Sugaring Paste: Rezept zum Selbermachen & Anwendung

Sugaring Paste in Glas

Es ist die wohl sĂŒĂŸeste Enthaarungsmethode: das Sugaring. Die Haarentfernung mit der klebrigen Sugaring Paste lĂ€sst sich selber zu Hause oder aber im Kosmetiksalon durchfĂŒhren.

Willst du das Sugaring selber und in Eigenregie durchfĂŒhren, brauchst du die passende Sugaring Paste. Wo du sie kaufen kannst bzw. wie du sie selber herstellen kannst, erfĂ€hrst du hier. Plus: So wendest du die Zuckerpaste richtig an.

FĂŒr Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom HĂ€ndler.
Kyra Piontek
Kyra Piontek

Hi, ich bin Kyra und zeige dir gerne meinen kleinen Beauty-Kosmos. Mit meinen Sommersprossen bin ich der Sunshine des Beauty Report Teams und weiß deshalb genau, wie man einen glowy Beachgirl-Look zaubert.

In meiner Strandtasche immer dabei: UV-Schutz und Bronzing Powder.

Das Wichtigste in KĂŒrze

  • Sugaring Paste besteht in der Regel aus Zucker, Zitronensaft und Wasser und lĂ€sst sich einfach selber zu Hause herstellen.
  • Alternativ kannst du Sugaring Paste auch fertig kaufen oder die Anwendung im Kosmetiksalon durchfĂŒhren lassen.
  • Mit der Sugaring Paste lassen sich Haare an allen möglichen Stellen des Körpers schnell, einfach und schonend entfernen.

Was ist Sugaring Paste?

Sugaring Paste ist eine spezielle Zuckerpaste, die aus Zucker, Wasser und Zitronensaft besteht. Zusammengemischt ergeben diese Zutaten eine honigartige Masse, die zur Haarentfernung verwendet werden kann. Die klebrige Paste wird auf die Haut gestrichen und anschließend ruckartig abgerissen. Die Haare werden so an der Wurzel herausgerissen und bleiben an der Paste kleben.

Die Haarentfernung mit einer Sugaring Paste ist besonders grĂŒndlich und hĂ€lt mehrere Wochen an. Du kannst das Sugaring in einem Kosmetiksalon vom Profi durchfĂŒhren lassen oder aber dich selber an die Enthaarung mit Zucker wagen. Hier zeigen wir dir die besten Sugaring Pasten zum Kaufen und ein tolles Rezept, mit dem du auch deine eigene Sugaring Paste herstellen kannst. Weiter unten verraten wir dir außerdem, wie das Sugaring ablĂ€uft.

Rezept: Sugaring Paste selber machen

Das brauchst du:

So geht’s:

  1. Alle Zutaten miteinander vermischen
  2. Masse bei mittlerer Hitze in einem Topf erwÀrmen
  3. Etwa 2 Minuten köcheln lassen
  4. Dabei stĂ€ndig rĂŒhren, damit es nicht anbrennt
  5. 10 bis 15 Minuten bei niedriger Hitze oder RestwĂ€rme ziehen lassen und das RĂŒhren nicht vergessen
  6. In ein steriles, verschließbares Einmachglas abfĂŒllen
Die DIY Sugaring Paste ist in dem Einmachglas etwa vier Wochen haltbar. Lagere sie am besten trocken und dunkel.

Video Tutorial: Sugaring Paste selber herstellen

Die beste Sugaring Paste zum Kaufen

Angebot
SĂŒĂŸ Wax Sugaring Paste
  • 449 g
  • Formuliert, um bei bis zu 27° C Umgebungstemperatur zu funktionieren
  • Zur Haarentfernung mit Hand, ohne Vlies

Willst du nicht deine eigenen Sugaring Paste herstellen, kannst du auch eine fertige Zuckerpaste wie diese hier kaufen. Diese Paste eignet sich sehr gut im Sommer bei warmen Umgebungstemperaturen von etwa 27 Grad. Es gibt auch Formulierungen fĂŒr eine Umgebungstemperatur von 21, 24 oder 30 Grad.

Du kannst die Paste mit der Handtechnik verwenden und brauchst keinen Vlies. Wie genau das funktioniert, zeigen wir dir weiter unten.

So funktioniert die Haarentfernung mit Sugaring Paste

Hast du deine gekaufte oder selbst hergestellte Sugaring Paste zur Hand, kann es losgehen. Doch bevor du einfach drauf los sugarst, solltest du dir diese Anwendungsschritte genauestens durchlesen.

Vor der Anwendung

  • Rasiere deine Haare etwa 10 Tage vor dem Sugaring nicht mehr. Sie brauchen mindestens eine LĂ€nge von 0,5 mm. Nur so kann die Sugaring Paste greifen.
  • FĂŒhre etwa ein bis zwei Tage vor dem Sugaring ein Peeling durch. So entfernst du tote Hautzellen und die Sugaring Paste kann die Haare besser entfernen.
  • Vermeide kurz vor dem Sugaring alles, was deine Haut reizen könnte. Dazu zĂ€hlt Sonne, Solarium, Sauna etc.
  • Stelle sicher, dass du keine Verletzungen auf der zu enthaarenden Haut hast. Auch bei Hautkrankheiten solltest du das Sugaring nicht durchfĂŒhren.
  • Desinfiziere deine Haut direkt vor der Anwendung mit einer alkoholhaltigen Lotion.
  • Ein Babypuder entfettet deine Haut direkt vor der Anwendung und die Sugaring Paste kann besser greifen.

