Sonnencreme Männer: Der beste Sonnenschutz im Test

Sonnencreme für Männer
Credit: iStock/Anna Frank

Eine Sonnencreme ist nicht nur wichtig zum Schutz vor Sonnenbrand und Hautkrebs, sondern auch das beste Anti-Aging Mittel, das der Markt nur hergeben kann. Auf welche gute Sonnencreme für Männer wir in unserer Redaktion schwören, weshalb du sie täglich auftragen solltest und warum UV-Strahlung eigentlich schädlich ist, erfährst du hier.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Daniel Weimer
Daniel Weimer
Hi, ich bin Daniel. Wenn ich nicht gerade für Beauty Report schreibe, reise ich durch Asien und entdecke die neueste koreanische Kosmetik.

Mein Ziel? Das Beautygeheimnis der Asiaten zu entdecken und mein Wissen hier mit dir zu teilen.

Das Wichtigste In Kürze

  • 90% der Hautalterung wird durch UV-Strahlung verursacht
  • Sonnencreme ist das beste Anti-Aging Mittel, da sie effektiv Falten und Pigmentierung vorbeugt
  • Es gibt für jeden Hauttypen den passenden Sonnenschutz

Die beste Sonnencreme Männer

Garnier Antioxidatives Super UV-Sonnenschutz-Fluid LSF 50+
1.116 Bewertungen
Garnier Antioxidatives Super UV-Sonnenschutz-Fluid LSF 50+
  • Kein fettendes Finish
  • Hoher UVA-Schutz besonders gut für Anti-Aging
  • Flüssige Textur ideal für leichtes Auftragen

Unser Testsieger ist das Garnier Antioxidatives Super UV-Sonnenschutz-Fluid LSF 50+. Es ist super leicht und hinterlässt keinen fettigen oder weißen Film. Außerdem hat das Fluid einen super hohen UVA-Schutz, womit er optimal Erscheinungen der Hautalterung vorbeugen kann.

Fakten zum Produkt
  • Lichtschutzfaktor 50+ für langen Schutz vor UV-Strahlung
  • UVA-Wert 46 sorgt für sehr guten Schutz vor Hautalterung und Pigmentflecken
  • Flüssige Textur lässt sich leicht auftragen und rollt sich nicht ab
  • Kein fettiger Film, sondern sorgt für ein semi-mattes bis mattes Finish
  • Hinterlässt keinen weißen Schleier oder Fusseln im Bart oder Augenbrauen
  • Bildet einen schützenden Film, der nicht in die Augen kriecht
  • Wasserresistent
  • Zusätzliche Antioxidantien stärken den UV-Schutz
  • 7% Alkohol kann bei empfindlicher Haut zu Irritationen sorgen
  • 40 ml und schlankes Fläschchen ideal zum Mitnehmen
  • Ohne Parfüm
Unsere Erfahrung
Unser Redakteur Daniel und Redakteurin Jaike haben das Garnier Antioxidatives Super UV-Sonnenschutz-Fluid selber getestet und sagen:

Das Sonnenfluid trage ich immer gerne in den warmen Monaten, wenn die UV-Strahlung stärker und länger vorhanden ist. 

Beim Auftragen spüre ich ab und zu Mal ein leichtes Brennen an den Wangen, was aber relativ schnell wieder verschwindet. Ich vermute, dass es durch den hohen Gehalt an Alkohol kommt, welches für die flüssige Textur sorgt. Das Fluid lässt sich sehr leicht auftragen, zieht schnell ein und bildet einen schützenden Film. Das Finish ist semi-matt, welches bis zum Ende des Tages anhält.

Was mir auch sehr gut gefällt ist, dass das Fluid nicht in den Augen brennt, was bei mir doch bei einigen Sonnencremes auftritt. Jedoch kann ich das Sonnenfluid nicht für jeden empfehlen. Hast du eine sehr trockene oder empfindliche Haut, dann würde ich von dem Fluid abraten, da der Alkoholgehalt hoch ist und eventuell austrocknend und irritierend wirken kann. Insbesondere für Mischhaut und fettige Haut ist es aber ideal.

Ich bin dermatologische Fachkosmetikerin und sage immer wieder: Tragt Sonnencreme! Und zwar täglich. Nichts ist schädlicher für die Haut, als oxidativer Stress. Und der wird (unter anderem) von UV-Strahlung, Nikotin und Abgasen ausgelöst. Täglicher Schutz ist also zu jeder Jahreszeit wichtig.

Das Fluid von Garnier habe ich schon öfter nachgekauft und finde es immer wieder super. Es zieht gut ein, weißelt nicht, hinterlässt keinen Fettfilm und blendet sich wunderbar über der Tagescreme ein. Und für alle die Make-up tragen: Es macht Foundation und BB-Cream sogar noch haltbarer!

