Geschwollene Augen: Die Ursachen & besten Tipps

Jaike Zobel
Jaike Zobel

Beauty Editor

Jaike Zobel
Jaike Zobel

Beauty Editor

🕘 Aktualisiert am 23. Juli 2021
🕘 Aktualisiert am 23. Juli 2021
Beste creme gegen geschwollene Augen
iStock/Image Source
Beste creme gegen geschwollene Augen
iStock/Image Source

Oh nein! Was ist das denn schon wieder? Am Morgen in den Spiegel zu schauen und feststellen zu mĂŒssen, dass die Augen geschwollen sind, vermiest einem erstmal gewaltig die Laune. Doch geschwollene Augen kommen nicht von irgendwo. Sie haben ihre Ursachen und die Kosmetikindustrie kennt das Problem und bietet Lösungen.

Wir zeigen dir hier die besten Cremes gegen geschwollene Augen von beliebten Marken, erklĂ€ren dir, wie es ĂŒberhaupt zu den Schwellungen kommt und worauf es bei der Augenpflege noch ankommt.

Das Wichtigste in KĂŒrze

  • Schwellungen unter den Augen entstehen durch Wassereinlagerungen in den GefĂ€ĂŸen.
  • Die richtige Augenpflege kann Schwellungen mindern und ihnen sogar nachhaltig entgegenwirken.
  • Um der Entstehung von Schwellungen, Falten und RĂ€ndern vorzubeugen, sollte frĂŒh genug mit der richtigen Pflege begonnen werden.

Ursachen fĂŒr geschwollene Augen

  1. Schlafposition: Wer sehr flach mit dĂŒnnem Kopfkissen oder gar komplett ohne Kissen schlĂ€ft, lĂ€uft Gefahr, dass sich FlĂŒssigkeit in der Haut rundum die Augenpartie sammelt. Deshalb wird empfohlen, leicht erhöht mit gestĂŒtztem Nacken zu schlafen.
  2. ErnĂ€hrung: Vor allem eine sehr salzhaltige ErnĂ€hrung kann zu Wassereinlagerungen fĂŒhren. Aber auch der Konsum von Alkohol begĂŒnstigt die Ansammlungen im Augenbereich. Wird hingegen viel Wasser getrunken und werden tĂ€glich durch Obst und GemĂŒse Antioxidantien eingenommen, so kann FlĂŒssigkeit besser abtransportiert werden.
  3. Allergien: Allergien können Augenschwellungen auslösen. Sei es durch BerĂŒhrung mit den Fingern oder durch kontaktlose Reaktion. Ist dies der Fall, solltest du dir Ă€rztlichen Rat holen und zum Beispiel zu anti-allergischen Augentropfen greifen.
  4. Inhaltsstoffe: Reizende und/oder irritierende Inhaltsstoffe wie Alkohol, Duftstoffe oder Menthol können ebenfalls zu Schwellungen der Augenpartie fĂŒhren. Achte deshalb sowohl bei deinen Pflegeprodukten als auch bei deinem Make-up auf nicht-reizende Inhaltsstoffe.
  5. UV-Strahlung: Es kann nicht oft genug gesagt werden: UV-Strahlung ist der grĂ¶ĂŸte Feind unserer Haut. Sie fĂŒhrt nicht nur zu Sonnenbrand, Hautalterung und Hautkrankheiten, sondern lĂ€sst auch die ungeschĂŒtzte Augenpartie anschwellen.

Kurz gesagt: Schwellungen unter den Augen sind FlĂŒssigkeitsansammlungen in Lymph- und BlutgefĂ€ĂŸen, die durch verschiedenste UmwelteinflĂŒsse begĂŒnstigt werden können. Der Organismus versucht Keime und Schadstoffe durch Einlagerungen abzupuffern.

Geschwollene Augen richtig behandeln

  • KĂŒhlen: Ist die Augenpartie geschwollen, hilft vor allem KĂ€lte sehr effektiv. Das kennst du sicherlich auch von Verletzungen. Um deine Augenpartie zu kĂŒhlen, kannst du entweder einen EiswĂŒrfel verwenden oder dir eine spezielle kĂŒhlende Augenmaske anschaffen, die du im KĂŒhlschrank aufbewahrst.
  • TĂ€glich eincremen: Die Haut um unsere Augen ist besonders anspruchsvoll und braucht Aufmerksamkeit. Deshalb ist das tĂ€gliche Eincremen der Augenpartie ein Muss. Auf diese Weise beugst du Falten, TrĂ€nensĂ€cken, dunklen RĂ€ndern und eben Schwellungen vor. Am besten verwendest du dafĂŒr eine spezielle Augencreme. Unsere Favoriten findest du auch in diesem Artikel.
  • UV-Schutz: Du weißt, wie schĂ€dlich UV-Strahlung und die Sonne fĂŒr unsere Haut im Allgemeinen sind. Nun stell dir mal vor, wie sehr die dĂŒnne, zarte Haut im Augenbereich mit der Strahlung zu kĂ€mpfen hat. Vergiss also niemals den tĂ€glichen Lichtschutzfaktor und denke daran eine Sonnenbrille zu tragen.
  • Wasser: Beauty-Gurus, Skincare-Fans und Kosmetiker:innen predigen es immer wieder und wir reihen uns da gerne ein: denke daran, tĂ€glich ausreichen Wasser zu trinken. Das unterstĂŒtzt nĂ€mlich (unter anderem) einen gesunden Lymphfluss und den Abtransport von Schadstoffen aus dem Körper. Auch so kannst du Schwellungen mindern und vorbeugen.
  • Massage: Da es sich bei den Schwellungen um Wassereinlagerungen in den LymphgefĂ€ĂŸen handeln kann, sind regelmĂ€ĂŸige, sanfte Massagen empfehlenswert. Diese kannst du mit dem Finger, mit einem Jade-Roller oder Rosenquarz-Roller oder einem Gua Sha durchfĂŒhren.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hausmittel gegen geschwollene Augen

Nun gibt es also tolle Cremes und viele verschiedene Behandlungsmöglichkeiten bei Schwellungen im Augenbereich. Doch gibt es auch Hausmittel, die empfehlenswert im Kampf gegen die nervige Puffiness sind? Ja, die gibt es. Denn abgesehen von den weiter oben erwĂ€hnten EiswĂŒrfeln kannst du auch auf Tee und Kaffee setzen.

