Magnetische Wimpern: Die 3 besten Magnet Wimpern im Test

Magnetische Wimpern im Test
Credit: iStock/shelestina

Bei einem eleganten Abend-Makeup dĂŒrfen sie nicht fehlen: die Fake Lashes. Doch die Anbringung ist meist leider alles andere als glamourös. Es braucht viel Übung, Geduld und FingerspitzengefĂŒhl und oft entsteht eine regelrechte Schmiererei mit dem Kleber. You know the struggle.

Seit einiger Zeit gibt es daher eine sehr gute Alternative zu kĂŒnstlichen Wimpern mit Kleber: magnetische Wimpern. Sie haben kleine Magnete am Wimpernband und werden mithilfe eines magnetischen Eyeliners oder im Klemm-Prinzip am eigenen Wimpernkranz angebracht. Wie das Ganze funktioniert, worauf du achten solltest und welche Magnet Wimpern in unserem Test am besten abgeschnitten haben, erfĂ€hrst du hier.

FĂŒr Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom HĂ€ndler.
Kyra Piontek
Kyra Piontek

Hi, ich bin Kyra und zeige dir gerne meinen kleinen Beauty-Kosmos. Mit meinen Sommersprossen bin ich der Sunshine des Beauty Report Teams und weiß deshalb genau, wie man einen glowy Beachgirl-Look zaubert.

In meiner Strandtasche immer dabei: UV-Schutz und Bronzing Powder.

Das Wichtigste in KĂŒrze

  • Magnetische Wimpern werden entweder mit einem magnetischen Eyeliner oder mit zwei Wimpernreihen und dem Klemm-Prinzip befestigt.
  • Die Anwendung ist in der Regel sehr einfach und dauert nicht lange.
  • Da kein Kleber verwendet wird, sind die Magnet Wimpern meist auch fĂŒr Allergiker geeignet, können auch von Lash-AnfĂ€ngern gut benutzt werden und es besteht nicht die Gefahr, Kleber ins Auge zu bekommen.

Die 3 besten magnetischen Wimpern im Test 2020

Platz 1: AOVSHEY Magnetische Wimpern im Set

Aovshey Magnetische Wimpern

Das Magnet Wimpern Set gibt es fĂŒr knapp 16 Euro hier bei Amazon.

Fakten zum Produkt
  • Set bestehend aus: 5 Wimpernpaaren, Pinzette, Handspiegel mit AufbewahrungsfĂ€chern fĂŒr Wimpern, magnetischem Eyeliner
  • Latexfreier Eyeliner von FDA zugelassen
  • Wisch- und wasserfester Eyeliner
  • Wiederverwendbar
Eigene Erfahrungen

Set: Wow, das nenne ich mal umfangreich! FĂŒr knapp 16 Euro bekomme ich ein komplettes Set mit sogar fĂŒnf verschiedenen Magnet Wimpern-Paaren. So kann ich verschiedene Looks fĂŒr verschiedene AnlĂ€sse kreieren. Alle Wimpern und das Zubehör wirken stabil und hochwertig, auch wenn die Rosa Farbe von Spiegel und Pinzette etwas kitschig aussieht.

Der Hersteller gibt nicht an, ob es sich bei den Fake Lashes um Echthaar handelt, also gehe ich davon aus, dass das nicht der Fall ist. Gut sehen sie aber aus und weich sind sie auch und nicht drahtig.

Magnetischer Eyeliner: Der Eyeliner ist tiefschwarz und flĂŒssig und lĂ€sst sich mit einem kleinen Pinselchen (siehe Bilder) auftragen. Der Pinsel sah auf den ersten Blick ziemlich dick und schmierig aus, doch ich war sehr positiv ĂŒberrascht, wie einfach und genau sich der Eyeliner auftragen ließ. Mit ihm war es möglich, auch einen dĂŒnnen Lidstrich zu ziehen und so einen natĂŒrlicheren Look zu kreieren. Allerdings muss ich auch sagen, dass die Wimpern besser halten, wenn der Lidstrich dicker ist.

In weniger als einer Minute war der Eyeliner getrocknet und hat den ganzen Tag nicht geschmiert. FĂŒr mich als Hobby-Eyeliner-Kritikerin eine wirklich sehr gute Leistung!

Wimpern: Nachdem ich den Eyeliner hab trocknen lassen, habe ich die ersten Wimpern darauf platziert. Ich habe mich erst mal fĂŒr die natĂŒrlichsten Wimpern entschieden. Mit nur wenigen Handgriffen saßen die kleinen Magnete auf dem Eyeliner, ich musste jedoch die Wimpern noch mal abnehmen, um den Eyeliner etwas dicker aufzutragen, damit sie sich nicht so schnell lösen.