Kundenbewertungen
Bei Amazon hat das Garnier Antioxidatives Super UV-Sonnenschutz-Fluid bei 1.077 Bewertungen eine Gesamtbewertung von 4,6 von 5 Sternen. Das haben die Kunden geschrieben:

Die Tube reicht mir eine ganze Saison bei täglichem Gebrauch. Ich habe helle empfindliche Haut und die Creme reizt die Haut nicht. Kein Fettfilm und Make-up drüber geht auch. Schon etwas teuer, aber weils so lange reicht und nicht beschwert, kaufe ich’s immer wieder.

Die beste Sonnencreme Männer für fettige Haut

NIVEA SUN UV Gesicht Mattierender Sonnenschutz LSF 50
  • Mattierendes Finish
  • Hinterlässt keinen weißen Film auf der Haut oder an Haaren
  • Hoher Lichtschutzfaktor für langen Schutz

Sonnencreme bei fettiger Haut scheint keine gute Kombination zu sein? Zum Glück gibt es mittlerweile gute Cremes, die extra für fettige Haut konzipiert sind. Diese setzen auf leichte Texturen mit Talg-absorbierenden Inhaltsstoffen, sodass sie ein mattierendes oder semi-mattes Finish haben. So kannst du unbesorgt Sonnencreme auftragen, ohne einer Ölsardine zu gleichen.

Fakten zum Produkt
  • Lichtschutzfaktor 50 für langen Schutz vor UV-Strahlung
  • UVA-Wert von mindestens 16 sorgt für guten Schutz vor Hautalterung und Pigmentflecken
  • Trocknet zu einem semi-matten bis matten Finish
  • Hinterlässt keinen weißen Schleier oder Fusseln im Bart oder Augenbrauen
  • Bildet einen schützenden Film, der nicht in die Augen kriecht
  • Enthält die Nivea-Typische Sonnenschutz-Parfümierung
  • 50 ml
Unsere Erfahrung
Unser Redakteur Daniel hat den NIVEA SUN UV Gesicht Mattierender Sonnenschutz selber getestet und sagt:

Den mattierenden Sonnenschutz von Nivea habe ich ausprobiert, um eine günstige Sonnencreme für den Sommer zu finden, die meine Haut nicht so fettig hinterlässt wie viele andere. Aufgetragen hatte es ein schönes seidig-mattes Finish, was bis zum Ende des Tages anhält. Die Sonnencreme hinterließ keine weißen Rückstände auf der Haut oder an meinen Bartstoppeln und ließ sich leicht auftragen. Jedoch sollte man sich aber nicht zu viel Zeit beim Auftragen lassen , da der Sonnenschutz anfangen kann, sich abzurollen, wenn er sich setzt.

Da meine Augen sehr empfindlich sind (was Sonnencremes angeht) war ich froh, dass diese nicht in die Augen kriecht. Allerdings hat der Sonnenschutz in meinen Augen gebrannt, wenn ich mir die Augen gerieben habe oder ich mich für längere Zeit hingelegt habe.

Es ist zwar nicht mein aller liebster Sonnenschutz, aber für den Preis ist es definitiv ein toller UV-Schutz für fettige bis Mischhaut.

Kundenbewertungen
Bei Amazon hat der NIVEA SUN UV Gesicht Mattierender Sonnenschutz LSF 50 bei 1.683 Bewertungen eine Gesamtbewertung von 4,7 von 5 Sternen. Das haben die Kunden geschrieben:

Da ich die fettigen Sonnencremes hasse wie die Pest, wegen meiner ausgeprägten Rosacea aber auf adäquaten Schutz angewiesen bin, ist die Nivea für mich einfach das beste deutsche Produkt.
Fettet nicht, zieht perfekt ein, kein glänzen und schmieriges Gefühl, als Untergrund für Make-up geeignet.
Klare Kaufempfehlung.

Die beste Sonnencreme Männer für trockene Haut

Garnier Sensitiv Anti-Trockenheit Sonnenschutz-Creme LSF 50+
1.114 Bewertungen
Garnier Sensitiv Anti-Trockenheit Sonnenschutz-Creme LSF 50+
  • Feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe schützen vor Trockenheit
  • Hinterlässt keinen fettigen oden weißen Film auf der Haut
  • Hoher Lichtschutzfaktor für langen Schutz

Hast du eine eher trockene Haut, kannst du viele Sonnencremes verwenden, ohne dass deine Haut zu fettig wirkt. Verzichte aber auf mattierende Sonnencremes mit hohem Alkoholgehalt, da die Haut in diesen Fälle schnell austrocknen könnte. Setze lieber auf feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe wie Glycerin oder Hyaluronsäure, sowie reichhaltigere Texturen.

