Die beste rotierende Warmluftbürste für kurze Haare

Rotierende Warmluftbürste für kurze Haare
Credit: Pexels/cottonbro

Ob mehr Volumen, leichte Wellen oder angedeutete Locken – auch kurzes Haar kann mit dem richtigen Tool individuell gestylt werden. Wir haben uns auf dem Beautymarkt umgeschaut und rotierende Warmluftbürsten für kurze Haare gefunden, die aus jedem Bob eine traumhafte French-Girl-Frisur machen. Plus: Natürlich zeigen wir dir auch, wie du sie richtig anwendest!

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Jaike Zobel
Jaike Zobel
Hi, ich bin Jaike. Fachkosmetikerin und Journalistin. „Effortless natural beauty“ ist mein Motto.

Ich liebe es, die natürliche Schönheit zu unterstreichen und dabei an die Umwelt zu denken. Go green with me!

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine rotierende Warmluftbürste vereinfacht dir das Kreieren von voluminösen Frisuren
  • Bei kurzem Haar ist ein Aufsatz mit geringem Durchmesser besonders empfehlenswert
  • Mit einer kleinen Warmluftbürste kannst du deinen Ansatz „toupieren“, deinen Bob perfektionieren, Locken und Wellen kreieren und sogar deinen Pony stylen

Die besten rotierenden Warmluftbürsten für kurze Haare

Platz 1: BaByliss Big Hair Dual Rotierende Warmluftbürste

Angebot
BaByliss Ionen-Warmluftbürste
  • 2 Bürsten mit weichen Borsten
  • 2 Temperaturen und ein Frischluftknopf
  • 650 Watt

Die BaByliss Big Hair Warmluftbürste eignet sich durch ihre unterschiedlichen Aufsätze für kurze und lange Haare und sorgt dank der integrierten Ionen-Technologie und der Keramikbeschichtung für mehr Glanz und Geschmeidigkeit nach dem Styling.

Fakten zum Produkt
  • Ionen-Technologie für geschmeidigen Glanz und Anti-Frizz-Effekt
  • Spezielles Design für gleichmäßigen Luftstrom
  • 2 Temperaturstufen sowie Kühllufteinstellung
  • 650 Watt starke rotierende Warmluftbürste mit 2 Aufsätzen mit Keramik-Beschichtung (50 mm & 40 mm)
  • Leichtes, kompaktes Design Mit 2,5 m Drehkabel
  • Deutlich mehr Anwendungskomfort durch besonders schmalen Griff
  • 2 Jahre Garantie
Kundenmeinung
Die BaByliss Big Hair Warmluftbürste erhält auf Amazon 4,2 von 5 Sternen. Das schreiben die Kunden:

Diese Bürste hat meine Haarroutine total verändert.
Mit Föhn und Bürste komme ich eher nicht so gut klar, weil mir vom vielen Drehen das Handgelenk immer so wehtut und ich die Arme nach einer Weile auch nicht mehr oben halten kann. Da ist so eine selbstdrehende Bürste natürlich super!
Nach dem Waschen puste ich meine Haare so weit trocken, dass sie nur noch ein bisschen klamm sind, danach teile ich verschiedene Parts ab und pinne alles mit Friseurclips weg, was grade nicht im Weg sein soll. Dann wechsle ich zur Babyliss. Ich nutze momentan die kleinere Bürste und die erste Hitzestufe (die schon ziemlich heiß ist – auf der Kaltstufe dreht sie sich leider auch gar nicht).
Die fertigen Strähnen rolle ich (wenn ich Zeit habe) ein, stecke sie fest und lasse sie abkühlen. Zum Schluss kommt Glanzspray drauf.
Bisher hat sich noch nichts verheddert und wenn man merkt, dass die Bürste eine Strähne mal nicht so gut nimmt, dann muss man sie einfach nochmal besser abteilen und es funktioniert. Ich bin damit ruckzuck fertig und spare Zeit.

