Welleneisen Testsieger: Die Top 3 Welleneisen im Test & Vergleich

Die drei besten Welleneisen im Test

Welleneisen

Du wünschst dir einen messy Beach Waves Look? Mit einem Lockenstab werden deine Locken aber schnell zu „brav“? Dann ist ein Welleneisen genau die richtige Wahl. Es funktioniert super einfach und kreiert schön geschwungene Wellen. Welches die besten Welleneisen sind, was die Welleneisen-Neuheit von ghd alles drauf hat und worauf du bei einem guten Welleneisen achten solltest, erfährst du hier.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Kyra Piontek
Kyra Piontek

hi Ich bin Kyra und zeige dir gerne meinen kleinen Beauty-Kosmos. Mit meinen Sommersprossen bin ich der Sunshine des Beauty Report Teams und weiß deshalb genau, wie man einen glowy Beachgirl-Look zaubert.

In meiner Strandtasche immer dabei: UV-Schutz und Bronzing Powder.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Welleneisen besteht meist aus zwei sich gegenüberliegenden Heizplatten in Wellenform.
  • Mit einem Welleneisen kannst du dir einen messy Beach Look ins Haar zaubern.
  • Bei einem Welleneisen solltest du unter anderem auf die Beschichtung der Heizplatten, die Temperaturregulierung und die Größe der Heizplatten achten.

Das sind die besten Welleneisen im Test

BaByliss C260E Welleneisen

Es ist eines der beliebtesten Welleneisen auf Amazon und auch mich hat das BaByliss Welleneisen aus drei guten Gründen überzeugt: Es hat eine schonende Keramik-Titanium-Beschichtung, drei verstellbare Temperatureinstellungen und ist dank seines 360 Grad Kabels besonders flexibel.

Angebot
BaByliss Welleneisen
1.314 Bewertungen
BaByliss Welleneisen
Das Welleneisen von BaByliss zählt zu den beliebtesten Produkten auf Amazon.
Fakten zum Gerät
  • Amazon’s Choice Produkt
  • Durchmesser: 15 mm
  • Lange und große Platten mit 57 mm x 100 mm
  • Keramik-Titanium-Beschichtung
  • 360° Drehkabel
  • 3 Temperatureinstellungen (60°C- 180°C- 200°C)
  • Isolierte Spitze
  • Bewertung auf Amazon: 4,5 von 5 Sternen
Kundenbewertung

Auf Amazon erhält das Welleneisen von BaByliss durchschnittlich 4,5 von 5 Sterne. Diese Kundin vergibt volle Punktzahl:

„War immer angenervt vom normalen Lockenstab. Es hat ewig gedauert und das Ergebnis war nie richtig zufriedenstellend – trotz teurem Lockenstab. Habe mir daraufhin – aufgrund der guten Bewertungen- diesen hier von BaByliss bestellt und der lohnt sich wirklich! Ich hab vielleicht für meine ganzen Haare 10 Minuten gebraucht, bis ich vom glatten Haar einen Lockenkopf hatte. Bin wirklich sehr begeistert und wurde auch schon auf meine Haare angesprochen“.

Erfahrungsbericht

In meinem Test habe ich das neuste Welleneisen von BaByliss verwendet. Da es dies aber noch nicht auf Amazon oder im Hagel-Shop gibt, habe ich euch das ebenfalls sehr gut bewertete BaByliss C260E Welleneisen vorgestellt.

Das getestete Welleneisen hier ist das Deep Wave Welleneisen von BaByliss. Hier kommt ihr zu dem Produkt auf der Website von BaByliss >

Erster Eindruck

Besonders gut gefällt mir das schöne Design des BaByliss Depp Wave Welleneisens. Die Kombination aus schlichtem schwarz und edlem metallic-kupfer macht sich besonders schön in meinem Styling-Körbchen im Bad. Und auch das Kabel ist extrem lang. Erster Eindruck also top.

Aufheizzeit

Die Aufheizzeit des Depp Wave Welleneisens ist durchschnittlich. Es dauert circa eine Minute, bis es vollkommen heiß und anwendungsbereit ist. Nicht das beste im Test in dieser Hinsicht, aber immer noch voll im Rahmen.

Anwendung

Ich teile meine Haare ab und setze das Welleneisen an der ersten Strähne am Haaransatz an. Langsam arbeite ich mich weiter runter und die erste Strähne ist fertig. Die Haare sind wundervoll gleichmäßig gewellt und richtig voluminös.