Fakten zum Produkt
  • Lichtschutzfaktor 50+ für langen Schutz vor UV-Strahlung
  • UVA-Wert über 20 sorgt für guten Schutz vor Hautalterung und Pigmentflecken
  • Reichhaltige Textur mit Glycerin spendet Feuchtigkeit und sorgt für ein geschmeidiges Hautgefühl
  • Zieht schnell ein und hinterlässt kein fettigen oder klebrigen Film
  • Hinterlässt keinen weißen Schleier oder Fusseln im Bart oder Augenbrauen
  • Milde Formulierung ohne Parfüm auch für empfindliche Haut geeignet
  • 50 ml
Unsere Erfahrung
Unsere Redakteurin Jaike hat die garnier Sensitive Sonnencreme getestet und sagt:

Da das Sonnenfluid ausverkauft war, musste ich zu einer Alternative greifen und dachte mir, dass ich mit dieser Creme wohl nicht viel falschmachen kann. Und ich muss sagen: Sie ist toll! Angenehm aufzutragen, zieht gut ein, spendet Feuchtigkeit und hinterlässt einen hübschen Glow.

Kundenbewertungen
Bei Amazon hat die Garnier Sensitiv Anti-Trockenheit Sonnenschutz-Creme bei 1.078 Bewertungen eine Gesamtbewertung von 4,6 von 5 Sternen. Das haben die Kunden geschrieben:

Es ist ein schöner Sonnenschutz. fühlt sich gut auf der Haut an, fettet nicht und spendet Feuchtigkeit an der Haut.

Die beste Sonnencreme Männer für empfindliche Haut

NIVEA SUN UV Gesicht Sensitiv Sonnencreme LSF 50+
  • Kein fettendes oder weißes Finish
  • Hinterlässt keine Rückstände im Bart
  • Lässt sich sehr leicht Einmassieren

Hast du eine empfindliche Haut, die schnell zu Irritationen neigt, empfehlen sich sensitive Sonnencremes. Hier sollte der Sonnenschutz ohne Parfüm oder viel Alkohol auskommen und die Haut beruhigen. Außerdem kannst du auf mineralische Sonnencremes setzen, die sehr hautverträgliche UV-Filter enthalten, aber auf der anderen Seite zum weißeln tendieren.

Fakten zum Produkt
  • Lichtschutzfaktor 50 für langen Schutz vor UV-Strahlung
  • UVA-Wert von mindestens 16 sorgt für guten Schutz vor Hautalterung und Pigmentflecken
  • Hinterlässt einen leichten Glow auf der Haut
  • Hinterlässt keinen weißen Schleier oder Fusseln im Bart oder Augenbrauen
  • Ohne Parfüm und wenig Alkohol für empfindliche Haut
  • 50 ml
Unsere Erfahrung

Unser Redakteur Daniel hat die NIVEA SUN UV Gesicht Sensitiv Sonnencreme getestet und das sagt er über sie:

Auf Empfehlung habe ich mir diese Sonnencreme besorgt und ausgetestet. An dieser Sonnencreme gefällt mir, dass sie sehr sensitiv formuliert ist. Aufgetragen fühlt sie sich auch schön und beruhigend auf der Haut an. Es hinterlässt zwar keinen weißen Schleier oder Rückstände, aber ist eher glowy im Finish bei mir. Dementsprechend ist er nichts für fettige oder Mischhaut. Normale bis sehr trockene Haut und empfindliche Haut werden sehr glücklich mit dem Sonnenschutz.

Den einzigen Kritikpunkt den ich habe, ist, dass er in die Augen kriecht und bei mir ein Brennen in den Augen auslöst. Das kann von Person zu Person unterschiedlich sein, aber meine Augen sind auch sehr empfindlich, was das angeht. Falls das auftritt, kannst du auch einen Sonnenstick um die Augen auftragen, um das zu umgehen.

Kundenbewertungen
Bei Amazon hat die NIVEA SUN UV Gesicht Sensitiv Sonnencreme bei 1.810 Bewertungen eine Gesamtbewertung von 4,6 von 5 Sternen. Das haben die Kunden geschrieben:

Ich nutze die Sonnencreme zusätzlich zu meiner täglichen Gesichtspflege, um die Haut vor der UV-Strahlung zu schützen. Die Konsistenz der Sonnencreme ist nicht zu flüssig (also eher fester als eine normale Gesichtscreme). Die Creme riecht nicht all zu stark nach Sonnencreme und lässt sich leicht verschmieren. Nach einer kurzen Zeit ist diese von der Haut komplett aufgenommen. Auch fettet diese nicht all zu stark. Durch die Größe der Verpackung passt die Creme in fast alle Handtaschen.