Die Anbringung der Wimpern war wirklich super leicht und hat mit dem Auftragen des Eyeliners keine drei Minuten gedauert. Sie saßen sehr stabil und blieben auch den gesamten Tag sicher an Ort und Stelle. Und am Abend ließen sie sich im Handumdrehen wieder lösen. Der Eyeliner war mit etwas Augenmake-up-Remover schnell und unkompliziert entfernt.

Bilder

Das Set besteht aus fĂŒnf verschiedenen Lash-Paaren, einem Handspiegel mit Aufbewahrung fĂŒr die Wimpern, einer Pinzette und dem magnetischen Eyeliner.

Aovshey Magnetische Wimpern Set

Links siehst du eher natĂŒrlichere Magnet Wimpern und rechts trage ich etwas dramatischere Wimpern von AOVSHEY.

Aovshey Magnetische Wimpern Vergleich

Fazit

FĂŒr mich in diesem Test der unerwartete, aber klare Testsieger. Die Anwendung war sehr leicht und schnell und die Wimpern sahen nicht nur toll aus, sondern hielten auch den ganzen Tag. Doch wodurch die AVOSHEY Wimpern vor allem hervorstechen, ist ihr umfangreicher Lieferumfang. FĂŒr nur 16 Euro bekommst du gleich fĂŒnf Wimpern-Paare, mit denen sich unterschiedliche Looks kreieren lassen.

Und da du die Wimpern mit etwas Pflege öfter benutzen kannst, hast du sehr lange etwas davon. Ich muss aber sagen, dass die QualitÀt der HÀrchen im Vergleich zu den Echthaaren der Ardell Wimpern nicht ganz so hochwertig wirkt.

Übrigens: Willst du dir auch ein Video Review der AOVSHEY Wimpern anschauen, dann findest du dies weiter unten im Artikel.

Vorteile

  • Umfangreiches Set mit gleich 5 Wimpern-Paaren
  • Einfache, schnelle und unkomplizierte Anwendung
  • Langer Halt und einfaches Abschminken
  • Eyeliner lĂ€sst sich sehr gut auftragen und verschmiert nicht
  • Super Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis

Nachteile

  • Wahrscheinlich keine Echthaar-Wimpern
  • Das Rosa Equipment sieht etwas kitschig aus (Geschmacksache)

Platz 2: Ardell magnetische Demi Wispies und Accent Lashes

Ardell Magnetische Wimpern

Die magnetischen Demi Wispies gibt es fĂŒr knapp 14 Euro hier bei Amazon oder hier bei Douglas.

Die magnetischen Accent Lashes gibt es fĂŒr knapp 15 Euro hier bei Amazon oder hier bei Douglas.

Fakten zum Produkt
  • Aus Echthaar
  • Mit Gel-Eyeliner (vegan) und Pinsel-Applikator
  • Schwarz
  • Wiederverwendbar
  • Wasserfest
  • Tierversuchsfrei
  • FĂŒr KontaktlinsentrĂ€ger geeignet
Eigene Erfahrungen

Gel-Eyeliner: Als Allererstes habe ich den Gel-Eyeliner aufgetragen. Meine Wimpern waren noch ungetuscht und ich hatte nur etwas Lidschattenbase und Puder-Lidschatten auf meinen Augen. Ich liebe eher einen natĂŒrlichen Look mit dĂŒnnem Lidstrich, leider lĂ€sst sich der Gel-Eyeliner nicht sehr prĂ€zise auftragen, sodass ein eher dickerer Lidstrich entstand.

Um die Kanten auszubessern und einen schönen Wing zu kreieren, habe ich zu meinem Eyeliner-Pen gegriffen, da es mir mit dem Ardell Gel-Eyeliner leider nicht so gut gelang. Der Eyeliner hielt jedoch besonders gut und verschmierte kaum. Dazu ist er wasserdicht und hielt auch dem Hamburger Dauer-Nieselregen stand. Beim Abschminken bröselte der Eyeliner leicht, ließ sich mit Augenmakeup-Remover aber gut und schnell entfernen.

Demi Wispies: Normalerweise passt man Fake Lashes ja immer seinen Augen an und kĂŒrzt sie. Dies war bei den Demi Wispies aber nicht nötig. Sie hatten die perfekte LĂ€nge, waren bei meinen großen Augen sogar fast etwas zu kurz.

