Tränensäcke: Ihre Ursachen und wie du sie behandelst

Werde effektiv deine Tränensäcke los Tipps und Tricks
Credit: iStock/kobrin_photo

„Du siehst aber müde aus. Hast du schlecht geschlafen?“ Typische unnötige Fragen, über die sich jeder Mensch mit Tränensäcken ständig ärgern muss. Als seien das Pochen unter den Augen und die ewigen Schwellungen nicht schon genug.

Unter Tränensäcken leiden mehr Menschen, als du vielleicht denken magst und sicherlich 80 Prozent von ihnen stören sich am Anblick der Schwellungen ihrer Unterlider. Wie du Tränensäcken vorbeugst, sie mit Hausmitteln behandelst und wegschminkst, lernst du hier von mir.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Jaike Zobel
Jaike Zobel
Hi, ich bin Jaike. Fachkosmetikerin und Journalistin. „Effortless natural beauty“ ist mein Motto.

Ich liebe es, die natürliche Schönheit zu unterstreichen und dabei an die Umwelt zu denken. Go green with me!

Das Wichtigste in Kürze

  • Tränensäcke entstehen durch einen Lymphstau und stehen oft in Verbindung mit einem ungesunden Lebensstil
  • Die Vorbeugung ist hier noch wichtiger, als die Behandlung
  • Hausmittel und Lymphdrainagen können helfen

Deshalb entstehen Tränensäcke

Die Schwellung unter den Augen beruht auf Fettansammlungen in den Augenlidern, die sich mit zunehmendem Alter verstärken können. Die Fettansammlung entsteht durch einen gestörten Lymphfluss. Wie sichtbar und intensiv die Tränensäcke sind, hängt von deinen Genen und deinem Lebensstil ab.

Flüssigkeitsmangel ist grundsätzlich schlecht. Nehmen wir reichlich Wasser über den Tag zu uns, sind unser Körper, unser Kreislauf und unser Stoffwechsel aktiver und fitter. Und so verhindern wir unter anderem Falten und Tränensäcke.

Auch der Konsum von Alkohol und Nikotin begünstigt die Bildung und/oder Intensivierung von Tränensäcken. Genau wie Schlafstörungen, Stress aber auch Allergien, die du beim Arzt untersuchen lassen solltest.

So kannst du ihnen vorbeugen

Ganz allgemein sollte gesagt werden: Betrachte deinen Körper als einen wunderbaren Garten, ein traumhafter Ort, an dem du gerne lebst und ruhst und dich wohlfühlen möchtest. Und einen solchen Ort würdest du doch immer hegen und pflegen und wie einen Schatz behandeln. Schenke deinem Körper und deinem Wohlbefinden immer die verdiente Aufmerksamkeit. SO beugst du allem Schlechten vor!

Des Weiteren kannst du Tränensäcken mit der richtigen Pflege und dem richtigen Umgang mit deiner Augenpartie vorbeugen. Eine geeignete Augencreme und regelmäßige Augenmasken oder Pads sollten fest in deiner Beauty Routine verankert sein. Außerdem solltest du es vermeiden, deine Augen zu reiben. Egal ob beim Abschminken oder wenn es juckt. Sei sanft.

25er Set Kollagen-Augenpads
Kollagen und Hyaluron sorgen effektiv für Feuchtigkeit unter den Augen. Kommen sie frisch aus dem Kühlschrank und sind wunderbar kalt wirken sie zu dem abschwellend.
Kühlende Augenmaske
Ganz easy im Kühlschrank aufbewahrt kannst du diese kühlende Augenmaske zur Hand nehmen, wenn es ins Bett geht. Verwende sie als Schlafmaske und wache mit weniger geschwollenen Augen auf. Eine Plüschseite sorgt für Komfort.
Passend: Lies auch unsere Artikel „Die beste Augencreme für deinen Typ“ und „Die 3 besten Naturkosmetik Augenpads“ und finde ein tolles Produkt für dich!

Hausmittel gegen Tränensäcke

Sind die Tränensäcke erst einmal da, können Hausmittelchen sie nicht mehr verschwinden lassen. Was sie tun können ist, die Schwellung zu mildern und eventuelle Schmerzen lindern. Wenn die Schwellung unter den Augen nicht verschwinden möchte, ist der Gang zum Arzt ratsam!

Eiswürfel und Löffel

Die beste Behandlung für den Morgen. Leidest du an Tränensäcken, die vor allem morgens stark geschwollen sind, hilft es Teelöffel im Kühlschrank aufzubewahren. Halte die kalten Metalllöffel eine Weile an die geschwollenen Lider, um sie zu kühlen und zu beruhigen. Alternativ kannst du auch zwei Eiswürfel verwenden.

Kaffeepads und Teebeutel

Hast du eine Kaffeemaschine, die kleine runde Kaffeepads verwendet, lege sie nach dem Gebrauch eine Weile in den Kühlschrank. Alternativ funktionieren auch Teebeutel von Schwarz- oder Grüntee. Ausschlaggebend ist hier das enthaltene Koffein. Wenn sie angenehm kalt sind, lege sie für 10 Minuten entweder direkt auf deine Augen oder unter deine Augen auf die Tränensäcke.