Die beste Sonnencreme Männer für Outdoor

ISDIN Fusion Gel SPORT LSF 50+
  • Extra wasserfest & schweißbeständig
  • Hinterlässt keine Rückstände an behaarten Körperstellen
  • Leichtes Fluid ohne fettigen Film

Wenn du den ganzen Tag im Freien verbringst, Outdoor-Sport machst oder im Urlaub bist, empfiehlt sich eine geeignete Outdoor Sonnencreme. Diese ist wasser- und schweißfest, sodass die Sonnencreme während der Aktivität draußen nicht verläuft und der UV-Schutz stets gegeben ist. So vermeidest du unerwünschten Sonnenbrand oder weitere Hautschäden, obwohl du dich eingecremt hast.

Fakten zum Produkt
  • Lichtschutzfaktor 50+ für langen Schutz vor UV-Strahlung
  • UVA-Wert über 20 sorgt für guten Schutz vor Hautalterung und Pigmentflecken
  • Ideal für Outdoor-Aktivitäten da extra wasserfest und schweißresistent
  • Flüssige Textur lässt sich leicht auftragen und rollt sich nicht ab
  • Hinterlässt keine weißen und klebrigen Rückstände im Haar, Bart oder Körperbehaarung
  • Ingwer-Extrakt boostet den UV-Schutz durch Antioxidative-Wirkung
  • Für Gesicht und Körper geeignet
  • 100 ml
Kundenbewertungen
Bei Amazon hat das ISDIN Fusion Gel SPORT LSF 50+ bei 1.308 Bewertungen eine Gesamtbewertung von 4,5 von 5 Sternen. Das haben die Kunden geschrieben:

Mit diesem Produkt habe ich nur beste Erfahrungen gemacht. Es ist sehr ergiebig und der Sonnenschutz ist 1A – kann auch auf dem Kopf aufgetragen werden, verklebt nicht die Haare – ich kann es wirklich nur weiter empfehlen. Zieht schnell ein, kein „pappiges“ Gefühl auf der Haut und angenehmer Geruch – Ganz klare Kaufempfehlung

Warum eine Sonnencreme für das Gesicht?

Neben einem Gesichtsreiniger und Gesichtscreme zählt die Sonnencreme mit zu den Hauptbestandteilen einer jeden guten Hautpflegeroutine. Diese ist nämlich das beste Anti-Aging Produkt, das es gibt. Warum? 90% der Hautalterung wird durch UV-Strahlung verursacht! Bevor du zahlreiche teure Produkte gegen Falten kaufst, lohnt es sich also in Sonnencreme zu investieren.

  • Angenehmes Hautgefühl: Eine Sonnencreme für den Körper kannst du natürlich auch für das Gesicht verwenden. Jedoch sind die meisten Körper-Sonnencreme zu schwer oder fühlen sich zu fettig auf dem Gesicht an. Mit einer Sonnencreme für das Gesicht ist das Hautgefühl deutlich angenehmer und so trägst du den Sonnenschutz auch viel lieber täglich.
  • Falten vorbeugen: Die UVA-Strahlen dringen in die Haut ein und bauen dort Kollagen und Elastin ab. So kommt es langfristig zum Verlust von Elastizität der Haut und Falten sowie schlaffe Haut bildet sich. Genau wie bei vielen Dingen gilt auch hier: Vorsorge ist Besser als Nachsorge.
  • Pigmentflecken vorbeugen: Auch die Pigmentierung nimmt durch UV-Strahlung zu. So bilden diese über Zeit Altersflecken und verstärken Melasmen. Mit einer Sonnencreme schützt du deine Haut vor unerwünschter Pigmentierung.
  • Minderung von Hyperpigmetierung: Hast du Pickelmale oder andere Narben im Gesicht, ist das Tragen einer Sonnencreme empfehlenswert. Durch die UV-Strahlung nimmt die Pigmentierung in den Narben – auch Hyperigpemtierung genannt – zu, wodurch sie stärker zu sehen sind und sehr langsam verschwinden. Die Sonnencreme hilft dagegen und lässt die Narben schneller verblassen.
  • Minderung von Akne: Tatsächlich kann UV-Strahlung auch Akne auslösen. Grund hierfür ist, dass die Strahlung die Hornhaut verdickt und so der Talg aus den Poren schlechter ausfliesen kann. So kann es nachfolgend zu verstopften Poren und Pickel kommen. Gerade im Sommer, wenn man viel schwitzt, kann übermäßiger Aufenthalt in der Sonne ohne UV-Schutz die Akne verschlimmern. Stichwort: Mallorca-Akne.
  • Nach der Rasur: Das Rasieren des Bartes ist für die Haut eine wahre Irritation. Es werden nicht nur die Barthaare abrasiert, sondern auch ein Teil der ersten Hautschicht. So ist die Haut, wie nach Peelings empfindlicher gegenüber der Sonne. Schäden durch UV-Strahlungen werden nun verstärkt. Mit Sonnencreme schützt du die empfindliche, irritierte Haut.

