Pickel abdecken: 10 Tipps, die du beachten solltest

Frau deckt Pickel mit Make-up ab
Credit: Pexels/Polina Tankilevitch

Du hast ein großes Fotoshooting, einen wichtigen Termin oder ein romantisches Date vor dir? Gerade dann kannst du mit ihm rechnen: der große Pickel mitten im Gesicht. Pflege hin und her – manchmal will man ihn einfach nur schnell verschwinden lassen. Das geht – zumindest optisch – am besten mit Make-up.

Wie du deinen Pickel abdecken kannst und welche Fehler du dabei vermeiden solltest, verraten wir dir hier.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Kyra Piontek
Kyra Piontek

Hi, ich bin Kyra und zeige dir gerne meinen kleinen Beauty-Kosmos. Mit meinen Sommersprossen bin ich der Sunshine des Beauty Report Teams und weiß deshalb genau, wie man einen glowy Beachgirl-Look zaubert.

In meiner Strandtasche immer dabei: UV-Schutz und Bronzing Powder.

Das Wichtigste in Kürze

  • Bevor du zu Foundation, Concealer und Co. greifst, solltest du deine Haut intensiv pflegen und eine Grundlage für den Tag schaffen.
  • Arbeite immer mit sauberen Fingern und sauberen Make-up Tools, dass keine weiteren Bakterien auf deine Haut kommen.
  • Gerötete Pickel kannst du mithilfe des Color Correctings neutralisieren.

10 Tipps: Das solltest du beim Pickel abdecken beachten

1. Pickel nicht ausdrücken

First things first: Du solltest deine Pickel niemals ausdrucken! Dadurch können noch mehr Bakterien an die Wunde gelangen und die Entzündung verschlimmert sich. Außerdem dauert so die Abheilung des Pickels länger. Also: Finger weg und den Pickel Pickel sein lassen. Um das Abdecken kümmern wir uns gleich. Dann ist er kaum noch zu sehen und stört nicht mehr.

2. Pickel Patch verwenden

Hast du einen entzündeten Pickel, kannst du auch ein Pickel Patch verwenden. Dieses enthält meist Hydrokolloide, die die Wundheilung beschleunigen und den Pickel schneller abheilen lassen. Außerdem schützt ein Pickelpflaster den Pickel vor weiteren Bakterien.

Es schirmt den Pickel ab und lässt ihn in Ruhe schwinden. So verhindert es eine Verschlimmerung der Entzündung. Und das Beste: Du kannst auch einfach über das Pickel Patch schminken. So ist es noch unauffälliger.

KASCIN Pickel Patch
  • 39 Patches
  • In zwei verschiedenen Größen
  • 100 % Hydrokolloid
Tipp: Hast du mal kein Pickel Patch zur Hand, kannst du auch einfach ein Blasenpflaster verwenden. Dieses enthält ebenfalls Hydrokolloide und hat im Grunde dieselbe Wirkung wie ein spezielles Pickelpflaster. Es ist allerdings etwas dicker und auffälliger im Gesicht als ein transparentes, dezentes Pickel Patch.

3. Haut gründlich reinigen

So, bevor wir uns an das Make-up machen, muss die Haut zunächst gründlich gereinigt werden. Entferne Talg, Schmutz und Bakterien von der Haut. Dieser Schritt ist wichtig, damit du die Bakterien nicht unter dem Make-up einschließt und für weitere Unreinheiten sorgst.

Verwende hierfür am besten einen milden Gelreiniger mit Salicylsäure oder anderen Wirkstoffen, die bei Unreinheiten helfen. Danach kannst du noch einen Toner deiner Wahl verwenden, um die Haut zu durchfeuchten und Kalkrückstände vom Wasser zu entfernen.

CeraVe Smoothing Cleanser
  • 236 ml
  • Mit Salicylsäure, Ceramide und Hyaluronsäure
  • Ohne Parfum

4. Haut pflegen

Hast du Angst, deine Haut zu überpflegen? Auf eine gute Pflege solltest du dennoch nicht verzichten. Pflegst du deine Haut nämlich nicht, trocknet diese schnell aus und sieht schuppig aus. Auch der Pickel fällt dann stärker auf, wenn du ihn abdeckst.

