Körperpeeling Test 2020: Vorbei mit aggressiven Body Scrubs und Mikroplastik

Körperpeeling Test & Vergleich

Wir lieben weiche, zarte und gepflegte Haut und dafür darf ein Körperpeeling einfach nicht fehlen!

Doch Peeling ist nicht gleich Peeling. Wir haben verschiedenste Body Scrubs getestet, uns auch durch die Meinungen anderer Kunden gelesen und können dir jetzt unsere Top 5 der Körperpeelings präsentieren.

Plus: Wir beantworten alle Fragen zur richtigen Anwendung!

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Isabel Kloiber
Isabel Kloiber

Hi, ich bin Isabel, Beauty-Journalistin (ich habe meine Leidenschaft zum Beruf gemacht) und nehme dich hier in meine (Beauty-) Welt mit.

Mich erkennt man am Duft von Black Opium und einem chaotischen Arbeitsplatz voller Kosmetikprodukte!

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Körperpeeling entfernt Hautschüppchen und hilft dabei die Poren zu reinigen. So kann die Haut Cremes und andere Pflegeprodukte wieder besser aufnehmen.
  • Ein Körperpeeling ist nicht fürs Gesicht geeignet, da es dafür häufig zu grob und nicht mild genug ist.
  • Während grob für uns früher gerade grob genug war, wissen wir jetzt, dass auch sanfte Körperpeelings effektiv sein können. Achte vor dem Kauf also auch auf deinen Körpertyp.
  • Für unseren Körperpeeling Test haben wir einige der beliebtesten Produkte ausprobiert – hier findest du unser Fazit.

Das beste Körperpeeling finden

Körperpeeling mit Kaffee von dm

lavera Körperpeeling
52 Bewertungen
lavera Körperpeeling
Das Körperpeeling von lavera überrascht zwar zunächst mit seiner ungewöhnlichen Konsistenz, konnte aber dennoch am meisten überzeugen.

Das lavera Peeling von dm ist mein Favorit unter den Körperpeelings. Es macht die Haut schön glatt und weich, ohne dabei zu reizend zu sein. Hier sorgt eine Kombination aus Grünem Kaffe, Grüntee, Trauben und Rosmarin für eine sanfte Pflege, die auch für empfindliche Haut geeignet ist.

Hierbei handelt es sich um ein Naturkosmetik-Produkt, welches ohne künstliche Duftstoffe und Mikroplastik auskommt. Zudem ist es vegan und Bio-zertifiziert. Nicht zuletzt liebe ich es aber auch für seinen unglaublich angenehmen Duft, der nicht zu süß, aber auch nicht zu frisch ist.

Die Gelatine Konsistenz war zunächst etwas ungewohnt, nach der ersten Anwendung war die aber schon vergessen und beim nächsten Mal habe ich schon gar nicht mehr daran gedacht.

Leider habe ich das Peeling gerade nicht bei dm direkt gefunden, konnte es jedoch bei Amazon entdecken.

Bewertungen lesen
Auf Amazon erhält das Körperpeeling von lavera 4,5 von 5 Sternen.

Einer Kundin ging es wie uns und sie konnte das Peeling aktuell nicht bei dm finden. Das schreibt sie in ihrer Bewertung dazu:

„Auf einmal klingelte der Postbote! Lieferung traf früher ein, als erwartet (ca. 2-3 Tage). Ich habe lange und oft in den Läden danach gesucht! Also musste es dann doch online her. Ein tolles Peeling! Es riecht gut und die Haut wird nach der Anwendung schön weich. Ich habe es ab und zu verwendet und kann mich nicht beklagen. :)“

Eine andere schreibt:

„Dieses Produkt kann ich guten Gewissens weiterempfehlen. Es ist sehr belebend und schafft eine schöne weiche Haut. Die Packung ist auch gut gefüllt und somit keine ‚Mogelpackung‘.“

Vorteile

  • Macht die Haut glatt ohne zu reizen
  • Wunderbarer Duft
  • Naturkosmetik
  • Ohne Mikroplastik
  • Vegan

Nachteile

  • Gelartige Konsistenz ist erstmal ungewohnt

Körperpeeling gegen Pickel von australian bodycare

australian bodycare Körperpeeling
Das Körperpeeling von australian bodycare wirkt desinfizierend und eignet sich bei zu Pickeln neigender Haut.