Denn Schwarzer Tee, GrĂŒntee und Kaffee enthalten eine Menge Gerbstoffe und Koffein, die den Stoffwechsel der LymphdrĂŒsen fördern und abschwellend wirken. TrĂ€nke fĂŒr die Anwendung ganz einfach zwei Teebeutel oder zwei Kaffeepads in heißem Wasser, lege sie dann kurz in den KĂŒhlschrank und anschließend auf deine Augen. Eine wahre Wohltat. NatĂŒrlich kannst du dir auch einfach einen Kaffee oder Tee kochen und die Beutel oder Pads weiterverwerten.

FAQ

Muss ich mit geschwollenen Augen zum Arzt?

Sind deine Augen am Morgen leicht geschwollen und beruhigen sich nach kurzer Zeit wieder, dann ist ein Gang zu Arzt oder Ärztin erstmal nicht notwendig. Treten die Symptome jedoch tĂ€glich auf und gehen mit Schmerzen, TrĂ€nen und/oder Rötungen einher, solltest du unbedingt Ă€rztlichen Rat hinzuziehen.

Was hilft gegen geschwollene Augen nach dem Weinen?

Wenn wir Weinen entstehen manchmal so viele TrĂ€nen, dass der Körper sie nicht direkt abfließen lassen kann und es bilden sich Ansammlungen und somit Schwellungen unter den Augen. Dagegen können sofort die weiter oben erwĂ€hnten Teebeutel helfen. Lege sie auf deine Augen und versuche dich fĂŒr ein paar Minuten zu entspannen.

Ist gute Augencreme teuer?

Bei der großen Auswahl und den vielen Meinungen ist es oft schwer zu entscheiden, welche Produkte denn nun wirklich gut und welche lediglich Geldmacherei sind. Es gibt auch gute Augencremes fĂŒr kleines Geld. Unser Tipp jedoch ist: Investiere in eine hochwertige Augencreme und ein hochwertiges Serum und spare dafĂŒr bei der Wahl deiner Tagescreme.

Ab wann soll ich Augencreme verwenden?

Ab dem 25. Lebensjahr, heißt es, beginnt die Haut Hyaluron und Kollagen abzubauen und erste FĂ€ltchen entstehen. Mit der richtigen und regelmĂ€ĂŸigen Pflege kannst du der Hautalterung entgegen wirken und deiner Haut zurĂŒckgeben, was sie nun abbaut.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von EMILIA SILBERG (@emiliasilberg)

Weitere Tipps fĂŒr die Augenpflege

Die Augen sind der Spiegel der Seele. Absolut verstĂ€ndlich also, dass wir uns alle einen wachen und strahlenden Blick wĂŒnschen. Damit dir abgesehen von Schwellungen auch Falten und Schatten fernbleiben, haben wir hier ein paar tolle Zusatztipps:

  • Augenpads: Verwende ein- bis zweimal wöchentlich Augenpads. Sie sind die Sheet Masks fĂŒr die Augen und wirken besonders frisch aus dem KĂŒhlschrank wohltuend, beruhigend und feuchtigkeitsspendend.
  • Richtig auftragen: Augencreme auftragen ist schön und gut, doch trĂ€gst du sie unachtsam auf, kann es trotzdem zu Falten kommen. Vermeide ein Verwischen und tupfe deine Augenpflege lieber sanft ein. Am besten mit dem Ringfinger. Dieser ist nĂ€mlich unser schwĂ€chster Finger.
  • Nicht reiben: Unbewusst reiben wir uns mehrmals tĂ€glich die Augen und leiern damit die Haut unserer Augenpartie aus. Achte also darauf, deine Augen nicht zu reiben und beim Auftragen von Cremes und Schminke vorsichtig zu sein.
  • Dem Alter anpassen: Passe deine Augenpflege immer deinem Alter an. In jungen Jahren benötigt deine Augenpartie noch nicht so viel Zusatzpflege wie zum Beispiel mit Mitte 50. Unterscheide also zwischen leichten Produkten und „rich“-Varianten.

Fazit

Sind die Augen puffy, ist schnelles Handeln wichtig, um dem Körper die Arbeit des Abtransports von Wassereinlagerungen zu erleichtern. Deshalb solltest du deine Augenpartie regelmĂ€ĂŸig kĂŒhlen und massieren und vor allem tĂ€glich eine effektive Augencreme verwenden.

Augencremes, die sich auf die Reduktion von Schwellungen spezialisieren, können dir dabei helfen die lÀstigen Einlagerungen endlich langfristig loszuwerden und somit auch das Ausleiern der Haut rundum die Augen zu verhindern.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Danke fĂŒr deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke fĂŒr deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

Skin Care Guide kommt in kĂŒrze

Das E-Book ist in den letzten ZĂŒgen und erscheint bald. Trag dich in die E-Mail Liste ein und erhalte eine kurze Nachricht sobald sobald es da ist.