Let’s glow up! – So bekommst du reine Haut

So bekommst du reine Haut Tipps und Tricks Die richtigen Produkte
Credit: iStock/Holubenko Nataliia

So richtig reine Haut scheinen irgendwie immer nur die Gesichter in Magazinen und auf Social Media zu haben oder? Glatt, glowy und dabei kaum geschminkt. Und wenn du sie anschaust sagst du „Das ist sowieso bearbeitet!“ aber denkst dir „Warum kann ich nicht eine solche Haut haben?“.

Du kannst! Nicht alles entsteht durch Bearbeitungsprogramme. Mit der richtigen Reinigung, einer passenden Pflege und einem gesunden Lebensstil kannst du Unreinheiten und Filtern „goodbye“ sagen und in der echten Welt strahlen!

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Jaike Zobel
Jaike Zobel
Hi, ich bin Jaike. Fachkosmetikerin und Journalistin. „Effortless natural beauty“ ist mein Motto.

Ich liebe es, die natürliche Schönheit zu unterstreichen und dabei an die Umwelt zu denken. Go green with me!

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein strahlendes Äußeres geht Hand in Hand mit einem strahlenden Inneren und andersrum
  • Reine, schöne Haut stärkt das Selbstbewusstsein
  • Mit den richtigen Produkten kann reine Haut erzielt und bewahrt werden

Reine Haut von Außen

Die richtige Reinigung und Pflege ist natürlich essentiell für ein reines und gesundes Hautbild. Ich habe dir auf der einen Seite Produkte rausgesucht, die dir dabei helfen Unreinheiten loszuwerden und auf der anderen Seite Produkte, die reine Haut bewahren, damit sie weiterhin rein und gepflegt bleibt.

Reinigung

Die richtigen Produkte gegen Unreinheiten und für reine Haut

Produkte gegen Unreinheiten
Um von fettiger und unreiner Haut zu ebenmäßiger, reiner Haut zu kommen, benötigst du Geduld und die richtigen Produkte, um das Gleichgewicht deiner Haut wieder herzustellen. Die Produkte von Paula’s Choice sind genau das richtige für dich!

Reinigungsgel mit Salicylsäure
Sanft zur Haut, wirksam gegen Pickel und entfernt überschüssigen Talg.

Verwende das Reinigungsgel täglich morgens und abends, um dein Gesicht von Schmutz, Talg und Bakterien zu befreien und es auf die darauffolgende Pflege vorzubereiten.

Gesichtstonic
Bringt die Haut in Balance, gleicht Feuchtigkeitsmangel aus und bekämpft unreine Haut und Mitesser.

Auch das Tonic/Gesichtswasser verwendest du zweimal täglich und zwar direkt nach deinem Reinigungsgel. Es erfrischt, trägt zusätzliche Wirkstoffe auf die Haut und entfernt zudem das im Leitungswasser enthaltene Kalk von deiner Haut.

Gesichtspeeling
Flüssiges Peeling, das sanft entschuppt und sichtbar gegen Pickel & Mitesser wirkt. Es bekämpft unreine Haut und Mitesser und entfernt abgestorbene Hautzellen mit Salicylsäure.

Hast du mit starken Unreinheiten, fettiger Haut und großen Poren zu kämpfen, verwende zweimal pro Woche ein Gesichtspeeling. Aber Achtung! Verwende es nicht öfter, da du die Talgproduktion somit noch mehr anregen würdest und das Gegenteil erzielst!

Reine Haut bewahren
Ist deine Haut rein, möchtest du natürlich, dass das auch so bleibt. Setze dafür am besten auf sanfte, feuchtigkeitsspendende und vitalisierende Produkte. Rose und Hyaluron sind zum Beispiel sehr gute Inhaltsstoffe.

Jaikes_liebling_Schriftzug

Rosenwasser
3.056 Bewertungen
Rosenwasser
Veganes Naturprodukt aus 100% natürlichem Rosenwasser.

Rosenwasser ist hier bei Beauty Report einfach ein absolutes Lieblingsprodukt. Und das nicht ohne Grund. Es wirkt feuchtigkeitsspendend, antioxidativ, nicht-komedogen (das heißt es verstopft die Poren nicht) und ist durchblutungsfördernd. Verwende es als Gesichtswasser zweimal täglich, morgens und abends nach deiner Reinigungsmilch.

