Die besten Rasierer für empfindliche Haut: Test 2024

Daniel Weimer
Daniel Weimer

Beauty Editor

Daniel Weimer
Daniel Weimer

Beauty Editor

🕘 Aktualisiert am 4. Januar 2024
🕘 Aktualisiert am 4. Januar 2024
Bester Rasierer für empfindliche Haut
Pexels/Alejandro Peralta
Bester Rasierer für empfindliche Haut
Pexels/Alejandro Peralta

Hast du empfindliche Haut, aber willst auf eine glatte Rasur nicht verzichten? Mit einem geeigneten Rasierer für empfindliche Haut kannst du Rasurbrand, Pickelchen und Rötungen vermeiden und dich trotzdem an einem glatten Ergebnis erfreuen. Unser Testsiege ist der Braun Series 9 Pro.

Das Wichtigste in Kürze

  • Elektrische Rasierer sind viel schonender zur Haut als Nassrasierer
  • Bei empfindlicher Haut sollte ein Nassrasierer weniger Klingen haben
  • Eine schonende Rasur beugt Rasurbrand, Pickel und Rötungen vor

Die besten Rasierer für empfindliche Haut im Test 2024

Bester Elektrorasierer für empfindliche Haut

Braun Series 9 Pro 9417s
  • Schnelle & sanfte Rasur auf 0,05 mm
  • Schmiegt sich Gesichtskonturen gut an
  • 60 Minuten kabellose Anwendung

Auch erhältlich hier bei Otto.

Der Braun Series 9 Pro ist der beste Elektrorasierer auf dem Markt und dabei sehr schonend zur Haut. In wenigen Zügen rasiert er den Bart ab und das Ergebnis steht einer Nassrasur in nichts nach. Somit hast du im Nu eine glatte Haut, ohne sie zu irritieren.

Fakten zum Gerät
  • Beweglicher Scherkopf mit 4 Klingen, die sich unabhängig voneinander bewegen
  • Gleitet gut um Gesichtskonturen
  • Schneidet den Bart auf 0,05 mm
  • Pro-Lift Trimmer hebt Barthaare hoch und soll so schwer erreichbare Haare leichter erfassen
  • AutoSense-Technologie passt die Leistung des Rasierers an die Bartdichte an
  • Braun Sonic-Technologie sorgt mit 10.000 Mikrovibration für eine effektive und sanfte Rasur
  • Präzisionsschalter fixiert Schwenkkopf  für bessere Kontrolle
  • Eingebauter Präzisionstrimmer im Griff zum Vortrimmen
  • 100% wasserdicht
  • 60 Minuten Akkulaufzeit
  • Vollständig geladen in 60 Minuten
  • Kann nass und trocken angewendet werden
  • Kann bis zu einem 7-Tage-Bart angewendet
  • 5 Minuten Schnelllade-Funktion
  • LED Bildschirm zeigt genauen Akkustand an

Lieferumfang

  • Braun Series 9 Pro Rasierer
  • Reise-Etui
  • Ladestation
  • Ladekabel
  • Reinigungsbürste
Eigene Erfahrung
Unser Redakteur Daniel hat den Braun Series 9 Pro über einen Monat getestet und berichtet von seiner Erfahrung:

Da der Braun Series 9 Pro einen sehr stolzen Preis hat und als bester Elektrorasierer auf dem Markt gilt, habe ich ihn genauer unter die Lupe genommen und unter verschiedenen Konditionen getestet. Eins kann ich vorab sagen: Der Braun Series 9 Pro ist sehr gut!

Schon beim Auspacken macht das Ganze einen guten Eindruck. Der Rasierer sieht sehr hochwertig aus und fühlt sich sehr gut in der Hand an. Da bekommt man gleich Lust auf das Rasieren.

Braun Series 9 Pro Lieferumfang

Braun Series 9 Pro Lieferumfang

Zum Testen habe ich den Braun Series 9 Pro an mehreren Längen meines Bartes verwendet, um zu sehen, wie gut er sich bei verschiedenen Längen schlägt. Alles bis zum 3-Tage-Bart wird in wenigen Minuten rasiert, mit glatter Haut und ohne Ziepen! Ich war echt überrascht, wie gut der Series 9 Pro das macht. Ab einem längeren Bart als ein 3-Tage-Bart kann es eventuell zu Ziepen oder mehr benötigten Zügen unterhalb des Kinns kommen. Aber da ist kein Rasierer perfekt. Trotz der 0,05 mm Schnittlänge habe ich erwartet, dass man noch Stoppeln fühlt, aber nein! Meine Haut ist nach der Rasur so glatt wie mit einem Nassrasierer – das hat mich echt überrascht!

