Dyson Airwrap im Test: Das kann der Haarstyler wirklich

Dyson Airwrap Erfahrungsbericht

„Ein Föhn für knapp 500 Euro? Das kann nur ein Scherz sein“, war der erste Gedanke, als wir von dem Dyson Airwrap gehört haben. Doch trotzdem wird der Föhn mit sechs verschiedenen Aufsätzen zum Glätten, Locken und Wellen von Stars, Influencern und Friseuren gleichermaßen gehypet. Wir haben ihn getestet und verraten euch ganz ehrlich (!!!), ob sich der Dyson Airwrap lohnt.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Kyra Piontek
Kyra Piontek

hi Ich bin Kyra und zeige dir gerne meinen kleinen Beauty-Kosmos. Mit meinen Sommersprossen bin ich der Sunshine des Beauty Report Teams und weiß deshalb genau, wie man einen glowy Beachgirl-Look zaubert.

In meiner Strandtasche immer dabei: UV-Schutz und Bronzing Powder.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Dyson Airwrap ist ein innovativer Haarstyler mit verschiedenen Aufsätzen.
  • Mit ihm könnt ihr diverse Styles kreieren.
  • Die Haare werden hitzeschonend gestylt und so beim Stylen nicht beschädigt.

Was genau ist der Dyson Airwrap?

Föhn, Lockenstab, Welleneisen, Rundbürste und Glätteisen in einem – so oder so ähnlich lässt sich der Dyson Airwrap auf den Punk gebracht beschreiben. Der Dyson Airwrap ist ein Haarstyler mit wechselbaren Aufsätzen, die für unterschiedliche Looks sorgen. Er kann im trockenen und im nassen Haar angewendet werden.

Anders als andere Haarstyler arbeitet der Airwrap nicht mit Hitze, sondern mit Luft, um die Haare in Form zu bringen und gleichzeitig zu trocknen. So vermeidet er beim Styling extreme Hitze und ist daher schonender zum Haar, als Glätteisen, Lockenstab und Co.

Wie funktioniert der Dyson Airwrap?

Chefingenieur und Gründer Sir James Dyson erklärt, wie der Dyson Airwrap funktioniert: „Der Dyson Airwrap Styler verwendet eine einzigartige Kombination aus Wärme und leistungsstarkem Luftstrom, die durch den digitalen Motor V9 Dyson entsteht. Die Kombination dieser Technologien ermöglicht es, eine Vielzahl von Stilen zu kreieren, ohne dass extreme Hitze benötigen wird“. Doch was bedeutet das genau?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Dyson Hair (@dysonhair) am

Haare anziehen und umwickeln

Das Herzstück des Airwraps ist der Dyson Motor V9. Dieser sorgt während des Stylings für ein aerodynamisches Phänomen, dem sogenannten Coanda Effekt. Dieser entsteht, wenn ein Luftstrom mit hoher Geschwindigkeit an einer Oberfläche entlang fließt und Druckunterschiede dafür sorgen, dass dieser daran haftet.

So zieht der Airwrap die Haare an und bringt sie während der Trocknung in die gewünschte Form. Je nach Aufsatz lassen sich so die unterschiedlichsten Styles kreieren.

Styling ohne extreme Hitze

Der Dyson Airwrap verfügt über eine intelligente Temperaturregulierung. Diese misst die Temperatur selbstständig und reguliert diese, damit das Haar nicht durch die Hitze beschädigt wird. Dabei bleibt der Airwrap stets unterhalb der 150 Grad.

Welche Frisuren lassen sich mit dem Airwrap kreieren?