Ich Wechsel Strähne für Strähne die Neigung des Welleneisens – erst horizontal, dann vertikal. So bringe ich etwas Leben in die Haare und die Wellen sehen nicht zu eintönig aus. Insgesamt bin ich mit der Anwendung sehr zufrieden. Es funktioniert super einfach und dank der isolierten Spitze, verbrenne ich mir die Finger nicht.

Ergebnis

Auch das Ergebnis gefällt mir besonders gut. Nur die Haarpartie vorne war etwas schwerer zu stylen, da ich hier einen kleinen Pony habe und die Wellen in diesem Bereich nicht so schön aussehen.

Im Großen und Ganzen aber ein toller Look, der viel Volumen bringt und einfach mal was anderes ist.

Fotos vom Test
Ich habe das neuste Welleneisen von BaByliss getestet

Ich habe das neuste Welleneisen von BaByliss getestet

Das Deep Wave Welleneisen von BaByliss überzeugt mit seinem schönen Design

Das Deep Wave Welleneisen von BaByliss überzeugt mit seinem schönen Design

Die Anwendung des BaByliss Welleneisens war besonders einfach

Die Anwendung des BaByliss Welleneisens war besonders einfach

Udo Walz GT 20 100 Welleneisen

Ein Welleneisen, mit dem du gleich zwei verschiedene Looks herstellen kannst. Das Welleneisen von Udo Walz hat zwei Einstellungen: Mit der ersten Einstellung kannst du sanfte, natürliche Wellen kreieren und mit der zweiten bekommst du einen richtigen Lockenkopf mit kleinen, definierten Wellen. Für alle, die sich nicht entscheiden können (oder wollen) genau das Richtige.

Angebot
Udo Walz Welleneisen
86 Bewertungen
Udo Walz Welleneisen
Das Welleneisen von Udo Walz hat eine Keramikbeschichtung und zwei verschiedene Beach Wave Einstellungen.
Fakten zum Gerät
  • 2 Beach Wave Einstellungen für verschiedene Looks
  • 3 Temperatureinstellungen (60°C- 180C°- 200°C)
  • Keramik-Beschichtung
  • Kurze Aufheizphase
  • Flexibles Drehgelenk
  • Mit Plattenverrieglung und Schutzcover
  • Bewertung auf Amazon: 4 von 5 Sternen
Kundenbewertung

4 von 5 Sternen erhält das Udo Walz Welleneisen auf Amazon. Diese Kundin schreibt dazu:

„Das Gerät ist sehr einfach zu bedienen. Die Wellen halten ohne Probleme 3 Tage – egal ob Dutt oder Zopf beim Schlafen. Man hat auch nicht das Gefühl, die Haare würden verbrennen. Ich benutze gerne die größere Welle, weil ich lange Haare habe. Die kleinen Wellen sind Geschmackssache“.

Erfahrungsbericht

Erster Eindruck

Das Welleneisen von Udo Walz sieht auf den ersten Blick gut verarbeitet und hochwertig aus. Die rosa Farbe entspricht vielleicht nicht komplett meinem Geschmack, aber letztendlich kommt es ja eh auf die Leistung an. Das Kabel ist ausreichend lang, in der Hand liegt das Welleneisen aber etwas schwerer als die beiden anderen Geräte in diesem Test. Dies liegt wohl aber auch daran, dass das Udo Walz Welleneisen eine Wendeoberfläche hat, mit der man die Haare grob oder eng wellen kann.

Aufheizzeit

Die Aufheizzeit des Udo Walz Welleneisens ist besonders kurz. In nur wenigen Sekunden leuchtet die Lampe grün und ich kann loslegen. Riesen Plus!

Anwendung

Ich entscheide mich dafür, die Seite mit den flachen Wellen zu benutzen. Um die Seiten zu wechseln, hält man einfach einen Knopf gedrückt und dreht das Gelenk um die eigene Achse. Geht super schnell und einfach und mir gefällt sehr gut, dass man die Wahl zwischen beiden Seiten hat und so verschiedene Looks kreieren kann.

Ich teile meine Haare ab und setze das Welleneisen an der ersten Strähne an. Ich arbeite mich von oben nach unten und setze es nach einigen Sekunden halten immer wieder ein Stück tiefer an. Die Wellen sind sehr dezent und gleichmäßig. Es dauert etwa 20 Minuten, bis ich den kompletten Kopf gestylt habe, denn ich habe sehr langes und volles Haar.

Ergebnis

Mir gefällt das Ergebnis sehr gut. Es ist definitiv mal ein anderer Look, als die braven ordentlichen Locken, die ich mir sonst mit dem Glätteisen oder dem Lockenstab mache. Die Anwendung dauert etwas länger und ist für mich persönlich daher nichts für jeden Tag. Aber ich kann mir den Look perfekt zum Feiern gehen vorstellen. Mit großen Kreolen dazu versprüht man echte J.Lo Vibes, oder nicht?