Platz 2: Remington Curl & Straight 3-in-1 Ionen Styler

preis Leistungs Sieger

Remington Warmluftbürste
  • 4 Multi-Styler-Aufsätze
  • Mit Ionen-Generator
  • 2 kombinierte Heiz- und Gebläsestufen inkl. Abkühlstufe
  • 800 Watt

Zwar kann der Rundbürstenaufsatz durch seine Breite keine Locken in kurzes Haar zaubern, dafür aber für tolle, voluminöse Looks sorgen – die Locken übernimmt dann der beiliegende Lockenaufsatz.

Fakten zum Produkt
  • 4 Aufsätze (Volumenstyler, Lockenstab, Stylingkonzentrator, Paddlebürste)
  • Mit Ionen-Generator für 90 % mehr Glanz
  • Drehrichtung manuell einstellbar
  • 2 kombinierte Heiz- und Gebläsestufen inklusive Abkühlstufe
  • 800 Watt für schnelle Trocknung und Styling
  • Hochwertige Keramikbeschichtung angereichert mit antistatischem Turmalin
  • 40 mm Rundbürstenaufsatz mit weichen Thermo-Borsten & 30 mm Lockenstab
  • Abnehmbarer Luftfilter
Kundenmeinung
Der Remington Styler erhält auf Amazon 4,4 von 5 Sternen und auf Flaconi 4,7 von 5 Sternen. Das schreiben die Kunden:

Ich benutze die Warmluftbürste jetzt schon seit ein paar Monaten und bin wirklich zufrieden. Es geht super schnell und die Haare sehen aus wie nach dem Friseurbesuch! Kann ich wirklich jedem empfehlen!
Hätte ich mir schon viel früher kaufen sollen. Mit Rundbürste und Föhn war ich immer überfordert, Haare haben sich verheddert, Pony sah furchtbar aus. Mit diesem All in One Gerät klappt das Haare Stylen plötzlich. Benutze je nach Look alle Aufsätze und bin sehr zufrieden. Und diese Ionen Technologie scheint wirklich zu funktionieren, Haare sind seidig glänzend, viel weniger frizzig.

Platz 3: BaByliss Airstyler Trio BAB3400E

Angebot
Babyliss Airstyler Warmluftbürste
861 Bewertungen
Babyliss Airstyler Warmluftbürste
  • 3 austauschbare Aufsätze
  • 2 Geschwindigkeits- und Temperaturstufen
  • 300 Watt

Der minimalistische Airstyler von BaByliss sorgt mit seinen unterschiedlichen Aufsätzen mit Plastikborsten für individuelle Locken- und Wellen-Looks.

Fakten zum Produkt
  • Drei Aufsätze mit Drehfunktion für komfortable Anwendung (24, 19 & 14 mm)
  • Plastikborsten
  • Zwei Geschwindigkeits- und Temperaturstufen
  • Bürstenköpfe sind durch einen Druckknopf drehbar
  • 300 Watt
  • Kabellänge: 2,7 m
Kundenmeinung
Der BaByliss Airstyler erhält auf Amazon 4,3 von 5 Sternen. Das schreiben die Kunden:

Der BaByliss PRO ist der einzige mit wirklich guter kleiner Rundbürste.
Damit gelingt es, das Volumen im Haar zu verdoppeln.
Ich habe sehr kurzes Haar und dafür ist er bestens geeignet.
Ich habe diesen Lockenstab als direkten Vergleich zu dem Dyson Airwrap gekauft. Der Babyliss wird mit verschiedenen Aufsätzen geliefert. Im direkten Vergleich zum Dyson kann ich euch sagen, dass die Locken mit dem Babyliss deutlich schneller zu Formen sind und bei mir 2 Tage gehalten haben. Ich bin begeistert. Die Handhabung ist sehr einfach. Er ist etwas lauter als der Dyson, aber im direkten Vergleich hat eindeutig der Babyliss gewonnen. Besserer Preis, besseres Ergebnis, viel weniger Zeitaufwand beim Stylen , längere Lockenhaltbarkeit. Klare Kaufempfehlung.