Dyson Airwrap Aufsätze

Dyson Airwrap Aufsätze, Credit: Beauty Report

Im Lieferumfang enthalten sind sechs verschiedene Stylingaufsätze, die sich durch einen einfach Klick-Mechanismus innerhalb von Sekunden auf den Haarstyler setzen lassen. So kann man schnell zwischen den verschiedenen Aufsätzen wechseln. Diese Styles lassen sich mit den unterschiedlichen Aufsätzen kreieren:

  • Trocknungsaufsatz: Funktioniert ähnlich wie ein Föhn. Er bereitet das nasse Haar auf das anschließende Styling vor.
  • Weiche Smoothing Bürste: Für einen seidigen, glatten Look, um kraftlosem Haar mehr Volumen und Struktur zu verleihen. Dabei sind die abgerundeten Borsten besonders sanft zur Kopfhaut.
  • Feste Smoothing Bürste: Glattes Haar ohne Frizz und herumfliegende Haare. Alle, die eher dickes, krauses, unkontrollierbares Haar haben, können ihre Haare mit diesem Aufsatz bändigen und glätten.
  • 30 mm Lockenaufsatz: Voluminöse Locken oder wilde Beach Waves lassen sich mit diesem Aufsatz einfach stylen. Egal ob feines oder dickes Haar – dieser Aufsatz eignet sich für alle Haartypen. Es gibt zwei im und gegen den Uhrzeigersinn drehende Aufsätze für einen symmetrischen Look.
  • 40 mm Lockenaufsatz: Wer sich weiche, glamouröse Locken oder Wellen wünscht, kann die dickeren 40 mm Lockenaufsätze verwenden. Auch hier gibt es wieder zwei Aufsätze für die unterschiedlichen Seiten, damit der Look gleichmäßig und symmetrisch wird.
  • Volumen Rundbürste: Für mehr Volumen am Ansatz und den perfekten Blow-Out Look. Die Bürste leitet Luft ins Haar und verleiht ihm so mehr Stand und Form. Im Lieferumfang außerdem enthalten: ein praktisches Tool zur einfachen Reinigung der Rundbürste.

Was kostet der Dyson Airwrap?

Starke Leistung aber auch ein starker Preis. Etwa 500 Euro kostet das Komplettset des Dyson Airwrap und ist somit absolut kein Schnäppchen. Bedenkt man aber, dass er Föhn, Lockenstab, Glätteisen und vieles mehr in einem ist, ist der Preis jedoch gerechtfertigt. Hinzu kommt die hohe Dyson Qualität, das hochwertige Design und die einfache Handhabung.

Zusätzlich lassen sich noch weitere Aufsätze kaufen. Etwa Lockenaufsätze für längeres Haar in unterschiedlichem Durchmesser oder schmale Bürstenaufsätze für kurzes Haar.

Wo kann man den Dyson Airwrap kaufen?

Das Komplettset des Dyson Airwrap gibt es für 499 Euro direkt über die Dyson Website zu kaufen oder für 489 Euro bei Douglas. Bei QVC gibt es den Dyson Airwrap in zwei unterschiedlichen Farbvariationen für jeweils 493 Euro. Hier lassen sich ebenfalls die zusätzlichen Aufsätze für langes und kurzes Haar finden.

Welche Alternativen gibt es zum Airwrap?

Der Dyson Airwrap ist ohne Frage ein absolutes High-End Produkt. Nicht jeder ist bereit, so viel Geld für einen Haarstyler auszugeben. Damit die Haare trotzdem immer schön gestylt aussehen, könnt ihr auf folgende Alternativen zurückgreifen:

  • Glätteisen: Mit einem Glätteisen könnt ihr die Haare sowohl glätten, als auch locken. Ob Beach-Waves oder schmale Korkenzieher-Locken – mit einem Glätteisen lassen sich viele Looks kreieren. Welches unsere liebsten Glätteisen sind, erfährst du in diesem Artikel.
  • Lockenstab: Zugegeben, die Locken mit dem Airwrap sind perfekt und super einfach zu kreieren. Doch auch mit einem einfachen Lockenstab bekommt ihr tolle Ergebnisse. In diesem Artikel findet ihr unsere liebsten Lockenstäbe.
  • Rundbürste: Viel Volumen am Ansatz bekommt ihr am besten mit einer Rundbürste hin. Während des Föhnens immer wieder die Rundbürste am Ansatz ansetzen und die Haare nach oben ziehen. Welche Rundbürste am besten für euer Haar geeignet ist, erfahrt ihr in diesem Artikel.
  • Föhn: Haare trocknen ist kein Hexenwerk. Wer keine 500 Euro für den Airwrap ausgeben will, bekommt seine Haare auch mit einem einfacheren, kostengünstigeren Föhn trocken und schön gestylt. Unseren großen Föhn-Test findet ihr hier.
  • Welleneisen: Große Hollywood-Wellen oder doch lieber wilde Beach-Waves? Mit einem Welleneisen könnt ihr euch die Welle ins Haar zaubern. In diesem Artikel erfahrt ihr alles über Welleneisen – plus Testbericht.

