Wimpernlifting im Test: Meine Erfahrungen mit dem Lifting für die Wimpern

Wimpernlifting im Test

Ich gebe es zu: Ich lasse mich regelmäßig liften. Doch bevor der Aufschrei jetzt groß ist – ich lege mich dafür nicht unters Messer. Das Einzige, was an mir geliftet wird, sind meine Wimpern. Wie ein Wimpernlifting funktioniert und welche Erfahrungen ich damit gemacht habe, verrate ich dir hier.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Kyra Piontek
Kyra Piontek

hi Ich bin Kyra und zeige dir gerne meinen kleinen Beauty-Kosmos. Mit meinen Sommersprossen bin ich der Sunshine des Beauty Report Teams und weiß deshalb genau, wie man einen glowy Beachgirl-Look zaubert.

In meiner Strandtasche immer dabei: UV-Schutz und Bronzing Powder.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Wimpernlifting verleiht den Wimpern einen ausdrucksstarken Schwung.
  • Mithilfe eines speziellen Klebers werden die Wimpern nach oben gebogen und fixiert.
  • Das Wimpernlifting hält in der Regel drei bis vier Wochen und kann anschließend wiederholt werden.

Was ist ein Wimpernlifting?

Lange, volle, geschwungene Wimpern zählen zu den absoluten #beautygoals. Der Schwung der Wimpern öffnet die Augen noch mehr, verleiht ihnen mehr Ausdruck und sorgt für einen atemberaubenden Augenaufschlag. Früher haben wir zur Wimpernzange gegriffen, um die Wimpern nach oben zu bieten.

Heute gibt es eine mittel- bis langfristige Alternative zur Wimpernzange, die dafür sorgt, dass du zu jeder Tageszeit schöne geschwungene Wimpern hast: das Wimpernlifting.

Das Beauty Treatment wird in der Regel von geschulten Kosmetikern durchgeführt. Du kannst es mit dem passenden Wimpernlifting-Kit aber auch selber zuhause durchführen. Ähnlich wie bei einer Dauerwelle werden die Wimpern in Form gebracht und mit einer Lotion fixiert, sodass sie in genau dieser Form bestehen bleiben.

Ein Wimpernlifting hält in den meisten Fällen drei bis vier Wochen. Je nachdem, wie du in dieser Zeit mit den Wimpern umgehst und sie pflegst, kann das Wimpernlifting aber auch länger halten. Anschließend kannst du es wieder auffrischen lassen.

Unterschied Wimpernlifting und Wimpernwelle

Wimpernlifting vs. Wimpernwelle

Wimpernlifting vs. Wimpernwelle, Credit: Beauty Report

Eine Wimpernwelle ähnelt der Technik der Dauerwelle am stärksten. Hierbei werden die Wimpern eingerollt und in der gerollten Form fixiert. Das Ergebnis: Die Wimpern sind sehr stark gebogen und reichen beinahe an das Oberlid heran. Das sorgt zwar für einen intensiven Schwung, die Wimpern wirken aber auch kürzer, da sie sich nach hinten und weniger nach oben biegen.

Das Wimpernlifting hingegen biegt und streckt die Wimpern gleichzeitig. Das sorgt für mehr Schwung und Länge, wie es auch auf dem Titelbild dieses Artikels (Credit: @browfifulbremen/@BROWtiful) erkennbar ist.  Aus diesem Grund wenden die meisten Kosmetikstudios heute vor allem das Wimpernlifting an und haben die Wimpernwelle aus ihrem Programm genommen.

Wie funktioniert ein Wimpernlifting?

Für eine Wimpernlifting-Behandlung solltest du gut eine Stunde einplanen, denn so unkompliziert ist der Vorgang nicht. Grundsätzlich verläuft das Lash Lifting in drei Schritten: liften, fixieren und färben. So funktioniert das Wimpernlifting Schritt für Schritt:

  1. Ein Silikonkissen wird auf das obere bewegliche Lid geklebt.
  2. Oft werden die Wimpern am unteren Wimpernkranz mit einem Pad abgeklebt.
  3. Mit einem speziellen Kleber werden die Wimpern auf dem Silikonkissen fixiert und mit einer Pinzette genau in Form gebracht.
  4. Anschließend werden zwei Lotionen auf die Wimpern aufgetragen, die die Wimpern in dieser Form fixieren und versiegeln. Circa 10 Minuten muss jede Lotion einwirken.
  5. Hast du helle Wimpern, können die Wimpern nun zusätzlich gefärbt werden.
  6. Die einzelnen Wimpern werden nun vorsichtig von dem Silikonkissen gelöst und gesäubert.
  7. Mit einem Wimpernbüstchen werden die Wimpern zum Abschluss durchgebürstet.

