Microshading: Was kann der Nachfolger vom Microblading?

Frau mit schönen Augenbrauen
Credit: Pexels/Ana Maria Moroz

Jeden Tag greifen wir zu Augenbrauenstift, Augenbrauenpuder und Augenbrauengel. Immerhin rahmen die Brauen unser Gesicht ein und verleihen ihm Ausdruck. Deswegen sollen sie auch immer on point aussehen. Lücken sind eher unerwünscht. Doch mit der Zeit kann es ganz schön nervig sein, sich täglich die Augenbrauen schminken zu müssen.

Bist du auf der Suche nach einer dauerhafteren Lösung, ist das Microshading eventuell etwas für dich. Was es mit dem Augenbrauen-Trend auf sich hat, wie es funktioniert und ob es wirklich besser als sein großer Bruder Microblading ist, verraten wir dir hier.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Kyra Piontek
Kyra Piontek

Hi, ich bin Kyra und zeige dir gerne meinen kleinen Beauty-Kosmos. Mit meinen Sommersprossen bin ich der Sunshine des Beauty Report Teams und weiß deshalb genau, wie man einen glowy Beachgirl-Look zaubert.

In meiner Strandtasche immer dabei: UV-Schutz und Bronzing Powder.

Das Wichtigste in Kürze

  • Microshading ist ein permanentes Make-up für die Augenbrauen, das die Brauen voller und dichter wirken lässt.
  • Die Augenbrauen werden hier schattiert, sodass sie einen dauerhaft geschminkten Look bekommen. Fast so, als würdest du Augenbrauenpuder tragen.
  • Das Ergebnis hält zwischen einem und drei Jahre und das Treatment kann rund 300 Euro kosten.

Was genau ist Microshading für die Augenbrauen?

Beim Microshading handelt es sich um ein permanentes Make-up für die Augenbrauen. Der Name leitet sich vom Vorgänger, dem Microblading ab. Nur, dass beim Microshading anders als beim Microblading mit Schattierungen gearbeitet wird. Shading = Schattierung. Logisch, oder?

Egal ob pudrige Schattierungen oder sanfte Farbverläufe: Das Microshading sorgt für einen besonders natürlichen 3D-Effekt auf den Augenbrauen. Mit einem speziellen elektrischen Stift, der mit einer Nadel besetzt ist, werden Pigmente in die Haut eingearbeitet. Du kannst dir das ähnlich wie bei einer Tattoo-Nadel vorstellen. Das Gerät arbeitet sehr präzise und fein. So können besonders detaillierte Ergebnisse erzielt werden. Die Farben, die beim Microshading verwendet werden, sind übrigens organisch.

Für wen ist es geeignet?

Das Microshading ist im Grunde für alle geeignet, die sich optisch dichtere, vollere Augenbrauen wünschen. Die Farbpigmente werden zwischen die eigenen Härchen gesetzt. So können Lücken optisch aufgefüllt werden und es kann sogar eine neue Brauenform modelliert werden. Aber auch Krebspatienten, die unter Haarausfall leiden, können sich mit dem Treatment endlich wieder Augenbrauen ins Gesicht zaubern lassen. Toll oder?

Microblading versus Microshading: Was ist der Unterschied?

Der Unterschied zwischen Microblading und Microshading fängt bereits bei dem Werkzeug an, mit dem gearbeitet wird. Beim Microblading wird ein Handstück verwendet, das du dir ähnlich wie ein Skalpell vorstellen kannst. Hiermit werden feine Schnitte in die Haut geritzt und gleichzeitig Farbpigmente mit eingeschleust. Die Klingen sorgen so für eine Optik, die den Augenbrauenhärchen ähneln soll. Beim Microshading hingegen wird mit einer Maschine gearbeitet, die kleine Nadeln besitzt. So werden keine Striche in die Haut geritzt, sondern feine Pünktchen gesetzt. Da die Nadeln viel feiner sind, ist auch das Ergebnis in der Regel detaillierter.

Außerdem lassen sich mit dem Microshading Farbverläufe kreieren, die am Ende für einen 3D-Effekt sorgen. Das ist beim Microblading so nicht möglich. Während das Microblading also eher Härchen nachzeichnet, sorgt das Microshading für Schattierungen und eine optisch vollere Braue. Grob kann man es so vereinfachen: Beim Microblading wird eine skelettartige Braue mit einzelnen Härchen kreiert, während beim Microshading Schattierungen für einen geschminkten Brauen-Look sorgen. Fast so, als würdest du Brauenpuder tragen.

