Shavent Rasierer Test: So gut ist der Rasierhobel wirklich

Shavent Rasierer Test
Credit: Shavent PR

Egal ob für den Bart oder die Beine, mit der Kombination aus den Vorteilen eines Systemsrasierers und eines klassischen Rasierhobels will der Shavent aus „Die Höhle der Löwen“ die Rasur vereinfachen und dabei umweltfreundlich sein. Wie gut der Shavent wirklich ist und Alternativen, zeigen wir dir in diesem Artikel.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Daniel Weimer
Daniel Weimer
Hi, ich bin Daniel. Wenn ich nicht gerade für Beauty Report schreibe, reise ich durch Asien und entdecke die neueste koreanische Kosmetik.

Mein Ziel? Das Beautygeheimnis der Asiaten zu entdecken und mein Wissen hier mit dir zu teilen.

Daniel bei LinkedIn Daniel bei LinkedIn

Das Wichtigste in Kürze

  • Shavent ist ein Rasierhobel mit drei Halbklingen & einem beweglichen Scherkopf
  • Er besteht aus 100% hochwertigem Metall & kommt komplett ohne Plastik
  • Es lassen sich auch Klingen anderer Marken anbringen

Shavent Rasierer im Test

SHAVENT Schwingkopf-Rasierer
  • Scharfe 3-fach Klinge für schnelle & glatte Rasur
  • Beweglicher Scherkopf passt sich Konturen gut an
  • Es lassen sich auch weniger & andere Klingen verwenden
Lieferumfang
  • 1x Shavent Rasierer
  • 6 x Derby Professional Single Edge Rasierklingen

Bekannt aus der Show „Die Höhle der Löwen“ möchte Shavent die Rasur revolutionieren. Mit Klingen wie bei einem Rasierhobel und einem beweglichen Scherkopf wie bei einem Systemrasierer soll der Shavent für die perfekte Rasur sorgen.

Scherkopf

Der Shavent setzt auf drei Halbklingen. Somit lassen sich die Haare mit einem Zug besser erwischen als es mit einem herkömmlichen Rasierhobel der Fall wäre. Wahlweise kannst du aber auch nur zwei oder eine Halbklinge einsetzen, was das Irritationsrisiko verringert. Pluspunkt: Es können sogar die Klingen von anderen Marken angebracht werden.

Eine weitere Besonderheit des Shavent ist die Beweglichkeit des Scherkopfes. So legt sich der Rasierer gut um die Gesichts- und Körperkonturen und erwischt die Haare an schwererreichbaren Stellen gut.

Durch die Beweglichkeit des Scherkopfes ist dieser leider auch etwas klobiger. Das führt dazu, dass die Problemstelle unter der Nase nicht gut erreicht wird und einige Stoppeln stehen bleiben.

Material

Der in Deutschland hergestellte Rasierer ist zu 100% aus hochwertigen und verchromten Metall hergestellt. Er kann sowohl für den Bart als auch für den Rest des Körpers angewendet werden. Shavent möchte mit plastikfreiem Rasierer und plastikfreier Verpackung auf die Umwelt achten.

Mit 85 Gramm hat der Shavent ein höheres Eigengewicht und liegt somit gut in der Hand und benötigt weniger Druck beim Rasieren.

Ersatzteile

Für den Shavent Rasierer sind einzelne Bestandteile des Rasierers als Ersatzteile im Shavent Shop erhältlich, wenn mal was verloren oder kaputt geht. Auch die Ersatzklingen sind im eigenen Shop erhältlich. Dort erhältst du sie im 100er-Set mit ca. 15 Cent pro Klinge. Es lassen sich aber auch Halbklingen von anderen Marken einsetzen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SHAVENT | sanft & plastikfrei (@shavent_de)

Shavent Rasierer Erfahrung

Auf Amazon hat der Shavent Rasierer bei 203 Bewertungen eine Gesamtbewertung von 3,8 von 5 Sternen. Die Bewertungen sind somit durchwachsen und das berichten die Kunden:

Der Rasierer ist echt stylisch und macht optisch einiges her.

Die beiliegenden Klingen sind leider nicht das Wahre. Diese sind nicht besonders formstabil und eignen sich nur bedingt zur Rasur meiner stellenweise doch recht harten Barthaare.
Nachdem ich die Klingen gegen halbierte ASTRA Platinum Klingen ausgetauscht habe, erzielte ich wesentlich bessere Ergebnisse.