Fotos vom Test
Das Welleneisen von Udo Walz in unserem Test

Das Welleneisen von Udo Walz in unserem Test

Das Welleneisen von Udo Walz kann flache und tiefe Wellen machen

Das Welleneisen von Udo Walz kann flache und tiefe Wellen machen

Ich habe die flache Seite des Udo Walz Welleneisens getestet

Ich habe die flache Seite des Udo Walz Welleneisens getestet

Remington Curl & Straight Confidence Welleneisen

Das Remington Curl & Straight Confidence Welleneisen hat es natürlich auch in diesen Test geschafft, denn: Man kann mit dem Welleneisen nicht nur Locken machen, sondern die Haare auch glätten. Du brauchst also nur ein Produkt für mehrere Looks. Für Anfänger genau die richtige Wahl – für fortgeschrittene Haar-Freaks wie mich, vielleicht nicht unbedingt die erste Wahl.

Angebot
Remington Welleneisen
1.149 Bewertungen
Remington Welleneisen
Mit dem Welleneisen von Remington kannst du deine Haare nicht nur locken, sondern auch glätten.
Fakten zum Gerät
  • Bestseller auf Amazon
  • 2-in-1 Glätteisen und Welleneisen
  • Keramikbeschichtung angereichert mit antistatischem Turmalin
  • Aufheizzeit: 30 Sekunden
  • Digitales Display mit Temperatureinstellung zwischen 150°C – 230°C
  • Memory-Funktion für deine präferierte Temperatur
  • Automatisches Ausschalten nach 60 Minuten
  • Herstellergarantie: 2 Jahre
  • Bewertung auf Amazon: 4 von 5 Sternen
Kundenbewertung

Auf Amazon erhält das Remington Welleneisen durchschnittlich 4 von 5 Sternen. Eine Kundin schreibt einen langen Erfahrungsbericht dazu und meint:

„Die Lieferung erfolgte schnell, wie man es als Amazon Prime Kunde auch gewohnt ist. Die Verpackung des Remington Curl & Straight Confidence Haarglätter S6606 sieht sehr ansprechend und schön aus. Besonders ansprechend finde ich die roséfarbenen Details. Das 2-in-1 Glätteisen macht alles in Einem einen sehr hochwertigen und gut verarbeiteten Eindruck.

Die Anwendung ist leicht, man muss das Glätteisen lediglich um 180° drehen und durch das Haar gleiten. Besonders gut gefällt mir, dass man während der Benutzung die Spitze des Glätteisens anfassen kann, um die Bewegung sauberer durchzuführen. Vor dem Benutzen muss man drauf achten, dass das Haar gut durchgekämmt ist, da der Mikrokamm durch das Haar gleitet und verhindert, dass die Strähne entwischt.

Andernfalls fällt es schwer, reibungslos durch das Haar zu gleiten, da man ständig die Anwendung abbrechen und neu ansetzen muss. Die 5 Temperatureinstellungen von 150-230°C sind sehr praktisch und können an verschiedenes Haar individuell angepasst werden. Den Ein- und Ausschaltknopf habe ich auf Anhieb nicht gefunden, da er auf der Innenseite versteckt ist – dies gefällt mir weniger gut, da man sich an dem erhitzten Glätteisen leichter verbrennen kann.

Nun zum Ergebnis. Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden, das Ergebnis ist perfekt! Ich habe sehr schöne, kraftvolle Locken hinbekommen, die einfach super aussehen. Auch das Glätten und Stylen von Wellen erfolgt problemlos und zaubert einen schönen Look. Anzumerken ist, dass es etwas Übung erfordert, um ein gutes Ergebnis zu erzielen, und dass das Ergebnis natürlich von der Haarstruktur abhängen kann. Ich habe normales Haar und bei mir hat es einwandfrei funktioniert. Alles in allem bin ich wirklich sehr zufrieden und freue mich auf weitere Anwendungen und hoffe, dass ich mit jedem weiteren Mal ein noch schöneres Ergebnis erzielen kann“.

Erfahrungsbericht

Erster Eindruck

Positiv fällt mir besonders das leichte Gewicht des Remington Curl & Straight Confidence auf. Es ist besonders handlich, hat ein ausreichend langes Kabel und ein flexibles Kabelgelenk. Auch praktisch: Die elektrische Temperaturanzeige, die man mithilfe eines Drehmechanismus verstellen kann.

