Gesichtsmaske: Das sind die besten Masken für zarte Haut im Test

Gesichtsmasken im Test
Credit: iStock/Jacob Ammentorp Lund

Es gibt ein Ritual, das ich mir nicht nehmen lasse: Jeden Sonntag ist bei mir Beauty-Tag. Hier nehme ich mir die Zeit, um all die Kosmetikanwendungen durchzuführen, die ich unter der Woche nicht schaffe. Neben einer ausgiebigen Mani- und Pediküre und einer reichhaltigen Haarkur darf eine Gesichtsmaske natürlich nicht fehlen.

Gesichtsmasken sind wahre Pflegespender und versorgen die Haut intensiv mit ihren Pflegestoffen. Hier verrate ich dir, welches meine Lieblingsmasken sind, ob die aktuellen Trend-Gesichtsmasken wie Bubble Mask, Slice Mask und Co. wirklich was auf dem Kasten haben und wie du selber eine DIY Gesichtsmaske zu Hause herstellen kannst.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Kyra Piontek
Kyra Piontek

Hi, ich bin Kyra und zeige dir gerne meinen kleinen Beauty-Kosmos. Mit meinen Sommersprossen bin ich der Sunshine des Beauty Report Teams und weiß deshalb genau, wie man einen glowy Beachgirl-Look zaubert.

In meiner Strandtasche immer dabei: UV-Schutz und Bronzing Powder.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Gesichtsmaske ist eine Intensivkur für die Haut. Sie sollte etwa einmal die Woche verwendet werden und zu deinem Hauttyp passen.
  • Mit einer Gesichtsmaske kannst du mehrere Effekte erzielen: Sie kann Unreinheiten entfernen, der Haut intensiv Feuchtigkeit spenden oder sogar eine Anti-Aging-Wirkung haben.
  • Du kannst Gesichtsmasken entweder fertig verpackt kaufen oder dir selber eine Maske nach deinem Geschmack und Bedürfnissen herstellen.
  • Es gibt Masken zum Eincremen und Abspülen, Tuchmasken, die einfach auf das Gesicht gelegt werden oder Masken, die beim Trocknen hart werden und anschließend abgezogen werden müssen.

Die besten Gesichtsmasken im Test

Feuchtigkeitsmaske: LUVOS Naturkosmetik Hydro Maske

LUVOS Hydro Maske
Mein Favorit gegen trockene Haut: die Hydro Maske mit Heilerde, Algenmeerextrakt und Hyaluron von LUVOS.

Die LUVOS Hydro Maske gibt auch ab 1,49 Euro hier bei Douglas.

Hast du oft trockene Haut so wie ich? Mit einer einfachen Gesichtscreme lässt sich die schuppige, rissige Haut leider nicht immer in den Griff bekommen. Manchmal braucht sie eben die volle Ladung Pflege. Für mich ist die beste Feuchtigkeitsmaske die LUVOS Hydro Maske und auch im Öko-Test hat sie mit der Note „sehr gut“ bestanden. Warum sie so gut ist? Das verrate ich dir unter dem Abschnitt „Eigene Erfahrungen“.

Eigene Erfahrungen

Besonders im Winter ist meine Haut sehr trocken, an einigen Stellen mehr, an anderen weniger. Ich pflege sie zwar täglich mit einem Serum und einer Gesichtscreme, doch das reicht manchmal einfach nicht aus. Deshalb verwende ich ein- bis zweimal die Woche eine Feuchtigkeitsmaske.

Glaub mir, ich habe schon viele Masken ausprobiert. Bei trockener Haut ist das mit den Masken immer so ein Ding, denn viele Masken wirken nur oberflächlich aber pflegen die Haut nicht nachhaltig. Seit einigen Monaten verwende ich nun ausschließlich die Hydro Maske von LUVOS und bin wirklich zufrieden.

Die Naturkosmetikmaske mit Heilerde, Hyaluron, Aprikosenkernöl, Bambusextrakt und Algenmeerwasserextrakt fühlt sich beruhigend auf der Haut an und hinterlässt direkt nach der Anwendung ein intensiv durchfeuchtetes Gefühl. Noch mehrere Tage nach der Anwendung fühlt sich meine Haut gepflegt an und schuppt nicht so viel.

Einziger Nachteil: Die Maske gibt es nur in kleinen einzelnen Packungen. Das sorgt für mehr Müllproduktion und ist nicht so gut für die Umwelt.