Da Braun selber behauptet, dass der Series 9 Pro auch einen 7-Tage-Bart hinbekommt, habe ich das auch direkt getestet und unter die härteste Probe gestellt. Ehrlich gesagt, ich war überrascht, wie schnell ich mit der Rasur des 7-Tage-Barts fertig war. Schmerzfrei war das Ganze natürlich nicht. Am Kinn gab es ein paar Stellen, an denen es geziept hat. Auch hier musste ich ein paar Mal über dieselbe Stelle fahren, damit alles erwischt wurde. Dennoch war ich in wenigen Minuten mit der Rasur fertig.

Die Reinigungsstation ist ein nettes Zubehör, die das Reinigen des Rasierers übernommen hat. Einfach reinstellen, anschalten und das war’s. Der ganze Prozess mit Reinigung und Trocknung dauert ca. 1 Stunde.

Das Gerät ist beim Trocknen schon etwas lauter mit ca. 58 Dezibel (gemessen mit dB Meter), was einem leisen Gespräch oder dem Kühlschranksummen entspricht. Ist das Badezimmer direkt neben dem Schlafzimmer und die Reinigungsstation läuft während des Einschlafens, kann es allerdings störend sein.

Braun Series 9 Pro Reinigungsstation

Braun Series 9 Pro Reinigungsstation

Die Flüssigkeit der Reinigungskartusche duftet. Dementsprechend riecht man bei der nächsten Rasur immer noch einen leichten Zitronen-Duft am Gerät. Möchtest du Flecken auf dem Gehäuse vorbeugen oder das Reinigen einfach nicht auf dich nehmen, kann dir die Reinigungsstation aushelfen. Ansonsten kannst du den Elektrorasierer auch einfach reinigen, indem du den Scherkopf abnimmst und unter Wasser reinigst.

Die PowerCase eignet sich zum Verstauen des Rasierers und ist ideal, wenn man ihn mit auf Reisen mitnimmt und man keine Lust hat, noch mehr Kabel mitzunehmen. Der Rasierer ist sehr gut verstaut und vor einem Fall gut geschützt.

Braun Series 9 Pro PowerCase

Braun Series 9 Pro PowerCase

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Braun Series 9 Pro ein super leistungsstarker Elektrorasierer ist, der in wenigen Minuten die Haut so gut wie glatt und ohne Irritationen hinterlässt. Meiner Meinung nach lohnt sich die Investition in den Elektrorasierer sehr. Ob sich der Aufpreis für das Zubehör lohnt, ist jedem selbst überlassen.

Kundenbewertungen
Auf Amazon hat der Braun Series 9 Pro 9425s bei 3.243 Bewertungen eine Gesamtbewertung von 4,4 von 5 Sternen. Das haben die Kunden geschrieben:

Fahre seit Jahren Zweispurig! Nass-, Trockenrasieren! Aber durch die horrend gestiegenen Preise der Rasierklingen in den letzten Jahren, jetzt nur noch Trockenrasierer, obwohl man bei diesem auch Gel oder Schaum einsetzen kann! Habe noch einen Braun Rasierer Series 9. Dieser ist aber nicht so das Null-Pro-Ultra! Braun Series 9 Pro ist der Hit! 3-5 Tage Bart in 3 Minuten wieder eine Babyhaut! Glatt wie ein Kinderpopes! Eine mitgelieferte Etui auch dabei! Mit integrierten Akku Speicher! Der Rasierer ist eine Empfehlung! P.S., fast Verschwitzt: Reinigung geht Ruck-Zuck! 👍

Bester Trockenrasierer für empfindliche Haut

Keine Produkte gefunden.

Auch erhältlich hier bei Otto.

Der Philips OneBlade Pro ist ein guter Trockenrasierer für empfindliche Haut. Anstelle einer Glattrasur trimmt er den Bart sehr kurz, ohne zu ziepen oder die Haut anzugreifen. Dank des verstellbaren Kammaufsatzes kannst du deinen Bart auch auf die gewünschte Länge trimmen und einen schicken 3-Tage-Bart kreieren.