Sanfte Reinigungsmilch
1 Bewertungen
Sanfte Reinigungsmilch
Vegane Naturkosmetik. Sanft reinigend und feuchtigkeitsspendend.

Hast du keine großen Hautprobleme, die du bekämpfen möchtest, solltest du immer auf sanfte Reiniger setzen. Am besten eignet sich dafür eine Reinigungsmilch, die du morgens und abends verwendest.

Sanftes Gesichtspeeling
Das Peeling von Rituals ist sanft und natürlich, mit Peeling-Partikeln aus Bambus. Es sorgt für einen tiefengereinigten, frischen Teint, ohne sie zu irritieren.

Natürlich braucht auch reine Haut regelmäßig eine stärkere Reinigung. Dafür empfiehlt sich ein sanftes Gesichtspeeling, das du einmal die Woche vor einer pflegenden Maske anwendest.

Pflege

Die richtigen Pflegeprodukte gegen Unreinheiten und für reine Haut So pflegst du deine Haut richtig

Produkte gegen Unreinheiten

Hast du deine Haut ausgiebig gereinigt, folgt die Pflege. Auch diese solltest du an die Bedürfnisse deiner Haut und ihre Unreinheiten anpassen. Verzichte unbedingt auf dicke und reichhaltige Cremes! Sie verstopfen deine Poren zusätzlich.

Feuchtigkeitscreme
Umfassende Feuchtigkeitsversorgung und zugleich wirksamer Schutz vor zellschädigenden freien Radikalen. Feuchtigkeitsspendende, antioxidative Pflege.

Eine geeignete Creme bei fettiger, unreiner Haut ist immer etwas flüssiger und „dünner“. Sie sollte Feuchtigkeit spenden, ohne zu fetten. Trage sie morgens und abends nach der Reinigung auf.

Angebot
Retinol Serum
In dieser Gesichtspflege trifft Retinol auf pflegende Bio Aloe Vera, Vitamin C, Hyaluronsäure, Kokosnuss & Arganöl. Das Ergebnis: Schutz der Haut gegen freie Radikale, Zellerneuerung in der obersten Hautschicht, Aufbau des Bindegewebes, Steigerung der körpereigenen Kollagenproduktion.

Dein Serum sollte bestenfalls Retinol enthalten. Retinol fördert ein glattes Hautbild, indem es sowohl die Zellbildung in der Oberhaut, als auch die Kollagenproduktion unterstützt. Das Serum kannst du wunderbar abends unter deiner Pflegecreme verwenden. Abends angewendet, kann es über Nacht seine volle Wirkung entfalten.

Clay Mask
Gestresste Haut, die zu Unreinheiten neigt und deren Talg-Regulierung aus der Balance ist? Dagegen ist Heilerde das Patentrezept der Natur.

Verwendest du zweimal pro Woche dein Gesichtspeeling, bietet es sich an, im Anschluss auch eine Maske zu verwenden. Heilerdemasken wirken wahre Wunder! Sie wirken klärend und entzündungshemmend, ohne deine Haut auszutrocknen.

Reine Haut bewahren

Gesichtscreme für reine Haut solltest du an die Witterung und die Jahreszeiten anpassen. Im Winter darf es gern reichhaltiger (also dicker in der Konsistenz) sein, im Sommer und bei Hitze hingegen solltest du auf leichte Feuchtigkeitscremes setzen. Ein großer Favorit von mir ist die Ultra Facial Creme von Kiehl’s.

Vitamin Serum mit Hyaluron
Das Bio Vitamin ACE Serum mit Hyaluron beinhaltet alles, was eine gesunde Haut benötigt. Die antioxidative Wirkung des Serums schützt effektiv vor Radikalen, die deine Haut altern lassen und Pickel hervorrufen. Die Zellstrukturen werden erneuert und die Kollagenbildung gefördert.