Auch super finde ich die kleinen Zähne an den Enden der Heizplatten. Diese entwirren während des Glättens bzw. Wellens die Haare gleichzeitig und ich bin gespannt, wie sich das in der Anwendung zeigt.

Aufheizzeit

Die Aufheizzeit des Remington Welleneisens ist mittelmäßig. Nicht so schnell wie das Welleneisen von Udo Walz, aber dennoch deutlich unter einer Minute. Alles in allem also sehr solide.

Anwendung

Schnell wird mir klar, auch wenn das Welleneisen von Remington durch die Wellenform eine etwas andere Optik hat, in der Anwendung unterscheidet es sich nicht groß von einem normalen Glätteisen. An einer Strähne probiere ich, die Haare zu glätten. Es funktioniert einwandfrei und die Haare sind schön glatt.

Nun aber zur wahren Aufgabe: Wellen kreieren. Ich drehe den Remington Curl & Straight Confidence wie ein Glätteisen um die einzelnen Strähnen und merke direkt: So praktisch sind die kleinen Zähne an den Heizplatten zum Entwirren nicht. Oft bleibe ich hängen und muss das Welleneisen erneut ansetzen. Das klaut mir wertvolle Zeit und macht die Haare am Ende weniger smooth und die Locken sehen etwas zerzauster aus, als gewohnt.

Ergebnis

Zusammenfassend muss ich sagen, dass ich etwas mehr von dem Remington Curl & Straight erwartet habe. Es hat jedoch solide Locken gemacht und Vorzüge wie das leichte Gewicht, die verstellbare Temperatur und die elektrische Anzeige rechtfertigen, dass dieses Gerät einen Platz in meinen Top 3 hat. Mit den anderen beiden vorgestellten Welleneisen kann es aber meiner Meinung nach nicht mithalten und landet daher auf Platz 3.

Fotos vom Test
Das Remington Welleneisen hat es ebenfalls in unseren Test geschafft

Das Remington Welleneisen hat es ebenfalls in unseren Test geschafft

Mit dem Welleneisen von Remington kann man die Haare glätten und wellen

Mit dem Welleneisen von Remington kann man die Haare glätten und wellen

So sieht das Ergebnis mit dem Remington Welleneisen aus

So sieht das Ergebnis mit dem Remington Welleneisen aus

ghd Oracle Welleneisen: Die neuste Wellen-Innovation von ghd

Für alle, die bisher an dem Styling von schönen Beach Waves gescheitert sind, gibt es seit Juni 2019 die neuste Locken-Innovation: ein Welleneisen, das wie ein Glätteisen durch die Haare gezogen wird und wundervolle Locken kreiert. Und wer könnte sonst mit so einer unglaublichen Styling-Neuheit um die Ecke kommen, als unser Haar-Guru ghd?!

Das ghd Oracle Styler ist der perfekte Lockenstyler für Anfänger, denn: Er formt in nur einem Zug die perfekte Locke. Du musst dich nicht unnötig verrenken, wenn du dir Wellen stylen willst, sondern ziehst deine Strähnen einfach von oben nach unten durch das Welleneisen und et voilà – simpel und schnell hast du lang anhaltende Wellen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ghd Deutschland (@ghdhairde) am

Wie funktioniert der ghd Oracle?

Das ghd Oracle Welleneisen hat eine U-Form, die in jede Strähne die perfekte Locke zaubert. Du setzt den Styler ähnlich wie ein Glätteisen am oberen Ansatz der Strähne an und ziehst ihn bis zur Haarspitze runter. Je nachdem, wie du das Welleneisen neigst, kannst du die Form der Locke verändern und verschiedene Looks kreieren.

Die Haarsträhne wird in dem U-förmigen Eisen mit den vier Keramik-Heizplatten auf der perfekten Stylingtemperatur von 185 °C erhitzt und anschließend direkt abgekühlt. Dadurch wird die Locke fixiert und hält deutlich länger. Durch die Keramikbeschichtung wird das Haar geschont und Frizz wird vorgebeugt.

Welche Looks kann man mit dem ghd Oracle stylen?

Mit dem ghd Oracle Welleneisen kannst du gleich mehrere Looks kreieren. Es kommt nur darauf an, wie du den Styler neigst. Denn je nach Winkeleinstellung kannst du entweder lockere Beach Waves, große Hollywood Waves, einen eleganten Blow Out Look und vieles mehr stylen.