Anwendung

Die Maske einfach auf das gereinigte Gesicht auftragen. Dank der einzelnen Verpackung lässt sich die Maske pro Anwendung sehr gut dosieren. Maske im gesamten Gesicht verteilen, die Augen- und Mundpartie dabei aussparen.

Nach etwa 15 Minuten die Maske mit etwas Wasser und einem wiederverwendbaren Abschminkpad (hier bei Amazon) herunternehmen. Sind alle Produktreste entfernt, kannst du dein Gesicht wie gewohnt mit Serum und/oder Creme pflegen.

Inhaltsstoffe

Die Hauptpflegestoffe der Gesichtsmaske sind: Heilerde, Hyaluron, Aprikosenkernöl, Bambusextrakt und Algenmeerwasserextrakt.

AQUA, SORBITOL, ALCOHOL, ZEA MAYS OIL, HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL*, GLYCERIN, GLYCERYL STEARATE CITRATE, LOESS, CETEARYL ALCOHOL, GLYCERYL STEARATE, PRUNUS ARMENIACA KERNEL OIL*, SPIRULINA PLATENSIS EXTRACT, SODIUM HYALURONATE, BAMBUSA VULGARIS LEAF/STEM EXTRACT, MALTODEXTRIN, MAGNESIUM ALUMINUM SILICATE, STEARIC ACID, XANTHAN GUM, PALMITIC ACID, TOCOPHEROL, ALUMINA, MAGNESIUM OXIDE, LEVULINIC ACID, SODIUM LEVULINATE, SODIUM HYDROXIDE, PARFUM (NATURAL ESSENTIAL OILS), CITRAL**, LIMONENE**, LINALOOL**, GERANIOL**, CITRONELLOL**, CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE), CI 77499 (IRON OXIDES), CI 77491 (IRON OXIDES),  CI 77492 (IRON OXIDES).

*   Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau.
**  Bestandteile des natürlichen Parfümöls.

Vorteile

  • Naturkosmetik (BDIH-zertifiziert)
  • Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
  • Ohne synthetische Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe
  • Vegan, tierversuchsfrei
  • Note „sehr gut“ beim Öko-Test

Nachteile

  • Nur einzeln verpackt erhältlich – produziert mehr Müll

Gegen Pickel: Aktivkohlemaske mit 2% BHA Salicylsäure

Colibri Aktivkohlemaske
Mit Aktivkohle und Salicylsäure befreit die Gesichtsmaske die Haut von Talg und Unreinheiten.

Neigst du oft zu Unreinheiten und hast eine eher ölige Haut, darfst du sie nicht „überpflegen“. Was deiner Haut guttut, ist eine gründliche Reinigung und eine Maske mit Aktivkohle und Salicylsäure. Beide Wirkstoffe befreien die Poren und lösen Unreinheiten. Aktivkohle wirkt dabei wie ein Schwamm und zieht Talg und Schmutz an sich.

Anwendung

Die Aktivkohlemaske einfach auf das gereinigte Gesicht geben, gleichmäßig verteilen und dabei die Augen- und Mundpartie aussparen. 20 bis 30 Minuten einwirken lassen und anschließend mit lauwarmem Wasser und einem Mikrofasertuch (hier bei Amazon) entfernen. Die Haut wie gewohnt pflegen.

Inhaltsstoffe

Die Hauptpflegestoffe der Gesichtsmaske sind: Aktivkohle, Salicylsäure, Totes Meer Salz, Arganöl, Hyaluronsäure.

Aqua, Glycerin, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate Citrate, Octyldodecanol, Glyceryl Stearate, Kaolin, Olus Oil, Polyglyceryl-3 Stearate, Salicylic Acid, Behenyl Alcohol, Caprylic/Capric Triglyceride, Charcoal Powder, Cellulose, Argania Spinosa Kernel Oil, Tocopherol, Maris Sal*, Sodium Hyaluronate, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Citric Acid, Sodium Levulinate, Sodium Anisate, Xanthan Gum

*Original Totes Meersalz

Vorteile

  • Befreit die Haut von Schmutz und Unreinheiten
  • Reinigt die Poren
  • Vegan, tierversuchsfrei
  • Made in Germany
  • Ohne Silikone, Mikroplastik, Parabene, Parfüme, Mineralöle, PEGs

Nachteile

  • Kostet einmalig etwas mehr

Beste Tuchmaske: MEDIHEAL N.M.F. Tuchmaske

Mediheal Tuchmaske
Die N.M.F. Tuchmaske von Mediheal ist der Bestseller unter den koreanischen Sheet Masks.

