Die besten Badebomben & Anleitung zum Selbermachen

Badebombe in Badewanne
Credit: Pexels/Monstera

Sie sprudelt, färbt das Wasser bunt und setzt einen wundervollen Duft im ganzen Bad frei – die Badebombe. Durch sie wird das Bad erst zu einem Erlebnis und zu etwas ganz Besonderem.

Wir zeigen dir hier unsere liebsten Badebomben und verraten dir, wie du auch deine eigene Badebombe selber herstellen kannst.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Kyra Piontek
Kyra Piontek

Hi, ich bin Kyra und zeige dir gerne meinen kleinen Beauty-Kosmos. Mit meinen Sommersprossen bin ich der Sunshine des Beauty Report Teams und weiß deshalb genau, wie man einen glowy Beachgirl-Look zaubert.

In meiner Strandtasche immer dabei: UV-Schutz und Bronzing Powder.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Badebombe bringt das Badewasser zum Sprudeln, färbt es bunt ein und sorgt für einen angenehmen Duft.
  • Viele Badebomben haben auch eine pflegende Wirkung.
  • Du kannst Badebomben fertig kaufen oder deine eigene herstellen. Was du dafür brauchst und wie es funktioniert, erklären wir dir weiter unten.

Was genau ist eine Badebombe?

Eine Badebombe ist ein Badezusatz in fester Form, der sich auflöst, sobald du ihn ins warme Badewannenwasser gibst. Durch den Kontakt mit Wasser beginnt die Badekugel zu schäumen und sprudeln und kann je nach Produkt für eine tolle Färbung des Wassers sorgen.

Eine Badekugel ist nicht immer rund. Sie kann auch in Tablettenform oder kreativen Figürchen kommen. Die kreativsten Badebomben stellt wohl die Beauty Brand LUSH her. Hier gibt es je nach Saison zum Beispiel eine Badebombe in Kürbisform zu Halloween, in Hasenform zu Ostern oder sogar in der Form einer leckeren Zuckerstange zu Weihnachten (aber bitte nicht abbeißen).

Badebomben machen das Bad zu einem Erlebnis, versprühen einen wunderbaren Duft und enthalten zusätzlich noch pflegende Inhaltsstoffe. Meist sind pflegende Öle und feuchtigkeitsspendende Zusatzstoffe enthalten, die dafür sorgen, dass die Haut nicht austrocknet und weich und geschmeidig bleibt. Zusätzliche ätherische Öle können beispielsweise bei Stress, Müdigkeit oder Verspannungen helfen.

Wie funktioniert eine Badebombe?

Wir werfen einen kurzen Blick auf die chemische Reaktion, die bei einer Badebombe entsteht, sobald sie ins Badewasser kommt. Vielleicht erinnerst du dich ja noch aus dem Chemieunterricht früher.

Das Sprudeln der Badebombe entsteht durch das enthaltene Natron (Natriumhydrogencarbonat) und eine Säure (meist Zitronen- oder Ascorbinsäure). Diese beiden Stoffe reagieren miteinander, sobald sie ins Wasser kommen. Bei der Reaktion entsteht Kohlenstoffdioxid – du kennst das aus dem Alltag auch als Kohlensäure im Sprudelwasser.

Die besten LUSH Badebomben

LUSH ist der OG der Badebomben. Kaum ein Unternehmen ist so kreativ bei der Gestaltung der kleinen Badekugeln. Außerdem achtet LUSH darauf, nicht nur Gutes für uns, sondern auch für die Tiere und die Umwelt zu tun. So sind alle Produkte tierversuchsfrei und die Badebomben kommen unverpackt, um Plastikmüll zu vermeiden. Auch bei den Inhaltsstoffen wird auf hohe Qualität und eine verantwortungsvolle Produktionskette geachtet.

Und weil wir so begeistert von den LUSH Badebomben sind, wollen wir dir hier unsere Favoriten vorstellen:

Lord Of Misrule

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von LUSH Deutschland (@lushdeutschland)

Die Badebombe gibt es hier bei LUSH.

Diese Badebombe hüllt dein Bad in zarte Pastellfarben und lässt den ganzen Raum mystisch nach Patchouli und schwarzem Pfeffer duften. Sie ist es absoluter Klassiker und gerade in der kalten Jahreszeit sehr beliebt. Die vegane Badekugel knistert im Wasser und sorgt so für ein belebendes Badeerlebnis.