WĂ€hrend der Anwendung

Bei der Anwendung hast du die Möglichkeit, die Sugaring Paste nur mit den Fingern aufzutragen oder aber Vliesstreifen zu verwenden. Die Handtechnik wird Flicking genannt. Das solltest du bei beiden Varianten beachten:

Vliesstreifen

  • ErwĂ€rme deine Sugaring Paste in der Mikrowelle oder einem Wasserbad, sodass sie eine flĂŒssige Konsistenz hat.
  • Stelle sicher, dass die Sugaring Paste nicht zu heiß ist, indem du sie zunĂ€chst an einem kleinen Punkt auf deinem Unterarm testest.
  • Hat die Sugaring Paste eine angenehme Temperatur, kannst du die umliegende Haut spannen und die flĂŒssige Paste entgegen der Haarwuchsrichtung mit einem Holzspatel aufstreichen.
  • Anschließend einen Vliesstreifen auf die Stelle legen, glatt streichen und dann ruckartig mit der Wuchsrichtung abreißen.
  • Den Streifen kannst du ĂŒbrigens mehrmals verwenden.

Flicking

  • Nimm ein kleines Bisschen von der Sugaring Paste und reibe sie zwischen den HandflĂ€chen und knete sie, um sie so zu erwĂ€rmen, bis sie elastisch ist.
  • Forme mit der Sugaring Paste einen kleinen Ball zwischen den Fingern.
  • Spanne nun die umliegende Haut und streiche die Sugaring Paste mit den Fingern entgegen der Haarwuchsrichtung auf die Haut.
  • Anschließend die Sugaring Paste mit den Fingern mit der Wuchsrichtung ruckartig abreißen.
  • Danach die Sugaring Paste wieder zwischen den Fingern zu einem kleinen BĂ€llchen formen und das Ganze mehrmals wiederholen.

Nach der Anwendung

  • Sind alle Haare entfernt, braucht deine gereizte Haut Pflege.
  • Verwende eine beruhigende Bodylotion ohne Parfum.
  • Alternativ kannst du auch reines Aloe Vera Gel verwenden. Bewahrst du es im KĂŒhlschrank auf, hat es zusĂ€tzlich einen kĂŒhlenden, erfrischenden Effekt und nimmt der Haut die Rötungen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tami Blake (@sweetandtruesugaring)

Sugaring FAQ

WofĂŒr eignet sich Sugaring?

Sugaring eignet sich in der Regel fĂŒr alle, die sich fĂŒr einige Wochen glatte, haarlose Haut wĂŒnschen. Da es besonders schonend zur Haut ist, kann es selbst bei empfindlicher Haut angewendet werden. Die Sugaring Paste kann im Grunde ĂŒberall dort aufgetragen werden, wo sich Körperbehaarung befindet. Zu den beliebtesten Stellen zĂ€hlen:

  • Achseln
  • Bikinizone
  • Arme
  • Beine
  • Oberlippe
  • Kinn
  • Brust
  • RĂŒcken

Was ist der Unterschied zwischen Sugaring und Waxing?

Der Unterschied zwischen Sugaring und Waxing lĂ€sst sich bereits am Namen festmachen. WĂ€hrend beim Sugaring eine spezielle Zuckerpaste verwendet wird, werden beim Waxing die Haare mit Kalt- bzw. Heißwachs entfernt. Beide Methoden sorgen fĂŒr eine mittelfristige Haarentfernung, die bis zu vier Wochen halten kann.

WÀhrend beim Waxing die Haare aber entgegen der Wuchsrichtung abgerissen werden, geschieht es beim Sugaring mit der Wuchsrichtung. Das hat auch einen Einfluss auf die SchmerzintensitÀt. Das Sugaring tut in der Regel nicht so sehr weh wie die Haarentfernung beim Waxing.

Ist Sugaring schmerzhaft?

Wir wollen ehrlich sein: Ganz schmerzfrei ist die Enthaarung mit der Sugaring Paste nicht. Schließlich reißt du die Haare samt Wurzel ruckartig aus. Trotzdem: Sugaring ist lange nicht so schmerzhaft wie Waxing.

Wie sehr es schmerzt, ist immer von Person zu Person unterschiedlich und kann auch sehr stark davon abhÀngen, welche Körperregion du enthaaren willst. Die Bikinizone beispielsweise ist deutlich schmerzhafter als Arme oder Beine.

Was kostet eine Sugaring Behandlung?

Die Kosten eines Sugarings im Salon hÀngen von der zu behandelnden Hautpartie ab. Du kannst aber ungefÀhr mit 20 bis 60 Euro pro Areal rechnen.

Wie lange hÀlt das Sugaring?

Da die Haare mithilfe der Sugaring Paste an der Wurzel herausgezogen werden, hast du mehrere Wochen etwas von dem Ergebnis. Nach etwa zwei bis vier Wochen wachsen die Haare nach.

Fazit

Die Sugaring Paste ist besonders einfach und schnell hergestellt. Mit ihr lĂ€sst sich die Körperbehaarung schonend und effektiv entfernen, sodass du fĂŒr mehrere Wochen glatte, haarlose Haut hast. Die Zuckerpaste besteht nur aus drei natĂŒrlichen Inhaltsstoffen: Zucker, Zitronensaft und Wasser. Du kannst sie entweder selber herstellen oder fertig kaufen. Außerdem kannst du dich entscheiden, ob du das Sugaring selber zu Hause durchfĂŒhren willst oder es professionell im Kosmetiksalon machen lassen willst.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Danke fĂŒr deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke fĂŒr deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten BeitrÀge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌

đŸ’„ Bereits ĂŒber 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.