Zähne natürlich aufhellen: Die besten Methoden

Zähne natürlich aufhellen
Credit: Pexels/Neemias Seara

Strahlend weiße Zähne gelten als Schönheitsideal und fast jeder erstrebt das perfekte Zahnpasta-Lächeln. Doch unter anderem machen Kaffeekonsum und Nikotin einen dicken Strich durch die Rechnung und Verfärbungen setzen sich an den Zähnen fest.

Wir zeigen dir hier die besten Mittel, um deine Zähne natürlich aufzuhellen, erklären dir, wie sie funktionieren, wie du Zahnverfärbungen vorbeugen kannst und auf welche Hausmittelchen du besser verzichten solltest.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Jaike Zobel
Jaike Zobel
Hi, ich bin Jaike. Fachkosmetikerin und Journalistin. „Effortless natural beauty“ ist mein Motto.

Ich liebe es, die natürliche Schönheit zu unterstreichen und dabei an die Umwelt zu denken. Go green with me!

Das Wichtigste in Kürze

  • Verfärbungen der Zähne können viele Ursachen haben. Vor allem Nikotin und Lebensmittel spielen eine große Rolle.
  • Möchtest du deine Zähne aufhellen, solltest du auf sanfte Methoden setzen, um dein Zahnschmelz zu schützen.
  • Hier findest du verschiedene Mittel gegen gelbe Zähne und tolle Tipps, um Verfärbungen zu vermeiden.

Sanfte Mittel gegen gelbe Zähne und Verfärbungen

Die Gesundheit der Zähne ist wichtig, damit sie ihre Aufgaben problemlos erledigen können. Deshalb sollte beim Aufhellen vor allem beachtet werden, dass der Zahnschmelz nicht angegriffen wird. Sonst werden die Zähne sehr empfindlich und tun schnell weh. Sanfte Methoden sind:

Ölziehen

ELIXR Mundziehöl
  • 200 ml
  • Orange-Ingwer-Rosmarin Geschmack
  • Bekannt aus „Die Höhle der Löwen“

Ölziehen ist eine sehr sanfte, aber wirksame Methode zum Aufhellen der Zähne. Und nicht nur das! Es wirkt zeitgleich auch als Mundspülung. Das Öl für etwa fünf bis zehn Minuten gurgeln und durch die Zähne ziehen und anschließend einfach ausspucken. Als Alternative kannst du auch Kokosöl verwenden. Mehr erfährst du in unserem Artikel „Ölziehen: Wie du deine Zähne mit Kokosöl natürlich aufhellst“.

 

Anwendung
Ergebnis
Zahnschmelzschutz

Teebaumöl Mundspülung

altapharma Teebaumöl
  • 30 ml
  • Ohne Mikroplastik
  • Reines australisches Teebaumöl

Ein natürlicher und nachhaltiger Weg, die Zähne von Verfärbungen zu befreien, ist außerdem eine selbst gemischte Mundspülung mit Teebaumöl. Einfach etwa fünf Tropfen Teebaumöl in ein kleines Glas mit Wasser geben und anschließend den Mund damit spülen. So werden Bakterien abgetötet, leichte Verfärbungen behandelt und neuen wird vorgebeugt. Am besten zweimal täglich anwenden.

 

Anwendung
Ergebnis
Zahnschmelzschutz

Natürliche Zahncreme

Angebot
Ben&Anna Toothpaste White
  • 100 ml
  • Inhaltsstoffe zu 100 % natürlichen Ursprung
  • Mit Minzöl

Sind dir zusätzliche Mittel nicht so ganz geheuer oder du hast schon deine perfekte Mundspülung gefunden, dann kannst du auch auf eine aufhellende Zahncreme setzen. Achte aber darauf, dass diese keine groben Peelingpartikel enthalten. Die natürliche Zahncreme von Ben&Anna enthält Fluorid und ist sehr gut auch für empfindliche Zähne geeignet.

 

Anwendung
Ergebnis
Zahnschmelzschutz

 

Und Aktivkohle? Aktivkohle arbeitet größtenteils mit der optischen Täuschung unserer Augen. Putzen wir unsere Zähne also mit schwarzem Pulver oder schwarzer Zahncreme, so bleibt es nicht aus, dass die Zähne anschließend weißer aussehen. Der eigentliche Effekt ist hier aber eher gering.