Dyson Airwrap Erfahrungsbericht

Redakteurin Kyra konnte es kaum abwarten, den Dyson Airwrap endlich zu testen, denn schließlich wird der Haarstyler von Stars und Influencern gehypet, wie kaum ein anderes Stylinggerät. Auf YouTube tummeln sich Reviews und Tutorials – immer mit einer Frage im Hinterkopf: Lohnt sich der Dyson Airwrap für den hohen Preis wirklich?

So haben wir getestet

Um euch diese Frage bestmöglich beantworten zu können, haben wir das Komplettset des Dyson Airwrap selbst getestet. Auf euch wartet ein gnadenlos ehrlicher Erfahrungsbericht unserer Redakteurin, die zwar sehr Haarstyling-affin, jedoch keine professionelle Stylistin oder Friseurin ist. So könnt ihr euch einen Eindruck davon machen, wie die Anwendung des Airwrap im Alltag als „Normalo“ ist. Wie gut ist der Dyson Airwrap wirklich? Lohnt sich die Anschaffung für den Preis? Würde sie sich den Airwrap noch mal kaufen? Diese und weitere Fragen beantwortet euch Beauty Redakteurin Kyra hier:

Erster Eindruck

Dyson Airwrap im Test

Dyson Airwrap im Test, Credit: Beauty Report

Der Dyson Airwrap kommt in einer praktischen und stylischen Box und lässt sich so sehr einfach und organisiert verstauen, ohne das ein großes Chaos entsteht. Als kleiner Ordnungsfreak ist mir das besonders wichtig. Auch die Ästhetik des Geräts ist sehr ansprechend und es wirkt sehr hochwertig. Die pinken Details an Stab und Aufsätzen sind für meinen Geschmack zwar etwas kitschig, aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten.

Der Dyson Airwrap hat ein besonders langes Kabel, was ebenfalls sehr praktisch ist und die Handhabung deutlich erleichtern sollte. Außerdem liegt er leicht in der Hand, was ich bei einem solchen Gerät besonders wichtig finde, da man es oft lange im Gebrauch hat und der Arm sonst schwer wird.

Anwendung

Die Handhabung des Airwrap könnte nicht einfacher sein. Nur drei Tasten hat das Gerät: eine zur Einstellung der Temperatur, eine zur Einstellung der Intensität und eine Taste, mit der man das Gerät anschaltet. Hält man diese nach oben gedrückt, wird die Cold Shot Funktion aktiviert. Es strömt dann kalte Luft aus dem Airwrap und die Strähne lässt sich so schnell auskühlen und fixieren. So halten die Stylingergebnisse anschließend besser.

Trockenaufsatz

Trockenaufsatz Airwrap

Trockenaufsatz Airwrap, Credit: Beauty Report

Ich verwende den Trockenaufsatz, um meine nassen Haare etwas vorzutrocknen. So haben sie mehr Griffigkeit und lassen sich anschließend mit den verschiedenen Stylingaufsätzen besser in Form bringen. Die Form des Trockenaufsatzes ist sehr ungewohnt. Er sieht etwas „space-ig“ aus, trocknet die Haare aber sehr gut und hat viel Power.

Fazit: Bis auf die Optik unterscheidet sich der Föhnaufsatz nicht groß von jedem anderen Föhn. Er trocknet die Haare mit viel Power und wird nicht zu heiß.

