Couperose Creme: Das hilft wirklich gegen Couperose

Frau mit Gesichtscreme
Credit: iStock/MStudioImages

Gerötete Haut, Trockenheit und kleine Äderchen, die durch die Haut scheinen – So ungefähr sieht das Gesicht bei Couperose aus. Doch wie lässt sich das Ganze behandeln?

Wir zeigen dir die besten Cremes gegen Couperose, tolle Produkte, mit denen du die Rötungen abdecken kannst und verraten dir die Dos und Don’ts bei Couperose.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Kyra Piontek
Kyra Piontek

Hi, ich bin Kyra und zeige dir gerne meinen kleinen Beauty-Kosmos. Mit meinen Sommersprossen bin ich der Sunshine des Beauty Report Teams und weiß deshalb genau, wie man einen glowy Beachgirl-Look zaubert.

In meiner Strandtasche immer dabei: UV-Schutz und Bronzing Powder.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Couperose zeichnet sich durch Rötungen, Trockenheit und sichtbare Äderchen im Gesicht aus.
  • Es kann immer wieder zunehmende Couperose Schübe geben oder aber sie ist dauerhaft.
  • Mit den richtigen Pflegeprodukten und dem richtigen Lebensstil kannst du deine Couperose minimieren.

Die beste Creme bei Couperose

Couperose pflegen

Um deine Couperose zu pflegen, solltest du stets auf milde Produkte mit schonenden Inhaltsstoffen setzen. Produkte mit Alkohol, ätherischen Ölen und Fett solltest du unbedingt vermeiden. Am besten eignen sich Naturkosmetik Cremes für empfindliche Haut. Hier sind unsere Favoriten:

Couperose abdecken

Beim Abdecken von Rötungen und Äderchen bei einer Couperose solltest du ebenfalls auf die Inhaltsstoffe der jeweiligen Produkte achten. Denn auch Make-up kann den Couperoseschub verschlimmern. Am besten verwendest du eine natürliche CC Cream für empfindliche Haut. Diese gleicht Rötungen und Unebenheiten im Teint aus. Unsere Lieblinge findest du hier:

Was ist Couperose genau?

Hast du erweiterte, rote und blaue Blutgefäße im Gesicht, nennt man das Couperose. Couperose ist genetisch bedingt, die Ursache ist meist eine Bindegewebsschwäche. Das Ganze geht meist einher mit Rötungen, Trockenheit und einer allgemein sehr sensiblen Haut. Oft bilden sich einzelne sichtbare Äderchen oder diffuse Rötungen im Gesicht. Besonders betroffen sind in der Regel die Nase, die Wangen und das Dekolleté.

Zu Beginn treten die Äderchen und Rötungen nur vorübergehend auf, später können sie dauerhaft vorhanden sein. Von dieser Art der Bindegewebsschwäche sind häufig vor allem Frauen ab dem 30. Lebensjahr betroffen. Das Risiko ist bei hellen, empfindlichen Hauttypen am größten.

Es handelt sich bei einer Couperose zwar nicht um eine Hautkrankheit, dennoch kann das Ganze für die Betroffenen als unangenehm und störend empfunden werden. Mit der richtigen Hautpflege und einem achtsamen Lebensstil kannst du deine Couperose aber gut in den Griff bekommen. Weiter unten findest du die Dos und Don’ts auf die du achten solltest.

Daran kannst du Couperose erkennen:

  • Kurzzeitig auftretende Rötungen v.a. an Nase, Wangen und Dekolleté
  • Brennen oder Juckreiz
  • Hauttrockenheit und -empfindlichkeit
  • Durchscheinende Äderchen
  • Hautirritationen, die später auch dauerhaft bleiben
  • Generelle Neigung zu Besenreisern und Krampfadern

Was ist der Unterschied zwischen Couperose und Rosazea?

Anders als Couperose ist Rosazea eine chronisch-entzündliche Hautkrankheit, die dauerhaft auftritt. Erste Symptome von Rosazea sind eine überempfindliche Haut, vorübergehende Hautröte, Stechen und Brennen. Später ist die Hautröte dauerhaft und bei schwerwiegenden Fällen von Rosazea kann sich die Haut verdicken und überschüssiges Gewebe bilden.

Couperose hingegen ist keine Hautkrankheit und ist laut Medizinern nicht bedenklich. Jedoch kann die Couperose für Betroffene aus ästhetischen Gründen belastend sein.

Welche Ursachen gibt es für Couperose?

Die Hauptursache einer Couperose ist, wie bereits oben erwähnt, eine erbliche Veranlagung. Ein schwaches Bindegewebe und eine dünne Haut führen schneller zu sichtbaren Rötungen und Äderchen. Auch Gefäßstörungen können eine Ursache der Couperose sein.