Wir empfehlen dir, zuerst ein Anti-Pickel Serum wie das The Ordinary Niacinamide 10 % + Zinc 1 % Serum zu verwenden. Ist dieses gut eingezogen, solltest du eine feuchtigkeitsspendende Creme verwenden. Diese schließt die Feuchtigkeit in der Haut ein und verhindert, dass sie austrocknet. Ist die Haut geschmeidig und die Hautschutzbarriere gestärkt, klingen auch Unreinheiten schneller ab.

Angebot
La Roche-Posay Effaclar Duo (+) SPF 30
  • 40 ml
  • Speziell für unreine Haut entwickelt
  • Mit LSF 30

5. Saubere Make-up Tools verwenden

Egal ob du Pickel hast oder nicht. Es gibt eine Regel, die du immer beachten solltest: Alles, was ins Gesicht kommt, sollte sauber sein. Das gilt für die Finger genau so wie für die Make-up Tools, die du verwendest. Stelle also sicher, dass Pinsel und Schwämme vor dem Schminken immer sauber sind.

Besonders, wenn du Pickel hast, solltest du dir diesen Tipp zu Herzen nehmen. Denn durch dreckige Make-up Tools kannst du Bakterien auf die Haut transportieren und die Unreinheiten verschlimmern. In diesem TikTok zeigen wir dir, wie du deine Pinsel und Schwämme richtig säuberst.

@beautyreport_deAlles, was ihr zum Thema Make-up Tools reinigen wissen müsst. ##makeuppinsel ##beautyblender ##beautyhacks ##fy ##fyp ##fürdich♬ original sound – Sickickmusic

6. Primer verwenden

Verwende einen Make-up Primer, um die Hautoberfläche ebenmäßig und das Make-up besser haltbar zu machen. So hält Foundation, Concealer und Co. länger und dein Pickel ist den ganzen Tag über gut abgedeckt.

Hast du eine schnell fettende Haut und etwas größere Poren, empfehlen wir dir den Pore Diffusing Primer von Rare Beauty. Die feuchtigkeitsspendende Cream Base verhindert Hautglanz und macht das Make-up länger haltbar.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Rare Beauty by Selena Gomez (@rarebeauty)

7. Grundierung schaffen

Bevor du deinen Pickel abdeckst, solltest du zunächst eine Grundierung mit einer Foundation schaffen. Ist der Primer eingezogen, kannst du deine Foundation mit einem sauberen (!!!) Pinsel oder Schwamm einarbeiten. Setze hier lieber auf leichte, flüssige, Texturen, statt trockene Puderfoundations. Diese trocknen die Haut schnell aus und lassen den Pickel „cakey“ aussehen. Das Make-up sollte nicht komedogen sein und nicht deine Poren verstopfen.

Achte auch darauf, dass du die passende Farbnuance für deinen Hauttyp wählst. Stelle vorher sicher, ob du einen kühlen, warmen oder neutralen Hautton hast. Lass dich ggf. im Store beraten, wenn du dir nicht ganz sicher bist.

8. Color Correcting

Color Correcting ist das Stichwort, wenn du Pickel optisch unsichtbar machen willst. Diese Make-up-Technik arbeitet mit der Theorie der Komplementärfarben. Rötungen werden demnach mithilfe eines speziellen grünen Concealers ausgeglichen, denn Grün ist die Komplementärfarbe zu Rot.

Willst du deine rötlichen Pickel neutralisieren, solltest du also zu aller erst einen grünen Concealer verwenden. Trage ihn punktuell auf den Pickel auf, lass ihn dort kurz sitzen und verblende ihn dann mit einem Concealerpinsel oder einem Schwämmchen. Wir empfehlen dir dieses Concealer-Duo:

Physician Formula Concealer Twins
  • 2 in 1 Concealer
  • Grüne Abdeckfarbe und Concealer

9. Concealer richtig auftragen

Hast du deinen Teint mit einer Foundation grundiert und die roten Pickel mithilfe eines grünen Color Correctors neutralisiert, kommt der Concealer zum Einsatz. Verwende einen deckenden Concealer, der deinem Hautton ähnelt. Er sollte nur wenige Nuancen heller sein als deine Haut, damit das Hautbild ebenmäßig und natürlich wirkt.