Was mir nicht ganz Schlüssig ist, ist die Aneinanderordnung dreier hintereinanderliegender Klingen. Im Vergleich zu meinem bisherigen Rasierhobel, mit nur einer Klinge, konnte ich nicht feststellen, dass ich aufgrund der Klingenanordnung weniger Züge zur Glattrasur benötige.

Ein großer Pluspunkt ist, dass die Verletzungsgefahr im Vergleich zu meinem vorigen Rasierhobel wesentlich geringer ist und ich auch nach der Rasur gegen den Strich weniger Hautirritationen (rote Stellen) habe.

In bin ich mit dem Rasierer sehr zufrieden.

Der Rasierer ist elegant und hochwertig verarbeitet. Der Schaft liegt gut in der Hand. Allerdings ist er nach meinem Erleben kein guter Rasierer. Der Kopf ist überdimensioniert und klobig. Die Breite ist ok, die Tiefe aber macht ihn ungeeignet für Problemstellen und die Oberlippe.

Insgesamt liegt er aufgrund der Klobigkeit nicht gut in der Hand, weil er „kopflastig“ ist. Schade! Leider eine teure Fehlinvestition. Bei den verwandten Materialien könnte man ihn problemlos filigraner ausarbeiten.

Klaus vom YouTube-Kanal Klaus rasiert sich hat den Shavent Rasierer selber getestet und berichtet von seinen Erfahrungen in diesem Video:

Vorteile

  • Günstige Ersatzklingen (ca. 15 Cent pro Klingenwechsel)
  • Hochwertiger Rasierer & Klingen in Deutschland produziert
  • 100% hochwertiges Metall
  • Es lassen sich auch Klingen von anderen Marken anbringen
  • Klingen halten bis zu 5 Rasuren
  • Verpackung kommt ohne Plastik

Nachteile

  • Hoher Anschaffungspreis
  • Das Anbringen aller 3 Klingen kann fummelig sein
  • Klobiger Scherkopf kann im Bereich unter der Nase nicht alle Haare entfernen

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SHAVENT | sanft & plastikfrei (@shavent_de)

Shavent Alternative

Alternativ zum Shavent kannst du zu einem Rasierhobel greifen. Herkömmliche Rasierhobel kommen meist mit nur einer Klinge, die für eine glatte Rasur sorgt. Dabei ist der Scherkopf fixiert, was zwar an Gesichtskonturen nicht optimal ist, aber für mehr Kontrolle sorgt.

Mühle Rasierhobel
  • Scharfe Klinge sorgt für schnelle und glatte Rasur
  • Kann mit offenem und geschlossenem Kamm verwendet werden
  • Verstopft nicht so schnell
Fakten zum Gerät
  • Offener und geschlossener Kamm für eine gründlichere oder hautschonendere Rasur
  • Griff aus verchromten Metall
  • Klingen werden durch Aufschrauben des Deckels gewechselt
  • Mit leichtem Aufschrauben lassen sich die Härchen entfernen und verstopfen die Klingen nicht mehr
  • Ersatzklingen günstig zu bekommen
  • Made in Germany
Kundenbewertungen
Auf Amazon hat der Mühle Rasierhobel bei 4.049 Bewertungen eine Gesamtbewertung von 4,7 von 5 Sternen. Das hat ein Kunde geschrieben:

Ich wollte eine Alternative zu all diesem Plastikmüll. Seien wir uns ehrlich, auf Plastik bleiben alle Bakterien drauf.. bei Metal kann man immer wieder gründlich desinfizieren.

Hab mich für die Rosagold Version entschieden, sehr stabil, einfach zu öffnen, um die Klinge rein zu platzieren. Das Gefühl nach der Rasur ist auch super, man muss nur einmal drüber und alle Haare sind weg.

Wenn man bedenkt, mit 5€ kauft man 20 Ersatzklingen und bei dem Plastikmüll braucht man für 8 Stk. mittlerweile 26€..
Ich kann dieses Produkt nur empfehlen.

Am Anfang bis man das Gefühl hat, vielleicht etwas sanfter auf die Haut gehen, aber eigentlich ist der Rasierer sehr gut gemacht, dass man sich nicht schneidet.

Jahrelang habe ich mich mit Systemrasierern namhafter Hersteller rasiert und war eigentlich immer zufrieden, allerdings waren mir die Preise der Klingen zu hoch, weshalb ich mich über alternativen informiert habe und bin zu guter Letzt auf Rasierhobel gestoßen.

