Aloe Vera gegen Pickel: So hilft das Gel gegen Unreinheiten & Akne

Frau benutzt Aloe Vera gegen Pickel
Credit: Pexels/Polina Tankilevitch

Pickel, Unreinheiten und Akne können einem ganz schön zusetzen. Willst du deine Pickel bekämpfen, musst du das aber nicht mit der Chemiekeule machen, sondern kannst auch zu einem natürlichen Hausmittel greifen: dem Aloe Vera Gel.

Aloe Vera kann effektiv gegen Pickel helfen und deine Hautgesundheit im Allgemeinen fördern. Wie genau es wirkt, welches das beste Aloe Vera Gel ist, wie du es auch selber machen kannst und wie du es anwendest, erfährst du hier.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Kyra Piontek
Kyra Piontek

Hi, ich bin Kyra und zeige dir gerne meinen kleinen Beauty-Kosmos. Mit meinen Sommersprossen bin ich der Sunshine des Beauty Report Teams und weiß deshalb genau, wie man einen glowy Beachgirl-Look zaubert.

In meiner Strandtasche immer dabei: UV-Schutz und Bronzing Powder.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Gel der Aloe Vera Pflanze spendet der Haut nicht nur viel Feuchtigkeit, es wirkt auch entzündungshemmend und wundheilend.
  • So kann es sehr gut gegen Pickel, Unreinheiten und sogar Akne helfen.
  • Aloe Vera Gel kannst du äußerlich auf die Haut geben und innerlich zu dir nehmen. Wie du es genau anwenden kannst, haben wir dir weiter unten erklärt.

Das beste Aloe Vera Gel gegen Pickel

Reines Aloe Vera Gel in Bioqualität

Soena Naturals Aloe Vera Gel
  • 250 ml
  • 100 % Bio Aloe Vera
  • Tierversuchsfrei, ohne Duftstoffe, Alkohol, PEGs, Parabene und Silikone

Das Aloe Vera Gel stammt zu 100 Prozent aus kontrolliert biologischem Anbau und hat einen Saftgehalt von 96 Prozent. Es wird direkt aus der Aloe Vera Pflanze hergestellt und nicht (wie viele andere Hersteller es machen) aus einem Aloe Vera Konzentrat oder Pulver.

Außerdem verzichtet das Aloe Vera Gel auf unnötige und schädliche Inhaltsstoffe wie Alkohol, Duftstoffe oder PEGs. Es ist Made in Germany, tierversuchsfrei und kommt in einer Flasche mit Pumpspender aus 100 Prozent recyceltem Material. Bei einem Preis von knapp 17 Euro für 250 Milliliter kann man nichts Nachteiliges zum Preis-Leistungs-Verhältnis sagen.

Pures Aloe Vera Gel

bestes Schnäppchen logo

ISUDA Aloe Vera Gel
  • 250 ml
  • 100 % pures Aloe Vera Gel
  • Ohne Alkohol, Farbzusätze, Duftstoffe, Parabene und Sulfate

Steht für dich die Bioqualität deines Aloe Vera Gels nicht an erster Stelle, können wir dir auch das ISUDA Aloe Vera Gel empfehlen. 250 Milliliter kosten hier nicht mal 10 Euro und auch hier bekommst du 100 Prozent pures Aloe Vera Gel. Auf schädliche Inhaltsstoffe wie Alkohol, Duftstoffe oder Farbzusätze wird auch hier verzichtet.

Was ist Aloe Vera?

Aloe Vera ist eine Pflanze – eine Wüstenpflanze genau genommen. Ursprünglich wächst sie in tropischen und subtropischen Regionen, lässt sich aber auch sehr oft in heimischen Wohnzimmern finden, da sie als sehr unkomplizierte und pflegeleichte Zimmerpflanze gilt. Sie gilt schon seit je her als Heilpflanze und wird auch aus „Pflanze der Unsterblichkeit“ oder „Quelle ewiger Jugend“ bezeichnet.

Die Aloe Vera Pflanze besteht zu 98,5 Prozent aus Wasser und schafft es, in ihren Blättern mehrere Monate lang Wasser zu speichern, sodass sie auch längere Dürren überleben kann. Das in den Blättern enthaltene Gel der Aloe Vera Pflanze ist in der Kosmetik sehr beliebt, gerade aufgrund der feuchtigkeitsspendenden und feuchtigkeitsspeichernden Eigenschaften. Nebenbei enthält es zahlreiche Nährstoffe, Vitamine, Fettsäuren, Anthrachinone, Enzyme, Mineralstoffe und Aminosäuren, alles ungemein gut für unsere Haut – besonders bei Unreinheiten und Akne.

