IPL in Schwangerschaft und Stillzeit: Ja oder nein?

IPL in Schwangerschaft und Stillzeit
Credit: Pexels/Matilda Wormwood

Gerade wenn in der Schwangerschaft die Beweglichkeit eingeschränkt ist und in der Stillzeit keine Ruhe für Selfcare bleibt, wünschen sich viele Mütter eine Möglichkeit, weiterhin haarfrei zu bleiben. Doch ist IPL in Schwangerschaft und Stillzeit geeignet? Wir klären auf und zeigen dir praktische Alternativen.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Jaike Zobel
Jaike Zobel
Hi, ich bin Jaike. Fachkosmetikerin und Journalistin. „Effortless natural beauty“ ist mein Motto.

Ich liebe es, die natürliche Schönheit zu unterstreichen und dabei an die Umwelt zu denken. Go green with me!

Das Wichtigste in Kürze

  • IPL sollte in der Schwangerschaft vermieden werden
  • Beginne erst zwei bis fünf Monate nach der Niederkunft wieder mit IPL
  • Die besten Alternativen sind das Waxing und Sugaring im Studio

IPL während der Schwangerschaft?

Zum Thema „IPL in Schwangerschaft und Stillzeit“ gibt es bisher keine Studien. Somit wurden keine Tests durchgeführt, die Licht ins Dunkle bringen und Vermutungen untermauer oder widerlegen könnten. Über den Grund dafür können wir nur spekulieren. Allerdings ist es ganz einfach gut möglich, dass niemand die Gesundheit oder gar das Leben eines Ungeborenen aufs Spiel setzen möchte.

Abgesehen von der möglichen Verletzung des Embryos sollte auch bedacht werden, dass die Schmerzschwelle während der Schwangerschaft gesenkt wird. Somit werden eigentlich leichte Schmerzen viel intensiver wahrgenommen und können zu starken Schmerzen und Unbehagen führen. Situationen dieser Art sollten natürlich vermieden werden, um weder für die werdende Mutter noch für das Baby gesundheitliche Probleme zu provozieren.

Und noch ein dritter Punkt spricht gegen die IPL-Behandlung in der Schwangerschaft: Zufriedenstellende Ergebnisse bleiben in diesen Monaten meist aus. Grund dafür sind der veränderte Hormonhaushalt und das dadurch verstärkte Haarwachstum. Die Haare wachsen in der Schwangerschaft meist so intensiv, dass ein IPL-Gerät hier nicht helfen kann.

Aus diesen genannten Gründen raten Fachärzte von der IPL-Behandlung während der Schwangerschaft ab. Und auch Fachpersonal in Schönheitskliniken und Kosmetikstudios stellen für diese Zeit die Behandlungen ein und raten zudem von Heimanwendungen mit einem eigenen IPL-Gerät ab.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Audreyana Michelle (@audreyanamichelle)

IPL während der Stillzeit?

Während sich Fachleute absolut einig darüber sind, dass IPL-Behandlungen während der Schwangerschaft nicht durchgeführt werden sollten, scheiden sich für die Stillzeit die Geister. Grundsätzlich wird empfohlen, erst zwei bis drei Monate nach der Niederkunft wieder mit der IPL-Anwendung zu starten.

Auf das Baby wird IPL in der Stillzeit keinerlei Auswirkungen mehr haben. Weder erreicht sie die Strahlung, noch setzt die Behandlung Teilchen frei, die durch die Muttermilch in den Körper des Kindes gelangen könnten. Hier besteht also kein Grund zur Sorge. Allerdings kann die Behandlung für dich als Mutter noch für einige Monate schmerzhafter als gewohnt sein und die Ergebnisse dich vielleicht nicht zufriedenstellen.

Wir empfehlen dir mit der IPL-Anwendung erst dann wieder zu starten, wenn du dein Kind abgestillt hast und deinem Körper nochmal zwei Monate zur Erholung gegeben hast. Bis dahin hat sich auch deine Vagina und dein gesamter Intimbereich von sämtlichen Strapazen und eventuellen Verletzungen erholt. Jetzt wird die Behandlung wieder ablaufen wie gewohnt.

IPL: Das sagen Frauenärzte

Wir haben uns auf die Suche nach Aussagen von Fachärzten und Fachpersonal zum Thema „IPL in Schwangerschaft und Stillzeit“ gemacht und Folgendes gefunden:

Dr. med. Vincenzo Bluni von „Rund ums Baby“ sagt:

Da es für die Unbedenklichkeit dieser Maßnahme in der Schwangerschaft keine ausreichenden Daten gibt, werden wir natürlich dazu raten, darauf in der Schwangerschaft zu verzichten.