So kreierst du meine 3 liebsten Looks mit dem ghd Oracle:

Beach Waves

  1. Gebe einen Hitzeschutz in deine Haare.
  2. Deine Haare sollten komplett trocken sein, bevor du sie mit dem Styler behandelst.
  3. Ziehe einen Seitenscheitel.
  4. Nimm eine Strähne von den vorderen Haaren über dem Ohr.
  5. Setze den ghd Oracle am Haaransatz mit dem Logo nach vorne an, schließe ihn und drehe ihn so, dass das Logo vom Kopf weg zeigt. Gleite anschließend durch das Haar bis in die Spitzen.
  6. Wiederhole die Technik bei der nächsten Strähne und platziere den Waver dieses Mal so, dass das Logo nach hinten zeigt.
  7. Wiederhole dies im gesamten Haar, und wechsle die Richtung jedes Mal ab.
  8. Kämme die Locken mit einer Paddle Brush durch, um die Struktur aufzulockern.
  9. Besprühe deine Haare mit etwas Haarspray, damit das Styling länger hält.

Deep Waves

  1. Gebe einen Hitzeschutz in deine Haare.
  2. Deine Haare sollten komplett trocken sein, bevor du sie mit dem Styler behandelst.
  3.  Ziehe einen tiefen Seitenscheitel.
  4. Teile deine Haare ab und klippe sie weg. Beginne bei der Frontpartie.
  5. Platziere den ghd Oracle mit dem Logo nach oben am Haaransatz. Schließe den Waver, drehe ihn so, dass das Logo nach unten zeigt und gleite im Haar nach unten.
  6. Wiederhole diesen Schritt im gesamten Haar.
  7. Kämme die Locken mit einer Paddle Brush durch, um die Struktur aufzulockern.
  8. Besprühe deine Haare mit etwas Haarspray, damit das Styling länger hält, und forme die Locken mit deinen Fingern. Mit einer Haarspange kannst du einen eleganten Hingucker kreieren.

Blow Out

  1. Gebe einen Hitzeschutz in deine Haare.
  2. Deine Haare sollten komplett trocken sein, bevor du sie mit dem Styler behandelst.
  3. Teile das Haar ab und klippe es ab. Beginnt am Hinterkopf.
  4. Platziere den ghd Oracle horizontal mit dem Logo nach oben am Haaransatz und schließe ihn. Drehe ihn vom Kopf weg, sodass das Logo nach außen zeigt, und gleite am Haar entlang.
  5. Wiederhole diese Technik bei der nächsten Strähne. Dieses Mal zeigt das Logo nach unten.
  6. Wirf dein Haar über den Kopf nach vorne und schüttle die Locken aus.
  7. Besprühe deine Haare mit etwas Haarspray, damit das Styling länger hält.

Auf der Webseite von ghd findest du noch weitere Frisuren, die du mit dem ghd Oracle kreieren kannst. Hier kommst du zu den verschiedenen Looks >

Erfahrungsbericht: Das kann der ghd Oracle Styler

Es klingt super einfach: Locken schnell durch den ghd Oracle ziehen, wie bei einem Glätteisen und zack hast du wunderschöne Locken. Aber funktioniert das Ganze auch so simpel, wie es sich anhört? Das wollte ich überprüfen und habe den ghd Oracle Styler selbst getestet.

Erster Eindruck

Mein erster Gedanke, als ich den ghd Oracle das erste Mal in der Hand hatte: Mal wieder ein super hochwertiges Gerät, wie wir es von ghd gewohnt sind. Edles Design, langes, flexibles Kabel aber etwas schwer in der Hand. Mal schauen, wie es sich in der Anwendung unter Beweis stellt…

Aufheizzeit

Okay, das hat mich am meisten begeistert: Ich drücke den Knopf, um das Gerät anzuschalten, und nur wenige Sekunden später macht der ghd Oracle das Geräusch, das angibt, dass der Styler bereits aufgeheizt ist. Ich finde ja schon, dass mein circa fünf Jahre altes ghd Glätteisen sich vergleichsweise schnell aufheizt, aber die Aufheizzeit vom ghd Oracle ist absolut Next Level.

Anwendung

Ich teile meine Haare ab und beginne mit der unteren Haarpartie. Kurz bin ich etwas überfordert, wie rum ich den ghd Oracle halten soll, und setze ihn dann bei der ersten Strähne an. Dank der hochwertigen Keramikbeschichtung gleiten meine Haare durch das Gerät.

Nachdem ich am unteren Ende der Strähne angekommen bin, zeigt sich eine wundervoll geschwungene Locke. „Das war easy“, denke ich und fahre genauso am Rest des Kopfes fort. Ich bin super begeistert, wie schnell und unkompliziert das Styling geht. Ich brauche nicht viel Übung und bin in etwa zehn Minuten mit dem kompletten Haar durch. Ich lasse die Haare kurz etwas auskühlen und fahre dann mit den Fingern leicht durch die Locken.

