Rasierhobel Test 2024: Der beste klassische Rasierer

Daniel Weimer
Daniel Weimer

Beauty Editor

Daniel Weimer
Daniel Weimer

Beauty Editor

🕘 Aktualisiert am 5. Januar 2024
🕘 Aktualisiert am 5. Januar 2024
Bester Rasierhobel im Test
Unsplash/Laura Mitulla
Bester Rasierhobel im Test
Unsplash/Laura Mitulla

Eine schnelle Nassrasur mit sehr gründlichem Ergebnis und ohne ein Vermögen für Ersatzklingen hinzublättern – das bekommst du mit einem hochwertigen Rasierhobel hin. Wir zeigen dir, welche Rasierhobel die besten auf dem Markt sind und wie du sie richtig anwendest. Kurz: Uns hat der Mühle Rasierhobel am meisten überzeugt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Rasierhobel sind nachhaltiger und auf lange Sicht deutlich preiswerter als Systemrasierer
  • Der Hobel sorgt mit seiner scharfen Klinge für eine sehr gründliche und glatte Rasur
  • Du benötigst etwas Übung, um Schnittverletzungen zu vermeiden

Die besten Rasierhobel im Test 2024

1. Mühle Rasierhobel

Angebot
Mühle Rasierhobel R89
4.407 Bewertungen
Mühle Rasierhobel R89
Durch die schonende Rasur, guten Halt und der hochwertigen Verarbeitung ist der Mühle Rasierhobel nicht ohne Grund so beliebt.

Auch erhältlich hier bei Douglas und hier bei Otto.

Der Mühle Rasierhobel ist der Rasierhobel-Klassiker, der mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. Mit seiner hochwertigen Verarbeitung und einfachen Handhabung ist die Nassrasur schnell erledigt und sorgt für ein gründliches Ergebnis, ist aber dennoch nicht zu aggressiv zur Haut.

Fakten zum Gerät
  • Geschlossener Kamm für eine schonendere Rasur
  • 8,5 cm langer Griff
  • Geriffelter Griff mit einem dickeren Umfang von 11 Millimetern
  • Aus verchromten Zinkdruckguss
  • Schraub-Mechanismus
  • 72 Gramm
  • Made in Germany
Kundenbewertungen
Auf Amazon hat der Mühle Rasierhobel bei 4.090 Bewertungen eine Gesamtbewertung von 4,7 von 5 Sternen. Das haben die Kunden geschrieben:

Jahrelang habe ich mich mit Systemrasierern namhafter Hersteller rasiert und war eigentlich immer zufrieden, allerdings waren mir die Preise der Klingen zu hoch, weshalb ich mich über Alternativen informiert habe und bin zu guter Letzt auf Rasierhobel gestoßen.

Ich kann diesen Rasierhobel voll und ganz empfehlen, man sollte sich als Anfänger aber Zeit beim Rasieren nehmen, da bei diesem Model die Gefahr besteht, sich beim Rasieren zu schneiden. Mit ein wenig Übung kommt man ohne Schnitte davon.

Das Rasurbild im Vergleich zu einem Systemrasierer ist der Wahnsinn.

Der Rasierhobel von Mühle ist ausgezeichnet. Das Rasurergebnis ist eine gründliche und sanfte Rasur ohne Rasurbrand. Ich habe die Klingen von Mühle benutzt und ein super Ergebnis bekommen. Alternativ habe ich die Klingen von Gillette ausprobiert, die sind günstiger mit dem gleichen Ergebnis.

Einfach in der Handhabung und Reinigung.
Erzeugt eine gründliche sanfte Rasur auch auf der Brust und im Intimbereich.

Der Beste Rasierer, den ich je hatte.

2. Merkur Rasierhobel

Merkur Rasierhobel 23 C
Der Merkur Rasierhobel benötigt dank dem längeren Griff weniger Druck beim Rasieren bietet einen besseren Halt.