Die Tuchmaske von MEDIHEAL besteht aus feinen, seidigen Cellulose-Fasern und ist einer der Bestseller der koreanischen Kosmetik. Und auch in der Beauty Report Redaktion konnte die Gesichtsmaske mit Hyaluron, Aloe Vera, Ceramiden, Allantoin und Trehalose überzeugen. Mein Kollege Daniel verwendet die Tuchmaske regelmäßig und ihm gefällt sie sehr gut. Deshalb hat sie es auch auf den ersten Platz in unserem Artikel über Sheet Masken aus Korea geschafft.

Eigene Erfahrungen

Daniels Erfahrungen:

„Die N.M.F Sheet Mask ist die O.G. Maske von Mediheal und zudem auch die beliebteste von allen. Daher war ich sehr gespannt darauf, die Maske zu testen. Ich muss sagen, dass ich eigentlich nicht so ein großer Fan von Sheet Masken bin, aber das liegt wahrscheinlich an den schlechten Erfahrungen, die ich vorher gesammelt habe.

Bei der N.M.F Maske muss ich sagen, dass sie mir doch sehr gefallen hat! Meine Haut hat keine Irritationen gezeigt oder sich danach komisch angefühlt. Meine Haut war lange nicht mehr so hydriert und plump! Ich bin nicht so ein großer Fan von Parfüm in Kosmetikprodukten, aber hier war der Duft recht angenehem.“

Anwendung

Bevor du eine Sheet Maske verwendest, solltest du dein Gesicht gründlich reinigen. Danach die Tuchmaske einfach aus der Verpackung nehmen, auffalten und auf das Gesicht legen, dass Augen und Mund an der richtigen Stelle ausgespart werden. An der Nase kannst du die Maske leicht festdrücken, sodass sie fest sitzt.

Je nach Herstellerempfehlung etwa 15 bis 20 Minuten einwirken lassen. Danach die Maske wieder abziehen und entsorgen. Sind noch Produktreste von der Maske auf der Haut, kannst du diese leicht in die Haut einmassieren oder mit einem Jaderoller (hier bei Amazon) einarbeiten.

Inhaltsstoffe

Die Hauptpflegestoffe der Gesichtsmaske sind: Glycerin, Hyaluronsäure, Aloe Vera, Which Hazel, Allantoin und Trehalose.

Water, Butylene Glycol, Glycereth-26, Propylene Glycol, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Water, Rosa Damascena (Rose) Flower Water, Fomes Officinalis (Mushroom) Extract, Sodium Hyaluronate, Betaine, Allantoin, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Seed Extract, Chondrus Crispus (Carrageenan), Dipotassium Glycyrrhizate, Tocopheryl Acetate, Trehalose, Ceramide 3, PEG-60 Hydrogenated Castor Oil, Bis-PEG-18 Methyl Ether Dimethyl Silane, Carbomer, Triethanolamine, Methylparaben, Propylparaben, Disodium EDTA, Adenosine, Fragrance, Lysine, Histidine, Arginine, Aspartic Acid, Threonine, Serine, Glutamic Acid, Prolin, Glycine, Alanine, Valine, Methionine, Isoleucine, Leucine, Tyrosine, Phenylalanine, Cysteine

Vorteile

  • Sehr beliebter Bestseller
  • Spendet intensiv Feuchtigkeit
  • Irritiert die Haut nicht
  • Hat sogar am Kinn- und Wangenbereich kleine Einschnitte, damit sie besser auf dem Gesicht sitzt

Nachteile

  • Enthält etwas Parfum
  • Wegwerfprodukt – produziert vermehrt Müll

Augenmasken: Annemarie Börlind Hyaluron Augenpads

Annemarie Börlind Augenpads
Perfekt für die zarte Haut um die Augen herum geeignet: die Naturkosmetik Augenpatches von Annemarie Börlind.

Die limitierte Gold Version der Augenpads ab 22,99 Euro hier bei Douglas.

Bei allen Gesichtsmasken heißt eine der Grundregeln immer: die Augenpartie aussparen. Das ist auch gut und richtig so, denn schließlich soll nichts in die Augen gelangen oder die empfindliche Haut an der Augenpartie reizen. Doch diese Stelle des Gesichts braucht auch eine Menge Pflege. Deshalb sind spezielle Augenmasken auch ein absolutes Muss, wenn du dein ganzes Gesicht mit wertvollen Wirkstoffen versorgen willst. Die Lieblingspads meiner Kollegin Isabel sind die Naturkosmetik Hyaluron Augenpads von Annemarie Börlind. Warum? Das erfährst du von ihr unter dem Abschnitt „Eigene Erfahrungen“.

