Handpeeling: So werden deine Hände super weich

Handpeeling
Credit: Pexels/Tatiana

Streichelzart ist hier das Stichwort und anders wollen wir unsere Hände auch nicht haben. Doch durch die ständigen Tätigkeiten, die unsere Hände ausführen, passiert es schnell mal, dass sich Hornhaut bildet, Schüppchen entstehen oder die Haut austrocknet. Um dem entgegenzuwirken und weiterhin schöne Hände zu haben, gibt es Handpeelings.

Wir zeigen dir die effektivsten Handpeelings, ein tolles DIY-Rezept und erklären dir, wie du ein Peeling für die Hand wirkungsvoll anwendest.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Jaike Zobel
Jaike Zobel
Hi, ich bin Jaike. Fachkosmetikerin und Journalistin. „Effortless natural beauty“ ist mein Motto.

Ich liebe es, die natürliche Schönheit zu unterstreichen und dabei an die Umwelt zu denken. Go green with me!

Das Wichtigste in KĂĽrze

  • Ein Handpeeling kannst du entweder fertig kaufen oder ganz einfach zu Hause selber anrĂĽhren.
  • Die regelmäßige Anwendung eines Handpeelings stärkt die Haut der Hände und macht sie butterweich und strapazierfähiger.
  • Wichtig: Verwende nach einem Handpeeling immer eine Handcreme oder Handmaske.

Das beste Handpeeling

Soap & Glory Flake Away Peeling

Jaikes_liebling_Schriftzug

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Soap & Glory (@soapandglory)

Bei Douglas ansehen

Meine große Beauty-Liebe seit meiner Jugend ist definitiv Soap & Glory. Das britische Unternehmen überzeugt mit tollen Produkten, betörenden Düften und günstigen Preisen. Das Flake Away-Peeling eignet sich für den ganzen Körper, Hände und Füße und bringt dir ein kleines Spa-Erlebnis nach Hause. Angereichert mit Sheabutter, Süßmandelöl, Zucker und ein wenig Meersalz eignet es sich für jeden Hauttyp. Pluspunkt: Der einzigartige Soap & Glory-Duft.

Byredo Hand Scrub

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von The Parlour Room™ (@theparlourclovelly)

Bei Douglas ansehen

Minimalistischer, ästhetischer und effektiver geht es nicht. Die Produkte von Byredo haben 2020 einen großen Hype erfahren – und das nicht ohne Grund. Das Handpeeling der Brand ist mit ölbasiertem Salz formuliert und sorgt für zarte, geschmeidige Hände. Du hast die Wahl zwischen vier wunderbaren Düften: Tulpe, Rose, Cashmeran-Aromen und Maiglöckchen-Amber.

Herbivore Botanicals Coco Rose Scrub

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Herbivore Botanicals (@herbivorebotanicals)

Bei Douglas ansehen

Das optimale Peeling für trockene Haut kommt von Herbivore. Das Coco Rose Peeling mit Kokosnussöl, marokkanischer Rose und Sheabutter ist feuchtigkeitsspendend und dabei sehr sanft zur Haut. Du kannst es nicht nur an den Händen, sondern am ganzen Körper anwenden und deine Haut so regelmäßig von abgestorbenen Hautzellen und Ablagerungen befreien.

DIY-Rezept: Handpeeling selber machen

Natürlich kannst du für deine Hände anstelle von gekauften Peelings auch selbst hergestellte Handpeelings verwenden. Rezepte dafür kommen dir auch zugute, wenn dein liebstes Handpeeling leer sein sollte, du aber noch keine Zeit hattest es nachzukaufen. So rührst du ein Handpeeling an:

Du brauchst:

  • 4 EL Zucker oder Totes Meer-Salz
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig

So geht’s:

Gib alle drei Zutaten in eine kleine Schüssel und vermenge sie miteinander, bis dein Peeling eine angenehm cremige Textur hat. Ist das Peeling zu fest, füge ein wenig Wasser hinzu und verrühre alles noch einmal. Wenn du magst, kannst du zusätzlich dein liebstes ätherisches Öl hinzufügen. So wird aus der Anwendung ein kleines Wellness-Erlebnis. Anschließend einfach in den Händen verreiben, ein paar Minuten einwirken lassen und abspülen.

