Die beste Reinigungsmilch für besonders sanftes Abschminken

Frau beim Abschminken mit Reinigungsmilch
Credit: Pexels/Vitória Santos

Wir haben mal in unserem Bekanntenkreis herum gefragt und waren erschrocken: Es gibt immer noch einige Leute, die sich das Gesicht mit Handseife oder Duschgel waschen. Ups! An dein Gesicht solltest du nur sanfte Reiniger lassen.

Hast du empfindliche Haut, die schnell zu Trockenheit neigt, solltest du am besten eine Reinigungsmilch verwenden. Diese ist besonders schonend zur Haut. Alles, was du über die Reinigungsmilch wissen solltest, wie du sie richtig anwendest und welches unsere liebsten Produkte sind, erfährst du hier.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Kyra Piontek
Kyra Piontek

Hi, ich bin Kyra und zeige dir gerne meinen kleinen Beauty-Kosmos. Mit meinen Sommersprossen bin ich der Sunshine des Beauty Report Teams und weiß deshalb genau, wie man einen glowy Beachgirl-Look zaubert.

In meiner Strandtasche immer dabei: UV-Schutz und Bronzing Powder.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Reinigungsmilch reinigt die Haut besonders sanft und schonend.
  • Meist sind in einer Reinigungsmilch sehr milde Inhaltsstoffe enthalten, die die Haut nicht reizen.
  • Du kannst deine Reinigungsmilch sowohl am Morgen als auch am Abend verwenden und so die Haut von Schmutz, Talg und Make-up befreien.

Die beste Reinigungsmilch 2021

Testsieger: Babor Gentle Cleansing Milk

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BABOR Cosmetics (@baborofficial)

Die Babor Gentle Cleansing Milk gibt es für etwa 21 Euro hier bei Amazon.

Die Pflegeprodukte von Babor stehen schon seit langer Zeit auf meiner Favoritenliste. Sie sind zwar nicht besonders günstig, konnten aber in meinem Fall bisher immer mit einer sehr guten Pflegewirkung punkten und sind ihr Geld somit (wie ich finde) jeden Cent wert.

Hast du eine sehr sensible und fahl wirkende Haut, kann die Cleansing Milk perfekt für dich sein. Sie reinigt die Haut besonders sanft und gründlich, unterstützt mit ihrem Anti-OX Complex mit Apfelwasser den Eigenschutz der Haut und belebt sie. Was ebenfalls für sie spricht: Die Reinigungsmilch ist vegan, kommt in einer umweltfreundlichen Glasflasche und wurde 100 Prozent klimaneutral produziert.

Preis/Leistung
Verträglichkeit
Reinigung

Naturkosmetik: Lavera Basis Sensitiv Reinigungsmilch

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von lavera Naturkosmetik (@lavera_naturkosmetik)

Die Lavera Basis Sensitive Reinigungsmilch gibt es für etwa 10 Euro im Zweierpack hier bei Amazon.

Gerade bei empfindlicher Haut ist es wichtig, dass du einen Blick auf die Inhaltsstoffe deiner Kosmetikprodukte wirfst. Um die Haut nicht zu reizen, solltest du auf natürliche Inhaltsstoffe setzen und die Finger von Alkohol, Parfum und anderen austrocknenden Stoffen lassen. Am besten verwendest du Naturkosmetikprodukte.

Die Reinigungsmilch von Lavera ist speziell für trockene und sensible Haut geeignet, ist vegan und reinigt die Haut mit Bio Pflanzenwirkstoffen. Bio Aloe Vera und Sheabutter pflegen die Haut sanft und spenden Feuchtigkeit. Auf schädliche Inhaltsstoffe wie synthetische Duft- und Konservierungsstoffe, Silikone, Paraffine oder Mineralöle wird komplett verzichtet. Dabei ist die Reinigungsleistung jedoch nicht ganz so stark wie bei unserem Testsieger weiter oben. Es kann also sein, dass du mit einem Reinigungsgel noch einmal nachwaschen musst.

Preis/Leistung
Verträglichkeit
Reinigung

Für trockene, empfindliche Haut: La Roche-Posay Reinigungsmilch

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von La Roche-Posay International (@larocheposay)

Die La Roche-Posay Reinigungsmilch gibt es für etwa 17 Euro hier bei Douglas.