Twilight

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von LUSH Deutschland (@lushdeutschland)

Die Badebombe gibt es hier bei LUSH.

Auch ein echter Klassiker und einer unserer absoluten Lieblinge ist die Twilight Badebombe. Die Mischung aus ätherischen Ölen kann dabei helfen, Ruhe zu finden und nach dem Bad schneller einzuschlafen. Während sich die Badebombe auflöst, ändert sich die Farbe von der einer untergehenden Sonne hin zu einem dunkleren Ton, bis das Wasser in tiefem Lila schimmert. Dabei duftet sie beruhigend nach Lavendel und Karamell.

Toby’s Magic Cow

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von LUSH Deutschland (@lushdeutschland)

Die Badebombe gibt es hier bei LUSH.

Liebst du es bunt und verspielt, dann ist diese süße Kuh bestimmt genau die richtige Wahl für dich. Legst du sie ins Wasser, zieht sie einen wunderschönen Regenbogen hinter sich her. Dabei hat sie einen süßen Orangenölduft mit einem Hauch von erdigem Patchouli. Knisterbrause ist auch enthalten und macht das Bad so besonders spaßig.

Weitere Badebomben, die du probieren solltest

HERBLIZ Ylang-Ylang CBD Badekugel

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von HERBLIZ Berlin (@herblizberlin)

Die Badebombe gibt es hier bei Douglas oder hier bei Amazon.

CBD ist ein absoluter Trend-Wirkstoff, dem eine entspannende und beruhigende Wirkung nachgesagt wird. Die Badekugel von HERBLIZ enthält CBD, das die Muskeln entspannt und deine Haut vor oxidativem Stress und freien Radikalen schützt. Der süße Ylang-Ylang-Duft belebt die Sinne nach einem anstrengenden Arbeitstag. Kokos- und Avocado-Öl pflegen die Haut während des Bads.

The Body Shop Vanilla Pumpkin Badebombe

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von The Body Shop Official (@thebodyshop)

Die Badebombe gibt es hier bei The Body Shop.

Ist der Herbst deine liebste Jahreszeit, brauchst du diese Badebombe! Sie hat die perfekte Duftkombination aus Vanille, Kürbis, Karamell, Ahornsirup und Mandelmilch. Die vegane Badekugel in Kürbisoptik schäumt wunderbar und taucht das Wasser in ein knalliges Orange. Sie eignet sich vor allem für normale bis trockene Haut.

Anleitung: Badebombe selber machen

Was ist noch schöner, als sich ein entspannendes Bad mit einer sprudelnden Badebombe einzulassen? Richtig: Diese Badebombe vorher auch noch selber machen. Denn ein kleines DIY-Projekt ist eine tolle Ablenkung vom Alltag und lässt dich das folgende Bad noch mehr wertschätzen. Wir erklären dir hier, wie du deine eigene Badebombe selber herstellen kannst.

Ps: Wir haben es auch schon mal ausprobiert und es ist wirklich viel einfacher, als wir es uns vorgestellt hatten.

Das brauchst du:

So funktioniert’s:

  1. Vermenge die trockenen Zutaten (Natron, Zitronensäure-Pulver und Speisestärke) miteinander in einer großen Schüssel. Du kannst hierfür einen Löffel oder deine Hände verwenden. Trage aber unbedingt Einweghandschuhe.
  2. Erwärme das Fett leicht, damit es flüssig wird. Danach mischst du es zusammen mit dem ätherischen Öl in einer Schüssel.
  3. Danach gibst du die flüssigen Zutaten langsam und vorsichtig zu den trockenen Zutaten und verknetest alles gut miteinander. Hierfür kannst du wieder deine Hände (inkl. Einweghandschuhe) verwenden. Das Ganze sollte dann eine leicht feuchte, sandige Konsistenz haben.
  4. Verteile die Masse anschließend auf mehrere Schüsseln, je nachdem, wie viele Farben deine Badekugel später haben soll. Gib in jede Schüssel etwas von der gewünschten Lebensmittelfarbe hinzu, sei hierbei aber sparsam. Danach gut vermengen.
  5. Schichte nun nach und nach die unterschiedlichen Farben in beide Hälften deiner Badekugelformen. Hier kannst du selbst entscheiden, welches Muster deine Badebombe später haben soll.
  6. Sind beide Hälften leicht bis über den Rand gefüllt (sie sollten wirklich voll sein, damit später kein Freiraum in der Kugel ist), drückst du diese mit viel Kraft für ein bis zwei Minuten zusammen.
  7. Danach lässt du die Badebomben in der Form ein bis zwei Tage trocknen. Anschließend die Form vorsichtig lösen und fertig sind die DIY-Badekugeln.