Der Merkur Rasierhobel überzeugt mit einer gründlichen und sanften Rasur sowie einem längeren Griff. Durch letzteren hast du einen besseren Halt – vor allem bei großem Händen – und eine stärkere Gewichtsverteilung im Griff, wodurch der Hobel wiederum leichter über die Haut gleitet.

Fakten zum Gerät
  • Geschlossener Kamm für eine schonendere Rasur
  • Geräumige Klingenspalte beugt Verstopfungen vor und erleichtert das Reinigen
  • 9,5 cm langer Griff aus Messing verteilt das Gewicht in den Griff
  • Geriffelter Griff für guten Halt
  • Rasierkopf aus Zinkdruckguss
  • Komplett verchromt
  • Mit hochwertige DOVO Edelstahl-Klingen mit Platin-Beschichtung
  • Schraub-Mechanismus
  • Made in Germany
Kundenbewertungen
Auf Amazon hat der Merkur Rasierhobel bei 5.458 Bewertungen eine Gesamtbewertung von 4,7 von 5 Sternen. Das haben die Kunden geschrieben:

Den Rasierer habe ich ca. 5 Jahre lang fast tagtäglich genutzt, bis mein Freund ihn versehentlich kaputtgemacht hat. Er ist super robust und sein Geld in jedem Fall wert. Natürlich rostet der Rasierer, wenn man ihn nicht trocknet. Lässt sich jedoch auch super reinigen. Ich hätte ihn bestimmt noch länger nutzen können. 😉
Er saß immer angenehm in der Hand und die Klinge war immer fest angebracht.

Der Rasierhobel ist schon über 3 Jahre im Dauereinsatz bei mir – und ich bin nach wie vor begeistert.

Nach Probieren von Einwegrasierern und elektrischen Geräten bin ich hier gelandet. Hiermit bekommt man mit Abstand die gründlichste und auch günstigste/ umweltfreundlichste Rasur hin.

Das Gewicht ist höher als bei Einwegrasierern, jedoch ist das ein massiv positiver Faktor, da man so ein sehr gutes Feedback bekommt, wo die Klinge sich gerade befindet.

Der Preis wirkte anfangs etwas hoch auf mich, aber da der Hobel sich kein bischen abnutzt und immer noch absolut neuwertig aussieht und perfekt funktioniert, ist es ein wahrhaftes Schnäppchen.

3. Wilkinson Rasierhobel

Wilkinson Sword Classic Rasierhobel
3.174 Bewertungen
Wilkinson Sword Classic Rasierhobel
Der Wilkinson Rasierhobel eignet sich durch seinen günstigen Preis und den 5 beigelegten Klingen ideal zum Ausprobieren eines Rasierhobels.

Auch erhältlich hier bei Otto.

Bist du auf der Suche nach einem günstigen Rasierhobel zum ersten Testen, ob das Hobeln was für dich ist, kannst du den Wilkinson Sword Classic Rasierhobel verwenden. Der preiswerte Rasierer besteht hauptsächlich aus Kunststoff, wodurch er, trotz Metallkern, leichter ist. Daher ist die Handhabung etwas anders als bei schwereren Rasierhobeln.

Fakten zum Gerät
  • Geschlossener Kamm für eine schonendere Rasur
  • Kunststoff macht den Hobel sehr leicht (33 Gramm)
  • Metallkern für Gewichtsverteilung im Griff
  • Löcher im Griff sorgen für guten Halt
  • Mit 5 Rasierklingen von Wilkinson
Kundenbewertungen
Auf Amazon hat der Wilkinson Rasierhobel bei 2.879 Bewertungen eine Gesamtbewertung von 4,1 von 5 Sternen. Das haben die Kunden geschrieben:

Um in die Welt der „Rasierhobel“ einzutauchen, eignet sich dieses preisgünstige Set auf jeden Fall. Ich habe meine ersten Erfahrungen über ein paar Monate gemacht, muss mich jetzt aber auf ein anderes Produkt einstellen, da an diesem Produkt Abnutzungserscheinungen auftreten.