Auch die Apothekenmarke La Roche-Posay gehört zu unseren Skincare Favoriten. In puncto Performance können die Produkte stets überzeugen und auch die Inhaltsstoffe sind besonders verträglich.

Die Reinigungsmilch von La Roche-Posay entfernt sogar wasserfestes Make-up, ist besonders gründlich und dabei sanft zur Haut. Sie eignet sich besonders gut für empfindliche und trockene Haut, denn sie enthält hautberuhigendes Thermalwasser und die Formel ist pH-neutral und nicht komedogen. Dabei wird auf Seife, Alkohol, Farbstoffe und Parabene verzichtet. Bist du bereit, etwas mehr Geld für einen guten Reiniger auszugeben, können wir dir diese Reinigungsmilch empfehlen.

Preis/Leistung
Verträglichkeit
Reinigung

Bestes Schnäppchen: dm Balea Ultra Sensitive Reinigungsmilch

bestes Schnäppchen logo

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Balea (@dm_balea)

Die dm Balea Ultra Sensitive Reinigungsmilch gibt es für etwa 3 Euro hier bei dm.

Drogerieprodukte können nichts? Von wegen! Wir haben uns mal umgehört, welche Reinigungsmilch in unserem Bekanntenkreis besonders beliebt ist und ein Produkt wurde gleich mehrmals genannt: die dm Balea Ultra Sensitive Reinigungsmilch.

Sie kostet nicht mal drei Euro und punktet mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch die Inhaltsstoffe können sich sehen lassen: kein Parfum, kein Alkohol, keine Farbstoffe, keine Parabene. Dafür ist feuchtigkeitsspendendes Panthenol enthalten, die Reinigungsmilch ist vegan, pH-neutral und verzichtet auch auf Mineralöle und Nanopartikel. Toll für die Haut und die Umwelt. Willst du nicht so viel Geld für deine Skincare ausgeben, ist diese Reinigungsmilch auf jeden Fall einen Versuch wert.

Preis/Leistung
Verträglichkeit
Reinigung

Für was ist eine Reinigungsmilch?

Eine Reinigungsmilch (engl. Cleansing Milk) eignet sich hervorragend zum Reinigen und Abschminken der Haut. Gerade wenn du eine sehr empfindliche Haut hast, ist eine Reinigungsmilch sehr gut, da sie etwas sanfter zur Haut als ein Gelreiniger ist.

Durch die cremige Konsistenz und die oftmals sehr schonenden Inhaltsstoffe ist sie sehr verträglich und vermeidet Hautreizungen beim Abschminken. Oft sind rückfettende und feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe in der Reinigungsmilch enthalten, mit denen die Haut bereits während der Reinigung gepflegt wird. Das kann besonders bei trockener Haut von Vorteil sein. Andere Reiniger oder gar Abschminktücher trocknen die Haut durch Alkohol, Parfum und Co. schnell aus. Eine Reinigungsmilch ist deutlich schonender.

Wie wendet man eine Reinigungsmilch richtig an?

Grundsätzlich hast du zwei Möglichkeiten, eine Reinigungsmilch anzuwenden. Du kannst sie wie ein Gelreiniger ins feuchte Gesicht einmassieren oder mithilfe eines Wattepads auftragen. Letzteres ist gerade unterwegs sehr praktisch, ist jedoch nicht so sanft zur Haut, da die Struktur des Wattepads bei starker Reibung schnell die Haut angreifen kann. Wir empfehlen dir also, die Reinigungsmilch wie folgt anzuwenden:

  1. Befeuchte dein Gesicht mit etwas lauwarmem Wasser (nicht zu heiß).
  2. Gib eine haselnussgroße Menge deiner Reinigungsmilch in die sauberen Hände und verreibe sie leicht, bis sie schäumt.
  3. Verteile die Reinigungsmilch im gesamten Gesicht und massiere sie für etwa 1 bis 2 Minuten sanft ein. Vergiss nicht den Hals, wenn du diesen ebenfalls geschminkt hast.
  4. Wasche die Reinigungsmilch mit lauwarmem Wasser ab.
  5. Nun das Gesicht mit einem Handtuch trocken tupfen (nicht rubbeln), anschließend mit einem Toner reinigen und deine Tages- oder Nachtpflege auftragen.

Wann sollte man eine Reinigungsmilch verwenden?

