Bestes Shampoo für Haare ab 50: Reifes Haar pflegen

Bestes Shampoo für Haare ab 50
Credit: Pexels/cottonbro

Sport, Meditation und andere gesunde, stressabbauende Aktivitäten sollen für mehr Ausgeglichenheit im Alter und besonders in den Wechseljahren sorgen. Doch wie sieht es eigentlich mit den Haaren aus? Was kann hier für die richtige Balance sorgen? Natürlich die passende Haarpflege.

Wir zeigen dir das beste Shampoo für Haare ab 50, erklären dir, warum die spezielle Pflege so wichtig ist und was es über die Haarpflege ab 50 noch zu wissen gibt.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Jaike Zobel
Jaike Zobel
Hi, ich bin Jaike. Fachkosmetikerin und Journalistin. „Effortless natural beauty“ ist mein Motto.

Ich liebe es, die natürliche Schönheit zu unterstreichen und dabei an die Umwelt zu denken. Go green with me!

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit voranschreitendem Alter werden die Haarfollikel schwächer und das Haar braucht mehr Unterstützung
  • Spezielle Haarpflegeprodukte können menopausalen Haarausfall stoppen und die Haarwurzeln stärken
  • Mit der richtigen Pflege ist dann auch kein Kurzhaarschnitt nötig – außer du wünschst ihn dir

Bestes Shampoo für Haare ab 50

Pro-V Hair Biology Meno Balance

preis Leistungs Sieger

Angebot
Meno Balance Shampoo
  • 250 ml
  • Für Haare in den Wechseljahren
  • Vitamin B3 & Weißer Tee

Es ist tatsächlich das beliebteste Shampoo unter den Ü50-Frauen und wird gern weiterempfohlen: Das Meno Balance Shampoo aus der Hair Biology-Reihe von Pantene Pro-V. Angereichert mit Pro-V, Vitamin B3 und weißem Tee pflegt das Shampoo die Haare intensiv, beruhigt die aus dem Gleichgewicht geratene Kopfhaut und spendet viel Feuchtigkeit für tollen Glanz.

Plantur 39 Phyto-Coffein Shampoo

Shampoo für Menopause
  • 250 ml
  • Für feiner werdendes Haar
  • Beugt menopausalem Haarausfall vor

Plantur 39 kennst du schon, hast es aber noch nicht getestet? Dann ist es jetzt an der Zeit. Das seit Jahren bekannte und gern gewählte Shampoo beugt mit Phyto-Coffein hormonbedingtem Haarausfall vor. Der Wirkstoff dringt tief in die Haarwurzel ein und aktiviert sie, um sie zu stärken. Das enthaltene Weizenprotein gibt trockenem Haar seine Geschmeidigkeit zurück und Vitamin B5 macht das Haar voller.

OGX Thick & Full Shampoo

Angebot
Shampoo mit Biotin & Kollagen
  • 385 ml
  • Für feines, dünnes Haar
  • Mit Biotin, Kollagen & Weizenprotein

Im Grunde ist das Thick & Full Shampoo von OGX kein Shampoo speziell für reifes Haar. Es erfüllt aber viele Anforderungen, die das Ü50-Haar hat und ist sehr nährstoffreich. Durch Biotin, Kollagen und Weizenprotein lässt es feines, dünnes Haar schon ab der ersten Anwendung voller aussehen und gibt ihm eine bessere Griffigkeit. Zudem ist das Shampoo sulfat- und silikonfrei und beschwert somit nicht.

Warum braucht reifes Haar spezielle Pflege?

Die Wechseljahre sind für den Körper eine ebenso große Herausforderung wie die Pubertät. Unter anderem bringen sie ab der Lebensmitte auch Haut- und Haarveränderungen mit sich. Dazu zählen Ergrauung, Trockenheit, nachlassendes Volumen und Haarausfall. Haarpflege, die genau auf die Bedürfnisse dieser Haare abgestimmt ist, kann im Nu für Besserung sorgen, das Haar stärken und Haarverlust vorbeugen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Susi Rejano (@susirejano)

Haarpflege ab 50: Die besten Tipps

Mit dem Alter werden die Haare also immer schwächer und somit pflegebedürftiger. Zeit, dass du deine Produkte und Routinen überdenkst und anpasst. Wir haben ein paar tolle Experten-Tipps für dich:

  1. Kopfhautpflege: Dass im Alter die Haare ausfallen, lichter werden und kaum noch nachwachsen, liegt an der Trägheit der Haarfollikel. Deshalb sollten genau diese von dir aktiviert werden. Dabei können dir regelmäßige Kopfhautmassagen, Koffeinshampoos und Kopfhautpeelings helfen. Auch ein spezielles Kopfhauttonikum ist empfehlenswert, um die Durchblutung anzuregen.
  2. Feuchtigkeit: Durch die träger werdenden Haarfollikel kommt es auch zu trockenem Haar. Deshalb solltest du darauf achten, dass deine Haarpflegeprodukte ausreichend Feuchtigkeit spenden und diese im Haar versiegeln, anstatt Feuchtigkeit zu entziehen. Hydratisierende Inhaltsstoffe in Kombination mit proteinhaltigen Wirkstoffen sind die beste Wahl.
  3. Vitamine: Du kannst es an den oben empfohlenen Shampoos sehen: Vitamine sind wichtig für die Haare. Diese kannst du ihnen auf zwei Weisen spenden. Über die Pflegeprodukte und von innen über eine ausgewogene Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel. So werden deine Haare bestmöglich gestärkt.