Ich kann diesen Rasierhobel voll und ganz empfehlen, man sollte sich als Anfänger aber Zeit beim Rasieren nehmen, da bei diesem Model die Gefahr besteht, sich beim Rasieren zu schneiden, mit ein wenig Übung kommt man ohne Schnitte davon. Das Rasurbild im Vergleich zu einem Systemrasierer ist der Wahnsinn.

Shavent vs Rasierhobel

  • Klingen: Ein herkömmlicher Rasierhobel verwendet eine Rasierklinge, die an beiden Seiten scharf ist. Im Gegensatz dazu verwendet der Shavent 3 Halbklingen. Somit werden die Haare in einem Zug mehrmals geschnitten und es sind weniger Züge nötig. Mehr Klingen erhöhen aber immer das Irritationsrisiko.
  • Scherkopf: Der Shavent kombiniert einen Rasierhobel mit dem beweglichen Scherkopf eines Systemrasierers. So legt sich der Shavent besser um die Gesichtskonturen. Der fixierte Scherkopf beim Rasierhobel sorgt jedoch für mehr Kontrolle bei der Rasur.
  • Anbringung der Klingen: Während man bei einem Rasierhobel nur eine Klinge einlegt und zuschraubt, müssen beim Shavent Platten zwischen die Halbklingen gesetzt werden. Das kann etwas fummelig sein.
  • Reinigung: Die Reinigung eines Rasierhobels ist sehr einfach: Etwas aufschrauben und mit Wasser abspülen. Machst du das so mit dem Shavent, wird er nicht 100 Prozent sauber. Zwischen den Klingen und Platten können sich Härchen verstecken. Daher müssen diese komplett rausgenommen und gewaschen werden, um auch die letzten Härchen zu entfernen.
  • Griff: Der Shavent nicht nur einen längeren und schmaleren Griff als herkömmliche Rasierhobel hat, sondern verzichtet auch auf Riffel. Das kann bei nassen Händen für einen schlechteren Halt sorgen. Rasierhobel mit geriffeltem Griff sind da ein wenig sicherer.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SHAVENT | sanft & plastikfrei (@shavent_de)

FAQ

Wo gibt es den Rasierer von Höhle der Löwen?

Den Shavent Rasierer aus „Die Höhle der Löwen“ gibt es zum einem im Shavent Onlineshop als auch bei Amazon zu kaufen. In beiden Fällen erhältst du ein Set mit Rasierer und 6 Halbklingen – ideal zum Austesten der Klingen.

Was ist der beste Nassrasierer?

Der beste Nassrasierer auf dem Markt ist der Gillette Fusion5 ProGlide, der mit hochwertigen und langlebigen Klingen überzeugt. Dieser wurde auch bei Stiftung Warentest Testsieger mit der Gesamtnote 1,7.

Wie gut ist ein Rasierhobel?

Die Rasierleistung eines Rasierhobels hängt davon ab, welche Klingen du eingesetzt hast. Dennoch sorgt ein Rasierhobel in der Regel für ein sehr gutes Rasierergebnis. Mit den messerscharfen Klingen sorgst du für eine glatte Haut, aber bist sicherer aufgestellt als mit einem Rasiermesser.

Sind teure Rasierer besser?

Teure Rasierer sind nicht per se besser. Es kommt schlussendlich auf die Klingen und die eigenen Präferenzen an. Teure Systemrasierer setzen auf mehrere Klingen mit Gleitstreifen und einem beweglichen Scherkopf. Währenddessen werden bei Rasierhobel einfache, aber scharfe Rasierklingen verwendet, die für günstigere Folgekosten sorgen.

Wie viel kostet rasieren?

Während Systemrasierer einen günstigeren Anschaffungspreis haben, sorgen die Klingen für hohe Folgekosten. Im Gegensatz dazu haben Rasierhobel meist einen teureren Anschaffungspreis, jedoch sind die Klingen so preiswert, dass sie langfristig günstiger und schonender zur Umwelt sind.

Fazit

Möchtest du weder auf scharfe Klingen noch auf einen beweglichen Scherkopf verzichten, findest du im Shavent die beste Kombination eines Rasierhobels und Systemsrasierers. Machen dir der hohe Investitionspreis und der klobige Scherkopf nichts aus, wirst du mit dem Shavent sehr glücklich und die Rasur ist im Nu erledigt.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein
back_to_top

Skin Care Guide kommt in kürze

Das E-Book ist in den letzten Zügen und erscheint bald. Trag dich in die E-Mail Liste ein und erhalte eine kurze Nachricht sobald sobald es da ist.