auf der anderen Seite und arbeite dich so Step by Step vor, bis alle losen Haare im Zopf sind. Anschließend kannst du deinen Fischgrätenzopf wie gewohnt bis nach unten flechten oder bereits auf halbem Weg mit einem schönen Statement-Haargummi fixieren.

In diesem Video siehst du noch mal ganz genau, wie der French Fishtail funktioniert.

Fischgrätenzopf bei kurzen Haaren

Bei kurzen Haaren sehen zwei French Fischgrätenzöpfe besonders gut aus. Hier ziehst du dir einen Mittelscheitel und flechtest auf jeder Seite je einen French Fishtail Braid. Du kannst diesen Hairstyle auch total toll mit Haarspangen oder einem Bandana aufpimpen. In diesem Video siehst du, wie du einen lässigen Fischgrätenzopf mit Bandana machen kannst.

Fischgrätenzopf flechten: Nützliche Tipps & Tricks

  1. Am besten funktionieren Flechtfrisuren am zweiten oder dritten Tag, wenn das Haar nicht frisch gewaschen ist. So hat es mehr Griffigkeit.
  2. Willst du frisch gewaschenes Haar flechten, kann etwas Texture Spray oder Trockenshampoo dabei helfen, mehr Griffigkeit zu bekommen. Die Frisur hält anschließend auch besser.
  3. Kämme deine Haare vor dem Flechten gut durch. So gehst du sicher, dass keine Knoten mehr im Haar sind, die dir beim Flechten im Weg sein könnten.
  4. Flechte deinen Zopf möglichst stramm und nahe am Kopf. Willst du einen etwas lockereren Look, kannst du die Haare nach dem Flechten auflockern, indem du den Zopf leicht auseinanderziehst und einzelne Strähne herausziehst.
  5. Verwende möglichst dünne Strähnen. Je feiner die Strähnen, desto filigraner und eleganter der Zopf.

Fazit

Einen Fischgrätenzopf zu flechten, ist kein Hexenwerk und deutlich einfacher, als es zunächst vielleicht wirken mag. Hast du es erst einmal ausprobiert und eine Routine in den Flechtbewegungen, ist diese Flechtfrisur besonders leicht und schnell gestylt.

Wir haben dir hier die Basic Variante gezeigt, die du als Anfänger sehr schnell lernen kannst. Danach hast du die Möglichkeit, die Frisur zu variieren und unterschiedliche Styles zu kreieren. Viel Spaß beim Nachstylen!

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein
back_to_top