Wie wirkt Aloe Vera gegen Pickel und Akne?

Das Gel der Aloe Vera Pflanze enthält viele Vitamine, Mineralien und Spurenelemente und kann die Haut so mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen nähren. Hinzu kommt ihre feuchtigkeitsspendende Wirkung, die die Hautbarriere stärkt und so nach und nach für eine gesündere Haut sorgt.

Aloe Vera hat aber auch entzündungshemmende antibakterielle Eigenschaften und kann so sehr gut gegen Pickel, Unreinheiten und sogar Akne eingesetzt werden. Während viele Kosmetikprodukte reizende Chemikalien beinhalten, ist Aloe Vera Gel ein natürliches Mittel, das die Haut beruhigt und Irritationen entgegenwirkt.

Außerdem wirkt das Gel wundheilungsfördernd und kann so auch mit der Zeit Akne lindern, Pickel verschwinden lassen und Infektionen und Rötungen mindern. Hinzu kommt, dass das Gel besonders leicht auf der Haut ist, schnell einzieht und nicht die Poren verstopft.

Vor- und Nachteile von Aloe Vera

Vorteile

  • Wirkt entzündungshemmend und antibakteriell und lindert so Pickel
  • Hat wundheilende Eigenschaften und unterstützt die Regeneration der Haut
  • Beruhigt die Haut und lindert Juckreiz, so kratzt und pulst du weniger an Pickeln
  • Zieht schnell ein und verstopft die Poren nicht
  • Spendet Feuchtigkeit und stärkt so die Hautbarriere
  • Kann auch für viele weiter Zwecke verwendet werden (Haarpflege, After Shave…)

Nachteile

  • Kostet Geld bzw. muss selber hergestellt werden

Wie wende ich Aloe Vera gegen Pickel an?

Aloe Vera kannst du sowohl innerlich als auch äußerlich anwenden. Hast du sehr starke Unreinheiten oder Akne, lohnt es sich, beide Anwendungsmethoden miteinander zu kombinieren. Bei vereinzelten Pickeln oder leichten Unreinheiten reicht aber meist die äußerliche Anwendung.

Äußere Anwendung

Zur äußeren Anwendung von Aloe Vera gibt es verschiedene Möglichkeiten. Welche du wählst, ist ganz dir überlassen und absolut Geschmackssache. Hier stellen wir dir drei Methoden vor.

  1. Aloe Vera Gel pur: Trage das pure Aloe Vera Gel (gekauft oder selbst hergestellt) entweder punktuell auf deine Pickel oder auf das gesamte Gesicht. Du merkst, es zieht schnell ein und fühlt sich nicht schwer auf der Haut an. Du kannst es morgens oder abends verwenden, solltest es jedoch täglich benutzen, damit es auch wirklich gegen die Pickel hilft.
  2. Aloe Vera Maske: Etwa einmal die Woche kannst du auch eine reichhaltige Aloe Vera Maske verwenden. Vermische dafür 2 EL Aloe Vera Gel + 1 EL Speisequark + 1 EL Honig. Der Honig wirkt zusätzlich antibakteriell und entzündungshemmend und Speisequark kühlt und beruhigt die Haut und kann die Rötungen nehmen. Die Masse auf das gesamte Gesicht auftragen und etwa 20 bis 30 Minuten einwirken lassen. Danach gründlich abspülen.
    Tipp: Wenn du vorher dein Gesicht bedampfst, öffnen sich die Poren besser und die Maske kann intensiver wirken.
  3. Aloe Vera Creme: Hast du keine aktiven Pickel, sondern willst Pickeln und Unreinheiten täglich vorbeugen, kannst du auch eine Aloe Vera Creme als Tagespflege verwenden. Willst du wissen, welche Aloe Vera Creme die beste ist, dann lies dir auch diesen Artikel durch:

Innere Anwendung

Aloe Vera lässt sich auch innerlich aufnehmen. Welche Möglichkeiten du hast, erfährst du hier.