Trage morgens und abends außerdem unter deiner Gesichtscreme ein effektives Serum auf. Das Serum hat den Vorteil, dass die enthaltenen Wirkstoffe viel höher dosiert sind, als in Cremes und tiefer in die Haut eindringen können. Somit versorgst und pflegst du deine Haut doppelt. Vitamine und Hyaluron sorgen für einen Feuchtigkeitsspeicher und pralle, strahlende Haut.

Angebot
Pflegende Rosenmaske
Diese Maske versorgt deine Haut mit viel Feuchtigkeit und wichtigen Nährstoffen, damit sie wieder strahlen kann.

Eine Feuchtigkeitsmaske solltest du genau so wie dein Peeling einmal pro Woche verwenden. Rose ist und bleibt eine sehr gute Wahl für strahlende, reine Haut. Du kannst deine Haut schon bald mit einem wunderschönen Rosenblatt vergleichen. Samtig glatt, prall und rosig. 

Sonnenschutz

Hawaiian Tropic Face
Ölfreie Formel mit hochwertigem Schutz vor UVA und UVB Strahlung. Super leicht und sanft zur Gesichtshaut.

Sonnenschutz ist enorm wichtig. Das wird immer und überall gepredigt. Aber leider ist es gar nicht so leicht, eine geeignete Sonnencreme für die Gesichtshaut zu finden. Die meisten Cremes sind zu fettig, kleben und lassen uns glänzen wie Speckschwarten. Die Hawaiian Tropic Sonnencreme für das Gesicht wird das nicht zulassen.

Sie ist super soft, leicht und verschmilzt mit deiner Haut, während sie ultimativen Schutz vor UVA und UVB Strahlen verspricht.

Gut zu wissen: Isabel erklärt dir in ihrem Artikel „UVA und UVB Strahlen: Was war noch mal der Unterschied?“ alles was du zu diesem Thema wissen solltest.

Reine Haut von innen

Deine Ernährung und dein Lebenstil spiegeln sich in deiner Haut wieder. Vitamine, Mineralstoffe und vor allem ganz viel Flüssigkeit sind sehr wichtig, damit du eine reine, ebenmäßige Haut bekommst.

Wasser

Wasser ist der Grundbaustein für gesunde Hautzellen. Somit beginnt eine reine und straffe Haut mit einem aufgefüllten und geregelten Wasserhaushalt. Fehlt dem Körper Flüssigkeit, wird auch das Wasser in den Hautzellen weniger. Es kommt zu Falten und/oder Unreinheiten. Also trinke circa zwei Liter Wasser täglich!

Und es tut mir leid dir das sagen zu müssen, aber Kaffee und Softdrinks zählen nicht. Im Gegenteil. Kaffee entzieht dir sogar Flüssigkeit. Natürlich spricht niemals etwas gegen eine leckere Tasse Kaffee, aber bestelle dir auch ein kleines Wasser dazu.

Grüntee, Matcha, Gerstengras

Angebot
Bio Gerstengras Pulver
Biologisch angebautes, mehrfach kontrolliertes, Gerstengras aus europäischem Anbau.

Was für den einen nach irgendwelchen „modernen Fitnessdrinks“ klingt, ist für mich ein wichtiger Bestandteil meiner Ernährung. Grüntee, Matcha und Gerstengraspulver befinden sich immer in meinem Haushalt und werden täglich im Wechsel getrunken.

Gerstengraspulver gehört zu den gesündesten Lebensmitteln der Welt und sorgt für schöne Haut und gesunde Haare. Matcha und Grüntee stecken voller Antioxidantien, die unsere Zellen schützen. Hast du noch keines dieser Produkte getestet, dann probiere erst einmal Grüntee aus. Der herbe, leicht bittere Geschmack könnte anfangs ungewohnt sein.

Mango, Gurke & Co.

Dass Obst und Gemüse gesund sind, ist wohl jedem klar. Aber es gibt Sorten, über die sich speziell deine Haut riesig freut. Gurken zum Beispiel stecken voller Wasser und enthalten Antioxidantien. Sie sind sozusagen ein sehr milder Grüntee zum essen. Du kannst sie auch schneiden und mit ein paar Spritzern Zitrone in eine Karaffe Wasser geben. Super erfrischend!