Nachdem der Gel-Eyeliner getrocknet war, habe ich die Lashes mit FingerspitzengefĂŒhl einfach auf den Eyeliner gesetzt und tadaaa! In nur einer Sekunde saßen die Magnet Wimpern an Ort und Stelle. Ich spĂŒrte sogar ein wenig, wie eine Spannung zwischen Lid und Lashes entsteht. Die Anwendung war schon mal super easy, aber wie halten sie?

Leider verrutschten die Magnet Wimpern im Laufe des Tages mehrmals, wenn ich zum Beispiel mit den Fingern gegen die Wimpern kam oder der Wind zu stark war. Mit nur einem Handgriff waren sie aber schnell wieder dort, wo sie hingehören. Blitzschnell waren sie am Abend wieder abgenommen, schnell gereinigt und ready fĂŒr das nĂ€chste Mal.

Accent Lashes: Auch die Accent Lashes habe ich nicht gekĂŒrzt, sondern direkt auf dem Eyeliner platziert. Genau so schnell wie bei den Demi Wispies waren auch die Accent Lashes an der gewĂŒnschten Stelle. Sie unterscheiden sich nicht stark von den Demi Wispies, jedoch ist der optische Effekt ein anderer. Hier lassen sich die LĂ€ngen der außerdem Wimpern intensivieren und akzentuieren.

Mir steht dieser Look aber leider nicht so gut, da die Fake Lashes deutlich lĂ€nger sind als meine natĂŒrlichen Wimpern (und ich habe schon vergleichsweise lange Wimpern). Leider wirkt der Look bei mir also nicht sehr natĂŒrlich. Aber sieh selbst in der nĂ€chsten Klappbox. 😉

Bilder

Vorher Nachher Ardell Magnetische Wimpern

Vorher Nachher Ardell Accent Magnetische Wimpern

Fazit

Ich bin wirklich positiv ĂŒberrascht. Die Anwendung der magnetischen Wimpern ist wirklich easy und super schnell erledigt. FĂŒr mich perfekt, da ich im Alltag sehr wenig Zeit habe und daher meist auf Fake Lashes verzichte. Auch die QualitĂ€t der HĂ€rchen ist wirklich top.

Punktabzug gibt es fĂŒr den etwas ungenauen Gel-Eyeliner und den mittelmĂ€ĂŸigen Halt. Der Eyeliner kann nur schwer in einer dĂŒnnen Linie aufgetragen werden und sieht so nicht sehr natĂŒrlich aus. Leider lösen sich die Wimpern hĂ€ufiger, sind jedoch mit nur einem Handgriff wieder an Ort und Stelle.

Vorteile

  • Schnelle, unkomplizierte Anwendung
  • AnfĂ€nger- und alltagsgeeignet
  • Gel-Eyeliner verschmiert nicht
  • Wimpern lassen sich leicht wieder lösen

Nachteile

  • Gel-Eyeliner lĂ€sst sich nur schwer sehr genau auftragen
  • Wimpern verrutschen öfter

Platz 3: Eylure Luxe Magentic

Eylure Magnetische Wimpern

Die Luxe Magnetic Wimpern gibt es fĂŒr knapp 16 Euro hier bei Douglas.

Fakten zum Produkt
  • Magnetisches Wimpern-Paar mit Klemm-Prinzip
  • Kein Eyeliner notwendig
  • Akzentwimpern
  • 3/4 LĂ€nge
  • Überkreuzte Anordnung fĂŒr mehr NatĂŒrlichkeit und Volumen
  • Mit Applikator
Eigene Erfahrungen

Das Prinzip: Bei diesen Wimpern ist kein Eyeliner notwendig. Zwei WimpernbĂ€nder – eins fĂŒr oberhalb der eigenen Wimpern und eins fĂŒr unterhalb – umschließen die eigenen Wimpern und sollen so fest zusammen halten. Mehr zu der Technik und Tipps, wie du solche Wimpern anbringst, findest du weiter unten. So weit, so gut. Nun geht’s ans Eingemachte.

Anwendung: Das war deutlich schwerer, als ich es mir vorgestellt hatte. Ich hatte wirklich Schwierigkeiten, die Wimpern dicht an den Wimpernkranz zu bekommen. Sobald ich erst mal die oberen Lashes auf meine eigenen Wimpern gelegt hatte und die unteren zur Hand nehmen wollte, waren die oberen Wimpern schon wieder verrutscht. Ich hab mehrere Techniken (die ich auch weiter unten erklÀrt habe) ausprobiert, doch es hat etwas gedauert, bis ich den Dreh raus hatte.