  1. Aloe Vera Saft: Aloe Vera Saft kannst du im Reformhaus oder hier online kaufen. Er eignet sich hervorragend als Detox Saft und kann auf Dauer auch deine Hautgesundheit fördern. Achte nur darauf, dass der Aloe Vera Anteil relativ hoch ist und der Saft nicht zu viele Zusatzstoffe enthält. Besonders gut schmeckt er in Joghurt oder Smoothies.
  2. Aloe Vera Kapseln: Schnell und effektiv kannst du Aloe Vera auch in Form von Kapseln zu dir nehmen. Diese kannst du entweder in der Apotheke, der Drogerie oder hier online kaufen. Bei täglicher Einnahme versorgst du deinen Körper mit den wichtigen Inhaltsstoffen der Aloe Vera Pflanze und kannst deine Hautgesundheit langfristig verbessern.

Aloe Vera Gel gegen Pickel selber machen

Willst du dein eigenes Aloe Vera Gel ernten, kannst du das einfach und schnell machen. Voraussetzung ist, dass du zu Hause eine mindestens 3 Jahre alte Aloe Vera Pflanze mit minimum 12 Blätter hast. Du kannst aber auch einzelne Aloeblätter hier online kaufen. Und so gehst du vor.

Das brauchst du:

  • Aloe Vera Blatt
  • Scharfes Messer
  • Glas oder Becher
  • Löffel
  • Verschließbares Gefäß

So geht’s:

  • Schneide eines der äußeren, unteren Blätter deiner Aloe Vera Pflanze so nah an der Basis wie möglich mit einem scharfen, sterilen Messer ab.
  • Stelle das Blatt mit der Schnittfläche nach unten in ein Glas, damit das giftige Aloin (gelber Saft) herauslaufen kann. Lass es für etwa 60 bis 90 Minuten hier stehen.
  • Danach schneidest du noch mal etwa 2 cm unten ab und säuberst die Schnittfläche mit etwas Wasser.
  • Nun kannst du das Blatt längs aufschneiden und das Gel freilegen. Mit einem sterilen Löffel kannst du nun das Gel herausscharben. Alternativ kannst du auch ein sauberes Messer verwenden.
  • Das herausgelöste Gel gibst du in ein steriles, verschließbares Gefäß. Wenn du fertig bist, kannst du das Gel im Kühlschrank aufbewahren. Hier hält es sich etwa eine Woche.

5 weitere Hausmittel gegen Pickel und Akne

  1. Teebaumöl: Teebaumöl ist eines der bekanntesten Hausmittel gegen Pickel. Es wirkt antibakteriell und antiseptisch und wird punktuell auf die Pickel aufgetragen. Willst du mehr zu dem Thema erfahren, lies dir auch diesen Artikel durch.
  2. Zink: Zink gilt ebenfalls als Heilmittel bei Akne und Pickeln. Zum einen reguliert eine Zinksalbe die Talgproduktion der Haut und zum anderen hat sie eine wundheilende Wirkung. Alles über Zinksalbe und wie du sie richtig gegen Pickel verwendest, erfährst du auch in diesem Artikel.
  3. Kamille: Die Kamille wirkt desinfizierend und hilft, Entzündungen zu bekämpfen. Wir empfehlen dir ein Kamille-Dampfbad. Einfach 2 – 4 Teebeutel Kamillentee in eine Schüssel mit 1 L heißem Wasser geben und das Gesicht mit einem Handtuch über dem Kopf etwa 15 Minuten bedampfen lassen. Das öffnet die Poren und wirkt ausreinigend. Danach noch eine Gesichtsmaske mit Aloe Vera und deiner Haut geht es wieder richtig gut.
  4. Heilerde: Heilerde wirkt entfettend und entfernt Bakterien von der Haut, sobald sie trocknet. Am besten eignet sie sich als Gesichtsmaske. Wir können dir die Luvos Heilerde Maske gegen Pickel empfehlen (hier bei Amazon).
  5. Honig: Honig wirkt antibakteriell und entzündungshemmend und eignet sich daher sehr gut gegen Pickel. Am besten eignet sich für die Gesichts- und Körperpflege Manuka-Honig (hier bei Amazon). Du kannst ihn auf verschiedene Arten einsetzen: In einer Gesichtsmaske, in einem Peeling oder als Cleopatra Bad zusammen mit Milch.

Fazit

Hast du Pickel, Unreinheiten oder sogar Akne, kannst du diese sehr gut mit der natürlichen Pflege der Aloe Vera Pflanze behandeln. Das Gel der Aloe Vera wirkt entzündungshemmend, wundheilend und reizlindernd. So werden Rötungen und Pickel nach und nach gelindert.

Du solltest unbedingt reines Aloe Vera Gel kaufen (hier checken) oder dein eigenes Aloe Vera Gel herstellen. Wie du das machst, haben wir dir weiter oben erklärt.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.