Für wen eignet sich eine rotierende Warmluftbürste?

Rotierende Warmluftbürsten – oder auch Rundbürsten im Allgemeinen – eignen sich besonders gut für alle mit feinem Haar und für diejenigen, die viel Freude an voluminösem Hollywood-Haar haben. Außerdem ist die Anwendung einer Warmluftbürste sinnvoll, wenn du deine Haare vor zu hoher Hitze durch Lockenstäbe schützen möchtest – wenn sie zum Beispiel bereits strapaziert und/oder farbbehandelt sind.

Eine Warmluftbürste erreicht in der Regel nur eine Temperatur um die 100 Grad – manchmal 150. Zum Vergleich: Glätteisen und Lockenstäbe können bis zu 230 Grad heiß werden.

Wie funktioniert eine rotierende Warmluftbürste?

Eine Warmluftbürste vereint Föhn und Rundbürste zu einem Tool. Die warme Luft, die das Haar trocknet und stylet wird durch kleine Löcher die Borsten entlang zum Haar transportiert. Gleichzeitig sorgt die Bürste mit ihrer Form für Volumen, Locken oder Wellen und in manchen Fällen für einen zusätzlichen Anti-Frizz-Effekt. Beherrschst du also den Umgang mit einer Rundbürste, dann kannst du auch die rotierende Warmluftbürste sehr gut händeln.

Der rotierende Part des Geräts macht die Anwendung nicht komplizierter, sondern erleichtert sie sogar und entlastet deine Arme. Rotieren die Aufsätze, können sie dein Haar ganz easy aufdrehen und so für noch mehr Volumen und perfektionierte Locken in Rekordzeit sorgen.

Rotierende vs. normale Warmluftbürste: Die Vorteile

Nun gibt es ja ganz schlichte Warmluftbürsten ohne rotierende Aufsätze und anderen „Schnickschnack“ und das ist auch gut so, da es viele Verwender gibt, die lieber auf Gewohnheit und Minimalismus setzen. Dennoch hat die rotierende Warmluftbürste dem herkömmlichen Gerät zwei Dinge voraus, die wir bereits kurz erwähnt haben: Schnelleres Styling und weniger Anstrengung.

Durch das automatische Aufdrehen der Haare auf die rotierende Warmluftbürste sparst du morgens sicherlich zwei, drei, wenn nicht sogar vier Minuten. Klingt nicht nach viel? Wir finden, wenn man verschlafen hat oder ein Morgenmuffel ist, zählt jede Minute. Darüber hinaus sorgt dieser Automatismus dafür, dass du deine Arme bei der Anwendung entlasten kannst und wir wissen alle, wie sehr das Haarstyling in die Arme geht – ein echtes Workout. Deshalb ist auch das ein dicker Pluspunkt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von sophie floyd (@sophfloyd)

Was sollte eine Warmluftbürste für kurze Haare können?

Möchtest du eine Warmluftbürste in kurzem Haar anwenden, solltest du darauf achten, dass der Aufsatz (oder einer der Wechselaufsätze) einen geringen Durchmesser hat. Mit einem kleineren Durchmesser ist das Stylen von Locken und Wellen in Bobs und anderen Kurzhaarfrisuren sehr viel leichter und die Ergebnisse werden schöner.

Vorteil: Die Aufsätze mit geringem Durchmesser eignen sich auch bestens um deinen Pony oder Curtain Bangs in Form zu bringen.