Expertenmeinung: Das sagt eine Hairstylistin

Wir haben Hairstylistin Victoria Ewig zum Thema „reife Haare pflegen“ interviewt. Das sagte sie uns:

Tatsächlich werden nicht die Haare alt, sondern die Haarfollikel. Die Haare an sich fallen regelmäßig aus und sind deshalb nicht ein Leben lang auf dem Kopf. Die „Alterung der Haare“ findet also eher in der Kopfhaut statt und ist deshalb medizinisch. Hier können Koffein und Minze helfen, um die Durchblutung anzuregen.

Bedenke aber immer: Alle Vorgänge werden im Alter langsamer. Sei deshalb einfach behutsam mit deinen Haaren und lass dich gern professionell im Salon oder von einem Arzt beraten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Grece Ghanem (@greceghanem)

FAQ

Warum werden Haare im Alter strohig?

Im Alter werden sämtliche Vorgänge im Körper langsamer. Das gilt auch für die Produktion von Talg. Talg ist hauteigenes Fett, das im Gesicht, an einigen weiteren Körperregionen und auch auf der Kopfhaut von den Talgdrüsen abgesondert wird und für Schutz vor äußeren Einflüssen und vor Austrocknung sorgt. Der Talg legt sich um das Haar und macht es ganz natürlich geschmeidig.

Wird die Talgproduktion nun mit dem Alter langsamer, führt das zu trockener Kopfhaut und daraufhin zu trockenen und strohigen Haaren. Mit einer dementsprechenden Pflege kannst du strohigem Haar aber auch im Alter gut entgegenwirken.

Warum werden Haare grau?

Genau wie die Talgproduktion lässt auch die Produktion von Melanin im Alter nach. Melanin ist ein Farbpigment, das für die Farbe von Haaren, Haut und Augen verantwortlich ist. Es wird von den sogenannten Melanozyten direkt an der Haarwurzel gebildet. Die Melanozyten bilden zunächst weniger Melanin, bis sie ganz absterben und keine Farbpigmente mehr ins Haar transportieren. Im nachwachsenden Haar wird das fehlende Melanin durch Luftbläschen ersetzt und das Haar erscheint weiß oder grau.

Welche Haarvitamine ab 50?

Shampoos, Masken und andere Haarpflegeprodukte können das Haar gut mit Wirkstoffen versorgen. Dennoch sollte eine tägliche Vitaminzufuhr niemals – und vor allem nicht in voranschreitendem Alter – vernachlässigt werden. Eine ausgewogene Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel können dafür sorgen, dass der Körper mit einem guten Vitaminkomplex versorgt wird.

Vitamin A und der gesamte Vitamin B-Komplex sind essenziell für schönes, gesundes Haar bis ins hohe Alter. Empfehlenswerte Produkte und noch mehr Tipps findest du hier:

Ist Haarefärben im Alter schädlich?

Das Färben der Haare ist im Alter nicht mehr oder weniger schädlich als in jungen Jahren. Intensive Colorationen können immer zu Haarschäden führen, das Haar austrocknen und ein Krebsrisiko mit sich ziehen. Lass dich am besten professionell beraten, wenn du deine grauen Haare abdecken möchtest. Vielleicht kommt für dich ja auch eine sanfte Tönung infrage. Die ist weitaus weniger schädlich.

Ist ein Kurzhaarschnitt im Alter wirklich nötig?

Frauen mit kurzen, grauen Haaren sind keine Seltenheit. Doch muss die Mähne mit dem Alter wirklich kürzer werden? Wir finden: Nein. Der Kurzhaarschnitt dient lediglich dem Kaschieren von lichter werdendem Haar. Fühlst du dich auch in höherem Alter mit langem Haar wohl, dann bleib dabei. Ein toller Tipp für ergrautes, langes Haar ist übrigens ein Silbershampoo. Mit ihm beugst du einem Gelbstich vor und die grauen Strähnen sehen super stylisch aus.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Accidental Icon (@iconaccidental)

Fazit

Spezialshampoos für die Haare ab 50 sind nicht nur bloßes Marketing, sondern tatsächlich wirksam und empfehlenswert. Mit dem richtigen Shampoo kannst du deine Haarwurzeln stärken und auf diese Weise sowohl hormonbedingtem Haarausfall, als auch Austrocknung und sogar der schnellen Ergrauung entgegenwirken. Weiter oben findest du die besten Shampoos für Haare ab 50.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein
back_to_top

Skin Care Guide kommt in kürze

Das E-Book ist in den letzten Zügen und erscheint bald. Trag dich in die E-Mail Liste ein und erhalte eine kurze Nachricht sobald sobald es da ist.