Vegane Gesichtspflege: Das sind die besten Cremes

Vegane Gesichtspflege im Test Die drei besten Produkte im Vergleich

Wer vegan lebt, nutzt auch Kosmetik ohne tierische Inhaltsstoffe. Nach Möglichkeit sollten diese auch fair produziert sein und zum Großteil natürliche Ingredienzien enthalten. Der Markt ist mittlerweile jedoch sehr groß und nicht alles, was draufsteht, ist auch drin.

Ich zeige dir hier drei tolle vegane Gesichtscremes für unterschiedlichste Hauttypen, erkläre dir, was sie können und warum sie genau das Richtige für uns sind!

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Jaike Zobel
Jaike Zobel
Hi, ich bin Jaike. Fachkosmetikerin und Journalistin. „Effortless natural beauty“ ist mein Motto.

Ich liebe es, die natürliche Schönheit zu unterstreichen und dabei an die Umwelt zu denken. Go green with me!

Das Wichtigste in Kürze

  • Vegane Kosmetik kommt ganz ohne tierische Inhaltsstoffe aus
  • Zertifizierte vegane Kosmetik erkennst du an ihren Siegeln
  • Auch die vegane Range bietet Produkte für alle Hauttypen
  • Vegane Kosmetik ist ein Statement, das wir gerne setzen

Die besten Produkte

Jaikes_liebling_Schriftzug

BIO:VÉGANE SKINFOOD für normale bis trockene Haut

Vegane Bio Cranberry 24h Pflege
Fruchtig und beerig wird es mit der veganen 24h Pflege von Bio:Vegane Skinfood

Mein absoluter Liebling kommt von Bio:Vegane Skinfood und wird regelmäßig nachgekauft. Die Textur der Creme ist genau richtig für meine normale, manchmal zu Trockenheit neigende Haut. Sie ist nicht zu flüssig und nicht zu cremig.

Der Geruch ist angenehm neutral und die Creme ist in kürzester Zeit eingezogen, ohne dass direkt wieder ein Spannungsgefühl auftritt.

Außerdem handelt es sich hier um 100 Prozent vegane, zertifizierte Naturkosmetik aus Bio-Qualität, die zudem in Deutschland hergestellt wird.
Mit dieser 24h Pflege tust du deinem Gesicht und der Umwelt nur Gutes!

Studio Botanic für normale und sensible Haut

100% natürliche Tages- & Nachtcreme
Go green mit der tollen natürlichen Creme von Studio Botanic und fühle dich wie eine kleine Waldelfe.

Eine feuchtigkeitsspendende und regenerierende Tages- und Nachtcreme bekommt man bei Studio Botanic. Angereichert mit 100 Prozent Premium Inhaltsstoffen, wie zum Beispiel Hanföl und Olivenöl, versorgt sie die Haut intensiv und verhilft auch sensibler Haut wieder zu neuer Balance.

Studio Botanic entwickelt ohne Tierversuche in Deutschland und stellt die zertifizierten Naturkosmetik-Produkte auch anschließend in Deutschland her. Einfach die perfekte Creme für deine innere Waldelfe!

Australian Bodycare für unreine und fettige Haut

Vegane Creme gegen Unreinheiten
Kill them with teatree oil! Sage deinen Unreinheiten mit Hilfe der Natur den Kampf an.

Du hast mit Unreinheiten zu kämpfen und hast das Gefühl, da hilft es nur noch schwere Geschütze aufzufahren? Falsch gedacht. Die Natur greift dir mit natürlichem Teebaumöl unter die Arme.

Die Gesichtscreme von Australian Bodycare enthält genau die richtige Menge, um deine Haut in nur zwei Wochen sichtbar zu klären und dir ein neues, leichtes Hautgefühl zu schenken.

Wenn ich dein Interesse am Teebaumöl jetzt geweckt habe, schau dir doch auch unseren Teebaumöl-Artikel an.

Der direkte Produktvergleich

Inhaltsstoffe & Pflege

  1. BIO:VÉGANE SKINFOOD enthält unter anderem Sonnenblumenöl, Aprikosenkernöl, Jojobaöl und Cranberry Extrakt und wird mit Benzylalkohol konserviert, um die Creme haltbarer zu machen.

    Die Pflege ist super angenehm und kann morgens und abends aufgetragen werden. Sie spendet viel Feuchtigkeit und pflegt sogar noch, wenn du nach einem „No Make -up“-Tag auf dem Sofa abends mal nicht nachcremst!