Wenn du effektives Anti-Aging (Slow-Aging) betreiben möchtest, ist die tägliche Anwendung einer Sonnencreme im Gesicht ein Muss. Nicht nur im Sommer oder an sonnigen Tagen, sondern das ganze Jahr über. Denn: UV-Strahlung umgibt uns 24/7. Insbesondere die hautalternden UVA-Strahlung durchdringt Wolkendecken und Fensterscheiben und nimmt in den kälteren Monat kaum ab.

Über Jahrzehnte angehäuft, kann ungeschützter Aufenthalt in der Sonne zu einer starken Faltenbildung, schlaffer Haut aber auch zu Hautkrebs führen. Die tägliche Sonnencreme ist daher der minimalste, aber effektivste Aufwand, den du gegen Hautalterung und Hauterkrankungen betreiben kannst.

In dem unteren Bild erkennst du, was für ein Unterschied der Schutz vor UV-Strahlung bezüglich der Hautalterung machen kann. Die Frau mit sage und schreibe 103 Jahren hat den Großteil ihres Leben Oberteile mit einem hohen Kragen getragen. Somit hat die Haut ab dem Hals kaum Hautschäden durch UV-Strahlungen abbekommen, aber die darüber war stets den Sonnenstrahlen ausgesetzt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Dr Belinda Welsh (@drbelindawelsh)

Weitere Sonnencremes für den Mann

Die beste Sonnencreme Männer für den Körper

NIVEA SUN Sensitiv Sofortschutz Sonnenlotion LSF 50+
809 Bewertungen
NIVEA SUN Sensitiv Sofortschutz Sonnenlotion LSF 50+
  • Zieht schnell ein und hinterlässt keinen fettigen Film
  • Schützt auch vor Sonnenallergie und Mallorca-Akne
  • Ideal für Strandurlaub, da er wasserfest ist

Die beste Sonnencreme für Männer ist die, die einen hohen Schutz bei heißen, langen Tagen in der Sonne bietet, ohne sich fettig anzufühlen oder weiße Rückstände zu hinterlassen. Hier kannst du dich auf die NIVEA SUN Sensitiv Sonnenlotion verlassen, die sich einfach auftragen lässt, wasserfest ist und einen sehr hohen Schutz bietet.

Fakten zum Produkt
  • Lichtschutzfaktor 50+ für langen Schutz vor UV-Strahlung
  • Dank hohem UVA-Wert schützt es vor Sonnenallergie und Mallorca-Akne
  • Guter Schutz vor Hautalterung und Pigmentflecken
  • Zieht schnell ein und hinterlässt kein fettigen oder klebrigen Film
  • Hinterlässt keinen weißen Schleier oder Fusseln
  • Wasserfest und ist somit ideal für den Strand, feuchtes Klima und Schwitzen
  • Ohne Parfüm, Farb- und Konservierungsstoffe, daher auch geeignet für empfindliche Haut
  • 200 ml
Unsere Erfahrung
Unser Redakteur Daniel hat die NIVEA SUN Sensitiv Sofortschutz Sonnenlotion selber getestet und das sagt er über sie:

Eine Sonnencreme für den Körper benutze ich immer in den warmen Monaten oder im Urlaub. Habe schon viele Sonnencremes für den Körper probiert und meistens war es einfach nicht schön, da sie nie richtig eingezogen sind und einen fettigen Film auf der Haut hinterließen.

Nachdem mir die NIVEA SUN Sensitiv Sonnenlotion empfohlen wurde, habe ich diese gleich ausprobiert. Diese lässt sich sehr leicht verteilen, fühlt sich nicht schmierig an. Sie hinterlässt auch keinen weißen Schleier oder Fusseln, vor allem auch nicht bei Körperbehaarung, was ich sehr positiv finde. Direkt nach dem Auftragen wirkt die Haut etwas fettig, aber nach der empfohlenen Wartezeit von 15 Minuten, die die Sonnencreme, war nichts mehr davon zu sehen. Die Haut hatte ein neutrales Finish und klebte nicht.

Diese Sonnencreme habe ich auch gerne morgens vor dem Sport im Gesicht aufgetragen, damit ich mir meinen teueren UV-Schutz für das Gesicht nicht für die kurze Zeit verschwende. Diese lies sich ohne Probleme im Gesicht tragen und wirkte nicht so fettig, wie sonst viele Körper-Sonnencremes. Auch im Bart machte es kein Problem. Auch nach intensivem Schwitzen spürte ich, dass der Sonnenschutz noch gut sitzt.