Ergebnis

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Ich habe bei meinem ersten Versuch alle Locken in die gleiche Richtung gedreht, werde aber beim nächsten Versuch variieren, um einen wilderen Look zu kreieren. Die Locken haben einen super Halt, bleiben den ganzen Tag in Form (ohne, dass ich Haarspray verwendet habe), was mich aber am meisten überzeugt hat, war die schnelle Anwendungsdauer. Bei mir muss es morgens oft schnell gehen und da will ich für mein Haarstyling nicht mehr als 15 Minuten aufwenden.

Von glatt zu lockig in 10 Minuten

Von glatt zu lockig in 10 Minuten

Fazit

Wer auf der Suche nach einem hochwertigen, professionellen und leicht anzuwendenden Welleneisen ist, trifft mit dem ghd Oracle garantiert die richtige Wahl. Allerdings muss man auch sehr tief in das Portemonnaie greifen und knapp 265 Euro für den Styler investieren.

Wo kann man den ghd Oracle kaufen?

Wahrscheinlich habe ich euch jetzt schon den Mund wässrig geredet, doch zwei kleine Haken gibt es bei dem ghd Oracle: Es gibt ihn nur in ausgewählten Friseursalons zu kaufen und er kostet satte 265 Euro. Nicht gerade günstig, aber das sind wir von ghd ja schon gewohnt. Es ist und bleibt eben ein Luxusstylinggerät, das jedoch auch weitaus mehr leistet, als die günstigen Alternativen.

Was ich aber super finde: Man kann den ghd Oracle in einem ghd Partnersalon testen (hier kommst du zu der Übersicht der ghd Partnersalons). So kannst du dich selbst von dem Gerät überzeugen und schauen, ob du damit zurecht kommst. Wenn du dann feststellst, dass es nicht deinen Erwartungen entspricht, hast du wenigstens nicht so viel Geld umsonst ausgegeben.

Ich allerdings war nach dem Testen super begeistert und habe mich entschieden, das Geld zu investieren. Immerhin hat man davon auch mehrere Jahre was und benutzt es fast täglich. Qualität hat halt ihren Preis.

Was ist ein Welleneisen genau?

Ein Welleneisen ist DAS Stylingtool für alle, die sich schöne geschwungene Haare oder messy Beach Waves wünschen. Das elektrische Gerät funktioniert ähnlich wie ein Glätteisen. Zwei sich gegenüberliegende heizbare Platten werden zusammengedrückt, während sich zwischen den Platten eine Haarsträhne befindet, die geformt werden soll. Doch während ein Glätteisen aus zwei ebenen Platten besteht, sind die Platten eines Welleneisens geschwungen.

Je größer die geschwungenen Platten des Welleneisens sind, desto größer werden auch die Wellen im Haar. Zwar kannst du mit einem Welleneisen mit einer bestimmten Technik auch Locken kreieren, im ersten Sinne sind Welleneisen aber dafür geeignet, deinen Haaren Schwung zu verleihen.

Was sollte man beim Kauf eines Welleneisens beachten?

Ein gutes Welleneisen sollte einige Kriterien erfüllen, damit du deine Haare optimal stylen kannst. Auf diese Eigenschaften solltest du also beim Kauf achten:

Heizelement

Eine kontinuierliche Hitzeverteilung ist das A und O bei einem Welleneisen. Schließlich sollen deine Haare gleichmäßig gewellt werden. Beim Heizelement kommt es aber außerdem auf die Plattengröße und die Beschichtung an. Je breiter deine Heizplatten sind, desto dicker können die Strähnen sein, die du wellen willst. Große Platten können dir also eine ganze Menge Zeit sparen, da du mehr Haar auf ein Mal stylen kannst.

Außerdem solltest du auf die Form der Heizplatten achten. Sind die Platten groß geschwungen, werden auch deine Haare große Wellen haben. Eng geschwungene Platten kreieren eher kleine, dichte Wellen.

Eine Keramikbeschichtung ist sowohl bei Glätteisen, als auch bei Welleneisen das Nonplusultra. Zwar haben Geräte mit Keramikbeschichtung meist auch einen höheren Preis, jedoch lohnt sich diese Investition. Keramik ist extrem glatt und leitet die Wärme optimal. Durch die Keramikbeschichtung wird deine Haaroberfläche geschont, die Haare lassen sich perfekt von der Heizplatte entfernen und die äußere Schuppenschicht der Haare wird nicht aufgeraut.