Eigene Erfahrungen

Isabels Erfahrungen:

„Ich verwende Augenmasken sehr gerne, weil sie einen sichtbaren Soforteffekt haben. Ich lege die kleinen Augenpads aus Gel einfach nach der Gesichtsreinigung auf die Partie unterhalb der Augen und lasse sie je nach Anweisung auf der Packung einwirken.

Meine Augenringe sind nach der Anwendung immer direkt gemildert und kleine Fältchen wirken geglättet. Grund dafür ist die in meinen Augenpads enthaltene Hyaluronsäure.

Am liebsten verwende ich die Augenpads von Annemarie Börlind. Hier finde ich nicht nur den Wirkstoff besonders gut, sondern auch, dass es sich um Naturkosmetik handelt – Chemie brauche ich an der empfindlichen Augenpartie wirklich nicht.“

Die besten Naturkosmetik Augenpads

Annemarie Börlind Hyaluron Augenpads

Anwendung

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ANNEMARIE BÖRLIND (@annemarieboerlind) am

Wie du Augenpads richtig verwendest, macht dir Influencerin und Beauty Expertin Farina Opoku aka. Novalanalove in diesem Video vor. Zusammen mit Annemarie Börlind hat sie ihre eigenen Augenpads im strahlenden Gold auf den Markt gebracht.

Einfach die Pads auf die gereinigte Augenpartie der Augenform entlang auflegen und etwa 10 Minuten einwirken lassen. Danach die Pads entsorgen und die Produktreste sanft in die Haut einklopfen.

Mein Tipp: Bewahre die Augenpads im Kühlschrank auf, so verstärkst du die kühlende und abschwellende Wirkung.

Inhaltsstoffe

Die Hauptpflegestoffe der Augenmaske sind: botanische Hyaluronsäure und Extrakt aus der Konjakwurzel.

AQUA [WATER], GLYCERIN, CHONDRUS CRISPUS POWDER [CARRAGEENAN], AMORPHOPHALLUS KONJAC ROOT POWDER, SUCROSE, PHENETHYL ALCOHOL, SODIUM LEVULINATE, SODIUM ANISATE, CITRIC ACID, TREMELLA FUCIFORMIS SPOROCARP EXTRACT [HYALURONIC ACID], AROMA [FRAGRANCE], BENZYL SALICYLATE, LIMONENE

Vorteile

  • Naturkosmetik
  • Feuchtigkeitsspendend mit Hyaluronsäure
  • Erfrischend und kühlend

Nachteile

  • Auch die Augenpads sind nicht wiederverwendbar und produzieren Müll

Trendmasken im Check: Was bringen sie wirklich?

In der Beautyindustrie wird es nie langweilig. Ständig lassen sich Kosmetikhersteller etwas Neues einfallen. Doch haben die aktuellen Beauty Trends wirklich was auf dem Kasten oder sind es nur nutzlose Spielerin? Diese fünf Gesichtsmasken werden gerade total gehypt. Was sie wirklich bringen, checken wir hier.

Black Mask zum Abziehen

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Beauty Glam (@beautyglam_official) am

Vor einiger Zeit waren sie überall auf Social Media zu sehen: Pechschwarze Gesichtsmasken, die während des Einwirkens fest werden und anschließend wie ein Pflaster von der Haut gezogen werden. Die schwarze Farbe bekommen die Masken übrigens von der Aktivkohle – doch bevor du jetzt an den nächsten Grillabend denkst, hier direkt einige Vorteile, die Aktivkohle auch für die Hautpflege hat:

  • Aktivkohlemasken ziehen Unreinheiten wie ein Magnet an
  • Besonders für fettige, ölige und unreine Haut sind Masken mit Aktivkohle gut geeignet
  • Sie wirken fast wie ein Peeling und entfernen Hautschuppen, Talg und weitere Rückstände von der Haut
  • Nach der Anwendung einer Aktivkohlemaske ist die Haut super zart und nimmt Seren, Cremes und Co. sehr gut auf

