Gesichtsmasken selber machen: Handmade Beauty aus der Natur

DIY Gesichtsmasken Selber machen die besten DIY Masken

Gesichtsmasken sind schnelle Schönmacher und wahre All-Rounder. Sie reinigen, spenden Feuchtigkeit und straffen. Doch das Ganze geht auch ohne Gang in die Parfümerie oder Klick auf „In den Warenkorb“ und zwar mit DIY-Gesichtsmasken.

Die Zutaten sind nicht nur lecker, sondern auch super für deine Haut. Die besten Rezepte, worauf du achten solltest und was es sonst noch über die selbst gemachten Gesichtsmasken zu wissen gibt, erfährst du hier.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Jaike Zobel
Jaike Zobel
Hi, ich bin Jaike. Fachkosmetikerin und Journalistin. „Effortless natural beauty“ ist mein Motto.

Ich liebe es, die natürliche Schönheit zu unterstreichen und dabei an die Umwelt zu denken. Go green with me!

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Gesichtsmaske sollte Teil deiner wöchentlichen Beautyroutine sein
  • Verschiedene Früchte erzielen unterschiedliche Ergebnisse
  • Die DIY-Gesichtsmasken haben viele Vorteile und machen Spaß

Worauf du achten solltest

  • Natürliche Kosmetik kann Allergien auslösen. Liegt also eine Allergie gegen eine der Zutaten vor, versteht es sich von selbst, dass du dir DIESE Maske NICHT anrührst.
  • Gönne dir ein- bis zweimal die Woche eine schöne Maske und passe sie an die äußeren Umstände an. Im Sommer zum Beispiel etwas Kühlendes, mit viel Feuchtigkeit und im Winter eine reichhaltige Maske.
  • Bereite deine Masken immer frisch zu und nur in der Menge, die du für dein Gesicht brauchst. So vermeidest du Müll.

Die 5 besten Gesichtsmasken zum selber machen

Anti-Falten-Gesichtsmaske mit Karotten

DIY Gesichtsmaske mit Karotten gegen Hautalterung

Diese wundervolle Maske macht dich nicht orange, sondern schön straff!, Credit: Unsplash/Gabriel Gurrola

Das kommt rein:

  • 2 mittelgroße Karotten
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 halbe, unbehandelte Bio-Zitrone

So geht’s:
Schäle die Karotten und schabe sie anschließend in feine Raspeln. Püriere die Karottenraspeln nun zu einem Brei. Mische Honig und Olivenöl unter, gib einen Esslöffel frisch gepressten Zitronensaft hinzu und vermenge alles nochmal gut. Sollte deine Haut eher trocken sein verwende nicht zu viel Zitronensanft (maximal acht Tropfen).

Anwendung:
Trage die Anti-Falten-Maske auf die gereinigte Haut auf und entspanne dich für 15 Minuten. Anschließend ganz easy mit einem Papiertuch abnehmen (wenn du wie ich sehr auf Zero Waste achtest, kannst du sie auch mit den bloßen Händen abnehmen und direkt in die Bio-Tonne werfen) und die Reste mit warmem Wasser abspülen.

Tipp: Wenn du einen noch besseren Effekt wünschst, dünste die Karottenraspeln vor dem Pürieren, bis sie weich sind!

Feuchtigkeitsspendende Gurkenmaske

Feuchtigkeitsmaske mit Gurken und Joghurt

Mit der Gurkenmaske kannst du dich und deine Haut super erfrischen!, Credit: Unsplash/Michael Longmire

Das kommt rein:

  • 1 halbe Gurke
  • Joghurt oder Quark (kann auch vegan sein!)

So geht‘s:
Püriere eine halbe Gurke im Mixer und siebe den Gurkensaft ab. Diesen verrührst du nun mit zwei bis vier Esslöffeln naturbelassenem Joghurt deiner Wahl und schon ist die Maske fertig!

Anwendung:
Trage die Maske großzügig auf und entspanne dich für zehn bis zwanzig Minuten. Je nachdem wie viel Zeit du dir und deiner Haut gönnen möchtest. Anschließend ganz einfach mit einem Kosmetiktuch oder der bloßen Hand abwischen. Die Reste kannst du mit Wasser sanft entfernen. Verwende kaltes Wasser! Das verstärkt im Sommer den kühlenden Effekt!

Tipp: Während du die Maske anrührst, lege zwei Gurkenscheiben in den Kühlschrank. Diese kannst du in der Einwirkzeit toll auf deine Augen legen und anschließend sogar essen.

Algen-Gesichtsmaske

DIY Algenmaske gesichtsmaske zum selber machen

Ein natürlicher Luxus für zuhause!, Credit: Unsplash/Shane Stagner

Das kommt rein:

  • 4 EL Algenpulver (findest du in der Apotheke oder im Reformhaus)
  • 10 EL Wasser
  • 2 EL Olivenöl

So geht’s:
Verrühre ganz einfach alle Zutaten in einer Schüssel miteinander. Wenn du magst, kannst du noch ein paar Tropfen ätherisches Öl, z.B. Rosenöl hinzugeben. Das sorgt für noch mehr Luxus!