Fakten zum Gerät
  • 14 Längeneinstellungen (0,4 – 10 mm)
  • Für Bart-, Gesichts-, Kopf- und Körperhaare geeignet
  • Zweiseitige Klingen, die sowohl nach oben als auch nach unten rasieren
  • Klingen müssen bei einer Anwendung von zwei Mal die Woche alle 4 Monate ausgetauscht werden
  • Gleitbeschichtung mit abgerundeten Spitzensoll für eine einfachere und angenehmere Rasur sorgen
  • Kabellose Anwendung bis zu 2 Stunden
  • Vollständig geladen in 1 Stunde
  • 100% Wasserdicht für einfache Reinigung & Anwendung unter der Dusche
  • LCD-Bildschrim zeigt den aktuellen Akkustand an

Lieferumfang

  • 1x OneBlade Pro Trimmer
  • 2x Klingen
  • 1x Präzisionstrimmer (0,4 – 10 mm)
  • 1x Trimmaufsatz (3 mm)
  • 1x Hautschutzaufsatz
  • 1x Ladestation
  • 1x Reisetasche
Eigene Erfahrung
Unser Redakteur Daniel hat den Philips OneBlade Pro QP6651/30 ausführlich getestet und das sagt er über es:

Beim Philips OneBlade Pro handelt es sich um einen stylischen Trimmer für Minimalisten. Dank des verstellbaren Aufsatzes hat man einen Aufsatz für alles. Von 0,4 bis 10 mm lässt sich der Aufsatz gut verstellen und kann für Kopf, Bart und Körper genutzt werden. Selbst die kleinste Größe von 0,1 kann ich problemlos über all anwenden, ohne Verletzungen zu verursachen. Jedoch ist bei der Intimzone und in Hautfalten Vorsicht geboten. Dafür wird auch ein zusätzlicher Hautschutzaufsatz mitgeliefert.

Ich habe bereits einige Rasierer getestet, aber ich greife immer wieder gerne auf den Philips OneBlade Pro zurück, da ich mit ihm sehr gut zurechtkomme. Die Handhabung ist intuitiv und das Rasieren ist fix erledigt. Somit hält der Akku auch echt ewig bei mir.

Philips OneBlade Pro Test

Der Aufsatz lässt sich leicht aufsetzen und verstellen, aber leider nicht fixieren. Sprich, man kann aus Versehen den Regler verstellen, wenn man nicht aufpasst und dagegen kommt. Das ist mir tatsächlich anfangs ein paar Mal passiert, tragisch war es aber nicht.

Der Aufsatz ist zudem etwas klobig, weswegen man ihn nicht so leicht beim Trimmen des Bartes in jede Richtung anwenden kann. Hat man den Dreh dann raus, verläuft das Trimmen einfach und schnell. Das Gerät erfasst die Haare sehr gut, sodass oft nur wenige Züge nötig sind.

Beim Trimmen von längeren Barthaaren kamen mir aber auch einige Barthaare entgegengeflogen, was bei den anderen Trimmern nicht der Fall ist. Das ist nicht weiter Schlimm, aber eben auch nicht optimal.

Ein Vorteil vom OneBlade Pro ist, dass er den genauen Prozentsatz der Akkuladung auf dem LCD-Display anzeigt, so weiß man ganz genau, wie lange man den Groomer anwenden kann bis er wieder geladen werden muss. Auch das Reiseetui ist super praktisch und sehr stabil – da passiert selbst bei einem Sturz nichts. Und auf Reisen ist er ebenfalls sicher aufbewahrt.

Beim OneBlade Pro wird empfohlen, die Klingen alle 4 Monate auszutauschen, wenn diese zwei Mal die Woche benutzt werden. Die Ersatzklingen findet man glücklicherweise fast überall – sowohl in jeder Drogerie, in größeren Supermärkten als auch online. Dabei kosten sie auch nicht allzu viel – ca. 10 Euro das Stück.

Kundenbewertungen
Auf Amazon hat der Philips OneBlade Pro QP6551/30 bei 3.496 Bewertungen eine Gesamtbewertung von 4,5 von 5 Sternen. Das haben die Kunden geschrieben:

Zunächst muss ich sagen, dass ich extrem empfindliche Haut habe und gefühlt bereits alles an Klingen und Markengeräten ausprobiert hatte, von billigste bis extrem teuer. Jetzt also dieses „neue“ System vom Philips (die klassischen runden Philips-Scherblätter waren schlimm für mich).