Hast du manchmal mit Pickelchen, zum Beispiel am Rücken, auf den Armen oder auf den Beinen zu kämpfen? Dann solltest du ein speziell dafür geeignetes Körperpeeling verwenden, wie dieses hier von australian bodycare.

Auch hierbei handelt es sich um ein Produkt aus natürlichen Inhaltsstoffen und ohne Mikroplastik. Das Peeling fühlt sich etwas intensiver auf der Haut an, ist desinfizierend und daher für Haut geeignet, die zu Pickeln, aber auch zu Besenreisern oder eingewachsenen Haaren neigt. Für trockene Haut ist es wiederum gar nichts!

Das Peeling ist vegan und enthält unter anderem Teebaumöl. Dieses typische Anti-Pickel-Mittel ist zwar effektiv, riecht jedoch nicht besonders angenehm. An den Geruch wirst du dich gewöhnen müssen, wenn du dafür den guten Effekt des Peelings haben willst.

Das Peeling ist nicht für sehr empfindliche Haut oder direkt nach der Rasur geeignet.

Bewertungen lesen
Auf Amazon erhält das Körperpeeling von australian bodycare 4,5 von 5 Sternen. Das schreiben die Kunden nach der Verwendung dazu:

„Hatte zwar Bedenken wegen des Geruchs, aber es ist auszuhalten. Sonst habe ich nichts zu beklagen. Einfach ein tolles Peeling. Benutze das nach dem Rasieren, weil meine Haut total empfindlich ist und sich sofort kleine Pickelchen an meine Oberschenkel-Rückseite und Unterschenkel bilden.

Seitdem ich das benutze, ist meine Haut besser geworden. Trocknet nicht aus (für die, die so empfindlich trockene Haut haben wie ich) und am Allerwichtigsten: Der Geruch des Teebaumöls bleibt nicht an der Haut haften – Gott sei Dank“.

„Ich habe mit vielen eingewachsenen Haaren/“Strawberry legs“ zu kämpfen. Nachdem ich das Body Scrub nun zwei Wochen regelmäßig anwende, hat sich das Hautbild an meinen Beinen stark verbessert. Ich bin super zufrieden und happy endlich etwas gefunden zu haben, das hilft. Klare Kaufempfehlung!“

„Endlich ein Peeling für „problematische Haut“, welches man nicht nur für das Gesicht, sondern für den ganzen Körper verwenden kann. Der Teebaumöl-Geruch verflüchtigt sich schnell. Das Peeling ist auch nicht zu feinkörnig und befreit verstopfte Poren daher effektiv. Die Haut sieht nach dem Peeling frischer aus und fühlt sich deutlich glatter an. Besonders positiv ist auch der antibakterielle Effekt des Teebaumöls.“

Vorteile

  • Intensives Peeling mit desinfizierender Wirkung
  • Hilft bei Pickeln, Besenreisern und eingewachsenen Haaren
  • Natürliche Inhaltsstoffe
  • Ohne Mikroplastik
  • Vegan

Nachteile

  • Den Geruch des Teebaumöls finden viele unangenehm
  • Hoher Preis

Körperpeeling mit Kokosöl von Meina

Meina Körperpeeling
Das Körperpeeling von Meina ist für alle, die grobe Peelings mögen und trotzdem nach pflegenden Ölen Ausschau halten.

Während ich finde, ein Peeling sollte nicht zu aggressiv sein und die Haut möglichst sanft peelen, mögen es andere lieber etwas gröber. Du möchtest dein Körperpeeling  intensiv auf der Haut spüren? Dann ist das von Meina genau dein Fall.

Es besteht aus Kokosraspeln, Kokosöl, Mandelöl, Olivenöl und Zucker. Es ist ebenfalls frei von Mikroplastik und dafür ein Naturkosmetik-Produkt, vegan und handgemacht. So ist sogar die Herstellung umweltfreundlicher.

Das Peeling ist nicht für sehr empfindliche Haut oder direkt nach der Rasur geeignet.