Trage den Concealer punktuell auf den Pickel auf, lass ihn hier kurz sitzen und verblende ihn dann mit einem Concealerpinsel oder einem Schwämmchen. Wir empfehlen dir den Too Faced Born This Way Concealer. Es gibt ihn in vielen verschiedenen Farbnuancen und er ist sehr deckend und lässt Pickel, Augenringe und Co. sehr gut verschwinden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Too Faced Cosmetics (@toofaced)

10. Fixieren

Ist dein Make-up komplett und dein Pickel abgedeckt, solltest du das Ganze zum Schluss noch fixieren. So stellst du sicher, dass das Ganze den Tag über hält und du nicht mehr nachschminken musst. Außerdem verhinderst du so, dass der Concealer verrutscht und der Pickel wieder zum Vorschein kommt.

Am besten fixierst du dein Make-up mit einem losen Mineralpuder. Das Mineralpuder ist leicht auf der Haut und verstopft nicht die Poren. Das ist besonders bei Unreinheiten sehr wichtig. Außerdem enthält das Puder Mineralien und Spurenelemente, die teilweise entzündungshemmend wirken und bei der Heilung des Pickels behilflich sein können. Wir empfehlen dir hier das bareMinerals Mineral Veil Mineralpuder.

Nach Belieben kannst du noch ein Fixing Spray verwenden. Besonders beliebt ist das Kryolan Fixing Spray.

Kryolan Fixing Spray
  • 300 ml
  • Macht das Make-up wischfest
  • Sprühe eine dünne Schicht aus 30 cm Entfernung gleichmäßig auf das Gesicht

Diese Fehler solltest du vermeiden

  • Gesicht nicht gründlich pflegen: Damit dein Pickel abheilen kann und auch unter dem Make-up nicht zu stark hervorscheint, solltest du deine Haut vor dem Schminken gründlich pflegen. Spende ihr Feuchtigkeit und verwende unbedingt einen Lichtschutzfaktor.
  • Finger nicht waschen: Bevor du irgendwas im Gesicht machst, solltest du deine Hände gründlich waschen. Ansonsten kannst du Bakterien auf das Gesicht transportieren und deine Unreinheiten noch verschlimmern.
  • Concealer Applikator direkt auf die Haut geben: Oft haben Concealer praktische Applikator, mit denen man den flüssigen Concealer einfach auf die Haut auftragen kann. Hast du Pickel, solltest du das aber auf keinen Fall machen, denn auf den Applikator können Bakterien gelangen, die du dann bei jeder Verwendung wieder auf die Haut aufträgst. Gebe den Concealer auf den sauberen Handrücken und trage ihn mit einem sauberen Pinsel oder Make-up-Schwamm auf die Haut auf.
  • Austrocknende Texturen verwenden: Hast du Pickel, solltest du auf leichte, nicht komedogene und nicht austrocknende Produkte setzen. So verstopfen die Poren nicht und der Pickel sieht nicht schuppig und trocken aus.
  • Abends nicht abschminken: Sollte eigentlich selbstverständlich sein, wir erwähnen es dennoch, weil es so wichtig ist: Schminke dich unbedingt am Abend gründlich ab. Am besten mit einem Double Cleansing. Tust du das nicht, werden deine Unreinheiten nur noch schlimmer.

Fazit

Pickel sind etwas ganz Normales, doch sie können ganz schön nerven. Deine Priorität sollte es sein, deine Haut so zu pflegen und die Hautschutzbarriere zu stärken, dass die Unreinheiten auf Dauer verschwinden und nicht so schnell zurückkommen.

Doch hast du einen wichtigen Termin und willst den großen, roten Pickel auf der Stirn verstecken, kannst du dir unsere 10 Tipps zum Pickel abdecken, zu Herzen nehmen. Wichtig ist, dass du gründlich und hygienisch vorgehst, sodass du den Pickel nicht noch verschlimmerst.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 3.3 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.