Du solltest dein Gesicht sowohl morgens als auch abends gründlich reinigen. Daher kannst du deine Reinigungsmilch am Morgen und am Abend verwenden. Trägst du besonders viel Make-up, das eventuell sogar wasserfest ist, kann es aber sein, dass du nicht alles mit einer Reinigungsmilch abbekommst.

In diesem Fall empfehlen wir dir die Double Cleansing Methode, bei der du dein Gesicht mit einem Reinigungsöl und anschließend mit einem Reinigungsgel wäschst. Diese Methode ist besonders gründlich. Morgens kannst du dann weiterhin deine Reinigungsmilch verwenden. Alles zum Double Cleansing und die besten Produkte dafür erfährst du hier:

Welche Vor- und Nachteile hat eine Reinigungsmilch?

Vorteile

  • Für empfindliche und trockene Haut geeignet
  • Die cremige Konsistenz ist besonders sanft zur Haut
  • Oft schonende Inhaltsstoffe, die die Haut nicht reizen
  • Meist pflegende Inhaltsstoffe, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgen
  • Einfache Anwendung am Morgen und/oder Abend

Nachteile

  • Reinigt nicht allzu gründlich, ein Toner sollte anschließend verwendet werden
  • Gerade bei wasserfestem Make-up kann sie unter Umständen nicht effektiv genug reinigen

Reinigungsgel oder Reinigungsmilch?

Was ist besser? Reinigungsmilch oder Reinigungsgel? Nun ja, eine klare Antwort können wir dir nicht geben. Denn wie das bei der Skincare eben so ist, kommt es darauf an, was deine Haut benötigt. Eine Reinigungsmilch ist schonender und sanfter zur Haut, ein Reinigungsgel hingegen reinigt gründlicher.

Hast du empfindliche Haut und trägst gerne Make-up? Dann kann eine Kombination aus beiden gut für dich sein. Reinigungsmilch für die sanfte Reinigung und Pflege am Morgen und Reinigungsgel zum gründlichen Abschminken am Abend.

Tabelle Reinigungsmilch versus Reinigungsgel

5 Tipps zum richtigen Abschminken

  1. Keine Abschmiktücher: Abschminktücher solltest du aus deiner Abschminkroutine verbannen. Die Struktur kann der feinen Haut im Gesicht schnell schaden und oft sind reizende Inhaltsstoffe wie Alkohol oder Parfum enthalten.
  2. Der passende Reiniger: Verwende den Reiniger, der zu deiner Haut passt. Hast du sensible und trockene Haut, solltest du am besten eine Reinigungsmilch verwenden.
  3. Kein heißes Wasser: Zu heißes Wasser greift den Schutzmantel deiner Haut an und trocknet sie schneller aus. Am besten verwendest du lauwarmes Wasser. Plus: Versuche, grobes Abtrocknen mit dem Handtuch zu vermeiden. Besser ist es, das Gesicht sanft abzutupfen.
  4. Toner verwenden: Ein Toner entfernt nach dem Abschminken mit Reinigungsmilch, -öl oder -gel übrig gebliebene Rückstände und nimmt auch Kalk aus dem Wasser von der Haut.
  5. Augenmakeup entfernen: Trägst du wasserfeste Mascara, solltest du deine Wimpern mit einem ölhaltigen Augenmakeup-Entferner und einem Wattepad gründlich reinigen. Hierfür das in dem Entferner getränkte Wattepad einige Sekunden auf das Auge legen, einwirken lassen und anschließend von oben nach unten wischen (nicht reiben).

Fazit

Eine Reinigungsmilch reinigt dein Gesicht sowohl am Morgen als auch am Abend. Sie ist dank ihrer cremigen Textur besonders schonend zur Haut und pflegt sie gleichzeitig. Ist deine Haut schnell gereizt, solltest du auf eine Reinigungsmilch mit natürlichen und milden Inhaltsstoffen setzen. Unsere Favoriten findest du weiter oben.

Doch egal ob Reinigungsmilch, Reinigungsgel, -balsam oder -öl – wichtig ist, dass du dein Gesicht überhaupt jeden Tag gründlich wäschst und von Schmutz, Talg und Make-up befreist. So können deine Poren wieder atmen, du vermeidest Unreinheiten und bekommst ein gesundes, reines Hautbild. Doch bitte, bitte: Nie wieder Handseife oder Duschgel im Gesicht verwenden!

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.