Tagescreme: Die besten Cremes & worauf du achten solltest

die beste Tagescreme
Credit: Pexels/Sora Shimazaki

Um eine schöne, gesunde Haut zu haben, benötigt es einer regelmäßigen, dem Hauttyp angepassten Pflegeroutine. Eine wichtige Rolle dabei spielt immer die Tagescreme. Eine gute Pflegecreme zu finden, die auf die eigene Haut abgestimmt ist, ist nicht grade leicht. Wie gut, dass wir zur Stelle sind und dir weiterhelfen.

Wir haben für dich die besten Tagescremes für alle Hauttypen, erklären dir, wie sie arbeiten und worauf du achten solltest und lassen dich auch wissen, warum ein Lichtschutzfaktor eigentlich so wichtig ist.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Jaike Zobel
Jaike Zobel
Hi, ich bin Jaike. Fachkosmetikerin und Journalistin. „Effortless natural beauty“ ist mein Motto.

Ich liebe es, die natürliche Schönheit zu unterstreichen und dabei an die Umwelt zu denken. Go green with me!

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Tagescreme sollte immer zum eigenen Hauttyp passen, damit sie optimal wirken kann.
  • Die Tagescreme wird grundsätzlich auf das gereinigte Gesicht aufgetragen und dient als Feuchtigkeitspflege und Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen.
  • Enthält deine Tagespflege keinen Lichtschutzfaktor, solltest du ihn zusätzlich auftragen.

Die besten Tagescremes

Tagescreme ist nicht gleich Tagescreme. Jeder Hauttyp braucht eine ganz individuelle Pflege und Zusammensetzung der Wirkstoffe. In unserer Liste findest du für jeden Hauttyp zwei geeignete Cremes, zumeist im hoch- und niedrigpreisigem Bereich. Du hast die Wahl!

Normale Haut: Kiehl’s & Bio:Vegane Skinfood

Jaikes_liebling_Schriftzug

Die beste Tagescreme für normale Haut

Kiehl's Ultra Facial Cream SPF 30
Die Ultra Facial Cream ist eine leichte 24-Stunden-Feuchtigkeitspflege mit hohem Lichtschutzfaktor. Ohne nachzufetten nährt sie die Haut sehr angenehm, schützt die Hautbarriere und ist vor allem in den kalten Monaten eine wahre Bereicherung für die Pflegeroutine bei normaler (zu Trockenheit neigender) Haut.

Die Hauptwirkstoffe der Creme sind Glaziales Glykoprotein und Squalan aus Oliven. Zudem enthält die Ultra Facial Cream Aprikosenkernöl und Mandelöl und ist frei von Parabenen.

Bio:Vegane Skinfood Bio Cranberry Pflege
Die Bio Cranberry Creme ist schon seit gut zwei Jahren ein großer Skincare Favorit von mir. Die 24h Pflege arbeitet mit hochdosiertem Hyaluron und Extrakten aus der Bio-Cranberry. Sie ist leicht und erfrischend und optimiert die natürliche Feuchtigkeitsbalance der Haut.

Die Creme von Bio:Vegane Skinfood ist 100 Prozent vegan, 100 Prozent zertifizierte Naturkosmetik, lactosefrei, parabenfrei, mineralölfrei, silikonfrei, paraffinfrei, ohne SLS und acetonfrei. In dieser Creme steckt wirklich nur Gutes für die tägliche Hautpflege.

Trockene Haut: Biotherm & Logona

Die beste Tagescreme für sehr trockene Haut

Biotherm Aquasource Crème Riche
Leidest du an trockener Haut und bist genervt von deinen Falten, ist die Crème Riche das richtige Produkt für dich. Die hochkonzentrierte Formel ist reich an regenerierendem Life Plankton™, wurde speziell für trockene Haut entwickelt und spendet intensiv Feuchtigkeit.

Die hauteigenen Wasserreserven werden aktiviert und das Hautbild gefestigt. Die Creme ist zudem parabenfrei, paraffinfrei, phthalatenfrei und frei von Sulfaten.

Logona Zellerneuernde 24h Vitamincreme
Die Logona Vitamincreme schützt die Haut vor Umweltstress und unterstützt die Erneuerung der Zellen. Die reichhaltige Formel mit Bio-Avocado, Vitamin C und E und Omega-Fettsäuren regeneriert trockene Haut und ist außerdem 100 Prozent vegane, reine Naturkosmetik.

Fettige/Unreine Haut: La Roche-Posay & Sebamed

Die beste Tagescreme für unreine fettige Haut

La Roche-Posay Effaclar Mat Daily Moisturizer
Die Tagescreme von La Roche-Posay verringert Tag für Tag die überschüssige Talgproduktion mit der exklusiven Anti-Talg-Technologie. Zink, Vitamin C und Antioxidantien befreien die Poren gezielt von Fett und neutralisieren glänzende Hautpartien.