Rundbürste

Rundbürstenaufsatz

Rundbürstenaufsatz, Credit: Beauty Report

Ich liebe den typischen Friseur Blow-Out Look und style diesen direkt mit der Volumen Rundbürste nach. Mit ihr bekomme ich so viel Volumen an den Ansatz, wie sonst noch nie. Die Haare haben einen schönen Schwung und eine seidige Struktur. Ich hätte nicht gedacht, dass ich ohne viel Übung so einfach ein Blow-Out hinbekomme.

Fazit: Mit dem Airwrap ist dieses Styling viel einfacher, als wenn ich Föhn und Rundbürste verwende und geht deutlich schneller. Für mich mein absoluter Lieblingslook, den ich zukünftig immer zum Dinner mit Freunden oder Dates tragen werde.

Lockenaufsätze

@beautyreport_deGood Hair Day thx to ##dysonairwrap ##hairtutorial♬ Kraazy – Likybo

Da ich relativ langes Haar habe, habe ich mir zusätzlich die 40 mm Lockenaufsätze für langes Haar gekauft. Ich würde jedem, der mindestens meine Haarlänge hat, empfehlen, sich dieses Extra zu besorgen. Die Standardaufsätze funktionieren zwar auch, aber nicht ansatzweise so gut, wie die längere Version.

Bei den Lockenaufsätzen geben Pfeile einem die Orientierung und zeigen an, auf welcher Seite der jeweilige Aufsatz verwendet werden soll. Super praktisch! Ich starte auf der linken Seite und halte mich an die Anwendungshinweise von Dyson: Eine dünne Strähne mittig von oben greifen und den Airwrap an die Spitzen halten.

Der Airwrap zieht die Strähne von den Spitzen beginnend ganz selbstständig ein und ich muss die Strähne nicht mehr festhalten. Ich bewege den Lockenstab weiter an den Ansatz und muss ihn nur noch still halten. Sobald die Strähne trocken ist, kommt der Cold Shot zum Einsatz, ich schalte das Gerät aus und erhalte die perfekte Locke.

Diese Schritte wiederhole ich am gesamten Kopf, wechsle zwischendurch zum Lockenaufsatz für die rechte Seite und fertig! Die Anwendung war erst mal sehr ungewohnt und ich musste hin und wieder etwas umdenken, doch ich habe das Prinzip sehr schnell raus und mit etwas Übung bekomme ich die perfektesten Wellen ins Haar gezaubert.

Fazit: Die Lockenaufsätze sind für mich auf jeden Fall das Highlight des Airwrap. Ich habe meine Locken sonst immer mit einem Glätteisen oder einem Lockenstab gestylt, doch die bleiben nun erst mal in meinem Kosmetikschrank liegen.

Einziger Minuspunkt ist, dass die Standard-Lockenaufsätze für mittellanges bis langes Haar etwas zu kurz sind. Ich würde jedem, der längeres Haar hat, empfehlen, die längeren Aufsätze zu kaufen. Diese kosten jedoch zusätzlich noch mal etwa 35 Euro (hier bei QVC).

Bürstenaufsätze

Bürstenaufsätze

Bürstenaufsätze, Credit: Beauty Report

Die Bürstenaufsätze sind besonders einfach in der Anwendung. Einfach wie mit einer normalen Bürste durch das Haar fahren und die Haare so gleichzeitig trocknen. Das macht das Haar besonders glatt, seidig und geschmeidig.

Widerspenstiges Haar kann mit der festen Smoothing Bürste gebändigt werden, feines Haar wird mit der weichen Smoothing Bürste geschont. Ich kann mit ihnen meine Haare schnell und einfach glatt föhnen. Für einen voluminöseren und geschwungeneren Look ziehe ich die Haare mit der Bürste vom Ansatz an nach oben. Das Volumen ist zwar nicht so stark, wie bei der Rundbürste, für einen natürlichen Look aber perfekt.