Temperatureinstellung

Viele Welleneisen verfügen nur über eine Temperatureinstellung. Optimal ist es aber, wenn sich die Temperatur des Welleneisens regulieren lässt. Es lohnt sich also, ein Welleneisen mit mehreren Temperatureinstellungen zu kaufen. So kannst du die Temperatur individuell an deine Haare anpassen und sie so schonen. Maximal 200°C sollten vollkommen ausreichen.

Untersuchungen haben übrigens ergeben, dass die optimale Stylingtemperatur für Haare bei 185°C liegt. Bei dieser Temperatur werden deine Haare geschont und brechen nicht so schnell, wie bei einer Temperatur von über 200°C.

Aufheizzeit

Die Aufheizzeit deines Welleneisens entscheidet vor allem darüber, wie schnell du mit deinem Styling loslegen kannst. Je schneller die Aufheizzeit, desto schneller kannst du mit dem Wellen deiner Haare beginnen. Eine kurze Aufwärmzeit kann gerade an Arbeitstagen, an denen du etwas verschlafen hast, ein echter Vorteil sein.  Die meisten Geräte haben mittlerweile eine sehr kurze Aufheizzeit von unter einer Minute.

Kabel

Auch das Kabel ist ein ausschlaggebendes Kaufkriterium bei einem Welleneisen. Es sollte lang genug sein, dass du es flexibel einsetzen kannst. Außerdem ist ein 360 Grad Kabelgelenk von Vorteil, da das Kabel dich so beim Stylen nicht blockiert.

Vergleich: Lockenstab vs. Welleneisen vs. Glätteisen

Hast du mittlerweile auch den Überblick bei der ganzen Vielfalt an Stylingtools verloren? Kein Problem, ging mir auch so. Damit du selbst entscheiden kannst, welches Gerät für das Styling deiner Haare am besten geeignet ist, kommt hier ein kleiner Vergleich zwischen Glätteisen, Welleneisen und Lockenstab.

Glätteisen

Ein Glätteisen hat zwei sich gegenüberliegende glatte Platten, zwischen denen eine Strähne geformt wird. In der Regel wird es dafür verwendet, um die Haare zu glätten, man kann mit einem Glätteisen aber auch ganz einfach Locken formen. Dies macht man, indem man das Glätteisen am Haaransatz einer Strähne ansetzt und das Glätteisen um die eigene Achse dreht, während man die Strähne herunter gleitet. Ein Glätteisen ist also das perfekte Stylingtool für diejenigen, die gleich mehrere Styles mit nur einem Gerät kreieren wollen.

Alles über das Glätteisen und unsere Testsieger findest du hier > 

Lockenstab

Ein Lockenstab ist ein länglicher Stab, um den die Strähne gewickelt und erhitzt wird. Je dicker der Durchmesser des Stabs, desto größer wird auch die Locke. Es gibt gleichmäßige Lockenstäbe oder Lockenstäbe mit einer zylindrischen Form und Lockenstäbe mit oder ohne Fixierclip.

Was du über Lockenstäbe wissen musst, erfährst du hier in unserem Lockenstab Test >

Welleneisen

Während die Locken eines Lockenstabs sich um sich selbst drehen, haben die Wellen eines Welleneisens eine eher geschwungene Form. Mit einem Welleneisen kannst du optimal einen lässigen Beach Look zaubern oder einen wilden Lockenkopf kreieren.

Wie du ein Welleneisen anwendest, erfährst du weiter oben im Artikel >

Unterschied der Stylingtools

Was kostet ein Welleneisen?

Welleneisen gibt es, wie die meisten Stylingtools, in allen verschiedenen Preiskategorien. Luxuswelleneisen, wie das von ghd, können bis zu 300 Euro kosten. Es gibt aber auch gute günstigere Modelle im mittleren Preissegment um die 50 Euro. Die günstigsten Welleneisen, die ich gefunden habe, kosten knapp 20 Euro.

Du solltest aber auf die Qualität des Gerätes achten. Zu günstige Modelle ohne Keramikbeschichtung können das Haar schnell schädigen oder haben eine geringere Lebensdauer. Bei einem Welleneisen lohnt es sich also, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen.

Wo kann man ein Welleneisen kaufen?

Welleneisen sind sowohl online, als auch offline erhältlich. Du kannst sie zum Beispiel in der Drogerie bei dm oder Müller bekommen, oder direkt beim Friseur kaufen. Dort bekommst du eine gute Beratung und eventuell einige Stylingtipps. Online gibt es jedoch die größte Auswahl. Bei Amazon oder im Hagel-Shop habe ich die meisten Modelle gefunden. Bei beiden Onlineshops ist der Versand sehr schnell und die Preise angemessen.

