Nagelhärter: So bekommst du starke, gesunde Nägel

Fingernagel
Credit: Pexels/Angela Roma

Hast du brüchige Nägel? Join the Club! Wir verraten dir hier die besten Tipps, wie du splitternde, dünne, einreißende Nägel vermeidest. Und dabei darf er natürlich nicht fehlen: der Nagelhärter. Er stärkt und kräftigt die Naturnägel und kann in nur kurzer Zeit für gesundere Nägel sorgen.

Welches die besten Nagelhärter sind und welche Erfahrungen wir gemacht haben, erfährst du hier.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Kyra Piontek
Kyra Piontek

Hi, ich bin Kyra und zeige dir gerne meinen kleinen Beauty-Kosmos. Mit meinen Sommersprossen bin ich der Sunshine des Beauty Report Teams und weiß deshalb genau, wie man einen glowy Beachgirl-Look zaubert.

In meiner Strandtasche immer dabei: UV-Schutz und Bronzing Powder.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Nagelhärter hilft dabei, die Naturnägel zu stärken und sie widerstandsfähiger zu machen.
  • Es gibt verschiedene Arten von Nagelhärtern. Die häufigsten sind Nagelhärter Kuren, Nagelhärter Lacke und Nagelhärter Stifte.
  • Neben dem passenden Nagelhärter solltest du weitere Pflegetipps beachten, um gesunde, starke Nägel zu bekommen.

Die besten Nagelhärter im Check

Nagelhärter Kur: Microcell Nail Repair

Microcell Nagelhärter Kur
Der Nagelhärter von Microcell ist besonders beliebt und sorgt für stärkere Nägel in 2 – 3 Wochen.

Du bekommst den Nagelhärter auch hier bei Douglas.

Die Nagelhärter Kur von Microcell ist der wohl beliebteste Nagelhärter und sorgt für stärkere Nägel in zwei bis drei Wochen. Der Nagelhärter sieht aus wie ein transparenter Nagellack, trocknet schnell und sorgt direkt für eine Schutzschicht auf den Nägeln, sodass diese nicht so schnell abbrechen.

Nach dem zweiten Durchgang solltest du kurz Pause machen, kannst dann aber die Kur jedes Mal anwenden, sobald deine Nägel wieder brüchiger werden sollten. Wir haben die Nagelhärter Kur von Microcell selber ausprobiert und verraten dir weiter unten, welche Erfahrungen wir gemacht haben und ob der Nagelhärter wirklich etwas bringt.

Nagelhärter Lack: Essie Treat Love & Color Nagelhärter

Essie Nagelhärter Lack
Der Nagellack von Essie vereint tolle Farben mit einem Nagelhärter.

Die Essie Nagelhärter Lacke bekommst du auch in weiteren Farben hier bei Douglas.

Möchtest du nicht auf einen schönen Farbnagellack verzichten und deine Nägel trotzdem gleichzeitig stärken, sind die Nagelhärter Lacke von Essie bestimmt die richtige Wahl für dich. Die Lacke gibt es in unterschiedlichen Farben und sie haben eine aufbauende Formel, die die Nägel stärkt. Der Nagellack pflegt mit Kamillenextrakt und Kollagen und soll für stärkere Nägel in nur drei Tagen sorgen.

Auch diesen Nagelhärter haben wir getestet und waren semi-überzeugt. Zwar sorgt der Nagelhärter Lack für stärkere Nägel, doch in drei Tagen ist das nicht geschafft. Es dauert zwei bis drei Wochen, ehe ein Unterschied erkennbar ist. Hier konnte das Herstellerversprechen nicht ganz eingehalten werden. Willst du deine Nägel in eine schöne Farbe hüllen, sie gleichzeitig pflegen und hast etwas Geduld, ist dieser Nagelhärter aber zu empfehlen.

Nagelhärter Stift: ISDIN Si-Nails Nagelhärter

ISDIN Si-Nails Nagelhärter Stift
838 Bewertungen
ISDIN Si-Nails Nagelhärter Stift
Der Nagelhärter Stift hat eine 3-in-1 Wirkung: Reparatur, Schutz und Pflege für Nägel und umliegende Nagelhaut.

Du bekommst den Nagelhärter von ISDIN auch hier bei Douglas.