Bewertungen lesen
Auf Amazon erhält das Körperpeeling von Meina 4,8 von 5 Sternen. Das schreiben die Kunden dazu:

„Es schrubbt verlässlich alte Hautzellen weg, und man spart sich das Eincremen nach der Dusche, da es eine seidenweiche Haut macht!
Einziger Kritikpunkt: Man kommt nicht sehr lange damit aus. Vielleicht sollte man es sparsamer verwenden, vielleicht muss man auch vorsichtiger beim Herausnehmen sein.“

„Die Qualität des Peelings ist wirklich super. Für diesen Preis ist es unschlagbar. Nach der Anwendung hinterlässt das Peeling ein Gefühl auf der Haut, was ich nie zuvor erlebt habe.“

„Das Peeling ist einfach toll, es ist schön grob. Sowas findet man nicht in den üblichen Drogeriemärkten. Es riecht toll, schrubbt alles zuverlässig weg und hinterlässt ein ganz angenehmen zarten Film auf der Haut zurück.“

Vorteile

  • Peelt gründlich und pflegt die Haut gleichzeitig mit Kokosöl (viele verzichten hinterher sogar aufs Eincremen)
  • Naturkosmetik
  • Ohne Mikroplastik
  • Vegan
  • Umweltfreundliche Herstellung

Nachteile

  • Nicht für sehr empfindliche Haut oder nach der Rasur geeignet
  • Hoher Preis

Körperpeeling mit Salz von The Body Shop

The Body Shop Körperpeeling
Salz-Peelings, wie dieses von The Body Shop gehören fast immer zu den intensiveren Peelings, die auch Ellenbogen oder Knie peelen können.

Das Körperpeeling von The Body Shop macht Spaß in der Verwendung. Die Verpackung ist hochwertig, es fühlt sich gut auf der Haut an und riecht auch wunderbar.

Es hat eine gute Textur und schafft sogar schwierigere Stellen, wie die Ellenbogen zu peelen. Allerdings ist es dementsprechend auch nicht für sehr empfindliche Haut oder nach der Rasur geeignet. Besonders Salz-Peelings, wie dieses hier, brennen dann sehr.

Leider hat das Peeling auch seinen Preis, der für so ein kleines Döschen schon ziemlich hoch ist. Zudem sind wir uns nicht ganz sicher, ob das Peeling vegan ist. Um hier nichts Falsches zu schreiben, haben wir diese Information bei der Firma angefragt. Sobald wir ein Feedback erhalten, updaten wir den Artikel an dieser Stelle.

Bewertungen lesen
Auf Amazon erhält das Körperpeeling von The Body Shop die Topbewertung von 5 von 5 Sternen. Das schreiben die Kunden dazu:

„So ein brillantes Produkt. Liebe es, es in der Dusche zu benutzen.“

„Schöner großer Topf, toll in der Dusche nach dem Training. Die Haut fühlt sich wunderschön glatt und frisch an. Vorsicht, wenn du vor Kurzem deine Beine oder Achselhöhlen rasiert hast, denn… das Salz und die Mineralien sind stark und es werden brennen! Der Preis ist ziemlich gut in Anbetracht der Größe des Topfes, und da du nicht viel verwenden musst, sollte es eine lange Zeit halten.“

Vorteile

  • Intensives Peeling (schafft auch Stellen wie die Ellenbogen zu peelen)
  • Gute Textur
  • Wunderbarer Duft

Nachteile

  • Nicht für sehr empfindliche Haut oder nach der Rasur geeignet
  • Sehr hoher Preis
  • Unbekannt ob vegan

Körperpeeling mit Zucker von The Somerset

The Somerset Toiletry Company Körperpeeling
Das Körperpeeling von The Somerset spaltet die Geister. Es ist beliebt bei Amazon, weist unserer Meinung nach aber auch ein paar fragwürdige Inhaltsstoffe auf.

Das Coconut & Lime Körperpeeling von The Somerset Toiletry Company, ist eines der beliebtesten auf Amazon. Es handelt sich dabei um ein eher intensives Peeling, was viele mögen, aber nicht für empfindliche Hauttypen geeignet ist.

Was besonders häufig in den Bewertungen gelobt wird, ist das weiche Gefühl auf der Haut (durch das enthaltene Öl) und der angenehme, frische Duft, der offenbar viele Geschmäcker trifft. Ich persönlich mag den Duft meiner Kosmetikprodukte ein wenig natürlicher, aber das ist eben Geschmacksache.