Hier kommst du zu der Auswahl an Welleneisen Bei Amazon.de >

Hier kommst du zu der Auswahl an Welleneisen im Hagel-Shop >

Ist ein Welleneisen schädlich für die Haare?

Grundsätzlich ist natürlich jede Form von Hitzeeinwirkung auf das Haar zum Teil schädlich. Ob nun die UV-Strahlung, der Abgase oder das Welleneisen, wenn du deine Haare nicht richtig pflegst, kann nach und nach Spliss entstehen. Besonders vorteilhaft ist es also, wenn dein Welleneisen verschiedene Temperaturstufen hat. Mute deinem Haar nur so viel Hitze zu, wie nötig.

Um deine Haare optimal auf die Hitze vorzubereiten, solltest du einen guten Hitzeschutz verwenden. Ich schwöre auf die Föhncreme mit Hitzeschutz von Kérastase. Das Kérastase Nutritive Nectar Thermique benutze ich meist in Kombination mit dem Olaplex No. 7 Bonding Oil, das ebenfalls einen guten Hitzeschutz hat. 

Kérastase Nutritive Nectar Thermique, 150 ml
302 Bewertungen
Kérastase Nutritive Nectar Thermique, 150 ml
Die Föhncreme von Kérastase lässt deine Haare schneller trocknen und schützt sie vor der Hitze.

Hier gibt es das Kérastase Nutritive Nectar Thermique auch im Hagel-Shop >

Olaplex Bonding Oil No.7 30ml
156 Bewertungen
Olaplex Bonding Oil No.7 30ml
Das Olaplex No. 7 Bonding Oil pflegt deine Haare intensiv und ist gleichzeitig ein effektiver Hitzeschutz.

Hier gibt es das Olaplex No. 7 Bonding Oil auch im Hagel-Shop >

Hier kommst du zu Douglas, wo es ebenfalls das Olaplex No. 7 Bonding Oil gibt >

Hier kommst du zu unserem großen Olaplex Artikel >

Wie reinige ich ein Welleneisen?

Hin und wieder können Reste von Stylingprodukten am Welleneisen haften bleiben. In extremen Fällen, können sich diese Ablagerungen richtig in das Welleneisen einbrennen.

Du solltest daher drauf achten, dass die Oberfläche des Welleneisens stets gereinigt ist. Um es zu säubern, kannst du das Welleneisen feucht abwischen und anschließend trocknen. Das solltest du aber nur machen, wenn dein Welleneisen auch wirklich abgekühlt ist.

Welche Alternativen gibt es zu einem Welleneisen?

Du bist dir noch nicht ganz sicher, welches Gerät das beste ist, um schöne Wellen in deine Haare zu zaubern? Ein Welleneisen ist sicher eine der besten Möglichkeiten, da es natürliche Wellen kreiert, die deinem Haar einen messy Beach Look geben. Diese vier Alternativen zu einem Welleneisen gibt es außerdem:

  1. Lockenstab: Macht eher Korkenzieherlocken
  2. Glätteisen: Glättet und kann zum Locken der Haare verwendet werden
  3. Kreppeisen: Kreiert kleine Wellen im Zickzack-Look
  4. Lockenwickler: Verzichten auf Hitze und müssen über einen längeren Zeitraum im Haar bleiben

Fazit

Ein Welleneisen ist die perfekte Möglichkeit, wenn du dir unkompliziert Beach Waves zaubern willst. Das wellenförmige Eisen wird ähnlich wie ein Glätteisen verwendet und je nach Plattengröße können die Wellen in deinen Haaren klein und messy oder groß und elegant werden.

Ich habe alle Welleneisen aus diesem Artikel selbst getestet und finde, dass das Produkt mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis das Welleneisen von BaByliss ist. Es hat drei Temperatureinstellungen und eine Keramikbeschichtung und ist auf Amazon für nur knapp 30 Euro erhältlich.

Stellt man den Preis jedoch beiseite, ist der ghd Oracle mein Lieblings-Welleneisen. Die Anwendung ist mit Abstand am einfachsten und das Ergebnis ist unglaublich schön. Mit knapp 265 Euro ist der ghd Oracle aber ein absolutes Luxusgerät und daher wahrscheinlich nicht für jeden die optimale Wahl.

Alles in allem möchte ich auf mein Welleneisen nicht mehr verzichten, da es dem Haar noch mal einen komplett anderen Look gibt, als ein Lockenstab oder ein Glätteisen.

Mail-newsletter
Beauty Newsletter 

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.