Kundenbewertungen
Bei Amazon hat die NIVEA SUN Sensitiv Sofortschutz Sonnenlotion bei 789 Bewertungen eine Gesamtbewertung von 4,6 von 5 Sternen. Das haben die Kunden geschrieben:

Also diese Lotion zieht derart schnell in die Haut ein ohne zu fetten, das hat mich echt überrascht!
Ich habe mich anfangs damit immer mehrfach eingecremt, weil die Haut eben überhaupt nicht fettig wird und ich dadurch versucht bin, solange zu cremen, bis die Haut (wie bisher) fettig wird. 😉
Der Schutz ist besser als mit der „normalen“ 50er Creme von Nivea, da die eben offenbar besser in die Haut einzieht.
Erfolgreich getestet unlängst in Rhodos bei UV-Index 10.
Habe mir 2 für den Sommer nachbestellt.

Welche Sonnencreme ist die beste bei Stiftung Warentest?

Garnier Hydra 24h Sonnenschutz-Milch LSF 30
2.863 Bewertungen
Garnier Hydra 24h Sonnenschutz-Milch LSF 30
  • Mit pflegenden Inhaltsstoffen
  • Wasserfest
  • Ohne fettigen oder weißen Film

Stiftung Warentest hat im August 2022 einen Test zu Sonnenschutzmittel für Erwachsene durchgeführt, bei dem 20 verschiedene Sonnencremes verglichen wurden. Der Stiftung Warentest Testsieger ist die Garnier Hydra 24h Sonnenschutz-Milch LSF 30 mit der Gesamtnote 1,3.

Weitere Sonnencremes für den Körper findest du in unserem Sonnencreme Test:

Welche Sonnencreme empfehlen Hautärzte?

Hautärzte empfehlen Sonnencremes, die einen hohen Schutz bieten. Sprich, mindestens 30 und im besten Fall 50+. Dabei sollte diese kein Parfüm und auch keinen Alkoholgehalt aufweisen, um die Haut nicht zu irritieren. Diese Anforderungen entsprechen all den von uns vorgestellten Sonnencremes in diesem Artikel, außer dem Garnier Antioxidatives Super UV-Sonnenschutz-Fluid, der einen höheren Alkohol-Gehalt aufweist.

Die beste Sonnencreme Männer für den Kopf

Der wohl beste UV-Schutz für die Kopfhaut und vor allem bei einer Glatze, ist ein Hut. So ist die Haut vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt. Möchtest du nicht immer einen Hut tragen, sondern auch mal „oben ohne“ unterwegs sein, kannst du auf Sonnensprays setzen.

Während Männer mit Glatze jegliche Sonnencreme verwenden können, eignet sich für die Kopfhaut bei lichtem Haar leichter bis flüssiger Sonnenschutz, da dieser sich gut zwischen den Haaren auftragen und einmassieren lässt. Achte aber unbedingt darauf, dass du genug vom Sonnenschutz aufträgst, damit der UV-Schutz auch wirklich gewährleistet ist.

Die beste Sonnencreme Männer für den Bart

Egal ob an Bartstoppeln oder im Vollbart – weiße Rückstände und Abrollen der Sonnencreme sind einfach nervig. Daher empfehlen sich für Bartträger Sonnencremes ohne mineralische Filter, da diese für den weißen Ton sorgen.

Mit einem chemischen Filter kannst du die Haut am und auch unter dem Bart mit Sonnencreme schützen, ohne mit weißen Rückstände zu enden. All unsere vorgestellten Sonnencremes in diesem Artikel eignen sich auch wunderbar für Bartträger.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Andre | NYC Content Creator (@blvckboyglow)

Sonnencreme erklärt

Sind dir das zu viele Fachbegriffe über Sonnenschutz, um alles nachzuvollziehen? Dann klären wir dich jetzt über das Wichtigste zur Sonnencreme auf.

Was ist UV-Strahlung?

Wir alle lieben die Sonne und würden sie gerne täglich genießen. Von der Sonne kommt neben dem sichtbaren Licht aber auch Ultra-Violettes Licht (UV). Dabei unterscheidet man UVA, UVB und UVC.

Während UVB-Strahlung Sonnenbrand und Hautkrebs verursachen kann, sind UVA-Strahlen verantwortlich für die Hautalterung, Abbau von Kollagen und Elastin, sowie Sonnenallergie, Mallorca-Akne und Pigmentflecken. Während UVB-Strahlen im Sommer stärker vorhanden sind, sind UVA-Strahlen sogar das ganze Jahr über stark vertreten und können auch Fensterscheiben und Wolken durchbrechen.

Du kannst dir den Unterschied zwischen UVA und UVB so merken: Das A in UVA steht für „Alterung“ und das B in UVB steht für „Brennen“.

Was bedeutet der LSF?

Die Zahl auf einer Sonnencreme steht für den Lichtschutzfaktor (LSF). Dieser gibt an, wie viel länger du der Sonne ausgesetzt sein kannst, bis du einen Sonnenbrand bekommst. Dabei hängt die Auswirkung durch UV-Strahlen von der Intensität, Dauer und dem eigenen Hauttyp ab.