Beide Treatments unterscheiden sich außerdem in der Haltbarkeit. Beim Microblading gelangen die Farbpigmente nur in die obere Hautschicht. Das Ergebnis ist somit nicht permanent und hält in der Regel zwischen vier und acht Monate. Es muss danach wieder aufgefrischt werden. Beim Microshading  werden die Farbpigmente mit den Nadeln tief in die Haut gestochen. Hierbei handelt es sich um ein Permanent Make-up, das bis zu zwei Jahre lang halten kann.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von PMU & MICROBLADING ARTIST (@jb_brows_hamburg)

Welche Microshading Arten gibt es?

Beim Microshading werden sowohl einzelne Härchen akkurat nachgezeichnet, als auch pudrige Schattierungen gesetzt. Es gibt mehrere Techniken beim Microshading. Je nachdem, welches Ergebnis du dir wünschst, kannst du vor allem zwischen folgenden zwei Arten wählen:

  1. Powder Brows: Hierbei werden die Brauen mit einer pudrigen Schattierung versehen. Das sorgt für eine sanfte Konturierung und Lücken zwischen den Härchen werden optisch aufgefüllt und kaschiert. Das Ergebnis sieht ähnlich aus, wie wenn du dir Brauenpuder aufträgst.
  2. Ombré Brows: Bei den Ombré Brows wird mit einer ähnlichen Technik gearbeitet, nur dass hier hellere und dunklere Nuancen miteinander kombiniert werden. So entsteht ein Farbverlauf, der für einen 3D-Effekt sorgt und besonders natürlich wirkt.

Microshading Vorher/ Nachher

Vorteile- und Nachteile vom Microshading

Vorteile

  • Gibt dir einen dauerhaft geschminkten Brauen-Look
  • Verschiedene Techniken kreieren das Ergebnis, das du dir wünscht
  • Hält bis zu 2 Jahre
  • Du brauchst nicht mehr täglich Augenbrauenpuder und Co. verwenden

Nachteile

  • Kann unter Umständen schmerzhaft sein
  • Kostet viel Geld
  • Gefällt dir das Ergebnis nicht, ist es erst mal nicht rückgängig zu machen

Wie läuft eine Microshading Behandlung ab?

Wie genau die Behandlung abläuft, kann von Spezialist zu Spezialist unterschiedlich sein. Grob läuft das Treatment aber so ab:

  • Zunächst wird die gewünschte Form, Farbe und Technik besprochen.
  • Eventuell werden dann noch einige Härchen gezupft oder gewachst.
  • Der zu behandelnde Bereich wird gründlich gereinigt und die Form wird vorgezeichnet.
  • Dann wird die Nadel angesetzt und die organische Farbe wird nach und nach in die Haut eingepixelt.
  • Nach und nach wird so die gewünschte Form in die Haut gearbeitet.
  • Danach wird die Haut noch mal gereinigt und gepflegt.

Direkt nach der Behandlung ist das Ergebnis noch sehr stark. Etwa nach einem Monat ist das Ergebnis abgeheilt und verliert an Farbintensität. Meist wird also eine zweite Behandlung empfohlen, um der Haut wieder mehr Pigmente zurückzugeben.

Ist Microshading schmerzhaft?

Das Microshading Treatment gilt grundsätzlich als schmerzarm. Trotzdem kann die Nadel bei dem ein oder anderen für Schmerzen sorgen. Stell es dir wie eine Tätowierung vor. Nach der Behandlung ist die Haut oft gereizt und gerötet. Ein Kühlpack verschafft Linderung.

Wie lange hält Microshading?

In der Regel hält eine Microshading Behandlung zwischen einem und drei Jahre. Das ist jedoch ganz vom Hauttyp, dem Alter und den Pflegegewohnheiten abhängig. Du kannst das Microshading auch auffrischen lassen, sobald es dir zu ausgeblichen ist.

Wie viel kostet Microshading?

Du kannst ein Microshading in vielen Kosmetikstudios durchführen lassen. Die Kosten einer Erstbehandlung betragen durchschnittlich etwa 300 Euro. Beim Auffüllen bezahlst du in der Regel etwa 150 Euro. Das Treatment ist also absolut kein Schnäppchen.

Fazit

Hast du keine Lust mehr, deine Augenbrauen jeden Tag mit Brauenstift und Brauenpuder nachzuzeichnen, ist das Microshading eine sehr gute Möglichkeit, dauerhaft volle und dichte Augenbrauen zu bekommen. Bei dem Treatment werden organische Farbpigmente mithilfe von Nadeln in die Haut gearbeitet. Es entsteht ein Schattierungseffekt. Deine Augenbrauen sehen anschließend aus, als seien sie perfekt geschminkt.

Bedenke aber, dass die Behandlung nach einigen Jahren aufgefrischt werden sollte und nicht gerade günstig ist. Hinzu kommt, dass dir der geschminkt wirkende Look gefallen muss. Magst du es besonders natürlich, kann dir das Microshading eventuell schon zu stark sein.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.