Handpeeling richtig anwenden

Ein Handpeeling kannst du machen, wann immer dir der Sinn danach steht und wie auch immer es dir am besten gefällt. Wir empfehlen Folgendes:

  1. Führe das Handpeeling einmal wöchentlich durch. Am entspannendsten ist es, wenn du dir am Wochenende einen Spa-Abend einrichtest und dir einfach zwei Stunden nur für dich nimmst – Schaumbad, Haarmaske, Gesichtsmaske, Maniküre, Pediküre.
  2. Wende dein Handpeeling direkt in der Badewanne an. Hier kann es noch kurz einwirken, während du weiterhin entspannst. Anschließend kannst du das Peeling einfach in der Wanne abwaschen und sparst somit sogar Wasser.
  3. Peele nicht nur die Handinnen- und AuĂźenseiten, sondern auch zwischen den Fingern und vor allem sanft an der Nagelhaut. So kannst du sie etwas aufweichen und lockern, um dir die anschlieĂźende ManikĂĽre zu erleichtern (wenn du denn eine machst).
  4. Empfehlenswert ist es außerdem, beim Peelen mit dem Daumen Druck auf die Handinnenfläche auszuüben und sie somit leicht zu massieren.
  5. Nach dem Peeling und vor der Maniküre bietet sich eine Handmaske an. Die gepeelte Haut kann die Wirkstoffe der Maske nun sehr gut aufnehmen und die Hände werden intensiv gepflegt.

Wirkung eines Handpeelings

Ein Handpeeling macht deine Hände nicht nur einfach weich, sondern sorgt dafür, dass die Haut, die sie umgibt gesund und belastbar bleibt. Das regelmäßige Peelen der Hände entfernt abgestorbene Hautschüppchen, regt die Zellerneuerung an und sorgt dafür, dass Wirkstoffe von Cremes und Masken besser aufgenommen werden können. So trocknen die Hände nicht mehr so leicht aus und sind strapazierfähiger.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Noor de Groot 🍓 (@queenofjetlags)

Kontraindikationen fĂĽr Handpeelings

Grundsätzlich sind mechanische Peelings für die Hände vollkommen ungefährlich und simpel in der Anwendung. Dennoch solltest du auf folgende Punkte achten:

  • Verzichte auf ein Handpeeling, wenn du Verletzungen, Brandwunden oder Warzen an den Händen hast. Verletzungen könnten wieder aufgehen, brennen oder im Heilungsprozess gestört werden. Warzen hingegen könnten streuen. Lass diese unbedingt ärztlich behandeln!
  • Sei besonders vorsichtig bei erhabenem Narbengewebe. Hast du ausgeprägte Narben an deiner Hand, dann empfiehlt sich ein sanfteres Peeling mit kleinen Körnern. Verzichte auf grobes Salzpeeling.
  • Gehe natĂĽrlich immer sicher, dass du alle Inhaltsstoffe im gekauften oder selbst hergestellten Peeling verträgst, damit es nicht zu allergischen Reaktionen kommt.

Lieber Zucker- oder Salzpeeling?

Peelings für Körper, Hände, Füße und Kopfhaut gibt es mit Zucker oder mit Salz. Doch welche Zutat ist besser? Oder gibt es da gar keinen Unterschied?

Doch. Der größte Unterschied ist dir sicherlich schon bewusst: Die Größe der Peelingpartikel. Denn Zuckerkristalle sind kleiner und feiner als Salzkristalle. Zudem werden die zwei Kristallarten oftmals unterschiedlich kombiniert. Während Zucker gerne mit Ölen oder Butter wie Sheabutter gemischt wird, um intensiv zu pflegen, paart man Salz lieber mit belebenden Wirkstoffen wie Zitrone oder Minze.

Und welches Peeling ist nun besser? Beide sind toll! Wir empfehlen Zuckerkristalle bei trockner und normaler Haut und Salzkristalle bei eher verhornter Haut, die oft bei stark arbeitenden Händen vorkommt.

Fazit

Wir lieben schöne Nägel und ausgiebige Maniküren – ob selber oder vom Profi durchgeführt. Und was da natürlich nie fehlen darf, ist ein reinigendes und anregendes Handpeeling. Mit dieser simplen Anwendung kannst du deine Hände vor dem Austrocknen bewahren (wichtig ist eine anschließende Creme oder Maske!) und auch hier die Anzeichen der Hautalterung mindern.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Danke fĂĽr deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke fĂĽr deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

Skin Care Guide kommt in kĂĽrze

Das E-Book ist in den letzten ZĂĽgen und erscheint bald. Trag dich in die E-Mail Liste ein und erhalte eine kurze Nachricht sobald sobald es da ist.