Weiterhin gibt es einige Auslöser für Couperose. Dazu zählen unter anderem äußere Umweltfaktoren wie Hitze, Kälte, Sonne, Luftverschmutzung und Pollen. Aber auch Faktoren wie Stress, Druck auf der Haut, Duftstoffe, Alkohol, Anstrengung, Chemikalien auf der Kleidung oder bestimmte Medikamente können Couperose auslösen.

Kann sich Couperose zurückbilden?

Couperose taucht anfangs nur kurzzeitig auf und bildet sich dann wieder zurück. Es kann von bestimmten Triggern wie Sport, Ernährung, Stress oder das Wetter ausgelöst werden und anschließend wieder abklingen. Im späteren Stadium kann es aber dauerhaft sein.

Auch mit der richtigen Gesichtspflege ist es meist nicht möglich, die sichtbaren Äderchen komplett loszuwerden. Wichtig ist aber, eine passende Pflege zu verwenden, um die Couperose nicht zu verschlimmern. Weiter oben haben wir dir die besten Cremes bei Couperose vorgestellt.

Was hilft gegen Couperose?

  • Trigger: Wichtig ist vor allem, dass du die Auslöser der Couperose-Schübe erkennst und vermeidest. Es kann jedoch einige Zeit in Anspruch nehmen, herauszufinden, welche Faktoren die Couperose auslösen.
  • Skincare: Die richtige Hautpflege ist das A und O bei einer empfindlichen Haut mit Couperose. Du solltest dein Gesicht täglich mit einer milden Waschlotion (hier bei Douglas) reinigen und eine für Couperose geeignete Gesichtscreme (siehe oben) verwenden. Außerdem solltest du beim Waschen nur lauwarmes Wasser verwenden und die Haut anschließend lediglich trocken tupfen.
  • Sonnenschutz: Deine feine, sensible Haut ist besonders anfällig für UV-Schäden. Deshalb solltest du jeden Tag, auch im Winter, eine Sonnencreme verwenden. Unsere Favoriten findest du in diesem Artikel.
  • Gesichtsspray: Hast du einen akuten Flush, kann ein erfrischendes Gesichtsspray helfen. Am besten eignet sich ein reines Rosenwasser (hier bei Amazon) oder ein Thermalwasser-Spray (hier bei Amazon).
  • Gesichtsmaske: Etwa einmal die Woche kannst du eine beruhigende Gesichtsmaske anwenden. Stelle doch dafür einfach deine eigene aus Quark und Gurke her und lass sie mindestens 20 Minuten einwirken.
  • Sport: Treibe lieber moderaten Sport wie wandern oder schwimmen. Dadurch weiten sich die Gefäßäderchen nicht so stark wie bei High Intensity Sportarten.
  • Kühlen: Bewahre deine Gesichtsmasken und Cremes am besten im Kühlschrank auf, damit sie beim Auftragen die Haut kühlen und die Couperose lindern. Außerdem helfen können kalte Kompressen bei akuten Schüben.

Auf was sollte bei Couperose verzichtet werden?

  • Sonnenbaden: Exzessives Sonnenbaden und Solarium sind bei Couperose tabu. Das würde deine Haut zusätzlich reizen. Wenn du in der Sonne bist, solltest du immer einen wirksamen LSF 50+ tragen.
  • Starke Temperaturschwankungen: Starke Temperaturschwankungen wie z. B. in der Sauna solltest du ebenfalls meiden.
  • Peeling: Vermeide Peelings auf den betroffenen Stellen. Diese würden die Durchblutung ankurbeln und die Couperose verstärken.
  • Schlechte Inhaltsstoffe: Inhaltsstoffe wie starke Tenside, Alkohol oder Silikonöle solltest du vermeiden. Diese können die Haut zusätzlich austrocknen und reizen. Am besten verwendest du ausschließlich milde Naturkosmetikprodukte.
  • Ungeeigneter Lebensstil: Zu exzessiver Sport, Kaffee, Alkohol und scharfes Essen sind eher nicht gut bei Couperose. Diese regen die Durchblutung stark an und können den Hautzustand verschlimmern.

Fazit

Hast du Couperose, brauchst du dir keine Sorgen machen. Schlimm ist das im Grunde nicht. Dennoch empfinden es viele Betroffene als störend. Doch mit der richtigen Creme gegen Couperose, guten Produkten zum Abdecken und dem richtigen Lebensstil kannst du die Schübe so gering wie möglich halten.

Weiter oben findest du unsere liebsten Produkte. Außerdem haben wir dir die Ursachen und die Dos und Don’ts bei Couperose erklärt.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

... das könnte auch   interessant sein

back_to_top

Join our beauty club!

Jede Woche bekommst du unsere neusten Beiträge ins Postfach gesendet, um dein Beauty Game zu verbessern.

Only Facts! Kein Marketing BlaBla, versprochen ✌️

💥 Bereits über 5.000 Abonnenten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.