Nach der Behandlung dürfen die Wimpern etwa 24 Stunden lang nicht in Berührung mit Wasser kommen. Danach sind sie jedoch wasserbeständig und bleiben für mindestens drei Wochen in dieser Form.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Browtiful® TWIN SISTERS (@browtifulbremen) am

Ist ein Wimpernlifting schädlich?

Grundsätzlich schadet das Wimpernlifting deinen Wimpern nicht. Auch allergische Reaktionen sind eher selten. Bist du dir aber unsicher, ob du eine Allergie gegen den Kleber oder die Lotionen haben könntest, frage vorher deine Kosmetikerin nach den Inhaltsstoffen.

Ich persönlich habe festgestellt: Wende ich das Wimpernlifting zu häufig nacheinander an, werden meine Wimpern schneller brüchig und verlieren an Dichte. Deshalb empfehle ich jedem, zwischen den Behandlungen immer ein bis zwei Monate Zeit zu lassen. So können sich die Wimpern erholen. Verwendest du außerdem täglich Rizinusöl für deine Wimpern, stärkst du sie zusätzlich.

Alles über Rizinusöl für die Wimpern kannst du in meinem Artikel über Rizinusöl nachlesen.

Wie viel kostet ein Wimpernlifting?

Die Preise für ein professionelles Wimpernlifting bei der Kosmetikerin können von Studio zu Studio variieren. Außerdem muss mit einberechnet werden, ob du die Wimpern ebenfalls färben lässt oder nicht. Das Färben kann noch mal zusätzlich fünf bis zehn Euro mehr kosten. Die meisten Studios nehmen mindestens 30 Euro, höchstens 60 Euro für das komplette Wimpernlifting.

Wimpernlifting Erfahrungen

Um meinen Traum von vollen, langen, geschwungenen Wimpern zu erfüllen, habe ich schon einiges probiert. Angefangen in der Pubertät mit der zwei Euro Mascara aus der Drogerie, die mehr Schwung verspricht, über Lash Extensions, bis hin zu einem Wimpernserum.

Als mir vor einigen Jahren der Begriff „Wimpernlifting“ zu Ohren kam, war sofort klar: Das muss ich ausprobieren! Also habe ich mich hingesetzt und die besten Kosmetikstudios in meiner Umgebung herausgesucht, die ein Wimpernlifting anbieten.

Die Behandlung:

Die Behandlung an sich ist sehr entspannt. Sie dauert etwa eine Dreiviertelstunde. Alles, was du tun musst, ist entspannt auf einem Stuhl oder einer Liege zu sitzen und die Augen geschlossen zu halten. Die Prozedur an sich ist absolut schmerzfrei. Das Fixieren der Wimpern tut nicht weh, es läuft nichts ins Auge und das Silikonpad lässt sich am Ende schnell von der Haut lösen.

Der Effekt:

Schon der erste Blick in den Spiegel mit noch leicht glasigen Augen begeistert mich. Meine Wimpern wirken direkt viel länger, sind sogar ohne Mascara tiefschwarz, die einzelnen Härchen sind fein von einander getrennt (keine Spinnenbeine!) und haben einen Schwung, den noch nicht mal meine Wimpernzange hinbekommt.

Meine Wimpern direkt nach dem Wimpernlifting:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BEYOUTIFUL – HAIRCARE & DAYSPA (@beyoutifulhamburg) am

Die Haltbarkeit:

Etwa sechs Wochen hält das Wimpernlifting bei mir. Zusätzlich pflege ich die Wimpern mit meinem Rizinusöl, damit sie weiterhin stark und gesund bleiben. Nachdem der Effekt zurückgegangen ist, gebe ich meinen Wimpern etwa zwei Monate Pause, bevor ich das Wimpernlifting wiederhole.

Wimpernlifting für zuhause

Ein Wimpernlifting kann, wenn du es regelmäßig anwenden willst, eine teure Angelegenheit werden. Alle zwei bis drei Monate zur Kosmetik zu gehen und durchschnittlich 40 Euro hinzublättern, ist nicht für jeden möglich. Deutlich kostengünstiger ist es, das Wimpernlifting einfach selber durchzuführen.