Anleitung: Warmluftbürsten in kurzem Haar anwenden

Die Anwendung deiner (rotierenden) Warmluftbürste hängt ganz von dem Stylingergebnis ab, das du erzielen möchtest. Wir haben hier die wichtigsten Schritte für dich aufgelistet, mit denen du deine kurzen Haare easy stylen kannst:

  1. Achte darauf, dass dein Haar vor der Anwendung einer Warmluftbürste zu etwa 80 Prozent vorgetrocknet ist. Das kann entweder an der Luft geschehen – das ist die haarschonendste Weise – oder mit Hilfe eines Föhns.
  2. Verwende einen Hitzeschutz, um deine Haare auch vor den vergleichsweise geringeren Temperaturen der Warmluftbürste zu schützen und so Frizz, Spliss und Haarbruch zu vermeiden.
  3. Für mehr Volumen am Ansatz und ein perfektes Styling deines Bobs, setzte die Bürste unterm Haar am Ansatz an und fahre sanft mit ihr bis zu den Spitzen durchs Haar. Mit der Kaltluftstufe kannst du den Look fixieren.
  4. Für das Stylen von Wellen oder Locken startest du an den Haarspitzen. Der rotierende Rundbürstenaufsatz dreht die Haarsträhnen automatisch auf und sorgt für den gewünschten Look. Auch hier kannst du mit der Kaltluftstufe alles versiegeln.

Wir haben dir noch ein hilfreiches Video rausgesucht, indem dir Anna von MachMalRosa zeigt, wie sie eine Warmluftbürste in ihrem Bob anwendet:

FAQ

Warmluftbürste oder Lockenstab?

Viele stellen sich die Frage, ob sie lieber zum Lockenstab oder doch eher zur Warmluftbürste greifen sollen. Hier müssen wir dir sagen: Es handelt sich um zwei sehr unterschiedliche Stylingtools. Während der Lockenstab lediglich dafür sorgt, trockenes Haar akkurat in eine wellige oder lockige Form zu bringen, kann die Warmluftbürste das Haar trocknen und gleichzeitig für Volumen und Wellen sorgen – diese sind in den meisten Fällen dann aber größer und weniger definiert.

Ob du nun also die Warmluftbürste oder den Lockenstab wählst, hängt davon ab, welche Looks du dir für deine Haare wünschst und wie viel Zeit du in das Styling investieren möchtest.

Warmluftbürste oder Föhn?

Die bekannte Blowout-Frisur, die gerne beim Friseur gezaubert wird, ist dir sicherlich bekannt. Alles, was es dafür braucht, ist eine Rundbürste und ein Föhn und schon trägst du – mit der richtigen Technik – eine astreine Hollywood-Mähne auf dem Kopf. Für dieses Styling kannst du aber auch direkt zur Warmluftbürste greifen.

Die Warmluftbürste bietet hier mehrere Vorteile. Zum einen ist die Anwendung leichter und weniger anstrengend, da du nur mit einem Tool arbeitest und zum anderen ist diese Vorgehensweise ein wenig haarschonender, da die Luft nicht so intensiv pustet, sondern direkt über die Borsten ins Haar geleitet wird.

Der Vorteil am Föhn ist definitiv die Kontrolle. Du kannst unterschiedliche Rundbürsten anwenden, selbst entscheiden ,aus welcher Richtung die Luft kommen soll und hast sogar die Kaltlufttaste, um im Nachhinein eventuelle fliegende Haare glatt zu föhnen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lea Naumann (@leleberlin)

Fazit

Nicht jedes Stylingtool, das in langem Haar wahre Wunder bewirkt, eignet sich auch für kurzes Haar. Möchtest du also zum richtigen Gerät für Bob und Co. greifen, dann solltest du zum Beispiel darauf achten, dass der Durchmesser des Rundbürstenaufsatzes gering ist oder aber ein zusätzlicher Lockenaufsatz enthalten ist. Je geringer der Durchmesser, desto definierter werden die Locken.

Wir legen dir ein Gerät ans Herz, das gleich beide Aufgaben erfüllen kann: Wellen kreieren und für mehr Volumen sorgen. Und das gelingt am besten mit breiten und kleinen Aufsätzen in Kombination – so wie sie die BaByliss Big Hair Bürste und das Remington-Set vorweisen können.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

back_to_top

Skin Care Guide kommt in kürze

Das E-Book ist in den letzten Zügen und erscheint bald. Trag dich in die E-Mail Liste ein und erhalte eine kurze Nachricht sobald sobald es da ist.