Mein Fazit: Aktivkohlemasken sind vor allem für fettige und zu Unreinheiten neigende Hauttypen geeignet. Hast du sehr trockene Haut, solltest du lieber die Finger davon lassen. Es gibt sie als Wash Off und als Peel Off Masken. Letztere werden fest und können von der Haut abgezogen werden. Das kann die sensible Haut im Gesicht zusätzlich reizen. Ich empfehle dir also ganz klar eine abwaschbare Creme-Aktivkohlemaske. In diesem Artikel findest du meine Favoriten:

Aufschäumende Bubble Mask

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von GLAMGLOW (@glamglow) am

Bubble Masks oder Oxygen Masks verwandeln dich binnen weniger Sekunden in eine flauschige Wolke. Es gibt sie als Crememasken oder Tuchmasken, die sobald sie auf deiner Haut sind, mit dem Sauerstoff reagieren und kleine knisternde Bläschen entstehen lassen. Nach der Einwirkzeit kannst du die Schaumreste in die Haut einmassieren und so dein Gesicht gründlich reinigen.

Mein Fazit: Ich habe auch schon eine Bubble Sheet Mask (hier bei Douglas) ausprobiert. Es ist eine wirklich lustige Gesichtsmaske, die richtig Spaß bringt – auch wenn man etwas bescheuert aussieht 😄. Dabei ist eine Bubble Mask aber eher zur Reinigung der Haut quasi als Ersatz für ein Reinigungsgel geeignet und erfüllt weniger die pflegenden Funktionen, die eine Gesichtsmaske sonst hat.

Koreanische Slice Mask

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von KOCOSTAR_Global Official (@kocostar) am

Eine Maske aus Gurkenscheiben – nichts Ungewöhnliches, oder? Aber Moment mal: Das sind ja gar keine echten Gurkenscheiben, sondern Sticker zum Aufkleben! Der Trend der Slice Masks kommt aus Korea, vor allem die Brand Kocostar ist für die Mini-Tuchmasken bekannt. In einer Packung kommen 12 kleine Sheet Masks, die du nebeneinander auf das gesamte Gesicht oder einzeln auf besonders pflegebedürftige Stellen kleben kannst. Es gibt sie in verschiedenen super süßen Designs. Neben den erfrischenden Gurkenscheiben (hier bei Amazon) gibt es auch

Mein Fazit: Süßer Beauty Trend, der super instagramable ist. Besonders positiv finde ich, dass sich die kleinen Tuchmasken überall dort aufkleben lassen, wo sie gebraucht werden: ob Stirn, Nase, Kinn oder sogar trockene Stellen am Körper. Verwendet werden viele natürliche Inhaltsstoffe, auch Hyaluronsäure ist enthalten. Wir haben die Inhaltsstoffliste durch den Codecheck geprüft – leider sind schwer abbaubares Polymer und bedenkliche PEG enthalten, die aus Erdöl gewonnen werden. Dafür gibt es Punktabzug.

Lippenmmasken

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von STARSKIN (@starskinbeauty) am

Auch sie werden bei der Pflege der Haut mit einer Gesichtsmaske gekonnt ignoriert: die Lippen. Doch auch dafür hat die Beautyindustrie eine Lösung gefunden. Spezielle Lippenmasken in niedlicher Lippenform werden einfach auf die Lippen gelegt. Die Wirkstoffe sind für die sensible Haut des Mundes geeignet und sorgen für zarte, weiche Küsse.

Mein Fazit: Ich liebe meine Lippen und erst recht liebe ich sie, wenn sie weich und gepflegt sind. Aus diesem Grund mache ich regelmäßig ein Lippenpeeling. Die süßen Lippenmasken (hier bei Douglas) sind da die perfekte Ergänzung. Neben dem pflegenden Effekt können die Masken auch einen zusätzlichen Plumping Effekt haben und die Lippen sanft aufpolstern. Besonders empfindliche Hauttypen sollten hiervon aber die Finger lassen.

Multimasking für Mischhaut

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von GLAMGLOW (@glamglow) am

Warum sind wir da noch nicht früher drauf gekommen? Multimasking – klingt so ähnliche wie Multitasking und hat im Grund dieselbe Bedeutung. Dabei werden nämlich verschiedene Gesichtsmasken nebeneinander auf verschiedene Gesichtszonen aufgetragen. Und das macht, wenn du mal drüber nachdenkst, auch wirklich Sinn, denn: Oft hat die Haut im Gesicht an unterschiedlichen Stellen unterschiedliche Pflegeansprüche. Während zum Beispiel deine Haut am Kinn zu Unreinheiten neigt, ist sie an der Stirn vielleicht sehr trocken.