Der Hobel ist aus Plastik und birgt dadurch auch seine offensichtlichen Nachteile gegenüber Rasieren aus Metall: Der interne Schraubverschluss fängt an zu verschmocken und das Lockern des Kopfes zum Klingenwechsel muss mit Kraft ausgeführt werden. Ebenso schneide ich mich seit einiger Zeit häufiger und heftiger mit dem Rasierer. Bei einem geliehenen Rasierer aus Metall war die Rasur hingegen normal. Ich habe den Verdacht, dass der Plastikschutzbereich ebenfalls an Qualität nachlässt.

Der Rasierer hat mir aber gute Dienste geleistet, deswegen würde ich ihn trotzdem für Einsteiger und als gelegentlichen Reisehobel empfehlen.

4. Störtebekker Rasierhobel

Störtebekker Rasierhobel
Ein schickes Set mit Leder-Etui und 10 Klingen zusätzlich zum hochwertigen Rasierhobel erhältst du von Störtebekker.

Auch erhältlich hier bei Douglas und hier bei Otto.

Bei Störtebekker findest du das beste Rasierhobel-Set. Neben einem guten Rasierhobel erhältst du 10 Rasierklingen und ein hochwertiges Leder-Etui. In dem kannst du den Rasierer und Klingen aufbewahren und mit dem Spiegel kannst du dich auch unterwegs rasieren. Der Störtebekker Rasierhobel kommt mit einem Butterfly-Mechanismus, was für ein einfaches Auswechseln der Klinge sorgt.

Fakten zum Gerät
  • Geschlossener Kamm für eine schonendere Rasur
  • Mit eingebauten Schnittschutz
  • ButterflyMechanismus
  • 8,5 cm lang
  • Geriffelter Griff für guten Halt
  • Echtleder-Etui mit Spiegel und extra Fach für Klingen zum Aufbewahren
  • Mit 10 Störtebekker Klingen
Kundenbewertungen
Auf Amazon hat der Störtebekker Rasierhobel bei 4.027 Bewertungen eine Gesamtbewertung von 4,5 von 5 Sternen. Das habe die Kunden geschrieben:

Ich habe den Störtebekker Rasierhobel gekauft und bin absolut begeistert. Der Rasierhobel fühlt sich sehr wertig und hochwertig an. Es liegt gut in der Hand und ich hatte keinerlei Probleme bei der Rasur. Im Gegenteil, ich war von dem Ergebnis begeistert. Es war eine unglaublich glatte Rasur, ich hatte keinen Rasurbrand und auch keine Rötungen im Gesicht.

Das beiliegende Lederetui ist ebenfalls sehr schön und praktisch. Es bietet eine perfekte Aufbewahrungsmöglichkeit für den Rasierhobel und die Klingen und sieht auch noch sehr stylisch aus.

Ich würde den Störtebekker Rasierhobel jedem empfehlen, der nach einer perfekten Rasur sucht.

Der Rasierer ist klein…hatte mich beim Auspacken etwas überrascht! Der Wechselmechanismus für die Klingen ist einfach nur Top! Jetzt nach längerer Benutzung muss ich sagen, der Rasierer ist perfekt! Das einzige, was ich bereue ist, dass ich viel zu lange Geld für diese 5 Klingen Marke ausgeben habe. Eine absolute Kaufempfehlung meinerseits!!!!!

FAQ

Was ist ein Rasierhobel?

Ein Rasierhobel ist der klassische Nassrasierer. Ausgestattet ist er nur mit einer scharfen Klinge, mit der du eine sehr glatte Haut hinbekommst. Dabei ist der Rasierer sehr gründlich und schnell, was erklärt, warum er bis heute so beliebt ist.

Der Rasierhobel besteht aus einem Griff sowie dem oberen und unteren Kopfteil. Somit ähneln sich die meisten Rasierhobel sehr und unterscheiden sich hauptsächlich in Material und Verarbeitung.