Die kalt austretenden Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass die Durchblutung angeregt wird und deine Haut sich strafft.

Sport

Es gibt tatsächlich Sport, der Lymph- und Wasseransammlungen verhindert. Vor allem Sporteinheiten, bei denen du springen musst sind hilfreich. Wie wäre es also mit einer Runde Seilspringen oder Trampolin hüpfen?

Lymphdrainage – Tränensäcke wegmassieren

Lymphdrainagen dienen dazu die Lymphe (Flüssigkeit in unserem Körper, die Schadstoffe und Bakterien abtransportiert) schneller aus unserem Kreislauf zu schaffen und somit Fett- und Wasseransammlungen zu verhindern.

Auch wenn es natürlich viel entspannender ist, wenn Kosmetiker*innen oder Masseur*innen die Drainage durchführen, kannst du sie auch auf verschiedene Weisen zuhause selber machen.

Lymphdrainage Video

Dieses Gesichtsmassage-Video ist eine wunderbare Anleitung für eine sanfte, aber effektive Lymphdrainage in deinem Gesicht, die du Schritt für Schritt einfach mitmachen kann. Wichtig: Wundere dich nicht, wenn es in den Lymphknoten am Hals kribbelt oder sie am nächsten Tag leicht angeschwollen sind. Das ist ganz normal und verschwindet auch wieder.

Jade- & Quarzroller

Diese beiden „Zauberstäbe“ haben wir schon in diversen Artikeln erwähnt und das nicht ohne Grund. Sie sind einfach wunderbar effektiv! Arbeitest du mit ihnen auf deinem Gesicht (natürlich mit der richtigen Technik) kannst du deinem Körper dabei helfen Lymphe und somit Schadstoffe ganz einfach abzutransportieren.

Auch hierfür habe ich dir ein tolles und leicht verständliches Video rausgesucht.

Erfahre in unseren Artikeln „Rosenquarz-Roller Test“ und „Jade-Roller: Bringt der was?!“ noch mehr.

Tränensäcke wegschminken

Möchtest du deine Tränensäcke wegschminken, ist hier der Concealer dein wichtigstes Tool. Die „Regeln“ sind in diesem Fall aber ein klein wenig anders. Wenn es normalerweise empfohlen wird, den Concealer in einem Farbton zu wählen, der heller ist als der eigene Hautton, solltest du Tränensäcke mit einem Concealer schminken, der exakt den Farbton deiner Haut hat.

Wählst du einen zu hellen Ton (oder auch einen illuminierende Concealer) läufst du Gefahr, die Schwellungen genau in den Fokus zu rücken. Zu dem solltest du Schminktechniken verwenden, die deine Augen optisch vergrößern. Anstelle eines dunklen Kajals kannst du zum Beispiel viel besser einen cremefarbenen verwenden.

Auf Puder oder Lidschatten auf dem Unterlid solltest du vorsichtshalber verzichten. So vermeidest du, dass sich etwas in den Fältchen absetzt und die Tränensäcke wiederum betont.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ema Louise (@emaxlouise) am

Und wenn sie zu hartnäckig sind?

Sind deine Tränensäcke einfach zu hartnäckig und kein Hausmittel, keine Creme und keine Pads wollen wirken, können dir nur noch plastisch ästhetische Chirurg*innen, die sogenannten „Schönheits-Docs“ helfen. Hier ist es absolut wichtig und notwendig, dass du dich im Netz über empfohlene Kliniken informierst und dir dann Termine für Beratungsgespräche holst.

Ich habe selber schon für einen plastisch ästhetischen Chirurgen gearbeitet und möchte dir diese Beratung ans Herz legen. Wirst du ohne eine ausgiebige Beratung behandelt, stehst du nicht vor erfahrenen Spezialist*innen. In einem Gespräch kann dir genau gesagt werden, welche Behandlungsmethoden für dich infrage kommen. Das könnte eine OP/Straffung sein oder das Lasern.

Die Kosten trägst du für gewöhnlich selbst, da es sich um ein kosmetisches, nicht um ein medizinisches Problem handelt. Auch ein Beratungsgespräch kostet möglicherweise Geld.

Fazit

Bei Tränensäcken gilt das Gleiche, wie auch bei Falten und Unreinheiten: Es ist besser und leichter ihnen mit einem gesunden Lebensstil vorzubeugen, als sie dann mit allen Mitteln verschwinden lassen zu wollen. Sind sie dann da, ist es wichtig auf die richtige Pflege zu setzen und diese niemals zu vernachlässigen.

Die richtigen Cremes, Augenpads und regelmäßiges Kühlen können dir helfen und dich auch MIT ihnen leben lassen. Eine OP sollte wirklich der aller letzte Schritt sein, wenn es für dich ganz schlimm ist und du es einfach nicht erträgst. Aber betrachte dich vorher doch nochmal im Spiegel. Einen hübschen Menschen wie dich kann doch nun wirklich nichts entstellen ♥

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 11

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.