Glycerin wird als natürlicher Feuchthaltefaktor (NMF) verwendet und versorgt die Haut langanhaltend mit Feuchtigkeit.

Sebamed Unreine Haut Creme
Darf es für dich gerne etwas günstiger sein, dann ist Sebamed die richtige Wahl. Die mattierende Creme reguliert die Talgbildung und verfeinert das Hautbild. Ein sanfter Hyaluron-Komplex spendet der Haut Feuchtigkeit, um die gestörte Balance wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Die mattierende Creme kommt zu 100 Prozent ohne Alkohol, Parabene und Paraffin aus.

Mischhaut: Mario Badescu & Annemarie Börlind

die beste tagescreme für mischhaut

Mario Badescu Buttermilk Moisturizer
Er ist der Lieblings Moisturizer von Model-Mama Heidi Klum. Der Buttermilk Moisturizer von Mario Badescu vereint Milchsäure, Allantoin und Kamillen-Extrakte in einer leichten Formel, die der Haut eine reichhaltige Pflege und viel Feuchtigkeit schenkt. Sowohl stumpfe und fahle Hautpartien als auch glänzende Stellen werden ausgebessert und kommen wieder ins Gleichgewicht.
Annemarie Börlind Mattierendes Tagesfluid
Voll mit Antioxidantien kommt die Tagespflege von Annemarie Börlind daher. Das mattierende Fluid ist speziell für Mischhaut entwickelt und mit Extrakten von grünem Tee sowie Algen-Extrakt und Jojobaöl formuliert. Die leichte Textur nährt sanft ohne zu fetten.

Außerdem ist die Creme frei von Paraffin und Parabenen.

Sensible Haut: Eu Thermale Avène & Weleda

Die beste Tagescreme für sensible empfindliche Haut

Avène Skin Recovery Cream
Sensible Haut neigt zu Rötungen, Juckreiz und Trockenheit und ist sehr wählerisch, was Pflegeprodukte angeht. Das liegt an der gestörten Hautschutzbarriere. Die Recovery Cream stärkt die Haut mit einer hochwirksamen Textur aus Parcerine und Thermalwasser.

Sie legt sich sanft wie ein Schutzschild über die Haut, ohne zu fetten und beruhigt die gereizte Haut.

Weleda Sensitiv Gesichtscreme mit Mandel
Die Weleda Sensitiv Creme ist die pure Beruhigung aus der Tube. Die unparfümierte Pflegecreme lindert Hautirritationen, nährt intensiv und lässt kein Spannungsgefühl zu. Die Schutzfunktion der Haut wird wieder gestärkt und der Teint kann wieder strahlen.

Die Creme ist frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen sowie Rohstoffen auf Mineralölbasis.

Wie arbeitet eine Tagescreme?

„Ich habe fettige Haut, da brauche ich keine Creme“ oder „Meine Haut ist so trocken, da hilft nichts“, sind übliche Aussagen, die Kosmetiker*innen oft zu hören bekommen. Wrong! Deine Haut ist aus dem Gleichgewicht geraten und braucht ganz dringend Creme, um wieder ihre Balance zu finden. Lass es mich genauer erklären:

Jeder hat einen Hauttyp. Der ist sowohl genetisch bedingt als auch das Ergebnis von Ernährung, Lebensstil und Pflege. Die normale Haut hat eine gesunde Balance aus Fett und Feuchtigkeit (die den Glow bringt), trocknet nicht aus, ist rein und hat weder feine, noch erweiterte Poren. Alles was davon abweicht, ist vollkommen normal aber sollte behandelt werden.

Neben der richtigen und regelmäßigen Reinigung ist also auch eine passende Tagescreme wichtig, die die Haut sanft versiegelt, damit sie vor schädlichen Umwelteinflüssen und transepidermalem Wasserverlust geschützt ist. Folgende Eigenschaften sollte eine Tagescreme für die unterschiedlichen Hauttypen haben:

Tabelle Tagescremes Eigenschaften & Wirkungen

Eigenschaften und Wirkungen von Tagescremes für alle Hauttypen.