Durch die enthaltenen Öle, fühlt sich die Haut nach der Verwendung aber tatsächlich besonders weich und nicht so extrem ausgetrocknet an. Trotzdem: Gucken wir uns allein die Fakten an, fällt uns schon das ein oder andere Manko auf, welches die Peelings weiter oben nicht aufweisen.

Das Peeling enthält zum Beispiel Mineralöl, was unnötig ist, da darauf bei Peeling ganz einfach verzichtet werden könnte. Auch ob das Peeling vegan ist, ist nicht ganz klar.

Bewertungen lesen
Auf Amazon erhält das Körperpeeling von The Somerset 4,4 von 5 Sternen. Das schreiben die Kunden in ihren Bewertungen:

„Genau das Peeling, was ich gesucht habe. Ideal für die Anwendung am ganzen Körper, für die optimale Reinigung und Befreiung von überflüssigen, alten Hautzellen. Für die Nutzung im Gesicht muss etwas mehr Wasser genutzt werden, um das Peelinggel zu verfeinern. Grundsätzlich benötigt man nicht viel von dem Produkt, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Nach der Anwendung hinterlässt das Peeling-Gel einen leichten und angenehmen Film auf der Haut, der dieser ein weiches, zartes Gefühl gibt. Trotzdem würde ich im Anschluss immer noch eine zusätzliche Feuchtigkeitspflege empfehlen.“

„Ich finde das Peeling super. Man muss dazu sagen, dass es tatsächlich eher grobkörnig ist und durchaus etwas stärker die Haut belasten kann. Für mich ist es allerdings perfekt und ich habe keine Probleme. Wer es sanfter möchte, sollte sich lieber ein anderes Produkt suchen.“

Vorteile

  • Intensives Peeling (schafft auch Stellen wie die Ellenbogen zu peelen)
  • Pflegt gleichzeitig durch enthaltene Öle
  • Enthält kein Mikroplastik

Nachteile

  • Nicht für sehr empfindliche Haut oder nach der Rasur geeignet
  • Etwas hoher Preis
  • Enthält Mineralöl
  • Unbekannt ob vegan

Körperpeeling: Was ist das eigentlich genau?

Ein Peeling ist ein Kosmetikprodukt mit welchem wir unsere Haut von toten Hautschüppchen und Schmutz befreien. So kann diese wieder durchatmen und auch Cremes und Seren wieder besser aufnehmen.

Ein Körperpeeling ist also ein Peeling, welches im Gegensatz zu beispielsweise einem Gesichtspeeling, Lippenpeeling oder Kopfhautpeeling, speziell für die Anwendung am Körper geeignet ist.

Suchst du dagegen etwas für den perfekten Kussmund, kannst du dir auch ein Rezept aus unserem Artikel über Lippenpeelings aussuchen.

Auch wenn chemische Peelings fürs Gesicht immer beliebter werden, sind mechanische Peelings immer noch das Go-to für den Körper. Körperpeelings sind also meistens auf Salz- oder Zuckerbasis und durch das Reiben der Kristalle auf der Haut, wird diese von abgestorbenen Hautzellen und Co. befreit.

Warum ein Körperpeeling?

Es gibt viele Gründe die für ein Körperpeeling sprechen. Das sind nur einige davon:

  • Entfernt tote Hautschüppchen und Verschmutzungen
  • Hilft die Poren sauber zu halten und zu verkleinern
  • Hilft dabei Pickeln und Mitessern vorzubeugen (ja auch am Körper)
  • Hinterlässt eine weiche, glatte Haut
  • Haut kann Pflegeprodukte wieder besser aufnehmen
  • Regt die Durchblutung an und kann so Falten entgegenwirken
  • Bereitet die Haut auf einen Selbstbräuner oder Spray Tan vor

Wie kann ich ein Körperpeeling richtig anwenden?