Ergebnis: Saßen die Wimpern dann nach etwa 8 Minuten fest auf den Wimpern, waren sie leider immer noch weit vom eigenen Wimpernkranz entfernt. Mit geöffneten Augen sahen die Wimpern toll aus, doch schaut man von oben oder der Seite drauf, sieht man die Fake Lashes deutlich hervorstehen. Das geht leider gar nicht. Mit etwas Übung bekommt man es bestimmt besser hin, doch ich hatte keine Geduld mehr…

Bilder

Hier habe ich auf dem linken Bild links nur Mascara auf den Wimpern und rechts trage die magnetischen Wimpern von Eylure. Wie du sehen kannst, sehen die Wimpern beim geöffneten Auge sehr schön und natĂŒrlich aus, von oben (rechtes Bild) sieht man sie jedoch ganz eindeutig.

Das geht bestimmt mit ein bisschen Übung und Geschick noch besser, doch mir fiel es leider sehr schwer, die Fake Lashes nahe an den eigenen Wimpernkranz zu bekommen…

Eylure Magnet Wimpern im Test

Fazit

Ich muss sagen, dass die Wimpern von Eylure mir vom Look wirklich am besten gefallen. Sie schmeicheln meiner Augenform und sehen dabei noch natĂŒrlich aus. Ein weiterer Vorteil: Es ist kein Eyeliner notwendig, weshalb man mit den Wimpern verschiedene Looks auch ohne Eyeliner kreieren kann.

Nun aber zum großen ABER: Die Anwendung war wirklich schwer und braucht eine Menge Geduld. Diese habe ich persönlich nicht, weshalb das Ergebnis bei mir nicht wirklich tragbar war. Es ist nicht einfach, die Wimpern dicht an dem eigenen Wimpernkranz zu fixieren. Schade, denn beim geöffneten Auge sehen sie echt toll aus. Hast du mehr Geduld als ich und möchtest es selbst mal probieren, dann go for it! Weiter unten gibt es praktische Tipps und Anleitungen, wie du auch die Klemm-Wimpern gut anbringen kannst.

Vorteile

  • Kein Eyeliner notwendig, so lassen sich auch dezente Looks kreieren
  • Die Wimpern wirken hochwertig und stabil
  • Die Form der Wimpern schmeichelt dem Auge sehr und sieht natĂŒrlich aus

Nachteile

  • Anwendung ist ziemlich schwierig und braucht viel Geduld
  • Es ist schwer, die Fake Lashes dicht an den eigenen Wimpernkranz zu bekommen
  • Wahrscheinlich keine Echthaar-Wimpern

Was genau sind Magnet Wimpern und wie funktionieren sie?

Magnetische Wimpern sind kĂŒnstliche Wimpern, die flexibel an den eigenen Wimpernkranz angebracht werden und am Ende des Tages wieder abgenommen werden können. Es handelt sich hierbei also um eine semi-permanente WimpernverlĂ€ngerung und -verdichtung. Die Magnet Wimpern gibt es in verschiedenen Formen und LĂ€ngen. Sie können fĂŒr mehr LĂ€nge, Volumen oder Definition der Wimpern sorgen. Doch anders als gewöhnliche Fake Lashes werden sie nicht mit einem Kleber, sondern mit Magneten angebracht.

Am Wimpernband befinden sich kleine Magnete, die fĂŒr ein besonders schnelles und unkompliziertes Anbringen und Entfernen der Wimpern sorgen. Es gibt fĂŒr gewöhnlich zwei verschiedene Arten, wie Magnetische Wimpern konzipiert sind:

  • Zwei magnetische Wimpernreihen: Bei dieser Variante werden pro Auge zwei Wimpernreihen an dem eigenen Wimpernkranz fixiert. Eine Wimpernreihe wird oberhalb der eigenen Wimpern platziert, die andere darunter. Durch die Magnete am Wimpernband schließen sich die beiden Wimpernreihen und umschließen so die echten Wimpern.
  • Magnetischer Eyeliner: Viele Hersteller setzen auf magnetische Wimpern in Kombination mit einem magnetischen Eyeliner. Dieser enthĂ€lt magnetische Partikel und wird wie ein gewöhnlicher Eyeliner oberhalb des Wimpernkranzes aufgetragen. Anschließend haften die falschen Wimpern mit den Magneten am Eyeliner.

Wie bringt man magnetische Wimpern an?