Das Fachpersonal von Wellmetic behandelt Schwangere nicht und sagt:

Aus versicherungs- und haftungstechnischen Gründen müssen und werden wir grundsätzlich bis Ende der Schwangerschaft jegliche Behandlungen ablehnen.

Für diesen Artikel habe ich auch bei meiner Frauenärztin nachgefragt. Sie sagt:

Leider liegen hier nicht genügend Studien vor, um genau sagen können, wie schädlich oder unschädlich IPL-Behandlungen während der Schwangerschaft und der Stillzeit sind. Aus diesem Grund würde ich immer davon abraten.

Unteranderem aber auch aus dem Grund, dass der veränderte Hormonhaushalt das Haarwachstum in der Schwangerschaft so extrem verstärken kann, dass IPL vermutlich sowieso keine zufriedenstellenden Ergebnisse erzielen kann.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Vanessa Breuer (@vanessabreuer1)

IPL-Alternativen für Schwangere & Stillende

Die beste Methode der Haarentfernung in der Schwangerschaft sind Waxing, Sugaring und ganz normales Rasieren. Ist der Bauch noch klein und deine Beweglichkeit nicht eingeschränkt, dann kannst du dich ohne Probleme rasieren oder selber wachsen. Sobald der Bauch an Volumen zunimmt, ist es empfehlenswert, für die Haarentfernung mit Wachs oder Sugaring-Paste ein professionelles Studio aufzusuchen.

Hier wird geübt und sehr bedacht gearbeitet und es ist sogar eine Enthaarung unmittelbar vor der Geburt möglich. Zudem eignet sich das Sugaring sogar für Schwangere mit Hautproblemen, sensibler Haut oder Allergien.

Beachte: Die Vagina wird während einer Geburt stark strapaziert. Davon erholt sie sich zwar überraschend schnell, dennoch können vereinzelte Verletzungen, Schwellungen, Trockenheit oder Überempfindlichkeit etwas länger anhalten. Enthaare deinen Intimbereich also erst dann wieder, wenn alles verheilt ist.

FAQ

Ist IPL in der Schwangerschaft schädlich?

Es gibt keine Studien, die Fälle dieser Art behandeln. Allerdings raten Frauenärzte und Fachpersonal von IPL-Behandlung während der Schwangerschaft ab, um das Wohl des ungeborenen Kindes nicht zu gefährden und den Körper der Mutter nicht zu strapazieren. Gute Alternativen sind Waxing und Sugaring.

Warum nicht IPL in der Stillzeit?

Es wird empfohlen, mindestens zwei bis drei Monate nach der Niederkunft abzuwarten, bevor die IPL-Behandlung wieder aufgenommen wird. Da es auch in diesem Fall keine Studien gibt, empfehlen Profis sogar bis nach dem Abstillen zu warten.

Welche Haarentfernung in der Schwangerschaft?

Die besten Methoden der Haarentfernung während der Schwangerschaft sind das Waxing und Sugaring. Beide Behandlungen kannst du regelmäßig und sogar bis kurz vor der Geburt im Salon professionell durchführen lassen.

Kann ich auch während der Schwangerschaft zum Waxing?

Ja! Beim Waxing handelt es sich – genau wie beim Sugaring – um die beste Enthaarungsmethode für Schwangere. Die Behandlung kann professionell monatlich durchgeführt werden und hat keinerlei Auswirkungen auf das Baby.

Wie rasiere ich meinen Intimbereich in der Schwangerschaft?

Möchtest du dich ungern im Studio enthaaren lassen, dann kannst du zu Hause rasieren. Je größer der Bauch, desto schwieriger wird es allerdings – vor allem im Intimbereich. Am besten rasierst du dich im Sitzen und verwendest einen Spiegel, um alles sehen zu können. Greife zu frischen Klingen und pH-neutralen Produkten.

Fazit

IPL-Behandlungen sollten während der Schwangerschaft vollkommen vermieden und erst zwei bis fünf Monate nach der Geburt wieder aufgenommen werden. In der Zwischenzeit lohnt es sich ganz auf deinen Körper zu hören und dabei auf deine Gesundheit und die Gesundheit deines Babys zu achten.

Wir empfehlen dir das professionelle Waxing und Sugaring während der Schwangerschaft und eine lange Ruhepause für deinen Intimbereich in den Wochen nach der Geburt. Anschließend kannst du wieder zu jeder gewünschten Enthaarungsmethode greifen.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein
back_to_top

Skin Care Guide kommt in kürze

Das E-Book ist in den letzten Zügen und erscheint bald. Trag dich in die E-Mail Liste ein und erhalte eine kurze Nachricht sobald sobald es da ist.