  2. Studio Botanic arbeitet bei diesem Produkt mit Hanföl, veganem Wachs, Olivenöl und Sheabutter. Außerdem wird veganes Glycerin verwendet. Diese Zutaten versprechen unter anderem eine vitalisierte und regenerierte Haut.

  3. Australian Bodycare setzt auf Inhaltsstoffe, die klären und pflegen. Sheabutter, Macadamiaöl, Teebaumöl und Sesamöl. Aufgrund des enthaltenen denaturierten Alkohols, solltest du diese Creme wirklich nur verwenden, wenn du fettige und unreine Haut hast!

    Bei eben diesem beschriebenen Hauttyp kann die Creme aber kleine Wunder bewirken. In zwei Wochen soll das Hautbild sichtbar verbessert, geklärt und mattiert sein.

Siegel & Preise

  1. BIO:VÉGANE SKINFOOD darf sich mit der Veganblume, dem NATRUE Label und dem crueltyfree Siegel schmücken und wird direkt hier in Deutschland produziert. Der günstige Preis von rund 13 Euro klingt da schon fast wie ein Traum.
  2. Studio Botanic stellt ebenfalls in Deutschland her und trägt alle Siegel, die auch BIO:VÉGANE SKINFOOD trägt. Hinzu kommt noch das FSC Label. Der höhere Preis von 28 Euro beruht auf der hohen Qualität der Inhaltsstoffe, sowie auf der davon verwendeten Menge. Ein wahres Qualitätsprodukt.
  3. Australian Bodycare trägt leider keine deutschen Siegel, da das Produkt nicht hier in Deutschland hergestellt wird. Dennoch ist es nachgewiesen 100% vegan und von pharmazeutischer Qualität. Für rund 15 Euro kannst du deiner Problemhaut mit dieser Creme sehr viel Gutes tun.

Was du noch wissen solltest

Was macht vegane Kosmetik besonders?

Das Besondere an veganer Kosmetik ist, dass jeder Einkauf einem Stimmzettel gleicht. Du gibst deine Stimme den Tieren und der Umwelt. Und das ist wundervoll! Ganz nebenbei achten Unternehmen und die Weltwirtschaft natürlich ganz genau darauf, was gekauft wird und gefragt ist. Somit kannst du unterstützen, dass die Tiere weder ausgenutzt werden, noch leiden müssen.

Schau dir auch unseren Artikel über vegane Parfums >

Wie lange ist vegane Naturkosmetik haltbar?

Kosmetikprodukte haben immer ein kleines Haltbarkeitssymbol auf der Verpackung. Zum Beispiel ein aufgedrehtes Döschen, in dem „12M“ steht. Dieses Symbol verrät dir, dass das Produkt nach dem Öffnen zwölf Monate haltbar ist.

Bei veganer Naturkosmetik ist eine solche lange Haltbarkeit aufgrund der Inhaltsstoffe nicht immer gewährleistet. Daher findest du hier meistens die Angabe „6M“.  Lush zum Beispiel druckt immer ganz genaue Daten auf die Produkte und geht damit auf Nummer sicher.

Woran erkenne ich vegane und crueltyfree Kosmetik?

Vegane Kosmetik und Kosmetik, die auf Tierversuche verzichtet, druckt die passenden Logos oder Siegel auf ihre Verpackungen. Im Netz lassen sich alle zertifizierten Siegel finden.

Sehr bekannt sind das „Beauty without Bunnies“ – Logo und die Veganblume, die seit 1990 vegane Lebensmittel und Kosmetikprodukte auszeichnet.

Außerdem kannst du im Internet Listen finden, die genau aufführen, welche Hersteller ihre Produkte bis zum heutigen Tage an Tieren testen. Die Lage von Benefit ist in diesem Fall sehr strittig, da das Unternehmen auf der eigenen Homepage angibt, keine Tierversuche durchführen zu lassen.

Fazit

Madeleine Alizadeh schreibt in ihrem Buch „Starkes weiches Herz“ , dass es gar nicht darum geht, dass wir perfekte Aktivist*innen sind, niemals mit dem Flugzeug fliegen oder uns ausschließlich pflanzlich ernähren. Viel mehr gehe es um die Fragen „Was kann ich tun, was ist im Rahmen meiner Möglichkeiten?“

Und auch ich frage mich das Tag für Tag. Mit welchen kleinen Handlungen und Umstellungen kann ich die Welt zu einem besseren Ort machen und ihr helfen, sich zu erholen?

In meinen Augen ist die vegane, tierversuchsfreie und nachhaltige Kosmetik genau der richtige Weg. Keine chemische Pflege kann mehr, als die Natur. Sie gibt mir und meiner Haut ein richtig gutes Gefühl!

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.