Bei der Anwendung von magnetischen Wimpern muss zwischen den beiden oben genannten Varianten unterschiedenen werden. So gehst du Schritt fĂŒr Schritt bei den unterschiedlichen Arten von Magnet Wimpern vor:

Variante 1: Zwei magnetische Wimpernreihen

  1. Die eigenen Wimpern möglichst nicht vorher tuschen oder mit der Wimpernzange biegen. So bleiben sie flexibler.
  2. Zum Platzieren der Fake Lashes am Wimpernkranz kannst du entweder die Finger oder einen speziellen Applikator verwenden, der bei den meisten Magnet Wimpern mitgeliefert wird.
  3. Platziere das obere Wimpernband dicht oberhalb der eigenen Wimpern und das untere Wimpernband nahe unterhalb der eigenen Wimpern.
  4. Die beiden Wimpernreihen ziehen sich nun magnetisch an und umschließen die eigenen Wimpern.
  5. Mit den Fingern kannst du die Wimpern noch vorsichtig zurechtrĂŒcken, damit sie optimal sitzen und nicht abstehen.

Beim Lösen der Wimpern solltest du sehr vorsichtig sein, damit sie deine eigenen Wimpern nicht rausreißen. Ruckel leicht an den Enden, damit sich die Magnetstreifen voneinander lösen. Ja nicht die Fake Lashes abreißen.

Hack: Du kannst alternativ auch zuerst die untere Wimper unterhalb des Wimpernkranzes platzieren, das Auge dann fest zukneifen, anschließend leicht spannen und dann den oberen Wimpernkranz oberhalb der Wimpern platzieren. Sobald du dein Auge wieder öffnest, sollte alles an Ort und Stelle sitzen. Wie genau das funktioniert, siehst du im Video weiter unten.

Variante 2: Magnetischer Eyeliner

  1. Trage den magnetischen Eyeliner wie normalen Eyeliner dicht oberhalb des Wimpernkranzes auf.
  2. Ziehe gerne auch einen kleinen Wing, wenn du möchtest.
  3. Lass den Eyeliner etwa eine Minute trocknen.
  4. Je nach Hersteller kann es sein, dass du mehrere Schichten Eyeliner auftragen musst.
  5. Nun kannst du die kĂŒnstlichen Wimpern ganz einfach auf den Eyelinerstrich setzen und dort platzieren, wo du sie haben willst.

Bei dieser Variante kannst du die magnetischen Wimpern besonders einfach wieder lösen und schadest deinen eigenen Wimpern in der Regel nicht. Du solltest aber den Eyeliner vor der ersten Anwendung am Unterarm oder HandrĂŒcken testen, bevor du ihn am Auge auftrĂ€gst und so eventuelle allergische Reaktionen oder Hautirritationen ausschließen.

Video: Anwendung Magnet Wimpern mit zwei magnetischen Wimpernreihen

Video: Anwendung Magnet Wimpern mit magnetischem Eyeliner

Kann man Magnet Wimpern tuschen?

Wir machen es kurz: Ja, magnetische Wimpern können ohne Probleme getuscht werden. Hierbei sollte nur darauf geachtet werden, dass sie nach der Verwendung grĂŒndlich gesĂ€ubert werden. Wie du das machst, erklĂ€ren wir dir weiter unten.

Wie lange halten magnetische Wimpern?

Magnetische Wimpern kannst du wie kĂŒnstliche Wimpern zum Kleben auch mehrmals verwenden. Die meisten Fake Lashes kannst du etwa dreimal benutzen. Da an den magnetischen Wimpern aber kein Kleber haften bleibt, kannst du sie durchaus hĂ€ufiger verwenden.

Wir empfehlen dir, sie nach etwa 10 bis 15 Anwendungen zu entsorgen. Voraussetzung dafĂŒr ist aber, dass du die Wimpern nach jeder Anwendung grĂŒndlich reinigst. Bei einigen magnetischen Wimpern kann es sein, dass der Magnet nach einiger Zeit nicht mehr so gut haftet. Das ist jedoch von Produkt zu Produkt unterschiedlich.

Wie reinigt man magnetische Wimpern?

Mit einem Wattepad oder einem WattestĂ€bchen und einem Augenmake-up-Entferner kannst du die Wimpern sanft reinigen und von Eyeliner- und Mascararesten befreien. Gehe hier jedoch sehr vorsichtig vor, damit du die feinen HĂ€rchen nicht verbiegst oder beschĂ€digst. Danach mit lauwarmem Wasser abspĂŒlen und trocknen lassen.