Das beste Badebomben-Set

Naissance Lemon Fizz Badebomben-Set
Das DIY-Badebomben-Set enthält alles, was du zum Herstellen deiner eigenen Badebomben benötigst. Es ist vegan, rein, natürlich und tierversuchsfrei und enthält die ätherischen Öle Zitrone und Rosengeranie plus getrocknete Rosenblüten zum Dekorieren der Badebomben.

Anwendung: Badebombe richtig verwenden

Die Anwendung einer Badebombe könnte einfacher nicht sein. Du musst nicht viel machen, sie übernimmt den Job für dich. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, die Badekugel anzuwenden.

  • Du kannst die Badewanne bis zu Hälfte einfüllen und dann die Badebombe ins Wasser geben. Durch das weiter einfließende Wasser verteilt sich die Badebombe besonders gut in der großen Wanne und du bekommst mehr Schaum.
  • Alternativ kannst du die Badekugel auch erst dann ins Wasser geben, wenn die Badewanne komplett gefüllt ist und du bereits drin sitzt. So kannst du der Badebombe dabei zusehen, wie sie im Wasser umhergleitet und ihr den ein oder anderen Anstoß geben.
Lagere Badekugeln immer – egal ob gekauft oder selbst gemacht – bei Zimmertemperatur und trocken. Nur so halten sie auch lange.

FAQ

Sind Badebomben gefährlich?

Nein, im Grunde sind Badebomben nicht gefährlich und sehr gut verträglich. Du solltest dennoch bei der Verwendung von selbst gemachten und gekauften Badekugeln darauf achten, dass sie mit hochwertigen Inhaltsstoffen hergestellt wurden und so die Haut nicht reizen.

Hast du eine sehr empfindliche Haut, ist Vorsicht geboten. Setze hier lieber auf einen pH-hautfreundlichen Badezusatz wie das Sebamed Vital Dusch- und Schaumbad.

Bedenke außerdem Folgendes: Beim Baden kommt auch dein Intimbereich mit dem Badezusatz in Berührung. Die Vagina hat einen speziellen pH-Wert und der Badezusatz kann diesen schnell aus der Balance bringen. Das wiederum kann Infektionen begünstigen. Sitze deshalb nicht zu lange in der Badewanne, bade dich nicht zu oft und dusche dich nach dem Bad gründlich mit klarem Wasser ab, um die Scheidenflora nicht zu sehr zu irritieren.

Wann muss eine Badebombe ins Wasser?

Hier hast du zwei Möglichkeiten: Du kannst die Badebombe entweder ins Wasser geben, wenn die Badewanne komplett voll ist oder du gibst sie in die halb gefüllte Badewanne, während das Badewasser noch einläuft. In diesem Fall verteilt sich die Badebombe etwas besser und schäumt mehr.

Hast du eine Badebombe, die für ein tolles Muster in der Badewanne sorgt, solltest du sie lieber in die Wanne legen, wenn diese komplett gefüllt ist und kein Wasser mehr nachfließt. Nur so sieht das Muster wunderschön aus.

Wie lange ist eine Badebombe haltbar?

Eine Badebombe ist grundsätzlich mehrere Monate haltbar. Achte hierbei nur darauf, dass du sie trocken und bei Zimmertemperatur lagerst.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von LUSH Deutschland (@lushdeutschland)

Fazit

Eine Badebombe sorgt nicht nur für Entspannung, sie macht das Bad auch zu einem spaßigen Erlebnis. Sie bringt das Badewasser zum Sprudeln, färbt es bunt ein und sorgt für einen umwerfenden Duft. Wir haben dir hier unsere liebsten Badebomben von LUSH und weiteren Brands vorgestellt und dir erklärt, wie du deine eigene Badekugel selber herstellen kannst. Viel Spaß damit in der Badewanne!

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.