Ich hatte festgestellt, dass es für meine Haut am besten ist, wenn zwischen der Klinge und meiner Haut noch ein Abstand ist. Und das ist mit diesem Rasierer mit dem verstellbaren Aufsatz wirklich gut machbar wie bisher mit keinem anderen Rasierer, den ich je hatte, von 0.4 mm (gibts nur bei der Pro-Version!) aufwärts gelingt die Rasur schonend und schnell und recht gründlich.

Um es kurz zu machen, dieser Rasierer rasiert sehr gut und strapaziert meine Haut ziemlich wenig und man kann sich auch sonst damit kaum verletzten, bisher das beste und sicherste System für die Haut.

Akku hält fast ewig und auch sonst ist es sehr wertig, tolles Gerät!

Zum Rasieren eines Vollbarts auf 0,5-1 cm habe ich inzwischen drei Geräte getestet. Jeder Mensch und auch jeder Bart ist anders, daher kann das eine Gerät bei der einen Person besser funktionieren als bei einer anderen. Für meinen eigenen Bart ist aber das Fazit, dass der OneBlade Pro am effizientesten rasiert.

Mit dem Aufsatz (bis 1 cm) kann man den Bart vergleichsweise schnell und gut kürzen, ohne diesen Aufsatz die Ränder gut trimmen und Bereiche, die bartfrei sein sollen, gut glatt rasieren (wenn auch nicht perfekt glatt – d.h. für eine komplette Glattrasur würde ich ein anderes Gerät verwenden).

Man sieht beim Trimmen gut (auch im Spiegel), wo genau der Rasierer ansetzt. Der Akku ist nicht nur äußerst ausdauernd, sondern auch schnell geladen. Ich bin insgesamt zufrieden, den „perfekten“ Bartrasierer wird es nicht geben. Der OneBlade Pro kommt dem aber schon recht nahe, der Zeitaufwand ist geringer als bei den anderen bisher von mir getesteten Geräten.

Bester Nassrasierer für empfindliche Haut

Keine Produkte gefunden.

Möchtest du auf eine glatte Haut nicht verzichten, dann ist der Gillette SkinGuard der beste Nassrasierer für empfindliche Haut. Mit zwei statt fünf scharfen Klingen und einem Hautschutz sorgt er in wenigen Minuten für ein glattes Ergebnis, ohne Rötungen, Rasurbrand oder Pickel zu hinterlassen.

Fakten zum Gerät
  • 2-fach Klingen sorgen für eine schonendere Rasur & die Klingen verstopfen nicht so schnell
  • Hautschutz beugt Hautirritationen vor
  • Präzisionsklinge auf der oberen Rückseite für schwererreichbare Stellen
  • Bewegt sich nach hinten und zur Seite für Gesichtskonturen
  • Gleitstreifen mit Aloe Vera pflegt die Haut und minimiert Irritationen
  • Ersatzklingen ab ca. 3,30 Euro erhältlich

Lieferumfang

  • 1x Gillette Rasierer
  • 4x Ersatz-Klinge
Kundenbewertung
Auf Amazon hat der Gillette SkinGuard Sensitive Nassrasierer bei 1.071 Bewertungen eine Gesamtbewertung von 4,2 von 5 Sternen. Das haben die Kunden geschrieben:

Ich bin sehr zufrieden mit dem Gillette Sensitive Rasierer + Rasierklingen, denn ich habe eine sehr empfindliche Haut, beim Rasieren schneidet man sich nicht. Das war bei einem anderen Modell leider der Fall, denn da habe ich mich immer geschnitten. Für mich ist der Sensitive die beste Wahl daher kann ich ihn mit ruhigen Gewissen weiterempfehlen.

Der Rasierer ist für empfindliche, irritierte Haut super geeignet. Das einzige Ärgerliche ist, dass die Klingen im einzel Kauf sehr preisintensiv sind. Aber trotzdem würde ich ihn immer wieder kaufen.

Eine klare Kaufempfehlung. Ich hatte immer mit Hautreizungen nach dem Rasieren zu kämpfen. All meine Probleme sind mit diesem Produktwechsel erledigt. Bester Nassrasierer für empfindliche Haut.

Was ist empfindliche Haut?

Empfindlichen Haut ist ein Hautzustand und kein Hauttyp. Sie kommt meistens durch eine gestörte Hautschutzbarriere zustande, wodurch die Haut sehr sensibel wird. Eine empfindliche Haut zeigt sich meistens durch Rötungen, Spannungen, Juckreiz und Brennen der Haut.