Sind Magnet Wimpern schÀdlich?

GrundsĂ€tzlich sind magnetische Wimpern nicht schĂ€dlich und sogar sicherer als kĂŒnstliche Wimpern, die mit Kleber befestigt werden. GerĂ€t nĂ€mlich der Kleber in die Augen, kann das Ganze sehr unangenehm werden. Die Magnete an den WimpernbĂ€ndern können der Haut oder den eigenen Wimpern nicht schaden, du solltest aber folgende Anwendungshinweise beachten:

  • Halte dich an die Anwendungshinweise des Herstellers
  • Achte vor der Verwendung (besonders bei magnetischem Eyeliner) auf die Inhaltsstoffe und mögliche Allergien
  • Bei magnetischem Eyeliner solltest du vor der ersten Anwendung einen UnvertrĂ€glichkeitstest auf deinem HandrĂŒcken oder Unterarm machen, bevor du ihn am Auge auftrĂ€gst
  • Hast du magnetische Wimpern mit dem Klemm-Prinzip, solltest du diese besonders behutsam entfernen, um deine eigenen Wimpern nicht herauszureißen
  • Reinige deine magnetischen Wimpern nach jeder Anwendung, um keine Verschmutzungen bei der nĂ€chsten Anwendung ins Auge zu bekommen
  • Trage die magnetischen Wimpern nicht ĂŒber Nacht

Vergleich: KĂŒnstliche Wimpern mit Kleber vs. Magnet Wimpern

Magnetische Wimpern Vorteile/Nachteile

Vorteile

  • Lassen sich einfach befestigen
  • Besonders leicht zu entfernen
  • Können meist öfter als geklebte Wimpern verwendet werden
  • In der Regel unbedenklich und nicht schĂ€dlich
  • Schaden den eigenen Wimpern nicht
  • Sie gibt es in verschiedenen Styles

Nachteile

  • Halten nicht so fest wie geklebte Wimpern und verrutschen leichter
  • Der magnetische Eyeliner lĂ€sst sich oft nicht sehr schön auftragen
  • Die Anwendung der Klemm-Wimpern ist am Anfang nicht sehr einfach
  • Bei genauem Hinsehen sind die kleinen Magnete sichtbar

Fake Lashes mit Kleber Vorteile/Nachteile

Vorteile

  • Halten besonders gut und lange
  • Es gibt sie in sehr vielen Styles
  • Anwendung ist mit ein bisschen Übung nicht sehr schwer
  • Lassen sich einfach zuschneiden und an die eigene Augenform anpassen
  • Können bei guter Reinigung mehrmals verwendet werden

Nachteile

  • Kleber kann schnell ins Auge gelangen oder die Haut reizen
  • Anwendung braucht etwas Übung
  • Können durch den Kleber nicht so oft verwendet werden wie Magnet Wimpern

Fazit

Magnetische Wimpern sind eine sehr gute Alternative zu kĂŒnstlichen Wimpern, die mit Kleber befestigt werden. Sie lassen sich einfach und schnell anbringen und können auch sehr unkompliziert wieder entfernt werden. Das macht die Magnet Wimpern perfekt fĂŒr den Alltag und fĂŒr alle, die mit dem Kleben der Fake Lashes nicht zurechtkommen. Übrigens auch Allergiker, die den Kleber nicht vertragen, können Magnet Wimpern sehr gut verwenden.

Zu bedenken ist jedoch, dass die magnetischen Wimpern oft nicht so fest haften und im Alltag bei BerĂŒhrungen oder Wind schnell verrutschen können. Und auch wenn sie mehrmals verwendet werden können, kann die Magnetkraft nach einiger Zeit leicht nachlassen.

Weiter oben haben wir dir unsere drei liebsten magnetischen Wimpern gezeigt. Unser Testsieger sind die Magnet Wimpern von AOVSHEY. Sie liefern mit Abstand das beste Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis und ermöglichen es dir, gleich fĂŒnf verschiedene Looks zu kreieren. Dicht dahinter sind die Ardell Magnet Wimpern aus Echthaar. Hier ĂŒberzeugt die QualitĂ€t der Lashes. Willst du lieber magnetische Wimpern ohne Magnet Eyeliner können wir die Eylure Magnet Wimpern empfehlen. Die Anwendung braucht hier nur etwas Übung.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Danke fĂŒr deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke fĂŒr deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten BeitrÀge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌

đŸ’„ Bereits ĂŒber 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.