Man nennt ihn auch Sicherheitsrasierer, da die Klinge nur ein wenig aus dem Hobel rausragt und somit weniger ein Risiko für Schnittverletzungen bietet wie ein Rasiermesser. Da die Klingen ohne Plastik oder Schnickschnack kommen, ist ein Rasierhobel sowohl nachhaltiger als auch deutlich günstiger als ein Systemrasierer auf lange Sicht.

Wie funktioniert ein Rasierhobel?

Der Rasierhobel ist ein Nassrasierer, bei dem nur einzelne Rasierklingen verwendet werden. Durch die super scharfe Klinge wir die Haut bereits mit einem Zug glatt. Daher gilt Vorsicht bei der Anwendung und ein geübtes Händchen ist nötig, um sich nicht in die Haut zu schneiden. Es wird mit behutsamen und kurzen Zügen gearbeitet und stets in Haarwuchsrichtung rasiert.

Rasierhobel Arten

  • Schraubmechanismus: Bei einem Rasierhobel mit Schraubmechanismus wird der Kopf am Griff fest angeschraubt. Zum Wechseln der Klinge zu wird der Kopf aufgeschraubt und in mehreren Teilen zerlegt. Dann wir die Klinge zwischen den Platten eingelegt und wird beim Zuschrauben sicher eingespannt.
  • Butterly-Mechanismus: Der Rasierhobel mit Butterly-Mechanismus kann nicht zerlegt werden. Zum Wechseln der Klinge lässt sich der Griff drehen, wodurch sich der Kopf auffaltet – wie bei einem Schmetterling. Die Klinge wird dann einfach ausgewechselt.
  • Geschlossener Kamm: Durchgängige Schutzbügel am Kopf sorgen für ein sanftes Rasurgefühl und mindern das Risiko für Schnitte. Ideal für Anfänger oder für empfindliche Haut.
  • Offener Kamm: Rasierhobel mit einem offenen Kamm haben eine bessere Schnittleistung und kommen daher auch mit dichteren Bärten besser zurecht. Hier verstopft der Klingenspalt nicht so schnell wie beim geschlossenem Kamm, wodurch die Rasur sehr gründlich und schnell erledigt ist.
  • Verstellbarer Klingenspalt: Mit einem Dreh-Mechanismus kannst du den Klingenspalt verstellen. So kannst du bei einem Rasierhobel mit verstellbarem Klingespalt passend zu deiner Haut zwischen einer sanfteren oder gründlicheren Rasur entscheiden.
  • Torsionshobel: Bei einem Torsionshobel sind Kamm und Deckel gegeneinander verdreht. So erhält der Rasierhobel eine noch präziseren Schnittwinkel und die Rasur wird super gründlich. Dies eignet sich sehr gut bei sehr festen Bartstoppeln und dichtem Bart, wobei das Verletzungsrisiko wiederum höher ist.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Störtebekker® Shaving & Beard (@stoertebekker_)

Rasierhobel vs Systemrasierer?

Rasierhobel und Systemrasierer verrichten beide den gleichen Job, aber haben jeweils unterschiedliche Vor- und Nachteile.

Die Systemrasierer verwenden Scherköpfe mit mehrfachen Klingen. Diese sorgen für eine glatte Rasur, aber bieten ein deutlich geringeres Risiko für Verletzungen, da der Scherkopf mit einem schützenden Plastikrahmen umgeben ist. Dafür nimmst du einen höheren Plastikverbrauch und auch einen höheren Preis für die Klingen in Kauf.

Bei einem Hobel wird ausschließlich eine einfache Rasierklinge verwendet. Die Klinge ist jedoch sehr scharf, wodurch die Rasur auch hier in wenigen Zügen erledigt ist, aber etwas Übung benötigt, um Schnittverletzungen zu vermeiden.

Somit bist du mit einem Rasierhobel nicht nur nachhaltiger unterwegs, sondern sparst eine Menge Geld für Ersatzklingen. Ein Systemrasierer eignet sich für dich eher, wenn du dich einfach schnell und ohne viel Aufwand oder Sorgfalt rasieren möchtest.

Ist ein Rasierhobel besser als Systemrasierer?