In einem Beispiel vereinfacht: Bist du vom sehr hellen Hauttyp (Hauttyp I nach Fitzpatrick-Skala) kannst du ohne Schutz bis zu 10 Minuten in der prallen Sonne sein, bis du einen Sonnenbrand bekommst. Trägst du eine Sonnencreme mit dem Lichtschutzfaktor 50 auf, kannst du 50 Mal länger in der Sonne bleiben, bis ein Sonnenbrand auftritt. Hier wären es 500 Minuten, also ca. 8 Stunden. Dafür muss der Sonnenschutz aber auch in der richtigen Menge aufgetragen sein und darf nicht durch Wasser und Schweiß abgewaschen werden!

Schutz vor Sonnenbrand

Die Sonne ist nicht nur unser Freund, sondern kann mit ihrer starken UV-Strahlung auch viel Schaden anrichten. Durch langen ungeschützten Aufenthalt in der Sonne bildet sich Sonnenbrand – und zwar bei allen. Mit dem angegebenen Lichtschutzfaktor, der auf der Flasche steht, wird deine Haut vor den UVB-Strahlen geschützt, die den Sonnenbrand auslösen und im Nachhinein für Schmerzen und sogar Hauterkrankungen sorgen können.

Schutz vor Hautkrebs

Der wohl größte Faktor, warum wir Sonnencreme verwenden, ist der Schutz vor Hautkrebs. Insbesondere Personen von sehr hellem Hauttyp, mit vielen Muttermalen oder Leberflecken und Personen, die Familienmitglieder mit Hautkrebs haben, sollten besonders aufpassen. Das regelmäßige Screening beim Hautarzt ist super wichtig, um rechtzeitig Hautkrebs zu entdecken und zu entfernen.

Bestes Anti-Aging Mittel

Tatsächlich wird 90% der Hautalterung durch UV-Strahlung verursacht. Mit der täglichen Anwendung einer Sonnencreme im Gesicht kannst du das Altern der Haut und die Entstehung von Pigmentierungen herauszögern und dabei trotzdem die Sonne genießen. Pluspunkt: Du siehst auch in hohem alter noch jünger und praller aus!

Mineralische oder chemische Sonnencremes?

Sonnencreme ist nicht gleich Sonnencreme. Es gibt zwei verschieden Arten: mineralische und chemische Sonnencreme. Während Sonnencreme mit chemischen (organischen) UV-Filtern die modernen und innovativen Filter verkörpern, handelt es sich bei mineralischen (anorganischen) UV-Filter um „alte Filter“, die aus Mineralien gewonnen werden.

Während beide Arten die UV-Strahlung gut abdecken, können die modernen chemische Filter vor einem größeren Spektrum schützen. Dafür sind Sonnencremes mit mineralischen UV-Filtern hautverträglicher, weißeln jedoch auch mehr.

Wasserfeste Sonnencreme

Gerade im Sommerurlaub, in feuchtem Klima oder wenn man viel schwitzt, ist eine wasserfeste Sonnencreme essentiell. Durch die Feuchtigkeit kann die Sonnencreme auf der Haut verlaufen und der ebenmäßige Schutz ist nicht mehr gegeben. Da nicht jede Sonnencreme wasserfest ist, solltest du vor dem Kauf darauf achten, dass du für bestimmte Aktivitäten lieber zur wasserfesten Creme greifst.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ANDREA (@andreafaccio)

So trägst du Sonnencreme richtig auf

Wie viel Sonnencreme auftragen?

Um den Lichtschutzfaktor, der auf der Sonnencreme steht, zu erreichen, muss 1,5mg/cm² aufgetragen werden. Für das Gesicht entspricht das ungefähr 2 Gramm, also die Größe einer 1 Euro Münze, oder ein halber Teelöffel. Für den ganzen Körper entspricht das dann ungefähr 35 Gramm, was 2,5 Esslöffel sind. Das scheint erstmal viel, aber nur durch die richtige Menge ist der angegebene Schutz gesichert.

Die Sonnencreme sollte der letzte Schritt deiner Hautpflegeroutine sein und 15 Minuten bevor du das Haus verlässt, aufgetragen werden. So kann sich ein ebenmäßiger Schutzfilm bilden und die Haut effektiv schützen.

Wenn du den ganzen Tag draußen verbringst, die Sonne stark scheint, du geschwitzt hast oder im Wasser warst, solltest du die Sonnencreme zudem nachtragen. Die Creme wird sonst abgetragen und kann den angegebenen Schutz nicht mehr bieten. Das Nachcremen verlängert aber nicht die maximale Dauer, die du in der Sonne verbringen kannst. Gönn deiner Haut Pause im Schatten oder am besten sogar drinnen.