Auch der ISDIN Nagelhärter Stift wird oft empfohlen, wenn es um einen effizienten Nagelhärter geht. Der Stift spendet Nägeln und Nagelhaut Feuchtigkeit, härtet nach und nach die Nägel und gibt ihnen mehr Widerstandsfähigkeit und fördert das Nagelwachstum.

Laut Hersteller sollen nach 14 Tagen sichtbare Ergebnisse zu erkenn sein. Vor der ersten Anwendung muss der Knopf am Ende des Stiftes 25-mal gedrückt werden. Dann wird der Stift über die gesamte Nagelkontur und Nagelhaut gestrichen. Klick – dann kommt der nächste Nagel.

Was genau ist ein Nagelhärter?

Ein Nagelhärter wird teilweise auch Nagelstärker oder Nagelverstärker genannt und dient vor allem dazu, die natürlichen Nägel stärker zu machen. Seine Inhaltsstoffe pflegen und kräftigen den Nagel und machen ihn so nach und nach gesünder und widerstandsfähiger.

Dabei gibt es unterschiedliche Nagelhärter Arten. Die gängigsten sind Nagelhärter Kuren, Nagelhärter Lacke und Nagelhärter Stifte. Wichtig bei allen Varianten ist es, dass der Nagelhärter über einen gewissen Zeitraum regelmäßig aufgetragen wird, damit eine Veränderung der Nägel stattfinden kann.

Wie wirkt ein Nagelhärter?

Nagelhärter haben in der Regel eine zweifache Wirkung. Erstens sorgen sie (vor allem Nagelhärter in Lackform) für eine Schutzschicht auf dem Nagel, sodass dieser nicht so schnell abbricht. Zweitens pflegen und nähren die enthaltenen Inhaltsstoffe den Nagel und machen ihn nach und nach stärker.

Viele Nagelhärter enthalten zusätzlich den Wirkstoff Formaldehyd, der in die Zellen des Nagels eindringt und hier die Nagelplatte festigt. Nagelhärter mit Formaldehyd sorgen für besonders schnelle Ergebnisse, können aber in einigen Fällen nicht so verträglich sein. Kommt es bei dir nach der Verwendung eines formaldehydhaltigen Nagelhärters zu einer allergischen Reaktion, solltest du diesen so schnell wie möglich entfernen, die Nägel mit einem reinen, natürlichen Öl (Ärganöl, Kokosöl…) beruhigen und anschließend auf einen formaldehydfreien Nagelhärter setzen.

alessandro Sensitive Nail Hardener
Der Nagelhärter Lack ist formaldehydfrei und eignet sich für sensible Haut und Nägel. Die Kur sollte für 6 bis 8 Wochen angewendet werden.

Für wen eignet sich ein Nagelhärter?

Ein Nagelhärter eignet sich für alle, die brüchige und dünne Naturnägel haben. Reißen die Nägel ständig ein, sind besonders instabil und splittern ab, kannst du einen Nagelhärter verwenden, um deine natürlichen Nägel zu kräftigen. Auch wenn du längere Nägel bekommen willst, kann ein Nagelhärter hilfreich sein. Dieser sorgt für starke, gesunde Nägel, die nicht so schnell abbrechen und dadurch länger wachsen können.

Wie wird ein Nagelhärter angewendet?

Die Anwendung eines Nagelhärters kann sich von Produkt zu Produkt unterscheiden. Achte unbedingt auf die Anwendungshinweise des Herstellers und trage den Nagelhärter so auf, wie es in der Anleitung steht. Es ist besonders wichtig, dass du dich an die Hinweise hältst und den Nagelhärter regelmäßig aufträgst. Nur so kannst du mit der Zeit eine Veränderung erkennen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Melanie (@overglowedit)

Unsere Erfahrungen mit dem Nagelhärter

Wir haben den Microcell Nagelhärter zwei Wochen lang getestet. Hier verraten wir dir, wie wir ihn verwendet haben und welche Ergebnisse zu erkennen waren:

Mir wurde der Microcell Nagelhärter von meiner Kosmetikerin nach der Maniküre empfohlen, weil meine Naturnägel nach dem Entfernen der Gelnägel sehr brüchig und dünn waren. Normalerweise verwendet man diese Kur, indem man an zwei aufeinanderfolgenden Tagen den Lack aufträgt und ihn am dritten Tag entfernt. Das Ganze macht man im selben Rhythmus mehrere Male hintereinander, bis man gesunde, starke Nägel hat.