Empfindliche Haut bei der Rasur

Eine Rasur ist für die Haut eine große Belastung und reizt sie sehr, da hier eine starke Reibung entsteht und ein Teil der ersten Hautschicht mit entfernt wird. So entstehen Mirko-Schnittverletzungen, wodurch Bakterien leichter eindringen und die Bildung von Entzündungen fördern können. Daher gilt sowohl bei normaler Haut, aber vor allem bei empfindlicher Haut Vorsicht beim Rasieren.

Setze auf behutsame Züge und auf einen geeigneten Rasierer für empfindliche Haut, um Irritationen bestmöglich vorzubeugen. Achtest du nicht auf eine schonende Rasur, leidet deine Haut darunter und wird noch sensibler – ein Teufelskreis. Hautirritationen nach der Rasur zeigen sich wie folgt:

  • Rötungen
  • Trockenheit
  • Rasurbrand
  • Rasierpickel

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Luke Newton (@lukenewtonuk)

Empfindliche Haut richtig rasieren

  1. Bei stumpfen Klingen musst du mehr Druck ausüben, um alle Haare zu erwischen. Dies erhöht das Risiko für Schnittverletzungen. Verwende daher immer scharfe Klingen und wechsle sie regelmäßig aus.
  2. Verwende nur frische, gründlich gereinigte Klingen. Hast du deinen Rasierer nach der letzten Rasur nicht gereinigt, können sich zwischen den Klingen Bakterien angesammelt haben, die in Kombination mit den Schnittverletzungen schnell zu Pickeln führen. Daher wasche deine Rasierklingen nach jeder Rasur gründlich mit warmen Wasser ab und verwende im besten Falle noch Isopropanol, um sie zu desinfizieren.
  3. Bei einer empfindlichen Haut empfiehlt es sich immer in Haarwuchsrichtung zu rasieren. Gegen den Strich sorgt zwar für ein glatteres Ergebnis, aber ist viel irritierender und fördert Rasurbrand.
  4. Nimm dir Zeit bei der Rasur und arbeite mit langsamen und kontrollierten Zügen, um Schnitte zu vermeiden. Trage mehrfach Rasierschaum nach, falls du bei gewissen Stellen mehr Züge benötigst und spüle den Rasierer zwischendurch immer wieder mit Wasser ab, um die Klingen von Verstopfungen zu befreien.
  5. Nach der Rasur ist die Haut stark beansprucht und benötigt etwas Pflege. Verwende am besten ein After-Shave ohne Alkohol oder Duftstoffe, die die bereits gereizte Haut noch mehr irritieren würden. Eine sensitive und pflegende Gesichtscreme ist auch zu empfehlen, um die Hautbarriere zu stärken.

Trocken oder nass rasieren bei empfindlicher Haut?

Ob du trocken oder nass rasieren möchtest, ist reine Geschmacksache. Aber bei einer empfindlichen Haut eignet sich eine Trockenrasur deutlich mehr als eine Nassrasur, da sie die Haut weniger belastet. Dafür musst du in Kauf nehmen, dass das Ergebnis nicht super glatt wird.

Trockenrasur

Vorteile

  • Einfache Anwendung
  • Irritiert die Haut nicht so stark
  • Kein Risiko für Schnittverletzungen
  • Trocknet die Haut nicht aus
  • Passender Rasierer für jeden Bart vorhanden – Folien- oder Rotationsrasierer

Nachteile

  • Hoher Investitionspreis
  • Kein vollkommen glattes Ergebnis möglich

Nassrasur

Vorteile

  • Gründliche Rasur
  • Glattes Ergebnis
  • Kann für präzise Bartkonturen genutzt werden
  • Rasierklingen für empfindliche Haut vorhanden
  • Günstig

Nachteile

  • Folgekosten für Ersatzklingen
  • Behutsamer Umgang nötig, um Schnitte zu vermeiden
  • Haut ist nach der Rasur irritiert

Folienrasierer oder Rotationsrasierer bei empfindlichere Haut?

Für eine empfindliche Haut eignen sich Folienrasierer besser, da diese etwas leistungsstärker sind und somit für eine schnellere und gründlichere Rasur sorgen. So wird die Haut weniger gereizt. Bei Rotationsrasierern wird mit kreisenden Bewegungen gearbeitet, die für mehr Reibung sorgen, was Rötungen und Rasurbrand fördert.