Das Rasurergbnis und die Hautfreundlichkeit ist bei einem Rasierhobel besser als ein Systemrasierer. Dafür ist aber etwas Übung nötig, um die richtige Handhabung draufzuhaben. Außerdem sind die Folgekosten beim Rasierhobel deutlich geringer als bei einem Systemrasierer.

Rasierhobel Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • Sorgt für sehr glattes und gründliches Ergebnis
  • Mit einer statt mehrfachen Klingen wir die Haut weniger irritiert
  • Sehr günstige Ersatzklingen (ca. 10 bis 70 Cent pro Klinge)
  • Es lassen sich herkömmliche Double-Edge-Klingen aller Hersteller anbringen
  • Klingen für Rasierhobel produzieren keinen Plastikmüll und sind viel schonender zur Umwelt

Nachteile

  • Anschaffungspreis erst etwas höher
  • Höheres Verletzungsrisiko
  • Es braucht etwas Zeit, um die richtige Handhabung zu üben

Darauf solltest du beim Kauf eines Rasierhobels achten

  • Kopfform: Es gibt zwei verschiedene Kopfformen mit unterschiedlichen Klingen-Wechselmechanismus: Schraub-Mechanismus oder Butterly-Mechanismus. Diese haben zwar keinen Einfluss auf die Rasur, aber der Butterfly-Mechanismus kann den Klingenwechsel etwas erleichtern.
  • Kamm: Achte vor dem Kauf deines Rasierhobels darauf, ob es sich um einen Hobel mit offenem oder geschlossenem Kamm handelt. Der offene Kamm sorgt für ein besseres Rasurergebnis, ist dafür aber etwas aggressiver. Der geschlossenem Kamm ist dafür etwas schonender zur Haut.
  • Griff: Die Grifflänge ist Geschmacksache, aber ein längerer Griff sorgt für ein sicheren Griff. Dafür lassen sich Rasierhobel mit einem kürzeren Griff agiler anwenden und lassen sich einfach in einer Tasche einpacken. Mit einem längeren Griff erreichst du mit dem Rasierhobel auch schwer erreichbare Stellen wie an den Beinen besser.
  • Material: Je nachdem aus welchem Material der Hobel ist, kann es das Gewicht stark beeinflussen. Schwere Rasierhobel haben den Vorteil, dass das Gewicht das Gleiten auf der Haut unterstützt und du weniger Druck ausüben musst und Schnittverletzungen vorbeugst. Achte daher auf ein hochwertigen Rasierer aus Metall.
  • Gewicht: Mit einem schwereren Rasierhobel wird weniger Druck bei der Rasur benötigt und er gleitet leichter über die Haut. Dies hat zum Vorteil, dass die Haut weniger gereizt wird und Rasurbrand vorgebeugt werden kann. Dafür lassen sich leichtere Hobel schneller verwenden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Pablo Conde (@condeeee_)

Rasierhobel Anwendung

  1. Arbeite stets mit einer scharfen und sauberen Klinge, um Rasurbrand vorzubeugen. Setze falls nötig eine neue Klinge in den Rasierhobel ein.
  2. Wasche deine Haut mit einem Gesichtsreiniger, um Talg, Schmutz und abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. So verstopft die Klinge nicht so schnell und gleitet noch besser über die Haut.
  3. Mit einem heißen Handtuch, was du über das Gesicht legst, weichst du die Haare ein, wodurch sie sich besser schneiden lassen. Alternativ kannst du einfach warmes Wasser verwenden.
  4. Für die Nassrasur ist es immer wichtig, den Bart mit einem Rasierschaum oder Ähnlichem einzuweichen, damit der Rasierhobel besser die Haare erfassen kann und die Haut weniger irritiert.
  5. Setze den Rasierhobel im 30° Winkel zur Haut, damit die Klinge die Haare am besten erfassen kann. Arbeite mit kontrollierten und kurzen Zügen, um Schnitte zu vermeiden.
  6. Ziehe deine Haut mit deiner freien Hand straff, um alle Haare gut erwischen zu können.
  7. Rasiere dich in Haarwuchsrichtung für eine gründliche, aber hautschonende Rasur. Rasierst du dich anschließend noch gegen den Strich, wird das Ergebnis super glatt, kann aber bei empfindlicher Haut zu Rasurbrand führen.
  8. Verstopft die Klinge mit Rasierschaum und Haaren, kannst du die Seite des Hobels wechseln oder die Klinge mit warmen Wasser ausspülen.
  9. Bist du fertig mit der Rasur, wäschst du die Haut nochmal mit kaltem Wasser, um den restlichen Schaum und Härchen zu entfernen.
  10. Da die Rasur für Haut eine starke Beanspruchung ist, muss die anschließend gepflegt werden. Anstelle eines After-Shaves mit Alkohol, was die Haut stark irritiert, solltest du auf eine milde Gesichtscreme setzen. So wird die Haut gepflegt, Irritationen und Rasurbrand gemildert.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rasierhobel reinigen