Doch meine Kosmetikerin hat mit empfohlen, jeden Tag eine Schicht des Lacks aufzutragen und das eine Woche lang. Am siebten Tag den Lack entfernen, einen Tag Pause machen und dann das Ganze wiederholen. Und genau das habe ich auch gemacht.

Der Microcell Lack sieht aus wie ein ganz normaler, transparenter Nagellack und bietet direkt eine Schutzschicht, die dem Nagel mehr Halt gibt. Schon nach einer Woche waren meine Naturnägel etwas stärker und kräftiger.

Nach der zweiten Woche war ein deutlicher Unterschied zu erkennen. Meine Nägel waren wieder dicker, gesünder und sind nicht mehr so schnell abgebrochen oder eingerissen. Dadurch werden sie auch länger und ich habe endlich schöne, lange, gesunde Naturnägel. Ich wiederhole die Anwendung alle paar Wochen eine Woche lang, um meine Nägel stark und gesund zu halten.

Nagelhärter: Vorher / Nachher

Vorher / Nachher Nagelhärter

Vorher / Nachher Nagelhärter

5 Tipps für starke Naturnägel

1. Nahrungsergänzung

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sind das A und O für starke Nägel. Ergänzend kannst du aber auch Supplements nehmen, die die Nägel kräftigen. Wir empfehlen dir die Wirkstoff-Kombi Biotin + Zink + Selen. Diese sind nicht nur gut für die Nägel, sondern auch für die Haut und die Haare.

Angebot
Biotin + Zink + Selen Tabletten
Enthalten sind 365 vegane Tabletten, die sich für 1 Jahr zur Daueranwendung eignen.

2. Nagelöl

Nagel und Nagelhaut brauchen eine Extraportion Feuchtigkeit und Pflege, damit sie den Tag über nicht austrocknen oder einreißen. Ein gutes Nagelöl gehört zur Grundausstattung der Nagelpflege und sollte unbedingt regelmäßig verwendet werden, wenn du unter rissigen, brüchigen Nägeln leidest. Wir empfehlen dir aus eigener Erfahrung das Nagelöl von OPI.

OPI Nail & Cuticle Oil To Go
Der Nagelölstift pflegt Nagel und Nagelhaut und kann ganz easy unterwegs mitgenommen werden.

3. Handcreme

Häufiges Händewaschen, Desinfizieren, kalte Winterluft und trockene Heizungsluft trocknen die Hände und die Nägel besonders stark aus. Deshalb ist es so wichtig, dass du regelmäßig eine reichhaltige Handcreme verwendest. Eine gute Handcreme sollte auf jedem Schreibtisch stehen und in jeder Handtasche liegen. Sie spendet nicht nur den Händen und der Nagelhaut Feuchtigkeit, sie pflegt auch die Nägel.

alessandro Cream Rich Handcreme
Diese Creme ist besonders reichhaltig und ist unser absoluter Liebling unter den Handcremes.

4. Nagellackpausen

Gönne deinen kaputten, brüchigen Nägeln hin und wieder mal eine Auszeit. Das heißt: Verzicht mal zwischendurch ein- bis zwei Wochen auf Nagellack und nimm dir regelmäßig Zeit für ein Verwöhnprogramm mit Nagelöl, Handcreme und Handmasken.

5. Regelmäßige Maniküre

Gönne dir regelmäßig eine gründliche Maniküre. Am besten gehst du hierfür zum Profi. Dieser kann dich beraten und dir wertvolle Tipps geben, die deinen Nägeln dabei helfen, dauerhaft gesund zu bleiben. Bist du schon erfahren und traust dir die DIY-Maniküre zu, solltest du dir diese Tipps zu Herzen nehmen:

Fazit

Hast du brüchige, rissige Nägel und willst deine Naturnägel stärken, geht kein Weg um einen Nagelhärter herum. Er ist einfach das effektivste Mittel, Naturnägel zu kräftigen und sie widerstandsfähiger zu machen. Wir haben dir hier die drei besten Nagelhärter vorgestellt, dir von unseren Erfahrungen berichtet und dir weitere Tipps mit an die Hand gegeben, die du beachten solltest, um gesunde, starke Nägel zu bekommen.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.