Auch die Mango ist ein wahrer Segen für deine Haut. Sie steckt voller Vitamine. Zum Beispiel das enthaltene Vitamin A sorgt für eine schnellere Zellerneuerung und hilft deiner Haut bei der Regeneration. Außerdem bietet Beta-Carotin natürlichen Schutz vor UV-Strahlung. Schneide dir also doch mal eine Mango in deinen Salat. Super lecker und super gesund!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @denzii_ geteilter Beitrag am

Darf ich Schokolade essen?

Zucker in zu großer Menge ist ungesund, ja. Aber ein purer Mythos sind Aussagen wie „Von Schokolade kriegst du Pickel“. Erforscht wurde das ganze schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Durch sogenannte Placebo-Tests mit Aknepatienten konnte man dann im Jahr 1961 vollends widerlegen, dass unsere geliebte Schoki Pickel macht. Also lass dir das nicht mehr einreden 😉

Interessant: Es gibt noch viel mehr Lebensmittel, die wahre „Schönmacher“ sind. Lies alles darüber in Isabels Beauty Story „Diese Lebensmittel machen schön – ein Erfahrungsbericht“.

Sport für schöne Haut

Ausdauersport bei Tageslicht, wie zum Beispiel Radfahren oder Joggen sorgt durch die hohe Sauerstoffzufuhr für rosige Wangen und einen hübschen Teint. Ohnehin wird beim Sport durch eine stärkere Durchblutung die Regeneration der Haut angeregt. Dennoch gilt auch hier: Bitte in Maßen! Zu viel Sport produziert freie Radikale, die Falten begünstigen. Ab einem wöchentlichen Kalorienverbrauch von 3000 wird es kritisch.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ÁLVARO MEL (@meeeeeeeel_) am

Tipps und Tricks gegen Unreinheiten

Tiefenreinigung in 3 Schritten

Ein Besuch bei Kosmetiker*innen kann unglaublich entspannend sein, aber leider auch sehr ins Geld gehen. Schaffst du es nicht monatlich einen Kosmetiktermin wahrzunehmen, dann nimm dir zuhause die Zeit für eine Tiefenreinigung in drei Schritten.

  1. Teebaumöl-Dampf: Kosmetiker*innen bedampfen das Gesicht vor jeder Behandlung, um die Poren zu öffnen und die Haut auf die Behandlung vorzubereiten. Mit Teebaumöl und heißem Wasser kannst du zuhause auch ein kleines „Dampfbad“ für dein Gesicht erschaffen.
    Teebaumöl
    100% unverdünntest Teebaumöl ohne synthetische oder naturidentische Duftstoffe.
    So geht es: Fülle eine Schüssel mit dampfendem Wasser und gib zwei Tropfen Teebaumöl hinzu. Suche dir einen ruhigen Platz, halte dein gewaschenes Gesicht über den Dampf und bedecke Kopf und Schüssel mit einem Handtuch. Nach 5 Minuten sind deine Poren geöffnet und bereit für die Reinigung.
  2. Porenreiniger: Nachdem dein Gesicht bedampft wurde und die Poren geöffnet sind, hast du zwei Möglichkeiten. Entweder du arbeitest mit einem Mitesserheber oder mit einem Porensauger (Bitte versuch darauf zu verzichten mit den Fingern zu arbeiten). Mein absolut liebstes Beauty Tool ist der Porensauger von Anlan.
    Angebot
    Porensauger zum Mitesser entfernen
    Der Sauger verfügt über drei austauschbare Schönheitsköpfe und drei Saugstufen, um unterschiedliche Anforderungen zu erfüllen.
    So geht es: Verwende den Sauger ganz nach deinen Bedürfnissen und der Anleitung. Ich benutze ihn einmal pro Monat für circa 5 Minuten. Hierbei bearbeite ich meine T-Zone (Stirn,Nase,Kinn) auf der höchsten und meine Wangen auf der niedrigsten Stufe. Das Ergebnis ist eine glatte, tiefengereinigte Haut mit befreiten Poren.
  3. Heilerde: Die schon oben erwähnte Heilerdemaske ist ein Klassiker gegen Unreinheiten und kann wunderbar nach der Porenreinigung verwendet werden. Die Wirkstoffe können sich tief in den Poren entfalten und nachhaltig reinigen. Wende sie ganz normal an.