Anwendung:
Trage die Algenmaske auf die gereinigte Haut auf und lass sie 45 Minuten einwirken. Nimm dir ruhig mal schön viel Zeit für dich. Wie wäre es nebenbei mit Entspannungsmusik? Wasche die Maske nach den 45 Minuten mit lauwarmem Wasser und einem Waschlappen sanft ab.

Reichhaltige Avocadomaske

DIY Gesichtsmaske mit Avocado

Avocados können mehr, als „trendy“ sein, Credit: Unsplash/Thought Catalog

Das kommt rein:

  • Eine reife Avocado
  • 1 TL Honig
  • Naturbelassener Joghurt

So geht’s:
Schäle die Avocado, halbiere und entkernen sie und zerdrücke eine ihrer beiden Hälften in einer Schüssel. Dann mischst du einen Teelöffel Honig hinzu, der die Haut beruhigt und klärt. Ein Teelöffel Joghurt macht die Maske cremiger und hilft dabei, deiner Haut Feuchtigkeit zu spenden und sie zu pflegen. Alles gut vermengen und fertig.

Anwendung:
Reinige und peele dein Gesicht. Nun trägst du die frische Maske großzügig auf dein Gesicht auf – die Augenpartie sparst du dabei aus. 15 Minuten einwirken lassen und anschließend gründlich mit lauwarmem Wasser abspülen.

Fruchtige Bananenmaske

DIY Gesichtsmacke mit Bananen

Bananen sind absolute Allrounder. Backen, Kochen, Kosmetik…sogar Pflanzen können sie glücklich machen, Credit: Unsplash/Syed Hussaini

Das kommt rein:

  • Zwei Bananen (Jap. Das war’s.)

So geht’s:
Schäle die Bananen und quetsche das Fruchtfleisch schön klein. Am besten ist es, wenn du es fein pürierst.

Anwendung:
Gib die feine Masse auf dein Gesicht und lasse sie 20 Minuten wirken. Am besten legst du dich ein wenig hin, weil diese Maske sehr leicht verrutschen und kleckern kann. Nach der Einwirkzeit wischst du das Bananenpüree entweder mit der bloßen Hand (was ich empfehle) oder mit einem Kosmetiktuch ab und wirfst sie in den Biomüll. Anschließend das Gesicht und die Hände noch mal gründlich waschen.

Tipp: Auch die Bananenschale kannst du nutzen! Und zwar für deine Zimmerpflanzen. Leg die Schalen dafür in ein großes Einmachglas und fülle es mit Wasser. Lass das ganze 24 Stunden stehen. Die Bananenschale gibt alle Mineralstoffe und Vitamine ans Wasser ab. Am nächsten Tag die Schalen entfernen, in den Müll werfen und die Blumen mit dem Wasser gießen. Beauty für Pflanzen!

Was die Hauptzutaten können

Karotte: In Karotten stecken Provitamin A und Vitamin E – zwei echte Hautvitamine, deren antioxidative Wirkung vor vorzeitiger Hautalterung schützt.

Gurke: Gurken sind ideale Feuchtigkeitsspender und geben deiner Haut durch ihre antioxidative Wirkung einen tollen Glow.

Alge: Algen sind ein tolles Naturprodukt. Eine reichhaltige Algenpackung entschlackt die Haut und versorgt sie mit wichtigen Mineralien.

Avocado: In Avocados stecken nicht irgendwelche Mineralstoffe und Vitamine, sondern zum Beispiel Biotin. Das kennen die meisten von uns vermutlich als Nahrungsergänzungsmittel für Haut, Haare und Nägel. Hier bekommst du es natürlich.

Banane: Die Banane enthält eine große Menge an Kalium und kann Falten vorbeugen und mildern.

Vorteile/Nachteile von DIY-Gesichtsmasken

Vorteile

  • Super für Umwelt und Haut!
  • Günstig, einfach und schnell
  • Zutaten sind oft griffbereit
  • Sind die Zutaten nicht griffbereit, kannst sie nach dem Kauf meist zweifach verwenden. Für Masken und zum Essen!

Nachteile

  • Masken müssen immer frisch angerührt werden
  • Schwerwiegende Hautprobleme können diese Masken nicht bekämpfen

Fazit

Ein- bis zweimal in der Woche solltest du dein Gesicht mit einer zu deinem Hauttyp passenden Maske pflegen, so viel steht fest. Auf diesem Wege bekommt deine Haut über 15 bis 45 Minuten Pflegestoffe pur und wird reichhaltig versorgt, um zu strahlen und zu funktionieren.

Eine selbstgemachte Gesichtsmaske ist eine schöne, günstige und umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Masken aus der Drogerie oder Parfümerie. Es macht Spaß, sie herzustellen und oftmals riechen sie einfach toll. Und das ohne Parfum!

Mein Tipp: Wechsel zwischen DIY und gekauften Masken. Du kannst dir zum Beispiel auch Shops raussuchen, die ihre Gesichtsmasken von Hand und mit rein natürlichen Zutaten herstellen. Somit hast du immer die Sicherheit, Produkte ohne Chemie zu verwenden und hast dennoch auch Masken, die für die Anwendung im Gesicht abgestimmt sind.

Die DIY-Gesichtsmasken machen dir Spaß? Versuch doch auch mal eine Haarmaske selber zu machen. Auch da haben wir Tipps und Rezepte für dich.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.