Fazit: Die Büstenaufsätze verwende ich mittlerweile fast täglich. Mit ihnen geht das Styling besonders schnell und ist sehr einfach. Will ich keinen besonderen Look, sondern einfach schöne, glatte, geschmeidige Haare, benutze ich die Bürstenaufsätze. Ich habe relativ normales Haar, nicht zu fein und nicht zu kraus. Deshalb sind beide Bürstenvarianten für mich gut geeignet.

Haltbarkeit

In puncto Haltbarkeit des Stylings kann mich der Dyson Airwrap definitiv überzeugen. Vor allem, wenn die Haare im feuchten Zustand gestylt werden, ist der Halt besonders gut. Locken, Wellen und Volumen halten bei mir ohne Stylingprodukte wie Schaumfestiger oder Haarspray sehr gut einen halben Tag lang. Danach verliert der Look zwar etwas an Intensität, ist jedoch immer noch sehr schön und die Form bleibt grob erhalten.

Etwas schlechter ist der Halt hingegen, wenn die Haare im trockenen Zustand mit Rundbürste, Lockenaufsätzen und Co. gestylt werden. Dann verliert das Haar schnell an Form. Nach dem halben Tag sind Locken und Volumen bei mir kaum noch zu sehen.

Ich würde also allen empfehlen, die Haare mit dem Airwrap im feuchten Zustand zu stylen. Im Laufe des Tages könnt ihr dann erneut zum Airwrap greifen und die trockenen Haare etwas auffrischen.

Vor- und Nachteile vom Dyson Airwrap

Vorteile

  • Ein Gerät für mehrere Looks
  • Hochwertig und ästhetisch
  • Besonders einfach in der Anwendung
  • Sehr gute Stylingergebnisse
  • Für jeden Haartyp geeignet
  • Haare werden geschont, da sie keiner extremen Hitze ausgesetzt werden

Nachteile

  • Mit knapp 500 Euro sehr teuer
  • Personen mit langen Haaren sollten zusätzlich extra Lockenaufsätze für langes Haar kaufen

Fazit: Lohnt sich der Airwrap?

Ohne Frage: Der Dyson Airwrap ist ein absolutes High-End Produkt, das sich bestimmt nicht für jeden lohnt. Man sollte schon täglich seine Haare stylen und gerne unterschiedliche Looks ausprobieren, damit sich der hohe Preis auszahlt.

Ich bin eine absolute Haar-Fanatikerin und liebe es, täglich meine Haare zu stylen. Ich probiere immer neue Frisuren aus und beschäftige mich – privat und beruflich – viel mit dem Thema Haare. Doch auch ich war skeptisch, ob der Preis des Airwrap wirklich gerechtfertigt ist.

Mein Fazit: Es gibt auf dem Markt kein vergleichbares Produkt und der Dyson Airwrap hat mich aus folgenden Gründen überzeugt:

  • Mit keinem anderen Produkt kann man so viele Styles mit nur einem Gerät kreieren. Glätteisen, Lockenstab und Co. sind für mich mittlerweile überflüssig geworden. Ich style meine Haare nur noch mit dem Airwrap.
  • Der Airwrap ist besonders schonend zum Haar. Es wird nicht durch extreme Hitze beschädigt, was mir meine blondierten Haare täglich danken.
  • Er ist besonders hochwertig, sieht stylisch aus und hält (vermutlich) Jahre. Von dem Airwrap werde ich wahrscheinlich lange etwas haben. Andere Stylinggeräte gehen oft schnell kaputt und müssen ersetzt werden.

Aus diesen Gründen ist der Dyson Airwrap für mich unersetzlich geworden und ich würde ihn mir definitiv wieder zulegen.

Ich hoffe, ich konnte euch die Entscheidung etwas erleichtern. Ob der Dyson Airwrap auch für euch die richtige Wahl ist, müsst ihr nun selbst entscheiden. Bei solch einer Anschaffung ist es vollkommen berechtigt, sich ausreichend Gedanken im Vorhinein zu machen. Doch hin und wieder kann man sich mit einem hochwertigen Produkt belohnen 😝.

Mail-newsletter
Beauty Newsletter 

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.