Mein Fazit: Mein absoluter Lieblingstrend! Du gibst deiner Haut an der jeweiligen Stelle genau das, was sie benötigt, und kombinierst verschiedene Gesichtsmasken miteinander.

Gesichtsmasken selber machen

Du willst sichergehen, dass in deiner Gesichtsmaske keine unnötigen Zusatzstoffe enthalten sind, und stehst total auf DIY Projekte? Dann mach doch deine Maske einfach selber. Hier sind drei tolle Rezepte für Gesichtsmasken gegen Pickel, gegen trockene Haut und für sensible Haut.

Honigmaske

Honigmaske

Honigmaske, Credit: Unsplash/Danika Perkinson

  • Wirkung: Der pH-Wert des Honigs liegt im leicht sauren Bereich. Als Maske aufgetragen kann er also den hauteigenen Säureschutz stärken. Außerdem hat Honig eine antibakterielle Wirkung und eignet sich hervorragend bei unreiner Haut mit Pickeln.
  • Zutaten: Flüssiger Honig, lauwarmes Wasser
  • Zubereitung: Mische einfach zwei Esslöffel Honig mit zwei Esslöffeln warmem Wasser.
  • Anwendung: Damit die Angelegenheit nicht zu klebrig wird, kannst du die Honigmaske mit einem Kosmetikpinsel (hier bei Amazon) auf das gereinigte Gesicht auftragen. 20 Minuten einwirken lassen und vor dem Abwaschen mit den Fingern leicht einmassieren. Dann mit einem Tuch und warmem Wasser entfernen und die Haut anschließend pflegen.

Gurkenmaske

Gurkenmaske

Gurkenmaske, Credit: Unsplash/Markus Winkler

  • Wirkung: Die Gurkenmaske wirkt erfrischend und spendet Feuchtigkeit.
  • Zutaten: 1/2 Gurke, Joghurt oder Quark (kann auch vegan sein)
  • Zubereitung: Die halbe Gurke im Mixer pürieren und anschließend den Gurkensaft aussieben. Diesen mit zwei bis vier Esslöffeln Joghurt oder Quark verrühren und das wars!
  • Anwendung: Die Maske großzügig auf das Gesicht auftragen und dabei die Augenpartie aussparen. Etwa 15 Minuten einwirken lassen und anschließend mit lauwarmem Wasser und einem Waschlappen wieder abnehmen. Die Haut dann wie gewohnt pflegen.

Avocadomaske

Avocadomaske

Avocadomaske, Credit: Unsplash/Ari Grinblat

  • Wirkung: Eine Avocadomaske ist besonders reichhaltig und versorgt die Haut mit viel Vitamin A, B, C und E. Der Honig wirkt klärend und beruhigend und der Joghurt spendet Feuchtigkeit. Diese Maske eignet sich sehr gut für sensible Haut.
  • Zutaten: 1 reife Avocado, 1 TL Honig, naturbelassener Joghurt
  • Zubereitung: Die Avocado halbieren, schälen und den Kern entfernen und eine Hälfte in einer Schüssel zerdrücken. Einen Teelöffel Honig dazumischen und danach noch einen Teelöffel naturbelassenen Joghurt hinzugeben.
  • Anwendung: Die reichhaltige Maske auf das gepeelte und gereinigte Gesicht auftragen, Augenpartie aussparen und etwa 15 Minuten einwirken lassen. Danach mit lauwarmem Wasser entfernen und die Haut mit Serum und/oder Creme pflegen.

Noch mehr pflegende DIY Gesichtsmasken und die passenden Rezepte findest du in diesem Artikel:

Fazit

Mindesten einmal die Woche solltest du eine reichhaltige Gesichtsmaske verwenden. Dabei ist es ganz deinem Geschmack überlassen, ob du lieber eine Creme-Maske oder eine Tuchmaske verwendest.

Mein Vorschlag: Mach die Anwendung einer Gesichtsmaske zu einem Ritual. Gönn dir die 15 bis 20 Minuten Einwirkzeit, um dem stressigen Alltag zu entfliehen und wieder zur Ruhe zu kommen. Eine Gesichtsmaske kann also nicht nur ein Schönmacher, sondern auch ein Ruhespender sein. Und mit diesen Worten schicke ich dich in dein neues Ritual und wünsche dir viel Entspannung.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.