Tagescreme richtig anwenden

Tagescreme richtig anwenden kann doch wohl jeder! — Jein. Denn viele vergessen, dass es nicht einfach mit „schnell mal eincremen“ getan ist. Hier haben wir die wichtigsten Punkte zur Anwendung der Tagescreme für dich, damit deine Haut auch was davon hat:

  • Serum: Ich habe etwa mit 23 angefangen, Anti-Aging Produkte zu verwenden. Das sind in meinem Fall vor allem Seren mit Wirkstoffen wie Hyaluron, Retinol und Vitamin C. Die Anwendung eines Serums wird leider oft vernachlässigt, obwohl es sehr wichtig für die Haut ist. Hochkonzentrierte Wirkstoffe können auf diese Weise sehr leicht tief in die Haut eindringen. Verwende es unter der Tagescreme.
  • Nicht an die Augen: Schmiere deine Tagescreme nicht über die Augen. Für die Partie unter den Augen ist schließlich die Augencreme da. Tagescremes können die Augen reizen und es kann zu Rötungen und unangenehmem Brennen kommen.
  • Tag & Nacht: Zwar eignen sich viele Tagescremes auch als Nachtpflege, doch gibt es hier einen großen Unterschied. Die Tagespflege ist leichter, versorgt die Haut über den Tag mit Feuchtigkeit, schützt vor Umwelteinflüssen und stört nicht unter dem Make-up. Eine Nachtpflege ist schwerer und reichhaltiger, um deine Haut über mehrere Stunden optimal mit Wirkstoffen zu versorgen.
  • Rubbeln verboten: Wie trägst du deine Tagescreme auf? Rubbelnd, reibend und kreisend? Versuch es doch mal auf eine sanfte, effektivere Art und trage die Creme von innen nach außen in einer schrägen Aufwärtsbewegung auf dein Gesicht und klopfe sie anschließend leicht ein.
@benneileyhow to properly use moisturizer in your routine! ##skincare ##learnontiktok ##tiktokpartner ##howto♬ Bronze – Clutch

Auffrischen über den Tag?

Hast du das Gefühl, dass deine Haut über den Tag austrocknet und spannt, hast du mehrere Möglichkeiten, dieses Problem zu lösen. Zu aller erst scheint das ein Zeichen dafür zu sein, dass deine Tagescreme nicht ausreichend pflegt und deine Haut nicht mit genügend Feuchtigkeit versorgt. Du solltest also auf eine andere Creme umsteigen, oder (wenn noch nicht geschehen) ergänzend ein Serum unter der Creme verwenden.

Möchtest du deine Haut nur einfach gern zusätzlich erfrischen, was vor allem im Sommer sehr angenehm ist, empfiehlt sich ein Facial Spray oder Thermalwasser. Meine Favoriten sind die Sprays von Mario Badescu (hier bei Douglas) und das Eight Hours Spray von Elizabeth Arden (hier bei Flaconi). Mehr über Facial Sprays findest du auch in unserem 1×1 für schöne Haut:

Eine zusätzliche Schicht Tagescreme nach einigen Stunden aufzutragen ist nicht ratsam. Dein Gesicht ist bereits mit Schmutz in Berührung gekommen, den du so nur unnötig einarbeiten und einschließen würdest. Die Creme kommt immer nur auf das frisch gereinigte Gesicht.

Lichtschutzfaktor in der Tagescreme

Dein Gesicht sollte den ganzen Tag über durch einen Lichtschutzfaktor und somit durch einen UV-Filter vor UV-Strahlen geschützt sein. Diese sind nämlich nicht nur im Sommer oder bei sichtbarem Sonnenschein da, sondern immer. Auch wenn du sie weder siehst, noch spürst.

Und was macht sie so gefährlich? UV-Strahlung führt zu vorzeitiger Hautalterung und kann sogar Hautkrebs auslösen. Durch einen Lichtschutzfaktor in deiner Tagescreme oder zusätzlich aufgetragen, beugst du einem Hautkrebsrisiko vor und deine Haut bleibt lange faltenfrei. Erkennen kannst du den Filter an den LSF oder SPF Angaben auf der Verpackung. Ein LSF 30 ist ratsam.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Estrid (@heyestrid) am

Fazit

Ich liebe das Gefühl, meine frischgereinigte Haut mit Serum und Creme zu verwöhnen. Meine Favoriten für den Tag sind die Ultra Facial Cream von Kiehl’s und die Bio-Cranberry Pflegecreme von Bio:Vegane Skinfood (beide findest du weiter oben). Doch nicht alle haben einen normalen Hauttyp (der manchmal zu Trockenheit neigt) wie ich und sollten deshalb zu einer passenden Creme mit den richtigen Eigenschaften und Wirkstoffen greifen.

Weiter oben findest du eine Tabelle, damit du einen Überblick darüber bekommst, was die perfekte Tagescreme für dich können muss. Vielleicht findest du ja unter unseren Favoriten auch deinen neuen Liebling. Aber zumindest weißt du jetzt, worauf es ankommt. Auf dass deine Haut bald wundervoll strahlt!

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.