Dafür eignen sich Rotationsrasierer hervorragend für verwirbeltes Barthaar und dicke Stoppeln, da diese sich so leichter erfassen lassen. Aber auch mit den hochpreisigen Philips Rasierer kannst du dank guter Rasierleistung und Technologie eine hautschonende Rasur erhalten.

Welcher ist der beste Rasierer bei Akne?

Hast du neben einer empfindlichen Haut auch mit Akne zu kämpfen, musst du um so mehr auf einen passenden Rasierer setzen, um eine Verschlimmerung der Akne zu vermeiden. Mit dem Philips OneBlade Pro kannst du deinen Bart kürzen, ohne neue Pickel zu begünstigen und bestehende Unreinheiten stärker zu irritieren, was zu hartnäckigeren Pickelmalen führen kann.

Dafür nimmst du aber in Kauf, dass die Haut nicht super glatt wird, sondern der Bart nur gestutzt wird. So bleibt dein Bart gepflegt und dein Hautbild verschlimmert sich nicht. Achte auch darauf, den Rasierer regelmäßig zu desinfizieren, um Bakterien zu entfernen, die Akne fördern können.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ebeneze Brown (@ebbyybrown)

Welcher Rasierer ist der beste für empfindliche Haut im Intimbereich?

Hast du empfindlichen Haut im Intimbereich und bist auf der Suche nach dem geeigneten Rasierer, dann empfehlen wir auch den Philips OneBlade Pro. Er trimmt die Haare sehr kurz, ohne die Haut anzugreifen und Rasierpickel zu verursachen. Weitere Intimrasierer und mehr zum Thema Intimrasur findest du in diesem Artikel:

FAQ

Welcher Rasierer ist der beste für empfindliche Haut?

Der beste Rasierer für empfindliche Haut ist der Braun Series 9 Pro. Mit der Trockenrasur beansprucht er die Haut nicht so stark, aber kürzt den Bart auf 0,05 mm, was fast einer Nassrasur entspricht. Dabei rasiert er sehr schnell und gründlich und hinterlässt die Haut ohne Irritationen.

Welchen Nassrasierer für empfindliche Haut?

Ein geeigneter Nassrasierer für empfindliche Haut ist der Gillette SkinGuard. Durch seine zwei statt fünf scharfen Klingen und einem zusätzlichen Hautschutz irritiert er die Haut nicht so stark, aber sorgt trotzdem für eine glatte Haut.

Welcher Rasierer bei Hautirritationen?

Hast du Hautirritationen eignet sich am besten ein Trockenrasierer. Dieser greift die Haut nicht so stark an wie ein Nassrasierer, aber sorgt trotzdem für ein gründliches Ergebnis. So beugst du auch die Verschlimmerung der Hautirritation vor.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nathan Joseph Graff (@iamnathangraff)

Welcher Rasierer ist am besten für die Haut?

Ein Elektrorasierer ist am besten für die Haut, da dieser weniger Reibung und Schnittverletzungen verursacht als ein Nassrasierer. Hier überzeugt der Braun Series 9 Pro besonders durch seine sehr hautschonende und gründliche Rasur.

Was ist die schonendste Rasur?

Die schonendste Rasur ist die Trockenrasur mit einem elektrischen Rasierer. Dieser trimmt den Bart so kurz, dass er einer Nassrasur ähnelt, ohne die Haut stark zu irritieren oder Schnittverletzungen zu verursachen.

Warum bekommt man Rasurbrand?

Rasurbrand ist die Reaktion der Haut auf Mikroverletzungen, die bei der Rasur entstehen. Ausgelöst wird dies durch starke Reibung. Verwende daher immer scharfe Klingen und arbeite mit wenig Druck auf der Haut. Mit einer zusätzlichen milden Pflege kannst du bestehenden Rasurbrand lindern.

 Fazit

Rasurbrand, Pickel und Rötungen nach der Rasur sind ab sofort Geschichte, mit dem passenden Rasierer für empfindliche Haut. Der Braun Series 9 Pro ist der beste Rasierer für empfindliche Haut, der die Haut in wenigen Zügen so gut wie glatt, aber ohne Irritation hinterlässt. Hast du die Nassrasur lieber oder möchtest weniger Geld investieren, dann wirst du mit dem Gillette SkinGuard zufrieden sein.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

Skin Care Guide kommt in kürze

Das E-Book ist in den letzten Zügen und erscheint bald. Trag dich in die E-Mail Liste ein und erhalte eine kurze Nachricht sobald sobald es da ist.