Hausmittel zum Aufhellen der Zähne

Natürlich kursieren im Internet auch einige Tipps zum Aufhellen der Zähne mit Hausmittelchen. Die Methoden sind aber sehr aggressiv und können Zähne, Zahnschmelz und Zahnfleisch angreifen. Dennoch möchten wir sie dir vorstellen:

Zahnverfärbungen vermeiden

Damit es gar nicht erst zu unschönen Verfärbungen kommt, die du am liebsten nur noch verstecken möchtest, kannst du auf folgende Punkte in deinem Alltag achten:

Ursachen für verfärbte Zähne

  • Rauchen: Wir haben es schon oft erwähnt. Rauchen ist vollkommen schädlich. Für Haut, Haare, Nägel, die komplette Gesundheit und auch für die Zähne. Das Nikotin setzt sich vor allem in den Zahnzwischenräumen fest und verstärkt sich von Zigarette zu Zigarette immer mehr. Möchtest du das Rauchen nicht aufgeben, solltest du nach jeder Zigarette den Mund mit Mundwasser spülen.
  • Kaffee/Tee: Auf Kaffee und Tee kann und möchte so ziemlich niemand verzichten. Doch die beiden Genussmittel wirken auch verfärbend. Am besten erkennst du das an den Rändern, die das Getränk im Becher hinterlässt. Verwende auch hier anschließend ein Mundwasser oder ein Kaugummi.
  • Rotwein: Gern genehmigt man sich am Abend mal ein Glas Rotwein. Doch der hinterlässt nicht nur auf Hemd und Teppich hartnäckige Flecken. Auch die Zähne leiden unter dem Wein. Somit gilt auch hier: Anschließend eine Mundspülung oder ein Kaugummi.
  • Mangelnde Mundhygiene: Natürlich spielt auch die Mundhygiene eine große Rolle. Zweimal täglich solltest du deine Zähne mit Zahncreme, Zahnseide und Mundspülung reinigen und pflegen, damit sie gesund, stark und weiß bleiben.
  • Medikamente: Leider können auch Medikamente wie Antibiotika zu Verfärbungen an den Zähnen führen. Doch Medikamente und ihre Einnahme sind an vielen Stellen wichtig. Nimmst du dadurch Veränderung an deinen Zähnen wahr, kannst du das mit deinen behandelnden Ärzt*innen klären.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Estrid (@heyestrid) am

Lebensmittel für weiße Zähne

Neben effektiven Produkten für deine Mundhygiene kannst du auch verschiedene Lebensmittel testen, die deine Zähne aufhellen. So etwas geht? Oh ja! Die Natur hat eben so einiges zu bieten. Vor allem vier krasse Vitaminbomben sind wahre Bleaching-Mittel:

  • Karotten: Karotten sind nicht nur gut für dein Hautbild, sondern regen auch den Speichelfluss an. Und der Speichel ist der natürlichste Zahnreiniger. Also losgeknabbert!
  • Äpfel: „An apple a day keeps the doctor away.“ So ist es. Denn das leckere Obst steckt nicht nur voller Vitamine, sondern enthält die sogenannte Apfelsäure, die Zahnverfärbungen den Kampf ansagt.
  • Sellerie: Sellerie hat eine faserreiche Struktur. Und genau diese Struktur ist es, die Beläge von den Zähnen löst.
  • Ananas: Ananas enthält das sogenannte Enzym Bromelain. Dieses Enzym löst Eiweiße im Plaque auf und entfernt so Verfärbungen.

FAQ

Kann ich meine Zahnprothese mit Hausmitteln aufhellen?

Deine Zahnprothese solltest du niemals mit Hausmitteln bearbeiten. Egal für welchen Zweck. Sind die künstlichen Zähne verfärbt, suche bitte eine Praxis für Zahnmedizin auf. Dort kannst du dich professionell beraten lassen.

Kann ich auch braune Verfärbungen loswerden?

Spätestens wenn deine Zähne braune Ablagerungen aufweisen, solltest du dringend Hilfe von Fachkräften der Zahnmedizin in Anspruch nehmen. Vor allem durch sehr starken Kaffee- und Nikotinkonsum können diese dunklen Verfärbungen entstehen. Sie können nur mit einer regelmäßigen, professionellen Zahnreinigung entfernt werden.

Fazit

Die tägliche Mundhygiene ist nicht nur wichtig für unsere Gesundheit, sondern auch für unser Wohlbefinden. Studien haben ergeben, dass schöne Zähne das Selbstbewusstsein heben und oft im Fokus unseres Gegenübers bei Gesprächen stehen. Saubere Zähne und ein frischer Atem sind somit sehr wichtig.

Weisen deine Zähne Verfärbungen auf, kannst du sie schon mit sanften, natürlichen Mitteln (siehe oben) wieder aufhellen. Außerdem kannst du Verfärbungen mit unseren Tipps vorbeugen. Und denk dran: „Smile! Happy looks good on you.“

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.