Warum hast du unreine Haut?

Hauttypen

Grundsätzlich werden vier Hauttypen unterschieden. Diese sind sowohl genetisch bedingt, als auch abhängig von Lebensstil und den verwendeten Produkten.

  1. Trockene Haut erkennst du an kleinen Hautschüppchen, Spannungsgefühlen, Austrocknung noch der Reinigung, Juckreiz, eventuellen Rötungen und schnellerer Faltenbildung.
  2. Normale Haut ist der unkomplizierteste Hauttyp. Die Fett-Feuchtigkeits-Balance ist in einem nahezu perfekten Gleichgewicht, Unreinheiten treten kaum auf, die Haut reagiert nicht mit Rötungen auf Inhaltsstoffe, ist robust und hat kleine Poren. Das ist der Hautzustand, den wir alle anstreben und auf den wir mit unseren Produkten hinarbeiten.
  3. Seborrhoe Oleosa ist die fettige Haut, die zu Unreinheiten und Akne neigt. Sie ist erkennbar an ihrem fettigen Glanz, der sich schon kurz nach der Reinigung schnell wieder bildet. Die Poren sind erweitert, oftmals verstopft und Pickel bilden sich vor allem in der T-Zone (Stirn-Nase-Kinn).
  4. Seborrhoe Sicca ist die sogenannte Mischhaut. Hierbei handelt es sich vor allem um Hauttypen, die eine eher fettige T-Zone haben, deren Wangen aber grundsätzlich trocken sind. Natürlich kann die Aufteilung der fettigen und trockenen Stellen auch anders sein.
Hast du trockene Haut könnte dich mein Artikel „Trockene Haut im Gesicht: So behandelst du sie richtig“ interessieren.

Falsche Produkte

Falsche oder zu intensive Produkte können bestimmte Hautzustände verstärken oder hervorrufen. Verwendest du zum Beispiel mit trockener Haut einen Schaumreiniger, der vielleicht sogar Alkohol enthält, trocknest du deine Haut Tag für Tag noch weiter aus. Und verwendest du mit fettiger Haut eine reichhaltige Gesichtscreme, wird dein Hautbild sich nicht klären können.

Viele Kosmetikfirmen bieten extra Linien für besagte unterschiedliche Hauttypen an, die genau auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt sind. Du kannst dich in Parfümerien auch wunderbar beraten lassen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von troye sivan (@troyesivan) am

Lebensstil

Es wird immer und immer wieder gepredigt und vielleicht mögen die ein oder anderen es auch gar nicht mehr hören, aber ein gesunder Lebensstil ist die Basis für schöne, reine, jugendliche Haut.

Das heißt: Täglich mindestens zwei bis drei Liter Wasser und/oder ungesüßten Tee trinken, nicht Rauchen und am besten auch den Alkoholkonsum so weit wie möglich runterkurbeln. Außerdem solltest du viel Gemüse und Obst zu dir nehmen. Ergänzend kannst du auch zum Beispiel auf Kieselerde-Kapseln oder Biotin-Tabletten setzen, die deine Haut zusätzlich stärken.

Auch super wichtig: Fass dir nicht ständig ins Gesicht! Wir alle haben so viele Bakterien an den Händen, die wollen wir nun wirklich nicht ins Gesicht schmieren, auf dass sich Pickel entwickeln.

Fazit

Der Weg zu reiner Haut klingt kompliziert und freudlos, aber das Gegenteil ist der Fall. Ein gesunder Lebensstil ist die Basis und sollte doch sowieso angestrebt werden.

Ich fühle mich super wohl, wenn ich meine Beauty Routine anwende, meinen Grüntee trinke und weiß, dass ich meiner Haut und allgemein meinem ganzen Körper etwas Gutes tue. Und anschließend in den Spiegel zu schauen, reine Haut zu sehen und tagsüber keine Foundation verwenden zu müssen ist jede Bemühung wert. Dennoch soll gesagt sein: Ein paar Pickel sind kein Beinbruch. Keine Sorge! 🙂

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 7

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.