Ebenmäßig eincremen

Achte beim Eincremen darauf, dass du auch jede Stelle erwischst und die Haut ebenmäßig eincremst. Beim Auftragen der Sonnencreme werden oft gewisse Partien nicht ausreichend eingecremt oder komplett vergessen: Dazu gehören die Ohren, Nacken, als auch die Füße.

Sonnencreme entfernen

Am Ende des Tages gilt es, die Sonnencreme von der Haut zu entfernen. Wenn du diese nicht entfernst, können Unreinheiten entstehen. Bei hartnäckigem, wasserfesten Sonnenschutz kannst du ein Duschöl verwenden, das die Sonnencreme leicht lösen kann. Für das Gesicht solltest du effektive, aber dennoch sanfte Gesichtsreiniger verwenden. So befreist du deine Haut von der Sonnencreme, Bakterien und Schweiß, aber die Hautbarriere bleibt geschützt.

FAQ

Welche ist die beste Sonnencreme?

Die beste Sonnencreme ist die, die zu deinem Hauttyp passt und einen hohen Schutz bietet. Mittlerweile gibt es sehr leichte Sonnencremes mit mattem Finish, die keinen fettigen oder weißen Film auf der Haut hinterlassen. Für den Körper hat uns die NIVEA SUN Sensitiv Sofortschutz Sonnenlotion mit LSF 50+ überzeugt, die auch für empfindliche Haut und Sonnenallergie geeignet ist.

Zu den besten Sonnencremes für das Gesicht – mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis – zählt das Garnier Antioxidatives Super UV-Sonnenschutz-Fluid LSF 50+. Neben dem hohen Lichtschutzfaktor hat es auch einen sehr hohen UVA-Schutz, weshalb es für Anti-Aging ideal ist. Mit der flüssigen, leichten Textur eignet es sich für alle Hauttypen, insbesondere für Mischhaut und fettige Haut.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Chris (@christopherbark)

Was ist der Unterschied zwischen LSF 30 und LSF 50?

Je höher der Lichtschutzfaktor, desto länger kannst du dich draußen in der Sonne aufhalten, ohne Schäden durch die UV-Strahlung zu erhalten. Leider wird oftsmals nicht genügend Sonnencreme aufgetragen, um den angegebenen LSF zu erreichen. Sprich, trägst du nur die Hälfte der benötigten Menge einer Sonnencreme mit LSF 30 auf, hast du nur einen LSF von 15. Daher empfiehlt es sich immer den höchsten LSF von 50+ zu nehmen, da hier der längere Schutz gegeben ist.

Kann ich trotz Sonnencreme braun werden?

Ja, du kannst trotz Sonnencreme braun werden! Denn die Bräunung der Haut wird von den sogenannten Melanozyten ausgelöst. Sie bilden das Farbpigment Melanin, das bräunlich auf unserer Haut sichtbar wird – beim einen mehr, beim anderen weniger. Das Melanin ist der hauteigene Sonnenschutz, der grundsätzlich gegeben ist, aber NIEMALS richtig vor UV-Strahlung schützen kann. Dafür ist die Sonnencreme da.

Kann Sonnencreme schlecht werden?

Eine Sonnencreme kann wie jedes Kosmetikprodukt schlecht werden. Hast du noch offene Sonnencremes zu Hause, solltest du darauf achten, dass diese nicht die Mindesthaltbarkeit überschritten haben. Wenn dies der Fall ist, solltest du es nicht mehr verwenden, da der angegebene Schutz nicht mehr gewährleistet ist. Kaufe daher lieber eine neue Tube Sonnencreme als das Risiko mit einer alten Sonnencreme einzugehen.

Auf der Rückseite oder am Boden von Kosmetikprodukten erkennst du ein Symbol, das einem geöffneten Tiegel ähnelt mit einer Zahl und dem Buchstaben M. Dies zeigt an, wie viele Monate die Sonnencreme nach der Öffnung noch haltbar ist.

Wie lange hält Hitzeschutzspray?

Wie lange hält Sonnencreme?

Fazit

Egal, ob im Alltag, am Strand oder im Urlaub – die Sonne würden wir gerne täglich genießen. Mit einer guten Sonnencreme können wir das auch machen, ohne Hautschäden oder Hautalterung in Kauf zu nehmen. Mache es dir zur Gewohnheit, täglich eine Sonnencreme im Gesicht aufzutragen und dem Slow-Aging steht nichts mehr im Weg. Unserer Sonnencreme Testsieger ist das Garnier Antioxidatives Super UV-Sonnenschutz-Fluid LSF 50+, welches auch von der Redaktion regelmäßig nachgekauft wird.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

Skin Care Guide kommt in kürze

Das E-Book ist in den letzten Zügen und erscheint bald. Trag dich in die E-Mail Liste ein und erhalte eine kurze Nachricht sobald sobald es da ist.