Die richtige Anwendung von Körperpeelings

Nimm dein Körperpeeling am besten mit in die Dusche!, Credit: Unsplash/ The Creative Exchange

Einfach der Anleitung folgen und deiner perfekt-weichen Haut steht nichts mehr im Weg:

  1. Ab unter die Dusche: Hier wird die Haut warm und nass. Das ist die perfekte Voraussetzung, um ein Körperpeeling anzuwenden.
  2. Kreisförmige Bewegungen: Gehe mit kreisförmigen Bewegungen über die Haut. Drücke dabei nicht zu fest und peele nicht zu lange an einer Stelle, da ansonsten die Haut überreizt wird.
  3. Die Menge macht’s: Anstatt gleich die ganze Menge, die du für deinen Körper verwenden möchtest, in die Hand zu nehmen, verwende immer nur so viel, wie du gerade für den jeweiligen Teil deines Körpers brauchst. Ansonsten verlierst du die Hälfte.
  4. Gründlich abspülen: Ansonsten kleben später die groben Kristalle auf deiner Haut.
  5. Eincremen: Eine feuchtigkeitsspendende Pflege im Anschluss ist Pflicht. Deine Haut ist ansonsten wahrscheinlich viel zu trocken. Und: Jetzt kann sie die Pflegestoffe besonders gut aufnehmen.

Wie oft sollte ich ein Körperpeeling anwenden?

Auch wenn wir Körperpeelings lieben: Du solltest es nicht zu oft verwenden, um deine Haut nicht zu überreizen oder auszutrocknen. Ein- bis zweimal in der Woche reicht normalerweise vollkommen aus.

Es kommt immer auch ein bisschen auf deinen Hauttyp an und welches Peeling du verwendest. Schau also auch, was für eine Empfehlung auf der Verpackung steht und höre ansonsten auf die Signale deines Körpers.

Wann Körperpeeling anwenden: Vor oder nach der Rasur?

Klar, wenn du vergessen hast, dein Körperpeeling vor der Rasur zu verwenden, gibt es das ein oder andere, welches das verzeiht und sanft genug ist, um auch nach der Rasur nicht zu brennen.

Besser ist es jedoch, du verwendest dein Körperpeeling vor der Rasur. So vermeidest du nicht nur zu starke Reizungen, sondern bereitest die Haut auch noch auf die Rasur vor.

So öffnest du die Poren und verhinderst, dass Härchen später einwachsen. Du neigst zu eingewachsenen Haaren? Dann solltest du dir diesen Tipp besonders zu Herzen nehmen.

Mikroplastik? Deshalb gehört es nicht ins Körperpeeling

Mikroplastik war lange Zeit ganz selbstverständlich in Kosmetikprodukten, besonders in solchen, die zur Reinigung von Gesicht und Körper gedacht waren. Doch inzwischen wissen wir es besser.

Mikroplastik ist extrem schlecht für die Umwelt und auch für uns als einzelnen. Ist Mikroplastik in unserem Körperpeeling enthalten, gerät es mit dem Herunterwaschen des Produkts in den Abfluss und damit in die Meere und ins Trinkwasser.

So lagern nicht nur die Meeresbewohner einiges an Mikroplastik in ihren Körpern an, sondern auch wir, spätestens dann, wenn wir das Wasser aus der Leitung trinken oder damit kochen. Ihh! Sorry, aber das geht ja wirklich gar nicht oder?!

Deshalb ist Mikroplastik in Kosmetikprodukten einfach ein No-Go – und ja auch in Körperpeelings. Und es gibt auch wirklich gute Alternativen. Ein Körperpeeling auf Salz- oder Zuckerbasis braucht zum Beispiel kein Plastik und kann auch als Naturprodukt wunderbar performen.

Anleitung: Körperpeeling mit Zucker & Co. selber machen

Du hast Lust, dein Körperpeeling selbst zu machen? YouTuberin Ashley Forsson hat drei tolle Rezepte für uns, mit denen es ganz easy geht:

Schau dir auch unseren Artikel zum Thema Peeling zum Selbermachen an.

Fazit

Ein Körperpeeling ist eine gute Ergänzung zum normalen Duschgel, da es abgestorbene Hautschüppchen und Schmutz gründlich entfernen kann und so auch dabei hilft Hautproblemen vorzubeugen.

Du solltest dein Körperpeeling aber auch nicht zu oft anwenden, um die Haut nicht zu überreizen und ihr Zeit zur Regeneration zu geben. Achte darauf, dass du kein zu aggressives Peeling nimmst, sondern eines, das auch wirklich zu deinem Hauttyp passt.

Zu Beginn des Artikels haben wir dir verschiedene Peelings für verschiedene Ansprüche und Typen vorgestellt – jetzt hast du die Wahl!

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.