Auf Amazon gibt es verschiedene Lash Lifting Sets schon für unter 30 Euro. Sie enthalten die unterschiedlichen Lotionen, Silikon Pads, Wimpernkleber, den Applikator, und Augenpads.

Angebot
ICONSIGN Wimpernlifting Set
Das Lash Lifting Kit von ICONSIGN zählt zu den Amazon’s Choice Produkten und enthält alles, was du für dein Wimpernlifting zuhause benötigst.

Hast du eine ruhige Hand und eine Menge Geduld und traust dir die Anwendung zu, kannst du dein Wimpernlifting natürlich selber durchführen. Da die Behandlung der Wimpern so dicht an den Augen jedoch sehr riskant sein kann und bei einem selbst sehr schwer durchführbar ist, würde ich immer empfehlen, das Lash Lifting von professionellen Kosmetikern durchführen zu lassen.

Alternativen für ein Wimpernlifting

Mascara für mehr Schwung

Die einfachste Möglichkeit, noch mehr Schwung in die Wimpern zu zaubern ist natürlich die richtige Mascara. Verwende hierfür eine Wimperntusche, die ein leicht geschwungenes Wimpernbürstchen hat. So sorgst du für einen geöffneteren Augenaufschlag. Am besten eignen sich Mascaras mit Gummibürstchen, da diese die einzelnen Wimpern besonders gut voneinander trennen.

Will ich meinen Wimpern mehr Schwung verleihen, benutze ich immer die Avene Couvrance Mascara in Schwarz (hier bei Amazon).

Mascara für mehr Schwung

Mascara für mehr Schwung, Credit: Beauty Report

Wimpernextensions

Wimpernextensions funktionieren ähnlich wie die Extensions für die Haare. Dabei werden einzelne falsche Wimpern auf den Wimpernkranz geklebt. So verdichtet sich der Wimpernkranz, die Wimpern wirken voller und länger. Größter Vorteil einer Wimpernverlängerung: Die Wimpern sehen 24/7 perfekt aus. Du brauchst keine Mascara mehr und hast traumhafte lange, geschwungene, voluminöse Wimpern ohne viel Arbeit.

Meine Kollegin Isabel lässt ihre Wimpern schon seit sechs Jahren verlängern und schreibt in ihrem Artikel über ihre Erfahrungen mit den Wimpernextensions. Willst du mehr über das Thema erfahren, dann lies dir ihren Erfahrungsbericht durch.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ADAM & EVE Beautylounge (@adamevehamburg) am

Wimpernzange

Die Wimpernzange ist das klassische Tool für geschwungene Wimpern. Sie kann unkompliziert angewendet werden und ist nicht sehr teuer in der Anschaffung.

Bei der Anwendung gibt es zu beachten, dass du erst die Wimpernzange verwendest und anschließend die Mascara aufträgst. Die Wimpern sollten niemals gebogen werden, wenn sie bereits getuscht sind.

Meine liebste Wimpernzange ist der Wimpernformer von Tweezerman. Es gibt sie für circa 30 Euro bei Douglas.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von tweezerman (@tweezerman) am

Wimperncurler

Mehr Schwung verschaffen auch beheizbare Wimperncurler. Diese funktionieren ähnlich wie ein Lockenstab und fixieren mithilfe von Hitze die Wimpern in einer geschwungenen Form. Aber vorsichtig: Verbrenn dich nicht!

Nuonove beheizbare Wimpernzange
Die beheizbare Wimpernzange von Nuonove heizt sich auf 80°C in einer Minute und hat ein LCD Display.

Fazit

Ein Wimpernlifting ist die perfekte Methode, die Wimpern noch länger und geschwungener aussehen zu lassen. In der Regel wird das Wimpernlifting von einer geschulten Kosmetikerin durchgeführt, es gibt aber auch Lash Lifting Kits für die Behandlung zuhause.

Ich lasse meine Wimpern alle paar Monate liften. Das Wimpernlifting öffnet meinen Blick und sorgt für einen schönen und natürlichen Augenaufschlag. Es hält mindestens drei Wochen, bei mir ist es selbst nach sechs Wochen noch deutlich erkennbar.

Mail-newsletter
Beauty Newsletter 

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.