Nach der Rasur solltest du den Rasierer gründlich reinigen. Dank den verarbeiteten Materialien sind die meisten Rasierhobel vor Rost geschützt und kannst diese einfach und bedenkenlos unter Wasser ausspülen. Um wirklich alle Rückstände und Bakterien zu entfernen, kannst du Isopropanol verwenden. So beugst du auch Rasierpickel vor.

Welches sind die besten Rasierhobel Klingen?

Die besten Klingen für den Rasierhobel sind die Mühle Rasierklingen. Hier handelt es sich um sehr hochwertig verarbeitete Klinge, die aus Solingen kommen. Etwas preiswertere, aber dennoch sehr gute Klingen sind die Astra Rasierklingen.

Wie oft kann man sich mit einer Klinge im Rasierhobel Rasieren?

Die Klinge im Rasierhobel kannst du solange verwenden, bis du merkst, dass sie stumpf wird. Meistens entspricht dies 5 bis 10 Rasuren und hängt von deinem Bart ab.

Stumpfen Klingen fördern Rasurbrand und sollte daher rechtzeitig ausgewechselt werden. Hast du eher eine empfindliche Haut, solltest du besonders darauf achten immer scharfe Klingen zu verwenden, um Hautirritationen zu vermeiden.

Was ist der beste Rasierhobel?

Der beste Rasierhobel ist der Mühle Rasierhobel R89. Durch seine hochwertige Verarbeitung und deutsche Qualität zählt er nicht ohne Grund zu den Klassikern. Er sorgt für eine gründliche Rasur, ohne die Haut stark zu beanspruchen.

Ist ein Rasierhobel wirklich besser?

Rasierhobel sind im Vergleich zu einem Systemrasierer gründlicher, nachhaltiger und preiswerter. Hobel sind außerdem auch schonender zur Haut und leichter anzuwenden als ein Rasiermesser. Hast du die Handhabung nach etwas Übung drauf, ist ein Rasierhobel die bessere Alternative für die Nassrasur.

Ist ein Rasierhobel für die Intimrasur geeignet?

Mit einem Rasierhobel kannst du dich von Kopf bis Fuß rasieren und ist daher auch für die Intimrasur geeignet. Hier ist aber besonders ein geübtes Händchen vonnöten, um unangenehme Schnitte vorzubeugen.

Fazit

Der traditionelle Rasierhobel überzeugt als die beste Nassrasur mit seinen scharfen, preiswerten und nachhaltigen Klingen. Hast du das Hobeln nach etwas Übung drauf, kannst du eine sehr glatte Haut bekommen, ohne viel Zeit, starke Hautirritationen oder hohe Folgekosten in Kauf zu nehmen. Im Mühle Rasierhobel sehen wir den besten Hobel sowohl für Anfänger als auch für Profis.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 6

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

Skin Care Guide kommt in kürze

Das E-Book ist in den letzten Zügen und erscheint bald. Trag dich in die E-Mail Liste ein und erhalte eine kurze Nachricht sobald sobald es da ist.